• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.10.2017  |  12:55 Uhr

Wacker-Knipser Marinkovic: Ziele, Stärken – und was er gewissen Leuten beweisen will

von Michael Buchholz

Lesenswert (28) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 10 / 136
  • Pfeil
  • Pfeil




10 Tore in 14 Spielen: Sascha Marinkovic. − Foto: Gabi Zucker

10 Tore in 14 Spielen: Sascha Marinkovic. − Foto: Gabi Zucker

10 Tore in 14 Spielen: Sascha Marinkovic. − Foto: Gabi Zucker


Es läuft derzeit einfach für Sascha Marinkovic: Nach vier Treffern aus den letzten beiden Spielen gegen Bayern München II und Bayreuth führt der Angreifer des SV Wacker Burghausen zusammen mit dem Schweinfurter Routinier Adam Jabiri die Torschützenliste der Fußball-Regionalliga Bayern an: Zehn Tore stehen für den 24-Jährigen nach 14 Spielen bereits zu Buche, in der vergangenen Saison waren es insgesamt 14 in 33 Spielen für den Ligarivalen TSV 1860 Rosenheim.

"Der Knoten ist einfach geplatzt. Wir haben schon viele gute Spiele gemacht, in denen einfach die Ergebnisse nicht gepasst haben, jetzt bin ich eben der Glückliche, der die Tor schießt", erklärt sich Marinkovic die aktuelle Serie und fügt an: "Der Plan des Trainers geht jetzt einfach auf."

Patrick Mölzl freut sich natürlich über die Treffer seines Mittelstürmers, zumal er sich ja für seine Verpflichtung stark gemacht hat und schon immer von den Qualitäten seiner Nummer 10 überzeugt war: "Unser Spielsystem kommt ihm entgegen, da wir versuchen viele Situationen am Boden zu lösen und nicht mit weiten Bällen operieren." Als größte Stärke seines Torjägers bezeichnet Burghausens Trainer dessen Unberechenbarkeit, weil er "oft auch völlig ungewöhnliche Lösungen sucht".

Seine ersten Fußballer-Schritte machte der gebürtige München beim ESV München, mit 13 Jahren zog er dann zu seinem Vater nach Rumänien. "Ich wollte damals schon Profi werden und habe mir in Rumänien größere Chancen ausgerechnet", erklärt Marinkovic, der mit 16 Jahren tatsächlich den Sprung auf die Akademie von Gheorghe Hagi schaffte. Doch nach seiner Ausbildungszeit begann die bislang schwierigste Phase: "Ich wurde hin und hergeschoben. Von einem Verein ging es zum nächsten und als junger Spieler auf Leihbasis hat man in Rumänien überhaupt keinen Stand. Talent spielt da nicht immer die große Rolle, viele Dinge laufen da einfach nicht sauber."

2015 hatte Marinkovic dann die Schnauze voll: "Es hat einfach keinen Sinn mehr gemacht." Seine Rückkehr nach Deutschland hatte freilich auch private Gründe: "Ich wollte meine Mutter helfen, der es gesundheitlich nicht so gut gegangen ist. Ich habe dann einen Monat gar nicht trainiert, hatte auch keinen Berater. Dann habe ich meinen Cousin gefragt, was der beste Verein in der Stadt sei. Der hat dann 1860 Rosenheim gesagt und deswegen habe ich da dann auch angerufen." Der Rest ist bekannt: Gleich in seiner ersten Saison stieg Marinkovic, der 23 Mal eingesetzt wurde und sieben Tore erzielte, mit Rosenheim in die Regionalliga auf. Dort machte sich der Stürmer dann mit guten Leistungen schnell einen Namen.

Und wo geht die Reise hin? Marinkovic hat in Burghausen einen Vertrag bis Juni 2019 plus Option, aber der 24-Jährige hat mit dem Profi-Fußball noch längst nicht abgeschlossen. Er sagt: "Ich habe nie aufgeben. In den letzten Jahren habe ich viele tolle Leute kennengelernt, aber es gab zuvor viele Menschen, die nicht an mich geglaubt haben. Und denen möchte ich beweisen, dass ich noch höher Fußball spielen kann."

Mehr dazu lesen Sie in der Freitagsausgabe der Heimatzeitung, Sport.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
16
40:12
38
2.
FC Ingolstadt II
15
30:20
29
3.
FV Illertissen
17
28:22
29
4.
1. FC Schweinfurt 05
16
29:21
28
5.
1. FC Nürnberg II
15
34:28
25
6.
FC Augsburg II
16
34:22
24
7.
TSV Buchbach
15
20:17
23
8.
VfR Garching
16
27:30
23
9.
FC Bayern München II
14
28:22
22
10.
SV Wacker Burghausen
15
24:20
22
11.
SV Schalding-Heining
16
26:34
21
12.
TSV 1860 Rosenheim
15
22:21
20
13.
Spvgg Bayreuth
15
26:31
19
14.
Spvgg Greuther Fürth II
15
14:21
18
15.
FC Pipinsried
15
13:27
17
16.
SV Seligenporten
15
18:26
15
17.
VfB Eichstätt
15
22:27
14
18.
FC Memmingen
16
18:30
13
19.
FC Unterföhring
15
18:40
5




Sein Freund, der Ball: Über 1000 Spiele hat Jürgen "Jimmy" Semsch für den SV Kirchberg v. Wald absolviert. "Ohne Spaß geht es nicht", sagt er. − Foto: Andreas Lakota/Archiv

Als er das erste Mal Ende der 70er gegen einen Ball tritt, ist Helmut Schmidt Bundeskanzler und die...



"Mittelfristig müssen wir in die 2. Liga. Momentan befassen wir uns aber mit dem Thema Aufstieg nicht", sagt Unterhachings Präsident Manfred Schwabl. − Foto: Sven Leifer

22 Punkte nach zwölf Spielen – und Platz 5. Für die Spielvereinigung Unterhaching läuft es...



Die Liga im Griff: Sascha Mölders und die Münchner Löwen erwarten am Sonntag die Bayern. − Fotos: Sven Leifer

Für Daniel Bierofka geht es um die Münchner Stadtmeisterschaft. Der Trainer des TSV 1860 München...



Gegenüberstellung: Die Waldkirchner (weiße Trikots) wollen heute Nachmittag ihren Vorsprung auf den FC Hauzenberg (rot) im direkten Duell verteidigen und den Rivalen vom Staffelberg bei mindestens fünf Punkten Rückstand "halten". − Foto: Michael Duschl

Die Vereine mögen sich nicht besonders. Sie respektieren sich mittlerweile aber...



In der Verfolgerrolle gefiel sich der FC Teisbach um Christian Winzinger (von links) und Stefan Ruder bislang recht gut. Ob es auch als neuer Tabellenführer der Kreisliga Straubing so gut läuft? − Foto: Roland Binder

Aufsteiger TSV Natternberg erwartet zum Rückrundenauftakt der Kreisliga Straubing mit einem neuen...





Nicht mehr Trainer in Vornbach: Marco Kurz. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach muss sich einen neuen Coach suchen: Spielertrainer Marco Kurz (27) erklärte beim...



Torschütze zum 3:0 Neukirchen v. Wald: David Siglmüller. − Foto: Escher

Führungswechsel in der A-Klasse Passau: Die DJK Patriching musste nach einem bitteren 0:4 in...



Fassungslos reagieren die Münchner Jungprofis Marco Friedl und Derrick Köhn auf das 0:2, während Torschütze Chris Seidl jubelnd abdreht. − Foto: Leifer

Was für eine Sensation! Der SV Schalding schlägt den FC Bayern München II, ein Dorfverein blamiert...



Im Stadion selbst blieb es – abgesehen von ein paar Provokationen und Pyro-Einsatz ruhig. − Foto: Stefan Ritzinger

Nach einem Fußball-Viertligaspiel ermittelt die Augsburger Polizei wegen rund 50 Straftaten gegen...



Stets engagiert auf und neben dem Platz: Reinhold Traxinger übernahm die Verantwortung für die schlechte Serie der SG Thyrnau/Kellberg und trat als Spielertrainer zurück. − Foto: Lakota

Die SG Thyrnau/Kellberg, Tabellenvorletzter der Kreisklasse Passau, muss sich einen neuen Trainer...





Gibt im Frühjahr die Richtung in Allersdorf vor: Christian Schiller. – Foto: Gierl

Der Ex-Trainer des Kreisligisten 1. FC Viechtach, Christian Schiller, wird neuer Trainer bei der...



Matthias Sammer. − Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer traut Jupp Heynckes bei seinem vierten...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Pullman Music Festival

20.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country-, Country Rock- und Rockabilly-Musik.
Konzert

21.10.2017 /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Das Ruperti-Orchester bringt das Konzert für Querflöte und Orchester von W. A. Mozart zur...
50 Jahr-Feier

21.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Bürgerzentrum (Vorplatz) /// Burgkirchen an der Alz

des Jugendrotkreuz im Kreisverband Altötting.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Cirque du Soleil OVO

22.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Salzburgarena /// Salzburg

Lindenthaler: Hurra Zwillinge!

22.10.2017 /// 13:30 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

Santa Maria - PS2 - Insel wie aus ......

22.10.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver