• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





30.03.2018  |  17:05 Uhr

Drei Spiele in sieben Tagen und sieben Ausfälle − da platzt Buchbachs Trainer Bobenstetter der Kragen

Lesenswert (3) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 51 / 171
  • Pfeil
  • Pfeil




Sauer auf die Spielplanung: TSV-Coach Anton Bobenstetter. − Foto: Buchholz

Sauer auf die Spielplanung: TSV-Coach Anton Bobenstetter. − Foto: Buchholz

Sauer auf die Spielplanung: TSV-Coach Anton Bobenstetter. − Foto: Buchholz


Wenn der TSV Buchbach am Karsamstag um 14 Uhr in der SMR-Arena gegen den FC Pipinsried um den ehemaligen Burghauser Kapitän Christoph Burkhard antritt, muss Trainer Anton Bobenstetter gleich auf sieben Stammkräfte verzichten – fünf davon blieben bei der unglücklichen 1:3-Niederlage drei Tage zuvor beim VfB Eichstätt auf der Strecke. "Das einzig Positive ist, dass die meisten am Dienstag gegen Ingolstadt wieder dabei sind", so der Buchbacher Coach – das ist dann die dritte Partie binnen sieben Tagen für die Regionalliga-Amateure.

Drei verletzte und drei gesperrte Spieler – so die Bilanz der Mittwochpartie, in der sich die Rot-Weißen aufgrund einer bärenstarken ersten Halbzeit zumindest einen Punkt verdient gehabt hätten. Symptomatisch die Szene aus der 8. Minute, als Thomas Leberfinger zum 1:0 einschießen wollte, im Strafraum aber gefoult wurde und sich dabei auch noch verletzte, so dass er frühzeitig vom Feld musste. "Wir haben jetzt in 27 Spielen genau drei Elfmeter bekommen. Bei den intensiven Videoanalysen hat man aber gesehen, dass wir deutlich öfter Elfmeter hätten bekommen müssen, doch das wurde anscheinend leider Gottes übersehen", ärgert sich Bobenstetter: "Wenn wir in Eichstätt in Führung gegangen wären, hätten wir mindestens einen Punkt geholt. Dieses Spiel hat uns richtig weh getan."

Leberfinger hat am Donnerstag aber wieder mit der Mannschaft trainieren können und wird gegen Pipinsried spielen. Anders sieht es bei Maxi Bauer (Oberschenkel) und Stefan Denk (Knöchel) aus. "Beide haben den Härtetest nicht bestanden, da müssen wir dann am Montag schauen, ob es für Dienstag reicht", so Bobenstetter. Sicher nicht dabei sind auch Maxi Hain und Aleks Petrovic, die sich in Eichstätt jeweils die fünfte Gelbe abgeholt haben, und auch Markus Grübl muss aufgrund seiner Ampelkarte heute zuschauen. Hinzu kommen noch die verletzten Christian Brucia und Patrick Walleth, der nach seiner Kehlkopfprellung immer noch nicht richtig schlucken kann und auch Sportverbot hat.

Dass die Buchbacher am Samstag gegen Pipinsried ran müssen und am Dienstag um 19 Uhr erneut in der SMR-Arena gegen den FC IngolstadtII, passt den Rot-Weißen überhaupt nicht in den Kram: "Der Verband hat unsere Heimspiele einfach verlegt. Wir wollten am Ostermontag gegen Pipinsried spielen, schon allein wegen der Zuschauer", so Bobenstetter, den besonders stört: "Unsere Heimspiele wurden verlegt, weil andere Mannschaften in den letzten 14 Tagen abgesagt haben." Das Heimspiel gegen Ingolstadt, das ja ursprünglich für Ende Februar angesetzt war, hatten die Buchbacher frühzeitig verlegt. Bobenstetter: "Wir wissen ja, dass man im Februar bei uns nicht spielen kann. Deswegen wollten wir die Partie auf 1. Mai verlegen. Das durften wir nicht, jetzt spielen aber andere Mannschaften am 1. Mai, wir hingegen nicht. Das sollen die Zuschauer schon wissen, die uns wegen der Termine attackieren, dass wir eben diese Termine nicht gemacht und auch nicht gewollt haben." − mb












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
33
79:23
77
2.
FC Bayern München II
33
77:37
68
3.
1. FC Schweinfurt 05
33
66:46
61
4.
1. FC Nürnberg II
33
67:52
54
5.
FC Ingolstadt II
33
66:49
53
6.
VfR Garching
32
56:57
49
7.
SV Wacker Burghausen
33
48:45
46
8.
VfB Eichstätt
32
49:51
45
9.
SV Schalding-Heining
32
55:67
45
10.
Spvgg Greuther Fürth II
33
40:45
44
11.
FC Augsburg II
33
50:43
43
12.
FV Illertissen
33
45:47
42
13.
TSV 1860 Rosenheim
32
38:46
39
14.
TSV Buchbach
33
43:54
39
15.
FC Pipinsried
31
36:53
39
16.
Spvgg Bayreuth
32
48:71
34
17.
SV Seligenporten
32
37:52
33
18.
FC Memmingen
32
37:53
31
19.
FC Unterföhring
33
30:76
18




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...







Facebook










realisiert von Evolver