• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.02.2017  |  11:51 Uhr

"Die Gespräche sind geführt": Schalding vor Trainer-Entscheidung – Das sagt Köck

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota


6:0 gegen den ambitionierten Landesligisten SV Donaustauf (hier geht’s zum Bericht), viel Zug in den Trainingseinheiten und gute Stimmung in der Mannschaft: Beim Regionalligisten SV Schalding gibt es derzeit keinen Grund zur Sorge. Die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde läuft nach Plan, ein Großteil der Spieler ist gesund und einsatzbereit. "Es passt alles, wir sind im Soll", sagt der Sportliche Leiter Markus Clemens, der allerdings auch vor zu viel Ephorie warnt. "Vor allem die Ergebnisse in den Testspielen darf man keinesfalls überbewerten. Wir haben schon noch viel zu tun und müssen weiter ganz fokussiert arbeiten."

Mit wem die Schaldinger künftig in verantwortlichen Trainerposition arbeiten werden, ist allerdings noch offen. Nach dem Rücktritt von Anton Autengruber hat sich der Verein noch nicht geäußert, ob man mit dem Duo Köck/Zacher weitermacht oder ob ein neuer Mann an den Reuthinger Weg geholt wird. Köck, der nach dem Spiel gegen Donaustauf ein langes Einzelgespräch mit dem Griechen Eralb Sinani führte, wollte dazu ebenfalls noch nichts sagen. "Da bin ich der falsche Ansprechpartner", meinte der 32-Jährige schmunzelnd.

Ob er sich die Aufgabe als Trainer vorstellen könne? "Ich habe ein großes Ziel: Ich will nicht absteigen. Und mit diesem Kader darfst du auch nicht absteigen. Ich werde daher alles dafür tun, dass wir in der Liga bleiben. Am Ende muss der Verein entscheiden: Wo ich am meisten helfen kann, da helfe ich."

Es ist kein Geheimnis, dass Köck dem SVS-Spiel als Defensivorganisator viel Stabilität verleihen kann. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss im Jahr 2014 und fast zweijähriger Pause hatte sich der Routinier zurückgekämpft und wollte es unbedingt nochmals als Spieler wissen. "Ich wollte einfach wieder dabei sein, mitten drin im Haufen", sagt er. Nun muss Schalding abwägen, ob Köck auf dem Platz wertvoller ist oder zusammen mit Zacher als Coach an der Linie.

Vorteil einer internen Trainer-Lösung: Köck kennt die Mannschaft, weiß um Stärken und Schwächen. Kommunikation ist ihm sehr wichtig, als Lehrer hat er Erfahrung, wie man mit verschiedenen Charakteren umgeht. Diese Eigenschaften schätzt Schalding sehr, zumal die Zusammenarbeit mit Philipp Zacher sehr gut klappt (hier geht’s zum Artikel über Philipp Zacher). Vor einer Woche sagte Vorstand Wolfgang Wagner: "Das Team wird derzeit sehr gut betreut, die beiden haben unser vollstes Vertrauen."

Am Samstag wollte sich der SVS-Boss noch nicht entlocken lassen, ob das Duo Köck/Zacher weitermacht. "Wir haben zwei gute Trainer", sagte Wagner auf Nachfrage und lachte. Wann eine endgültige Entscheidung fällt? "Wir werden uns noch ein bisschen Zeit lassen, aber in dieser Woche wird es Klarheit geben. Die Gespräche sind jedenfalls schon geführt worden." Das klingt eher nach einer internen Lösung, zumindest bis zum Sommer. Oder der SV Schalding zaubert doch einen neuen Trainer aus dem Hut. Einen Kandidaten konnte am Samstag am Reuthinger Weg unter den vielen Beobachtern allerdings niemand nennen ... − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Spvgg Unterhaching
34
95:23
83
2.
TSV 1860 München II
34
45:35
63
3.
FC Bayern München II
34
62:40
58
4.
FC Augsburg II
34
71:36
57
5.
FC Memmingen
34
62:48
52
6.
FV Illertissen
34
46:46
51
7.
1.FC Nürnberg II
34
72:67
49
8.
FC Ingolstadt 04 II
34
59:51
48
9.
1.FC Schweinfurt
34
57:61
48
10.
TSV 1860 Rosenheim
34
47:51
48
11.
SV Wacker Burghausen
34
46:54
47
12.
VfR Garching
34
56:64
46
13.
Spvgg Bayreuth
34
49:59
42
14.
TSV Buchbach
34
43:62
41
15.
SV Schalding
34
57:64
40
16.
Spvgg Greuther Fürth II
34
39:58
31
17.
SV Seligenporten
34
41:76
29
18.
Spvgg Bayern Hof
34
35:87
12




Der Sturm aus Hauzenberg setzte sich beim Test in Salzweg mit 6:2 durch. − Foto: Kaiser

Nachdem während der Woche mit den Partien Passau gegen Pfarrkirchen und Schalding gegen Osterhofen...



Fabian Schnabel wird künftig für Schalding spielen. − Foto: BW Linz/red

Es ist der achte und letzte Neuzugang – und dieser bringt den SV Schalding nochmals richtig...



Glänzende Abwehr: Beim Dallas Cup in Amerika kam Marius Herzig erstmals zum Einsatz und machte seine Sache "sehr, sehr ordentlich", wie Trianer Alexander Schur berichtet. − Foto: Dallas Cup/Eintracht Frankfurt

Plötzlich stand er im Mittelpunkt und Marius Herzig (17) wusste die Gelegenheit zu nutzen...



"Er will es wissen", lobt Abteilungsleiter Alois Wittenzellner Neuzugang Sebastian Kilger, der vom SV Schöfweg kommt. Zudem schließt sich der 30-jährige Tscheche Miroslav Kral (kleines Bild) den Lerchenfeldkickern an. − Fotos: Michael Duschl/Zbrojovka Brünn

Sie wollen die beiden miserablen jüngsten Spielzeiten hinter sich lassen und positiv in die Zukunft...



Markus Rainer (rechts) ist nicht länger Spielertrainer beim TSV Bogen, die Zukunft von Benjamin Penzkofer (links) ist unklar. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Papa sitzt im Bundestag und übergibt die Metzgerei, die Freundin wird bald zur Frau und aus der...





Der eine kommt, der andere ist schon weg: Onur Alagöz (links) zieht erneut das Trikot des SV Schalding-Heining über. Patrick Rott (verdeckt) wechselte zum Landesligisten FC Sturm Hauzenberg. − Foto: Andreas Lakota

Aus Aachen erneut an die Donau: Regionalligist SV Schalding-Heining hat Onur Alagöz zum zweiten Mal...



2. Vorsitzender Horst Lux (l.) und Sportlicher Leiter Roland Lindinger nehmen die neue Nummer 10, Sebastian Angerer, in die Mitte. − Foto: Gunther Rankl

Neuzugang Nummer 5 für den FC-DJK Tiefenbach: Sebastian Angerer (29) wechselt vom FC Vilshofen zum...



Weil der Reuthinger Weg nur 2500 Zuschauer fasst, überlegt Schalding, das Spiel gegen 1860 München ins Passauer Dreiflüssestadion zu verlegen. Der 1. FC Passau zeigt sich aufgeschlossen. − Foto: Andreas Lakota

Ex-Bundesligist TSV 1860 München in der vierten Liga – da kommt womöglich ein bisher nicht...



Würde in Hauzenberg mit offenen Armen empfangen werden: Weltfußballer Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Mit einem offenen Brief wendet sich der FC Sturm Hauzenberg, der sich gerade mitten in der...



Krisenclub 1860 München will seine zweite Mannschaft nicht in der Bayernliga spielen lassen – doch in der Landesliga ist offenbar auch kein Platz für die neuen "kleinen Löwen". − Foto: dpa

Die letzten Relegationswürfel sind gefallen: Mit dem im "Nachsitzen" geschafften...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Oide Dult

21.06.2017 /// Klostergarten /// Passau

Frisches Bier al Dente, Blasmusik permanente
Johannifest

23.06.2017 /// Festplatz /// Röhrnbach

Die Veranstaltergemeinschaft - Sportverein, Soldaten- und Kriegerverein, Reit- und Fahrverein und...
2. Opeltreffen der Opelfreunde Outsiders

23.06.2017 /// Festzelt und Treffenplatz der Opelfreunde Outsiders /// Viechtach

Treffenplatz (mehrere hundert Autos), Leistungsprüfstand, Festzelt, Liveband Sa.,Pilsstand,...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Auf a Wort"

25.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Seebühne im Klostergarten /// Aldersbach

Die große Austropop-Nacht.
Kabarett mit Michael Altinger

25.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Mit seinem neuen Programm "HELL".
Circus Krone - Tour 2017

26.06.2017 /// 15:30 Uhr /// Messepark Kohlbruck /// Passau

Auf "Evolution"-Tour.
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver