• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Tops und Flops | 07.01.2013 | 14:20 Uhr

Flop, Teil 7: In die eigene Tasche

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender

Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender

Viel Geld im Spiel: Beim FRG-Cup werden jährlich Einnahmen im fünfstelligen Bereich erreicht. Der ehemalige Kassier hatte sich aus der Kasse bedient und über vier Jahre 17 000 Euro entwendet.  − Foto: Escher/ Montage: Birchenender


Besondere Augenblicke, Momente, Ärgernisse − die Fußballsaison gab Anlass zu Begeisterung wie Verärgerung, bot den Aktiven, Mitwirkenden und Zuschauern positive und negative Emotionen und tat vor allem eines: sie sorgte für Diskussionen und denkwürdige Momente.

Der FRG-Cup des Landkreises Freyung-Grafenau ist die erfolgreichste Hallenmeisterschaft in Niederbayern. 3000 Zuschauer lockten Waldkirchen und Co. in der Hallensaison 2011/12 allein an den sechs Herrenspieltagen an, die Einnahmen liegen im fünfstelligen Bereich. Und − der Cup war in diesem Jahr Opfer eines Betrugs.

Die einzig gute Nachricht Mitte April, als der Skandal rund um den 29 Jahre alten Cup-Manager bekannt geworden war, war, dass "kein wirtschaftlicher Schaden entstanden sei", so Hans Bermann, der Vorsitzende der Turnierleitung. Der Cup-Manager, der ehemalige Lehrwart der Schiedsrichter-Gruppe Wolfstein, hatte binnen vier Jahren 17 000 Euro aus der Turnierkasse gestohlen − und war im November 2011 aufgeflogen.

Damals wurden die Cup-Runden für 2012 ausgelost, danach hätten die 44 Vereine Prämien erhalten sollen. "Aus zeitlichen Gründen" hätte er nichts vorbereitet gehabt, so die Aussage des Kassiers gegenüber den Funktionären. Diese wurden zum ersten Mal stutzig, früher war das anders.

Jahrelang konnte der Landesliga-Schiedsrichter schalten und walten, wie er wollte. "Die Kasse wurde nur oberflächlich kontrolliert. Der Cup-Manager verfügte über das Konto der Turnierleitung nach Belieben", hieß es aus Kreisen des Gremiums. Die mehreren tausend Euro wurden kurz darauf von einem Verwandten des Kassiers in zwei Raten beglichen, wodurch der Cup zumindest keinen finanziellen Schaden aus der Affäre zog.

Das offizielle Statement seitens der Turnierleitung lautete: "Der Cup-Manager ist seit 1. Februar nicht mehr im Amt. Er hatte massive Probleme mit der Kassenführung, sein Vorgänger Sepp Seidl springt wieder ein." Wenig später ging eine anonyme, fünfzeilige Anzeige bei der Polizei in Freyung ein, "kurz und prägnant formuliert".

Organisiert wird der FRG-Cup nicht wie üblich vom Bayerischen Fußball-Verband, sondern von einer Turnierleitung, die die 44 Vereine des Landkreises wählen. Nach Ausrichtung des Turniers kommt es jeweils zu einer Ausschüttung von Prämien an die Vereine, diese wird es auch weiterhin geben.

Dennoch, es bleibt ein Schandfleck der Cup-Geschichte. Ob und wozu der ehemalige Kassier verurteilt wurde, haben wir nicht nachgefragt. Wollen wir auch nicht, denn für einen Platz in unserer Flop-Liste reichen die kriminellen Machenschaften des Kassiers allemal.

 − Sebastian Lippert












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Mehrfach auszeichnen konnte sich Hauzenbergs 19-jähriger Keeper Christoph Obermüller, der hier gegen Fabian Schnabel pariert. In der Mitte Severin Hirz, rechts hinten Eralb Sinani. − Fotos: Sven Kaiser

Ratlos standen sie auf dem Rasen, die Regionalliga-Fußballer des SV Schalding...



Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Klare Geste: Trainer Claus Schromm empfängt Stephan Hain nach Spielende mit Handschlag. Mit drei Toren und zwei Vorlagen trägt der Stürmer aus Zwiesel zur jüngsten Aufwärtsentwicklung der Spvgg Unterhaching in der 3. Liga maßgeblich bei. − Foto: Tobias Hase/dpa

So eine studentische Hilfskraft würden sich aktuell viele Drittligisten wünschen: Fünf Spiele...



Er wird dem 1. FC Passau fehlen: Stürmer Sebastian Loibl, der zu Saisonbeginn in der Bezirksliga Ost für seinen neuen Verein gleich vier Mal einnetzte.

Egal ob Studium oder Job, immer mehr Kicker in der Region nutzen für ihren beruflichen Werdegang die...



Auf sein Comeback warten die DSC-Fans sehnsüchtig: Andrew Schembri kehrt nach seinem behobenen Totalschaden im Knie aufs Eis zurück. − Fotos: Roland Rappel

Für Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC hat am Montag die neue Eiszeit begonnen...





Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Gemeinsam tragen Spieler des 1.FC Passau (rote Trikots) und des SV Schalding Benedikt Buchinger am Dienstag vom Spielfeld im Dreiflüssestadion. − Foto: Andreas Lakota

Das ist eine bittere Nachricht: Benedikt Buchinger (26) wird dem 1.FC Passau in den nächsten Monate...



Liebe Kritiker, bitte ganz leise: Wackers Dreifachtorschütze Sascha Marinkovic (r.) knipste Schalding im Alleingang K.o. − Foto: Butzhammer

Riesen Jubel hier – riesen Frust dort! Der SV Wacker Burghausen hat das Ostbayern-Derby in...



Traf zum 1:0: Miroslav Kral . − Foto: Gierl

Im Freitagsspiel der Bezirksliga Ost hat sich die Spvgg Ruhmannsfelden ihren dritten Saisonsieg...



Nicht zu fassen: Schalding um Chris Seidl kassierte in Illertissen eine heftige Abfuhr. − Foto: Lakota

Was für ein Debakel für den SV Schalding! Beim Regionalliga-Auswärtsspiel in Illertissen kommt der...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

24.08.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Aussichtskanzel Kastensteinerwand /// Bischofswiesen

"Alphornbläser, a Gsangl und a Musi".
Jazz am Bichl

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Am Bichl /// Burghausen

"Groove Unit" - Funk- & Soul-Klassiker. Bei sehr schlechtem Wetter: im Cafè am Bichl. Eintritt frei.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Festival "Gern Geschehen"

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Theatron im Schlosspark (SchlossÖkonomie) /// Eggenfelden

"Die Sauna", "Streaming Satellites" und "Granada". Bummeln, Bands & Brotzeit.
La clemenza di Tito

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Die Glocke /// Bremen

Erc Dombim

25.08.2017 /// 19:30 Uhr /// Saturn-Arena /// Ingolstadt

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver