• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...



  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Pfeift sein zweites Regionalligaspiel: Tobias Baumann vom TSV Seebach mit seinen Assistenten Matthias Braun (SR-Gruppe Deggendorf/r.) und Jochen Gschwendtner (SR-Gruppe Eggenfelden). − F.: red

Pfeift sein zweites Regionalligaspiel: Tobias Baumann vom TSV Seebach mit seinen Assistenten Matthias Braun (SR-Gruppe Deggendorf/r.) und Jochen Gschwendtner (SR-Gruppe Eggenfelden). − F.: red

Pfeift sein zweites Regionalligaspiel: Tobias Baumann vom TSV Seebach mit seinen Assistenten Matthias Braun (SR-Gruppe Deggendorf/r.) und Jochen Gschwendtner (SR-Gruppe Eggenfelden). − F.: red


Als der Bezirks-Schiedsrichterausschuss von Niederbayern unter Vorsitz von Franz Bachinger (Passau) vor drei Jahren Tobias Baumann vom TSV Seebach für die damals dreigleisige Landesliga nominierte, revanchierte sich der ehrgeizige Student mit einer tadellosen Saisonleistung und dem zweiten Platz unter insgesamt 60 Referees in ganz Bayern. Die Folge: Der gelernte Bankkaufmann stieg in die Bayernliga auf und schaffte auch den Sprung auf die DFB-Liste. Tobias Baumann überzeugte mit seinen Assistenten Jochen Gschwendtner und Quirin Demlehner (beide SR-Gruppe Eggenfelden), Matthias Braun (SR-Gruppe Deggendorf) und Alexander Schuster (SR-Gruppe Wolfstein) die Beobachter in der vergangenen Bayernligasaison erneut und schaffte den Sprung in die vierte Liga – in die Regionalliga. Und weil Tobias Baumann auch noch als Spielleiter in der A- und B-Junioren-Bundesliga bundesweit im Einsatz war (und bleibt), waren die Wochenenden in der Saison 2013/14 mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden.

Was für eine "Bilderbuchkarriere": Mit 18 Jahren leitete der ehemalige B-Juniorenspieler des TSV Seebach bereits Spiele in der Kreisliga. Die Liebe zur Schiedsrichtertätigkeit wurde bereits zu Grundschulzeiten auf dem Pausenhof in Seebach gelegt, als der kleine Baumann mit einem selbstgenähten Schiedsrichtertrikot von seiner Mutter die Rolle des Spielleiters übernahm. Unter dem damaligen Obmann der Gruppe Deggendorf, Ulrich Peschl, belegte der Jugendliche aus Seebach einen Neulingslehrgang. "Bis heute habe ich diesen Entschluss nicht bereut und bin immer noch mit großer Freude dabei", sagt Tobias Baumann. In den zurückliegenden acht Jahren ist der Student der Wirtschaftspädagogik sechs Mal aufgestiegen und hat mehr als 800 Spiele geleitet. "Ich wurde seitens der Gruppe Deggendorf und des Bezirks-Schiedsrichterausschusses Niederbayern optimal gefördert, hatte jede Menge Glück und stellte mich wahrscheinlich nicht allzu unbeholfen bei meinen Spielleitrungen an. Einen großen Anteil an meinem Erfolg hat sicherlich auch mein Mentor und Schiedsrichterkollege Harry Nirschl, der mich seit den ersten Einsätzen im Herrenbereich begleitet und meine Leistungen beurteilt." Nicht "ganz unschuldig" an seinem bisherigen Werdegang seien auch die Assistenten, sagt der stellvertretende Gruppenobmann der Deggendorfer Schiedsrichter.

Tobias Baumann spricht vom "Kennenlernen neuer Spielorte und Spielkulturen, die für die eigene Entwicklung sehr förderlich sind", wenn von der Junioren-Bundesliga die Rede ist. Es sei für ihn "schon etwas Besonderes", wenn er für Spiele in Dresden, Leipzig, Cottbus, Dortmund, Gelsenkirchen oder gar in Kiel eingeteilt wird. Die Leitung von Relegations- bzw. Benefizspielen vor großen Zuschauerkulissen seien immer "etwas Schönes für den Schiedsrichter". Aber auch das "ganze Drumherum" könne zum Highlight werden. So zum Beispiel ein gemeinsames Spagetti-Essen mit Nationalspieler Julian Draxler nach einem Juniorenspiel in Gelsenkirchen.

Schiedsrichter müssen ein "dickes Fell" haben. Tobias Baumann nimmt’s locker: "Jedem Schiedsrichter ist bewusst, dass er es nicht allen Beteiligten auf und neben dem Spielfeld Recht machen kann. Man gibt immer sein Bestes." Natürlich könne es vorkommen, dass auch ein Schiedsrichter mit "dem falschen Fuß aufgestanden ist". Dann sei Kritik berechtigt und nachvollziehbar – "solange sie in einem gewissen Rahmen bleibt."

"Je höher die Liga, desto dünner die Luft"Steigt wieder ein Schiedsrichter aus der Gruppe Deggendorf in die Fußstapfen von Josef Hofmeister (Spvgg Plattling), Helmut Falter (FC Edenstetten) und Friedrich Bielmeier (Spvgg Deggendorf), die in den siebziger und neunziger Jahren in der 1. Bundesliga als Assistenten an der Linie im Einsatz waren? "Je höher die Liga, desto dünner wird die Luft", beurteilt BSO Franz Bachinger die Aufstiegschancen. "Ich mache mir diesbezüglich gar keinen Kopf. Ich versuche, meine Spiele so gut wie möglich zu leiten und in meiner neuen Spielklasse Fuß zu fassen. Alles andere ergibt sich von selbst oder eben nicht", gibt sich Baumann da ganz entspannt.

Seine Feuertaufe in der Regionalliga Bayern hat Tobias Baumann bereits hinter sich. "Es ist sehr gut gelaufen", fasst der 25-Jährige seine Spielleitung zwischen den Würzburger Kickers und dem FC Memmingen (4:0) zusammen. Am Samstag leitet der junge Deggendorfer nun die Partie SV Seligenporten (ein Dorfverein in der Oberpfalz) gegen den FCE Bamberg.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Derzeit ist Philipp Zacher noch als Co-Trainer beim SV Schalding aktiv. − Foto: Lakota

Der Spvgg Mariaposching ist ein echter Coup gelungen: Der West-Bezirksligist hat für die neue Saison...



Sie sind blind, sie sind taub, sie sind stumm. Sie wissen nicht, ob sie Männlein oder Weiblein sind...



Glücklich in Schweinfurt: Marius Willsch. − Foto: Lakota

Marius Willsch bleibt weiter beim 1.FC Schweinfurt. Der Passauer verlängerte am Montag seinen...



Patrick Wimmer (l.) brachte Neukirchen v.W. beim Gastspiel in Grubweg in Front. − Foto: Lakota

Seit Sonntag freut sich die SG Neukirchen/Inn/Engertsham über einen Vier-Punkte-Vorsprung –...



Manuel Wimmer wechselt im Sommer in die sportliche Leitung.

Der FC Dingolfing treibt seine Personalplanungen voran und kann auch in der kommenden Saison auf...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Der Dauerregen am Wochenende hat deutliche Auswirkungen auf das regionale Fußball-Programm...



Wie es am Tivoli weitergeht, ist noch offen. − Foto: dpa

Fußball-Traditionsclub Alemannia Aachen hat einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Passauer Saiten - Mittagskonzert II

28.03.2017 /// 12:15 Uhr /// St.-Anna-Kapelle /// Passau

Jürgen Schwenkglenks (Gitarre) und Matthias Elender (Gitarre).
BERGinale

28.03.2017 /// 18:15 Uhr /// Kur- und Kongresshaus /// Berchtesgaden

Lucia Strohmeier: Mit vier Pfoten und zwei Beinen auf ins Gebirge. - Multivisio-Bergsport-Festival...
Plattlinger Feierabendmusik

28.03.2017 /// 19:00 Uhr /// Bürgerspital /// Plattling

Felix Weinmann und Ludwig Beck freuen sich zusammen mit den Schülern Ihnen das 59 Minuten Konzert...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Lesung mit Andreas Englisch

29.03.2017 /// 19:00 Uhr /// Stadthalle /// Dingolfing

Kabarett mit Günter Grünwald

29.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Stadthalle /// Pfarrkirchen

Mit seinem Programm "Deppenmagnet".
Konzert mit Hans Söllner

29.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Rottalhalle /// Rotthalmünster

Mit seinem Solo-Programm.
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver