• pnp.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.05.2017  |  16:42 Uhr

"Zum Weglaufen": Wacker-Coach Patrick Mölzl nach 0:6-Pleite kleinlaut

Lesenswert (9) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






"So geht’s nicht": Nicht mehr hinsehen konnte Wacker-Coach Patrick Mölzl bei der 0:6-Pleite seiner Mannschaft in Ingolstadt. − Foto: Gabi Zucker

"So geht’s nicht": Nicht mehr hinsehen konnte Wacker-Coach Patrick Mölzl bei der 0:6-Pleite seiner Mannschaft in Ingolstadt. − Foto: Gabi Zucker

"So geht’s nicht": Nicht mehr hinsehen konnte Wacker-Coach Patrick Mölzl bei der 0:6-Pleite seiner Mannschaft in Ingolstadt. − Foto: Gabi Zucker


Dass nach einer 0:6-Klatsche unangenehme Fragen auftauchen, war Patrick Mölzl klar. "So geht’s nicht. Da brauchen wir gar nicht um den heißen Brei drumrumreden", erklärte der Coach des SV Wacker Burghausen am Tag nach der Pleite beim FC Ingolstadt II, der sich mit dem Kantersieg wohl den vorzeitigen Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga Bayern gesichert hat.

"Es gibt keine Ausreden. Die ganze Körpersprache war zum Weglaufen", eine plausible Erklärung für die höchste Saisonniederlage des SV Wacker hatte der Trainer nicht parat, keineswegs wollte er das schlechte Abschneiden an den vier Jungspunden festmachen, die er in die Starformation berufen hat: "Das lasse ich nicht gelten, der Rest der Mannschaft hat ja auch nicht funktioniert. Darüber werden wir uns noch unterhalten."

Im Internet hagelte es derweil für die desolate Vorstellung der Burghauser, die damit jegliche Schützenhilfe für die noch im Abstiegskampf steckenden Ostbayern-Rivalen Buchbach und Schalding unterließen, Häme und Kritik. "Wettbewerbsverzerrung vom Feinsten", "Es wurde mal wieder Zeit für eine strategisch kluge Niederlage" oder "Bravo Herr Steindl, ihr im Fernsehen süffisant vorgetragener Vorschlag wurde mustergültig umgesetzt", kritisierten die Anhänger im Hinblick auf die kürzlich von Bürgermeister Hans Steindl live im Fernsehen geäußerten Spekulationen um ein "strategisch richtiges Verhalten" in Zusammenhang mit dem Vertrag von Uwe Wolf. Der Kontrakt des Ex-Trainers verlängert sich nämlich um ein Jahr, sollten die Wacker-Kicker mindestens Tabellensechster werden.

"So ein Ergebnis wünscht sich keiner", betont nun Abteilungsleiter Josef Berger, der zu bedenken gibt: "Ob wir das Spiel in Bestbesetzung gewonnen hätten, ist zumindest fraglich." − ow/MBMehr zum SV Wacker lesen Sie in der Donnerstagsausgabe Ihrer Heimatzeitung.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
33
79:23
77
2.
FC Bayern München II
33
77:37
68
3.
1. FC Schweinfurt 05
33
66:46
61
4.
1. FC Nürnberg II
33
67:52
54
5.
FC Ingolstadt II
33
66:49
53
6.
VfR Garching
32
56:57
49
7.
SV Wacker Burghausen
33
48:45
46
8.
VfB Eichstätt
32
49:51
45
9.
SV Schalding-Heining
32
55:67
45
10.
Spvgg Greuther Fürth II
33
40:45
44
11.
FC Augsburg II
33
50:43
43
12.
FV Illertissen
33
45:47
42
13.
TSV 1860 Rosenheim
32
38:46
39
14.
TSV Buchbach
33
43:54
39
15.
FC Pipinsried
31
36:53
39
16.
Spvgg Bayreuth
32
48:71
34
17.
SV Seligenporten
32
37:52
33
18.
FC Memmingen
32
37:53
31
19.
FC Unterföhring
33
30:76
18




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...







Facebook










realisiert von Evolver