• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.05.2017  |  21:19 Uhr

2:6 im Grünwalder Stadion: Kleine Bayern eine Nummer zu groß für Schalding

Lesenswert (6) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Konnte dem Offensivdruck des Gegners zusammen mit den Kollegen nicht standhalten: Adrian Gahabka und der SV Schalding verloren am Freitagabend beim FC Bayern II (im Bild Karl-Heinz Lappe) mit 2:6. − Foto: Sven Leifer

Konnte dem Offensivdruck des Gegners zusammen mit den Kollegen nicht standhalten: Adrian Gahabka und der SV Schalding verloren am Freitagabend beim FC Bayern II (im Bild Karl-Heinz Lappe) mit 2:6. − Foto: Sven Leifer

Konnte dem Offensivdruck des Gegners zusammen mit den Kollegen nicht standhalten: Adrian Gahabka und der SV Schalding verloren am Freitagabend beim FC Bayern II (im Bild Karl-Heinz Lappe) mit 2:6. − Foto: Sven Leifer


München. Rückschlag im Abstiegskampf für den SV Schalding: Die Grün-Weißen haben am Freitagabend das Gastspiel beim FC Bayern München II mit 2:6 verloren. "Der Gegner war heute zu stark und eine Nummer zu groß", sagte SVS-Sportchef Markus Clemens nach dem Abpfiff im altehrwürdigen Grünwalder Stadion – dabei hatte alles so gut begonnen.

Indes: Die Partie begann für den SVS, der jüngst mit vier Siegen am Stück für Furore in der Regionalliga gesorgt hatte, schon mit Schmerzen, genauer gesagt bei Martin Tiefenbrunner. Der rechte Mittelfeldspieler verletzte sich beim Warmmachen, für ihn rückte Benedikt Buchinger in die Startelf, die Trainer Stefan Köck im Gegensatz zum Sieg gegen Greuther Fürth II ansonsten nicht verändert hatten.

Und die Schaldinger legten auch gleich gut los, Stefan Rockinger verfehlte das Ziel nur knapp (8.). Die Nachwuchs-Bayern erhöhten jedoch zunehmend den Druck, das erste Tor erzielten freilich die Gäste: Robert Zillner verwertete ein Zuspiel von Christian Seidl aus 15 Metern spontan und sicher zum 1:0 (20.). Doch die Freude währte nur kurz: Raphael Obermair egalisierte quasi im Gegenzug (24.) Doch die Grün-Weißen ließ sich davon nicht beirren – und schlugen zurück. Wieder jubelte Zillner, der den Ball nach einem Tohuwabohu im Münchner Strafraum entscheidend über die Linie drückte (27.). 2:1 für Schalding, aber jetzt drehten die Bayern-Amateure richtig auf. Noch vor der Halbzeit schalteten sie den Turbo ein und drehten die Partie komplett: mit drei Toren binnen sieben Minuten. Zweimal traf Karl-Heinz Lappe, einmal Milos Pantovic. Mit 4:2 ging’s in die Kabine, frustrierend nach der zwischenzeitlichen SVS-Führung.

"Wir mussten nur hinterher rennen und konnten die Löcher nicht mehr stopfen", sagte Clemens, "und die haben uns permanent beschäftigt." Nach der Pause kehrten die Schaldinger mit neuem Elan aufs Feld zurück, doch am Geschehen änderte sich nichts. Dafür am Ergebnis: Durch zwei weitere Treffer, einen Doppelschlag eine Viertelstunde vor dem End, schraubten die Nachwuchs-Hoffnungen des Rekordmeisters das Ergebnis auf 6:2. "Uns war die Schwere der Aufgabe bewusst", bilanzierte der Sportliche Leiter und: "Diese Niederlage wirft uns nicht um." − mis

FC Bayern München II: Weinkauf – Puchegger, Feldhahn, Bösel – Dorsch (84. Öztürk), Benko (72. Oehrl), Hingerl – Mwarome (80. Gschwend) – Obermair, Lappe, Pantovic.

SV Schalding: Schöller – Gahabka, Burmberger, M. Huber – Buchinger (46. Krenn), Kurz – Rockinger, Eibl, Zillner (80. R. Huber)– Pillmeier, Seidl (68. Rott).
Tore: 0:1 Zillner (20.); 1:1 Obermair (24.); 1:2 Zillner (27.); 2:2 Lappe (38.), 3:2 Pantovic (41.), 4:2 Lappe (45.), 5:2 Obermair (75.), Pantovic (76.).
SR Steffen Grimmeißen (Löpsingen) – 416 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
12
30:7
29
2.
1. FC Schweinfurt 05
12
24:14
24
3.
VfR Garching
11
20:19
20
4.
FC Augsburg II
11
27:13
19
5.
FC Bayern München II
11
24:16
19
6.
TSV 1860 Rosenheim
12
20:16
19
7.
Spvgg Bayreuth
11
22:21
19
8.
FV Illertissen
12
20:19
18
9.
TSV Buchbach
12
15:14
18
10.
FC Ingolstadt II
11
16:17
17
11.
SV Wacker Burghausen
12
16:16
15
12.
Spvgg Greuther Fürth II
10
10:13
14
13.
1. FC Nürnberg II
11
25:25
13
14.
SV Schalding-Heining
12
19:30
13
15.
VfB Eichstätt
11
19:22
12
16.
FC Pipinsried
11
10:22
12
17.
FC Memmingen
11
12:23
7
18.
SV Seligenporten
11
11:22
7
19.
FC Unterföhring
10
12:23
4




Ernste Mienen: Trainer Stefan Köck (v.l.), "Co" Christian Dullinger und Sportchef Markus Clemens sehen in dieser Saison bisher zu viele Gegentreffer – es sind schon 30 in 12 Spielen. − Foto: Andreas Lakota

"Ich tue mich ehrlich gesagt hart mit einer Analyse." So klang Markus Clemens am Freitagabend am...



Doppelpack: Michael Pillmeier traf gegen Hauzenberg II zweimal. − Foto: Lakota

Der 1. FC Passau hat in der Bezirksliga Ost gleich in die Erfolgsspur zurückgefunden...



Schwere Zeiten blickt Hohenau um Trainer Andreas Eberl entgegen. − Foto: Duschl

War’s das schon? Der SV Hohenau hat in der Bezirksliga Ost den nächsten großen Dämpfer...



Ruderting siegte dank eines Last-Minute-Treffers von Alex Bauer gegen Vilshofen. − Foto: Escher

Der SSV Eggenfelden ist in der Kreisliga Passau nach seinem 5:1-Erfolg gegen Kößlarn weiter einsame...



Edel-Joker: Röhrnbachs Trainer Harald Bauer hatte mit der Einwechselung von Michael Bayer (rechts) ein glückliches Händchen. Bayer (26) erzielte im Heimspiel gegen Oberdiendorf die Treffer zum 2:1 und 3:1. − Foto: Sven Kaiser

Die Schlussphasen am 11.Spieltag in der Kreisklasse Unterer Wald hatten es in sich...





Doppelpack: Michael Pillmeier traf gegen Hauzenberg II zweimal. − Foto: Lakota

Der 1. FC Passau hat in der Bezirksliga Ost gleich in die Erfolgsspur zurückgefunden...



Knapp 900 Zuschauer verfolgten die sechs Spieltage der Herren im vergangenen Jahr. "Das hatten wir früher an einem Tag", sagt Turnierleistungschef Josef Gais. − Fotos: Sven Kaiser

Bei diesen Zahlen schrillen die Alarmglocken: Drei Tage vor Ablauf der Meldefrist für die...



Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte

Es war eine ganz besondere Partie im Passauer Dreiflüssestadion: das U17-Länderspiel Deutschland...



Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Sechs Siege in Serie, sieben von acht Saisonspielen gewonnen, bislang bester Angriff der Liga (26...



Auch er war unzufrieden: Arjen Robben bekam aus seiner Sicht zu wenige Bälle. − Foto: dpa

Erst nach einem energischen Endspurt ist der FC Bayern mit einem standesgemäßen Pflichtsieg gegen...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

25.09.2017 /// 15:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Das "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz 2017

25.09.2017 /// 18:30 Uhr /// Löwenbräukeller /// München

Sagenhafte Oktoberfestatmosphäre im "Wiesnzelt" vom 15.09. bis 02.10.2017. www.daswiesnzelt.de
LiveMusik

25.09.2017 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

Immer montags, Eintritt frei.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Vortragsabend mit Rainer M. Schießler

26.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Kolpinghaus /// Deggendorf

Mit seinem Programm "Himmel, Herrgott, Sakrament!"
Alain Frei - Mach dich frei

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Statt-Theater /// Regensburg

"Woife's LOKschuppen"

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Woife Berger, alias "Der Fälscher" lädt ein zu Musik, Kabarett und Gesprächen
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver