• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.11.2017  |  13:41 Uhr

Keine Perspektive: Bierofkas banger Blick in die Löwen-Zukunft – Zoff mit Rummenigge

Lesenswert (5) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wie geht es mit dem TSV 1860 weiter?: Diese Frage treibt derzeit Löwen-Trainer Daniel Bierofka um. − Foto: dpa

Wie geht es mit dem TSV 1860 weiter?: Diese Frage treibt derzeit Löwen-Trainer Daniel Bierofka um. − Foto: dpa

Wie geht es mit dem TSV 1860 weiter?: Diese Frage treibt derzeit Löwen-Trainer Daniel Bierofka um. − Foto: dpa


Beim TSV 1860 München läuft in dieser Saison eigentlich alles nach Plan. Tabellenführer in der Regionalliga Bayern, den Aufstieg klar im Visier, trotzdem ist Daniel Bierofka alles andere als zufrieden. Zum einen bemängelt der Trainer den entscheidenden Blick in die Zukunft, zum anderen muss er sich auch noch mit dem FC Bayern München, vor allem mit dessen Boss, Karl-Heinz Rummenigge, auseinandersetzen.

"Auf Knopfdruck geht in der Allianz Arena sogar das Licht an. Das soll nicht in jedem Stadion der Fall sein", äzte der FCB-Vorstandchef in Anspielung auf einen jüngsten Vorfall im Grünwalder Stadion, in dem zuletzt das Punktspiel gegen den TSV Buchbach wegen eines Stromausfalls abgesagt werden musste. "Erstmals hat eine zweite Mannschaft des FC Bayern die erste Mannschaft des Vierzahlenvereins (1860) besiegt. Es sind nur noch acht Punkte, der heiße Atem des FC Bayern kommt immer näher", provozierte Rummenigge weiter.

Und die Reaktion der Löwen kam prompt: "Was der Herr Rummenigge sagt, ist mir so wichtig, als wie wenn in China ein Rad umfliegt", sagte Bierofka, der selbst zwischen 1994 und 2000 in der Bayern-Jugend gespielt hatte und eigentlich kein Problem mit dem Lokalrivalen hat. "Ich weiß nicht, ob man es nötig hat, mit populistischen Aussagen auf jemand zu treten, dem es momentan nicht so gut geht."

Viel wichtiger als die Sticheleien des großen Nachbarn ist Bierofka allerdings die Zukunft der Löwen, Im 158. Jahr des Vereinsbestehen sieht der Coach derzeit große Defizite, vor allem durch die ungeklärte Vereinsstruktur mit dem E. V. auf der einen Seite und Investor Hasan Ismaik, der seine Anteile am Regionalliga-Tabellenführer nicht abgeben will. "Man muss vernünftig sein und versuchen, einen gemeinsamen Weg zu finden. Wie soll es in zwei oder fünf Jahren aussehen? Wir brauchen endlich eine Richtung, an der wir uns alle orientieren können", appelliert er deshalb an die beiden Parteien, von deren Einigung auch die sportliche Zukunft der Mannschaft abhängt.

Auf jeden Fall sind die Möglichkeiten beschränkt, im Winter noch einmal auf dem Transfermarkt tätig zu werden. "Vielleicht können wir einen Spieler holen", so Bierofka. "Aber mehr wird es nicht werden."

Mehr noch fehlt ihm aber der Blick auf die kommenden Jahre. Noch ist ungeklärt, wie die finanzielle Ausstattung im Falle eine Drittliga-Aufstiegs aussieht. Auch für ein mögliches weiteres Regionalliga-Jahr gibt es noch keinen Plan. Diese Ungewissheit macht ihm offensichtlich zu schaffen. "Meine Motivation ist immer hoch. Erstens mache ich das für die Mannschaft. Dann für die Fans und den Verein. Das ist meine Hauptmotivation. Grundsätzlich braucht man aber eine gewisse Perspektive." Und die sieht Bierofka derzeit nicht ... − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
36
87:27
83
2.
FC Bayern München II
36
84:41
74
3.
1. FC Schweinfurt 05
36
79:52
68
4.
VfR Garching
36
67:67
56
5.
1. FC Nürnberg II
36
70:61
55
6.
FC Ingolstadt II
36
68:57
53
7.
VfB Eichstätt
36
55:56
52
8.
FC Augsburg II
36
55:44
50
9.
SV Wacker Burghausen
36
53:49
50
10.
FV Illertissen
36
50:50
49
11.
SV Schalding-Heining
36
59:72
49
12.
TSV Buchbach
36
50:56
46
13.
Spvgg Greuther Fürth II
36
44:51
46
14.
FC Pipinsried
36
43:62
44
15.
TSV 1860 Rosenheim
36
43:55
41
16.
FC Memmingen
36
47:58
39
17.
Spvgg Bayreuth
36
53:79
38
18.
SV Seligenporten
36
39:58
36
19.
FC Unterföhring
36
36:87
20




Sagt dem SV Hutthurm aufgrund fehlender Perspektive ab: Alexander Schraml wird nicht Trainer beim Landesligisten. − Foto: Sven Kaiser

Das tut weh: Der SV Hutthurm muss sich für die nächste Saison nach einem neuen Trainer umsehen...



Benedikt Wagner hört als Trainer des 1.FC Passau auf. − Foto: Lakota

Knaller zum Saisonfinale der Bezirksliga Ost! Der 1.FC Passau und Trainer Benedikt Wagner gehen...



Der TSV Waldkirchen um Trainer Anton Autengruber holte in der Landesliga Mitte den Vizetitel und spielt nun Relegation. − Foto: Duschl

Die Entscheidungen in den Ligen sind gefallen, jetzt beginnt die Relegation...



Rote Jubeltraube: Waldkirchen feiert den Einzug in die Relegation. − Foto: Mike Duschl

Was für ein Herzschlag-Finale in der Fußball-Landesliga Mitte: Der TSV Waldkirchen hatte gegen den...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...





Doppelpack für Mariaposching: Kapitän Max Kreß traf für die Spvgg zweifach zu einem ganz wichtigen Dreier gegen den 1. FC Passau, Fabian Köglmeier ist schier begeistert. − Fotos: Stefan Ritzinger

Was für ein vorletzter Spieltag in der Ballermann-Liga Bezirksliga Ost: In den acht Spielen fielen...



Wallersdorfs Abteilungsleiter Michael Landauer sagt nach dem Abbruch: "Wir werden das Endergebnis nicht anfechten." − Foto: Nadler/Lakota

Das Kreisklassenspiel FC Ottering gegen den FC Wallersdorf wurde am vergangenen Sonntag zehn Minuten...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



"Wir haben den Spielleiter bereits vor der Saison auf diese Problematik hingewiesen – darauf wurde aber nicht reagiert", sagt Markus Reischl, Sportlicher Leiter des FC Sturm. − Foto: Michael Sigl

Irritationen hat wohl eine Spielansetzung für den Schlussdurchgang der Fußball-Bezirksliga Ost...







Facebook










realisiert von Evolver