• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.01.2018  |  13:35 Uhr

Keine Ruhe 1860: Jetzt schießt Ismaik auch gegen Fauser – Zweitliga-Profi im Anflug

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 94
  • Pfeil
  • Pfeil




Zuletzt lief Michael Görlitz (l.) für Arminia Bielefeld auf. − Foto: dpa

Zuletzt lief Michael Görlitz (l.) für Arminia Bielefeld auf. − Foto: dpa

Zuletzt lief Michael Görlitz (l.) für Arminia Bielefeld auf. − Foto: dpa


Sportliche hat das neue Jahr für den TSV 1860 München nach Plan begonnen. Die Mannschaft von Daniel Bierofka trainiert seit Dienstag wieder, am Samstag findet bereits der erste Test statt − die Löwen empfangen im Grünwalderstadion BSG Chemie Leipzig zu einem Benefizspiels (18 Uhr). Hinter den Kulissen aber brodelt es mal wieder kräftig beim Traditionsverein. Nach der heftigen Kritik Hasan Ismaik an der Ernennung von Michael Scharold zum neuen Geschäftsführer, poltet der Investor jetzt weiter. Sein nächstes Opfer: Scharolds Vorgänger Markus Fauser. Doch es gibt auch positive Nachrichten für die Fans. Denn offenbar ist mit Michael Görlitz der Wunschspieler von Coach Bierofka bereits im Anflug.

In der Süddeutschen Zeitung schießt Ismaik gegen den ausgeschiedenen Markus Fauser, den er im Sommer ebenfalls nicht bei 1860 sehen, nun aber vorübergehend weiter als Geschäftsführer behalten wollte. "Er hat nichts getan", sagte Ismaik über die Arbeit Fausers. "Die KGaA ist eine kleine Firma, viele Verträge waren durch den Abstieg nichtig geworden. Und Fauser wusste oft nicht, wie es weitergeht." Stattdessen habe Anthony Power die Richtung vorgegeben, er habe den Vereinsvertretern "den Weg gezeigt." Und Ismaik geht noch weiter: Weil er gehört habe, dass Fauser viel Geld verdient habe, wolle er dessen Bezüge nachträglich "in der nächsten Sitzung prüfen".

Ismaiks Favorit als Fauser-Nachfolger war Franz Gerber, wie er der "SZ" bestätigte. "Er war unser Kandidat. Aber die Vereinsvertreter wollten nicht einmal ein Bewerbungsgespräch mit ihm führen", wirft er Robert von Bennigsen und Robert Reisinger vor.

Die 1860-Verantwortlichen reagieren auf Ismaiks Vorwürfe gelassen − und geben keine Reaktionen ab. Vielmehr soll der Blick aufs Sportliche Geschehen gelenkt werden – und hier gibt es wohl bald eine erfreuliche Botschaft. Denn laut der "tz" soll die Verpflichtung von Michael Görlitz nun fix sein. Der 30-Jährige stehe laut der Zeitung "kurz vor der Unterschrift bei den Löwen, sein Vertrag soll zunächst bis Sommer 2019 datiert sein".

Görlitz, derzeit vereinslos, gilt als Wunschspieler von Trainer Daniel Bierofka. Der gebürtige Nürnberger hat 140 Zweitliga-Spiele auf dem Buckel (FSV Frankfurt, St. Pauli, Bielefeld), dazu ist er flexibel einsetzbar, kann als rechter und linker Verteidiger, zentral auf der Acht und auf den Außenbahnen spielen. Bei den Löwen dürfte er vorerst für rechts hinten vorgesehen sein – vor allem, wenn Timo Gebhart bis zum Frühjahrsstart am 24. Februar gegen Nürnberg II fit ist. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
22
49:16
48
2.
1. FC Nürnberg II
22
55:38
41
3.
FC Ingolstadt II
21
50:28
39
4.
FC Bayern München II
21
46:27
39
5.
1. FC Schweinfurt 05
22
39:28
38
6.
FV Illertissen
22
34:27
36
7.
SV Schalding-Heining
23
40:47
33
8.
TSV 1860 Rosenheim
22
32:35
31
9.
VfB Eichstätt
23
34:38
30
10.
FC Augsburg II
23
39:31
29
11.
SV Wacker Burghausen
22
32:31
29
12.
VfR Garching
20
34:35
29
13.
TSV Buchbach
21
31:32
29
14.
FC Pipinsried
22
26:41
29
15.
Spvgg Bayreuth
21
31:46
23
16.
Spvgg Greuther Fürth II
21
19:32
22
17.
SV Seligenporten
21
25:34
21
18.
FC Memmingen
23
25:40
20
19.
FC Unterföhring
22
23:58
9




Der Ball ist sein bester Freund: Ronaldinho. − Foto: dpa

Samba-Fußball, Surfergruß und immer eine Show. Damit verbindet die Fußball-Welt den Namen Ronaldinho...



Mit Anlauf in die Zwischenrunde: die Passau Black Hawks treffen am Freitag um 20 Uhr in der Passauer EisArena auf den HC Landsberg. − Fotos: stock4press/Benjamin Czapko

Auf den letzten Drücker haben die Passau Black Hawks am vergangenen Sonntag ihr Minimalziel...



Seit 2015 trainiert Oliver Aigner den SV Perlesreut. Nach der laufenden Spielzeit ist Schluss. − Foto: Sven Kaiser

Oliver Aigner bleibt seiner Linie treu: Nach zwei, spätestens drei Jahren als Trainer eines Vereins...



Bleibt in Chicago: Bastian Schweinsteiger, hier auf einem Facebook-Bild mit seiner Frau Ana. − Foto: Screenshot/Facebook

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...







Facebook










realisiert von Evolver