• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.11.2012 | 13:58 Uhr

Ganz stark: Erst pfeift Top-Schiri Stark, dann schreibt er ’ne Karte an seinen Mentor

von Reinhold Steiml

Lesenswert (2) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






FIFA-Referee Wolfgang Stark ist auf der internationalen Fußball-Bühne präsent − und bei jedem seiner Auswärtsspiele (hier bei der EURO 2012) schreibt er seinem Mentor Heinrich Schmidhuber in Waldkirchen eine Karte.  − Foto: imago

FIFA-Referee Wolfgang Stark ist auf der internationalen Fußball-Bühne präsent − und bei jedem seiner Auswärtsspiele (hier bei der EURO 2012) schreibt er seinem Mentor Heinrich Schmidhuber in Waldkirchen eine Karte.  − Foto: imago

FIFA-Referee Wolfgang Stark ist auf der internationalen Fußball-Bühne präsent − und bei jedem seiner Auswärtsspiele (hier bei der EURO 2012) schreibt er seinem Mentor Heinrich Schmidhuber in Waldkirchen eine Karte.  − Foto: imago


Wenn das kein Zeichen der Dankbarkeit ist! Es kommt von Deutschlands Weltklasse-Fußballschiedsrichter Wolfgang Stark (42) und es richtet sich an Heinrich Schmidhuber (76). Und es ist eine außergewöhnliche Art, seinem Mentor die Ehre zu erweisen: Der Schiri schickt dem Waldkirchner seit vielen Jahren regelmäßig von allein seinen internationalen Einsätzen Post- und Ansichtskarten. Aus aller Welt.

Zugegeben: Ein Fußball-Fachmann und -Fan wie Heinrich Schmidhuber weiß natürlich in den meisten Fällen, wo Deutschlands Schiri Nummer Eins im Einsatz ist. Die Spiele aus der Champions-League, der Europaliga, der Bundesliga werden ja stets (zumindest in Ausschnitten) im Fernsehen übertragen. Aber auch ansonsten könnte Heinrich Schmidhuber jederzeit sagen, wann Wolfgang Stark wo gepfiffen hat. Der Postbote bringt regelmäßig die Ansichtskarten mit den besten Grüßen ins Haus. Und unterschrieben hat neben Stark auch immer seine ganzes Schiri-Gespann.



Diese Bindung, diese Dankbarkeit liegt darin begründet, dass Schiri Stark genau weiß, wem er seinen Werdegang bis in die höchsten Spitzen des internationalen Fußballgeschäftes mit zu verdanken hat: Heinrich Schmidhuber. Der Mann, der auf dem Höhepunkt seiner Sportfunktionärslaufbahn DFB-Schatzmeister und unter anderem mit für die Ausrichtung der Heim-WM 2006 verantwortlich war, hatte beruflich in der Zeit von 1986 bis 1993 in Landshut als niederbayerischer Sparkassenpräsident gewirkt − und da kreuzten sich die Wege von Schmidhuber und Stark. Schmidhuber hatte den jungen Mann namens Wolfgang Stark als Bankkaufmannslehrling eingestellt. Damals hat Stark das Bankgeschäft gelernt, war aber als junger Sportsmann von der DJK Altdorf auch schon als Schiedsrichter auf Fußballplätzen unterwegs. In niedrigeren Ligen, versteht sich.

Am 29. November zu Gast bei der "Waldkirchner Runde"

Bald wird Wolfgang Stark seinem einstigen Mentor Schmidhuber persönlich die Hand schütteln können. Und der 42-jährige Top-Referee wird auch einer breiten Interessengemeinschaft von seinem Schiri-Alltag erzählen. Denn am Donnerstag, 29. November, ist Stark Gast bei der "Waldkirchner Runde" und er wird ab 19.30 Uhr im Bürgerhaus der Stadt berichten. An diesem "Sportler-Stammtisch" können alle Fans teilnehmen, und unter den Gästen des Treffens wird auch ein von den Spielern des FC Bayern München signierter Fußball verlost.

Einen ausführlichen Bericht über Starks Postkarten aus aller Herren Länder lesen Sie demnächst in der Passauer Neuen Presse.

In einem Meer voller Karten: Heinrich Schmidhuber mit seinen Karten des deutschen Top-Schiedsrichters Wolfgang Stark.  − Foto: Steiml

In einem Meer voller Karten: Heinrich Schmidhuber mit seinen Karten des deutschen Top-Schiedsrichters Wolfgang Stark.  − Foto: Steiml

In einem Meer voller Karten: Heinrich Schmidhuber mit seinen Karten des deutschen Top-Schiedsrichters Wolfgang Stark.  − Foto: Steiml













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am







Anzeige





Verlässt den TSV Waldkirchen nach der laufenden Saison: Andreas Huber (25). − Foto: Michael Duschl

Dem Passauer A-Klassisten SG Preming ist ein doppelter Transfercoup gelungen: Andreas Huber (25...



Generalprobe für die einen, munteres Testen bei den anderen. Am letzten Wochenende vor Beginn der...



"Denkanstoß" an den DFB: Löwen-Investor Hasan Ismaik fordert den Verband auf, bei allen Vereinen "für eine ordentliche Spielfläche zu sorgen". − Foto: dpa

Vitor Pereira redete Klartext. Der Trainer aus Portugal ist schon nach kurzer Schaffenszeit beim TSV...



Im Hinspiel der Meisterrunde musste der Regensburger Nikola Gajovsky (rechts) dem DSC-Stürmer Kyle Gibbons noch gratulieren. Diesmal lief es andersrum. − Foto: Roland Rappel

Der 6:3-Heimerfolg gegen die Blue Devils Weiden vom Freitag änderte auch nichts mehr daran: Der...



Tore satt gab es beim Testspiel zwischen Vilshofen und Niederalteich − der Passauer Kreisligist gewann am Ende mit 6:3. − Foto: Mike Sigl

Der Frühling naht, die Sonne hat bereits viele Plätze vom Schnee befreit und so ziemlich alle...





24 Stunden, 7 Tage die Woche – der FC Bayern versorgt seine Kundschaft mit dem dem eigenen TV-Sender rund um die Uhr. − Foto: Screenshot: Witte

Jetzt macht der FC Bayern sogar noch sein eigenes Fernsehen: Am Montag, 27. Februar...



Die Dortmunder Südtribüne beim Spiel gegen Leipzig − nun bleibt sie für ein Spiel leer. − Foto: dpa

Borussia Dortmund muss nach den massiven Beleidigungen gegen RB Leipzig seine Südtribüne für eine...



Kämpfen bis zum Ende – das müssen die Black Hawks, erst am letzten Spieltag der Abstiegsrunde fällt eine Entscheidung. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben am Sonntagabend ein ganz wichtiges Spiel regelrecht hergeschenkt und...



Völlige Frustration: Die Hawks-Spieler um Dominik König (r.) und Andreas Popp nach der bitteren Pleite am Sonntag gegen Germering. − Foto: stock4press

Was für ein Spiel, was für ein Drama: Mit 3:1 führen die Passau Black Hawks am Sonntag im Heimspiel...



Künstliches Grün gibt es künftig auch in Röhrnbach. − Foto: Lakota

In den nächsten zwei Jahren wird Josef Lorenz als 1. Vorstand den größten Verein der Marktgemeinde...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

27.02.2017 /// 15:00 Uhr /// Kleines Kurhaus /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
LiveMusik

27.02.2017 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

immer Montags, Eintritt frei
Salzbrettl

27.02.2017 /// 19:00 Uhr /// Aula der Staatlichen Berufsschule /// Freilassing

Kleinkunst-Show mit Kabarett, Akrobatik, Musik
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Gentel Roof Top Band

28.02.2017 /// 20:00 Uhr /// Jazzkeller im Mautnerschloss /// Burghausen

Helge Schneider: Radio Pollepopp

01.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Philharmonie /// München

Musikkabarett mit "Dee Vier - D4"

01.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Bürgerhaus /// Waldkirchen

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver