• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Tops und Flops | 07.01.2013 | 14:20 Uhr

Flop, Teil 7: In die eigene Tasche

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender

Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender

Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender


Besondere Augenblicke, Momente, Ärgernisse − die Fußballsaison gab Anlass zu Begeisterung wie Verärgerung, bot den Aktiven, Mitwirkenden und Zuschauern positive und negative Emotionen und tat vor allem eines: sie sorgte für Diskussionen und denkwürdige Momente.

Der FRG-Cup des Landkreises Freyung-Grafenau ist die erfolgreichste Hallenmeisterschaft in Niederbayern. 3000 Zuschauer lockten Waldkirchen und Co. in der Hallensaison 2011/12 allein an den sechs Herrenspieltagen an, die Einnahmen liegen im fünfstelligen Bereich. Und − der Cup war in diesem Jahr Opfer eines Betrugs.

Die einzig gute Nachricht Mitte April, als der Skandal rund um den 29 Jahre alten Cup-Manager bekannt geworden war, war, dass "kein wirtschaftlicher Schaden entstanden sei", so Hans Bermann, der Vorsitzende der Turnierleitung. Der Cup-Manager, der ehemalige Lehrwart der Schiedsrichter-Gruppe Wolfstein, hatte binnen vier Jahren 17 000 Euro aus der Turnierkasse gestohlen − und war im November 2011 aufgeflogen.

Damals wurden die Cup-Runden für 2012 ausgelost, danach hätten die 44 Vereine Prämien erhalten sollen. "Aus zeitlichen Gründen" hätte er nichts vorbereitet gehabt, so die Aussage des Kassiers gegenüber den Funktionären. Diese wurden zum ersten Mal stutzig, früher war das anders.

Jahrelang konnte der Landesliga-Schiedsrichter schalten und walten, wie er wollte. "Die Kasse wurde nur oberflächlich kontrolliert. Der Cup-Manager verfügte über das Konto der Turnierleitung nach Belieben", hieß es aus Kreisen des Gremiums. Die mehreren tausend Euro wurden kurz darauf von einem Verwandten des Kassiers in zwei Raten beglichen, wodurch der Cup zumindest keinen finanziellen Schaden aus der Affäre zog.

Das offizielle Statement seitens der Turnierleitung lautete: "Der Cup-Manager ist seit 1. Februar nicht mehr im Amt. Er hatte massive Probleme mit der Kassenführung, sein Vorgänger Sepp Seidl springt wieder ein." Wenig später ging eine anonyme, fünfzeilige Anzeige bei der Polizei in Freyung ein, "kurz und prägnant formuliert".

Organisiert wird der FRG-Cup nicht wie üblich vom Bayerischen Fußball-Verband, sondern von einer Turnierleitung, die die 44 Vereine des Landkreises wählen. Nach Ausrichtung des Turniers kommt es jeweils zu einer Ausschüttung von Prämien an die Vereine, diese wird es auch weiterhin geben.

Dennoch, es bleibt ein Schandfleck der Cup-Geschichte. Ob und wozu der ehemalige Kassier verurteilt wurde, haben wir nicht nachgefragt. Wollen wir auch nicht, denn für einen Platz in unserer Flop-Liste reichen die kriminellen Machenschaften des Kassiers allemal.

 − Sebastian Lippert












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Der Sturm aus Hauzenberg setzte sich beim Test in Salzweg mit 6:2 durch. − Foto: Kaiser

Nachdem während der Woche mit den Partien Passau gegen Pfarrkirchen und Schalding gegen Osterhofen...



Fabian Schnabel wird künftig für Schalding spielen. − Foto: BW Linz/red

Es ist der achte und letzte Neuzugang – und dieser bringt den SV Schalding nochmals richtig...



Glänzende Abwehr: Beim Dallas Cup in Amerika kam Marius Herzig erstmals zum Einsatz und machte seine Sache "sehr, sehr ordentlich", wie Trianer Alexander Schur berichtet. − Foto: Dallas Cup/Eintracht Frankfurt

Plötzlich stand er im Mittelpunkt und Marius Herzig (17) wusste die Gelegenheit zu nutzen...



"Er will es wissen", lobt Abteilungsleiter Alois Wittenzellner Neuzugang Sebastian Kilger, der vom SV Schöfweg kommt. Zudem schließt sich der 30-jährige Tscheche Miroslav Kral (kleines Bild) den Lerchenfeldkickern an. − Fotos: Michael Duschl/Zbrojovka Brünn

Sie wollen die beiden miserablen jüngsten Spielzeiten hinter sich lassen und positiv in die Zukunft...



Markus Rainer (rechts) ist nicht länger Spielertrainer beim TSV Bogen, die Zukunft von Benjamin Penzkofer (links) ist unklar. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Papa sitzt im Bundestag und übergibt die Metzgerei, die Freundin wird bald zur Frau und aus der...





Der eine kommt, der andere ist schon weg: Onur Alagöz (links) zieht erneut das Trikot des SV Schalding-Heining über. Patrick Rott (verdeckt) wechselte zum Landesligisten FC Sturm Hauzenberg. − Foto: Andreas Lakota

Aus Aachen erneut an die Donau: Regionalligist SV Schalding-Heining hat Onur Alagöz zum zweiten Mal...



2. Vorsitzender Horst Lux (l.) und Sportlicher Leiter Roland Lindinger nehmen die neue Nummer 10, Sebastian Angerer, in die Mitte. − Foto: Gunther Rankl

Neuzugang Nummer 5 für den FC-DJK Tiefenbach: Sebastian Angerer (29) wechselt vom FC Vilshofen zum...



Weil der Reuthinger Weg nur 2500 Zuschauer fasst, überlegt Schalding, das Spiel gegen 1860 München ins Passauer Dreiflüssestadion zu verlegen. Der 1. FC Passau zeigt sich aufgeschlossen. − Foto: Andreas Lakota

Ex-Bundesligist TSV 1860 München in der vierten Liga – da kommt womöglich ein bisher nicht...



Würde in Hauzenberg mit offenen Armen empfangen werden: Weltfußballer Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Mit einem offenen Brief wendet sich der FC Sturm Hauzenberg, der sich gerade mitten in der...



Krisenclub 1860 München will seine zweite Mannschaft nicht in der Bayernliga spielen lassen – doch in der Landesliga ist offenbar auch kein Platz für die neuen "kleinen Löwen". − Foto: dpa

Die letzten Relegationswürfel sind gefallen: Mit dem im "Nachsitzen" geschafften...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Oide Dult

21.06.2017 /// Klostergarten /// Passau

Frisches Bier al Dente, Blasmusik permanente
Johannifest

23.06.2017 /// Festplatz /// Röhrnbach

Die Veranstaltergemeinschaft - Sportverein, Soldaten- und Kriegerverein, Reit- und Fahrverein und...
2. Opeltreffen der Opelfreunde Outsiders

23.06.2017 /// Festzelt und Treffenplatz der Opelfreunde Outsiders /// Viechtach

Treffenplatz (mehrere hundert Autos), Leistungsprüfstand, Festzelt, Liveband Sa.,Pilsstand,...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Auf a Wort"

25.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Seebühne im Klostergarten /// Aldersbach

Die große Austropop-Nacht.
Kabarett mit Michael Altinger

25.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Mit seinem neuen Programm "HELL".
Circus Krone - Tour 2017

26.06.2017 /// 15:30 Uhr /// Messepark Kohlbruck /// Passau

Auf "Evolution"-Tour.
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver