• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.09.2017  |  16:15 Uhr

Anfang verschlafen, später ohne Durchschlagskraft: Garching nimmt verdient die Punkte vom SV Schalding mit

Lesenswert (1) Lesenswert 8 KommentareKommentare drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 30 / 162
  • Pfeil
  • Pfeil




Wenn’s nicht läuft, läuft’s einfach nicht: Der SV Schlading kassierte gegen Garching die zweite Heimniederlage. − Foto: Mike Sigl

Wenn’s nicht läuft, läuft’s einfach nicht: Der SV Schlading kassierte gegen Garching die zweite Heimniederlage. − Foto: Mike Sigl

Wenn’s nicht läuft, läuft’s einfach nicht: Der SV Schlading kassierte gegen Garching die zweite Heimniederlage. − Foto: Mike Sigl


Einen nicht unverdienten 3:1-Sieg hat sich der VfR Garching im Regionalliga-Duell beim SV Schalding gesichert – vor allem dank einer überlegenen 1. Halbzeit. Im zweiten Durchgang bestimmte Schalding größtenteils das Geschehen, große Torchancen blieben aber Mangelware. Und "deshalb ist der Sieg der Garchinger aufgrund der konsequenteren Chancenauswertung verdient", sagte SVS-Coach Stefan Köck nach wenig berauschenden 90 Minuten seiner Mannschaft.

Der VfR Garching begann bei Nieselregen wie die Feuerwehr und verzeichnete bereits in den ersten Minuten drei Chancen. Dabei wirkte die neu formierte SVS-Abwehr - Spielertrainer Köck musste nach Gelb-Rot passen – mit Nico Dantscher, Mario Enzesberger und Adrian Gahabka wenig sortiert. Aber das erste Tor machte die Heimelf – mit einer kuriosen Vorgeschichte. Nach einer Schaldinger Ecke starteten die Gäste einen Konter, der gut mitspielende TM Markus Schöller schlug den Ball in Neuer-Manier nach vorne auf Christian Seidl, der im Laufduell mit Suck zu Fall kam. Schiedsrichter Lothar Ostheimer zeigte zwar sofort auf den Punkt, dennoch ein etwas umstrittener Elfmeter. Gallmeier ließ sich die Chance nicht entgehen und versenkte das Leder zum 1:0 in den Maschen (13.) – "ein glücklicher Umstand", sagte Köck über die Art und Weise der Führung.

Aber nur vier Minuten fiel später der Ausgleich. Mario Enzesberger und Adrian Gahabka waren sich uneins, ganz nach dem alten Spruch "Nimm’ du ihn, ich hab’ ihn sicher". Eisgruber sagte artig danke, nutzte die Chance, nahm den Ball zwischen den beiden Verteidiger an, dribbelte Enzesberger am Strafraum aus und schoss zum verdienten 1:1 ein. Garching war jetzt klar überlegen, erst ab der 30. Minute konnten sich die Gastgeber etwas befreien und gingen mit einem durchaus glücklichen 1:1 in die Pause. "Nach 25 Minuten haben wir dem hohen Tempo Tribut gezollt", sagte VfR-Trainer Daniel Weber.

Musste dieses Mal 90 Minuten auf der Bank platzen nehmen: Spielertrainer Stefan Köck fehlte gegen Garching wegen einer gelb-roten Karte. − Foto: Mike Sigl

Musste dieses Mal 90 Minuten auf der Bank platzen nehmen: Spielertrainer Stefan Köck fehlte gegen Garching wegen einer gelb-roten Karte. − Foto: Mike Sigl

Musste dieses Mal 90 Minuten auf der Bank platzen nehmen: Spielertrainer Stefan Köck fehlte gegen Garching wegen einer gelb-roten Karte. − Foto: Mike Sigl


Der SV Schalding kam druckvoller aus der Kabine. "Das war unsere Taktik: Euch das tun lassen, was Ihr nicht so gerne tut", verriet Weber dem Kollegen Köck nach dem Spiel. Doch den Grün-Weißen gelang wenigstens einmal ein Abschluss, doch Stefan Rockinger schoss den Ball knapp neben das Tor (54.). Wenig später fiel Dennis Niebauer im Strafraum zu Boden – eine ähnliche Situation wie in Halbzeit 1, aber diesmal zeigte der Schiri nicht auf den Punkt.

Die vielleicht einzig echte Schaldinger Chance im 2. Abschnitt hatte der starke Seidl, der den Ball nach einer Ecke knapp über die Latte köpfte (58.). Doch das war’s schon mit der SVS-Herrlichkeit, denn die auswärtsstarken Gäste machten hinten mit zwei Vierer-Ketten dicht – setzten andererseits nur noch wenige offensive Akzente. So plätscherte die Partie bei nun trockenem Wetter so dahin. Umso überraschender die Führung der Gäste in der 80. Minute: Nach einer Flanke von rechts köpfte Kapitän Niebauer an den Innenpfosten, von wo der Ball zum 2:1 ins Tor kullerte. "Das war ein klarer Fehler von uns, zwei Abwehrspieler gehen zum Gegner und verhindern nicht die Flanke", sagte Köck.

Wieder Kapitän: Albert Krenn. − Foto: Mike Sigl

Wieder Kapitän: Albert Krenn. − Foto: Mike Sigl

Wieder Kapitän: Albert Krenn. − Foto: Mike Sigl


Als Schalding dann noch einmal alles versuchte, machte Eisgruber in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer an diesem Nachmittag alles klar für die Gäste, die damit auch ihn viertes Auswärtsmatch gewannen. "Wir haben ein starkes Team und einen guten Zusammenhalt – das sieht man auch auf dem Platz", konkretisierte Trainer Weber. Dem wollte Schaldings Köck nicht widersprechen. − mis/R. U. SV Schalding: Schöller – Tiefenbrunner (66. Brückl), Gahabka, Kurz, Dantscher, Enzesberger, Krenn, Rockinger, Gallmaier (83. Lohberger), Schnabel, Seidl.

Für den Spielertrainer als Verteidiger unterwegs: Mario Enzesberger. − Foto: Mike Sigl

Für den Spielertrainer als Verteidiger unterwegs: Mario Enzesberger. − Foto: Mike Sigl

Für den Spielertrainer als Verteidiger unterwegs: Mario Enzesberger. − Foto: Mike Sigl


VfR Garching: Fritz, Pflügler, Salassidis (81. Hepp), Niebauer, Göpfert, Suck, Niebauer, Tugbay (73. Mayer), Tunc (60. Kovac), Eisgruber, Staudigl.

Tore: 1:0 Markus Gallmeier (13./Elfmeter); 1:1 Manuel Eisgruber (17.); 1:2 Dennis Niebauer (80.); 1:3 Manuel Eisgruber (90.+1).

SR Lothar Ostheimer (Sulzberg); 851 Zuschauer.

Traf vom Elfmeterpunkt, ansonsten ohne echte Torchance: Markus Gallmaier. − Foto: Mike Sigl

Traf vom Elfmeterpunkt, ansonsten ohne echte Torchance: Markus Gallmaier. − Foto: Mike Sigl

Traf vom Elfmeterpunkt, ansonsten ohne echte Torchance: Markus Gallmaier. − Foto: Mike Sigl














Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
12
30:7
29
2.
1. FC Schweinfurt 05
12
24:14
24
3.
VfR Garching
11
20:19
20
4.
FC Augsburg II
11
27:13
19
5.
FC Bayern München II
11
24:16
19
6.
TSV 1860 Rosenheim
12
20:16
19
7.
Spvgg Bayreuth
11
22:21
19
8.
FV Illertissen
12
20:19
18
9.
TSV Buchbach
12
15:14
18
10.
FC Ingolstadt II
11
16:17
17
11.
SV Wacker Burghausen
12
16:16
15
12.
Spvgg Greuther Fürth II
10
10:13
14
13.
1. FC Nürnberg II
11
25:25
13
14.
SV Schalding-Heining
12
19:30
13
15.
VfB Eichstätt
11
19:22
12
16.
FC Pipinsried
11
10:22
12
17.
FC Memmingen
11
12:23
7
18.
SV Seligenporten
11
11:22
7
19.
FC Unterföhring
10
12:23
4




Doppelpack: Michael Pillmeier traf gegen Hauzenberg II zweimal. − Foto: Lakota

Der 1. FC Passau hat in der Bezirksliga Ost gleich in die Erfolgsspur zurückgefunden...



In einem umkämpften Spiel trennten sich Waldkirchen und Regensburg II mit 1:1. − Foto: Michael Duschl

Bittere Niederlage im Schlager: Vor 780 Zuschauern musste sich der TSV Waldkirchen im...



Ruderting siegte dank eines Last-Minute-Treffers von Alex Bauer gegen Vilshofen. − Foto: Escher

Der SSV Eggenfelden ist in der Kreisliga Passau nach seinem 5:1-Erfolg gegen Kößlarn weiter einsame...



Tittling setzte sich gegen Kirchdorf-Eppenschlag durch. − Foto: Escher

Mit einem verdienten Heimsieg des FC Tittling ist die Kreisliga Bayerwald am Freitagabend ins...



Schwere Zeiten blickt Hohenau um Trainer Andreas Eberl entgegen. − Foto: Duschl

War’s das schon? Der SV Hohenau hat in der Bezirksliga Ost den nächsten großen Dämpfer...





Knapp 900 Zuschauer verfolgten die sechs Spieltage der Herren im vergangenen Jahr. "Das hatten wir früher an einem Tag", sagt Turnierleistungschef Josef Gais. − Fotos: Sven Kaiser

Bei diesen Zahlen schrillen die Alarmglocken: Drei Tage vor Ablauf der Meldefrist für die...



Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte

Es war eine ganz besondere Partie im Passauer Dreiflüssestadion: das U17-Länderspiel Deutschland...



Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Sechs Siege in Serie, sieben von acht Saisonspielen gewonnen, bislang bester Angriff der Liga (26...



Neu bei den Passau Black Hawks: der 26-jährige Angreifer Svatopluk Merka (hier noch im Dress des EV Regensburg). − Foto: Imago Archiv

Die Passau Black Hawks haben wie angekündigt noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen...



Auch er war unzufrieden: Arjen Robben bekam aus seiner Sicht zu wenige Bälle. − Foto: dpa

Erst nach einem energischen Endspurt ist der FC Bayern mit einem standesgemäßen Pflichtsieg gegen...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Herbstrendezvous der Trapper und Indianer"

23.09.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Die Trapper und Indianer traffen sich in den 1820er und 30er Jahren einmal jährlich mit den...
Das "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz 2017

24.09.2017 /// 18:30 Uhr /// Löwenbräukeller /// München

Sagenhafte Oktoberfestatmosphäre im "Wiesnzelt" vom 15.09. bis 02.10.2017. www.daswiesnzelt.de
Kurkonzert

24.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Großes Kurhaus /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Vortragsabend mit Rainer M. Schießler

26.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Kolpinghaus /// Deggendorf

Mit seinem Programm "Himmel, Herrgott, Sakrament!"
"Woife's LOKschuppen"

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Woife Berger, alias "Der Fälscher" lädt ein zu Musik, Kabarett und Gesprächen
Onslaught

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Rockclub Garage /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver