• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.03.2017  |  08:00 Uhr

Wieder keine Unterstützung: Wacker und die Fans – da ist mächtig der Wurm drin

Lesenswert (11) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer


Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen, doch wenn man kurz vor Schluss der regulären Spielzeit einen Doppelschlag kassiert und plötzlich mit 2:3 zurückliegt, ist ein 3:3 am Ende schon akzeptabel. Wie so oft in der Vergangenheit ruhte die Last der Verantwortung in der 5. Minute der Nachspielzeit auf Kapitän Christoph Burkhard, der die Nerven behielt und vom Punkt aus zum 3:3-Endstand gegen den SV Seligenporten traf. Kurios: Großer Jubel der Fans über das Last-Minute-Tor blieb weitgehend aus.

Wacker und die Fans – da ist momentan mächtig der Wurm drin. Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten und den Ultras prallen zwei Welten aufeinander. Die Fans sind seit der geplanten Reamateurisierung nach dieser Saison sowie der Freistellung von Cheftrainer Uwe Wolf mächtig sauer – sie befürchten, dass der Fußball in Burghausen "abgeschafft" werden soll, wie es in einer Stellungnahme heißt. Dass seither auch der Mannschaft die Unterstützung verwehrt wird, können viele aber nicht ganz verstehen.

Schon beim Heimsieg gegen Nürnberg wurde die Anfeuerung des Teams weitgehend eingestellt. Gegen Seligenporten ließen die Anhänger eine lautstarke Unterstützung ihrer Mannschaft erneut vermissen. Stattdessen entrollten sie wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. "Zu dem Thema wollte ich mich ja eigentlich nicht äußern, aber gerade in solchen Spielen brauchst du die Unterstützung der Fans. Aber da passiert nichts, stattdessen kommen Sachen, die am Spieltag nichts verloren haben. Schade, vielleicht haben wir ja auch deswegen nur unentschieden gespielt", begründete Trainer König, warum die Mannschaft nach dem Schlusspfiff den Fans nicht vor der "West" applaudierte. − MB/red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
36
87:27
83
2.
FC Bayern München II
36
84:41
74
3.
1. FC Schweinfurt 05
36
79:52
68
4.
VfR Garching
36
67:67
56
5.
1. FC Nürnberg II
36
70:61
55
6.
FC Ingolstadt II
36
68:57
53
7.
VfB Eichstätt
36
55:56
52
8.
FC Augsburg II
36
55:44
50
9.
SV Wacker Burghausen
36
53:49
50
10.
FV Illertissen
36
50:50
49
11.
SV Schalding-Heining
36
59:72
49
12.
TSV Buchbach
36
50:56
46
13.
Spvgg Greuther Fürth II
36
44:51
46
14.
FC Pipinsried
36
43:62
44
15.
TSV 1860 Rosenheim
36
43:55
41
16.
FC Memmingen
36
47:58
39
17.
Spvgg Bayreuth
36
53:79
38
18.
SV Seligenporten
36
39:58
36
19.
FC Unterföhring
36
36:87
20




Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver