• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.02.2017  |  11:51 Uhr

"Die Gespräche sind geführt": Schalding vor Trainer-Entscheidung – Das sagt Köck

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 8 / 62
  • Pfeil
  • Pfeil




Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota


6:0 gegen den ambitionierten Landesligisten SV Donaustauf (hier geht’s zum Bericht), viel Zug in den Trainingseinheiten und gute Stimmung in der Mannschaft: Beim Regionalligisten SV Schalding gibt es derzeit keinen Grund zur Sorge. Die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde läuft nach Plan, ein Großteil der Spieler ist gesund und einsatzbereit. "Es passt alles, wir sind im Soll", sagt der Sportliche Leiter Markus Clemens, der allerdings auch vor zu viel Ephorie warnt. "Vor allem die Ergebnisse in den Testspielen darf man keinesfalls überbewerten. Wir haben schon noch viel zu tun und müssen weiter ganz fokussiert arbeiten."

Mit wem die Schaldinger künftig in verantwortlichen Trainerposition arbeiten werden, ist allerdings noch offen. Nach dem Rücktritt von Anton Autengruber hat sich der Verein noch nicht geäußert, ob man mit dem Duo Köck/Zacher weitermacht oder ob ein neuer Mann an den Reuthinger Weg geholt wird. Köck, der nach dem Spiel gegen Donaustauf ein langes Einzelgespräch mit dem Griechen Eralb Sinani führte, wollte dazu ebenfalls noch nichts sagen. "Da bin ich der falsche Ansprechpartner", meinte der 32-Jährige schmunzelnd.

Ob er sich die Aufgabe als Trainer vorstellen könne? "Ich habe ein großes Ziel: Ich will nicht absteigen. Und mit diesem Kader darfst du auch nicht absteigen. Ich werde daher alles dafür tun, dass wir in der Liga bleiben. Am Ende muss der Verein entscheiden: Wo ich am meisten helfen kann, da helfe ich."

Es ist kein Geheimnis, dass Köck dem SVS-Spiel als Defensivorganisator viel Stabilität verleihen kann. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss im Jahr 2014 und fast zweijähriger Pause hatte sich der Routinier zurückgekämpft und wollte es unbedingt nochmals als Spieler wissen. "Ich wollte einfach wieder dabei sein, mitten drin im Haufen", sagt er. Nun muss Schalding abwägen, ob Köck auf dem Platz wertvoller ist oder zusammen mit Zacher als Coach an der Linie.

Vorteil einer internen Trainer-Lösung: Köck kennt die Mannschaft, weiß um Stärken und Schwächen. Kommunikation ist ihm sehr wichtig, als Lehrer hat er Erfahrung, wie man mit verschiedenen Charakteren umgeht. Diese Eigenschaften schätzt Schalding sehr, zumal die Zusammenarbeit mit Philipp Zacher sehr gut klappt (hier geht’s zum Artikel über Philipp Zacher). Vor einer Woche sagte Vorstand Wolfgang Wagner: "Das Team wird derzeit sehr gut betreut, die beiden haben unser vollstes Vertrauen."

Am Samstag wollte sich der SVS-Boss noch nicht entlocken lassen, ob das Duo Köck/Zacher weitermacht. "Wir haben zwei gute Trainer", sagte Wagner auf Nachfrage und lachte. Wann eine endgültige Entscheidung fällt? "Wir werden uns noch ein bisschen Zeit lassen, aber in dieser Woche wird es Klarheit geben. Die Gespräche sind jedenfalls schon geführt worden." Das klingt eher nach einer internen Lösung, zumindest bis zum Sommer. Oder der SV Schalding zaubert doch einen neuen Trainer aus dem Hut. Einen Kandidaten konnte am Samstag am Reuthinger Weg unter den vielen Beobachtern allerdings niemand nennen ... − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Spvgg Unterhaching
21
67:11
57
2.
FC Bayern München II
21
34:21
38
3.
TSV 1860 München II
21
26:23
36
4.
FC Augsburg II
21
44:22
35
5.
FC Memmingen
21
42:27
33
6.
1.FC Nürnberg II
21
48:45
32
7.
SV Wacker Burghausen
21
31:29
32
8.
VfR Garching
21
40:44
32
9.
1.FC Schweinfurt
20
37:33
30
10.
FV Illertissen
21
27:32
29
11.
Spvgg Bayreuth
21
36:36
28
12.
TSV 1860 Rosenheim
21
24:31
25
13.
FC Ingolstadt 04 II
21
30:38
24
14.
Spvgg Greuther Fürth II
21
25:32
22
15.
TSV Buchbach
21
26:46
21
16.
SV Seligenporten
20
28:51
19
17.
SV Schalding
20
28:42
16
18.
Spvgg Bayern Hof
20
21:51
9




Muss zehn Spiele zusehen: Travis Martell. − Foto: Roland Rappel

Es war in der vergangenen Woche die wohl meistdiskutierte Aktion der Eishockey-Oberliga Süd:...



Er springt am höchsten: Abdoulaye Ba erzielt in der 16. Minute per Kopf die Führung für den TSV 1860 München. Club-Verteidiger Lukas Mühl und Torhüter Kirschbaum kommen zu spät. − Foto: Andreas Gebert/dpa

Der TSV 1860 München hat mit dem Prestigesieg im bayerisch-fränkischen Nachbarschaftsduell gegen den...



Läuft in der neuen Saison für den SV Schalding auf: Mario Enzesberger. − Foto: Lakota

Mario Enzesberger will es noch einmal wissen: Der 24-Jährige wird den FC Sturm Hauzenberg nach einem...



Erfolgreich "erlegt": Club América-Coach Ricardo La Volpe (rechts) und sein "Opfer", Jesús Sanchez von Deportivo Guadalajara. Das Duell gilt in Mexiko als Pendant zum spanischen Classico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. −Screenshot: Lakota

Ricardo La Volpe (65) sorgt mal wieder für Aufsehen. Der frühere mexikanische Nationalcoach (2002...



Kickt künftig für den SV Türk Gücü Straubing: der rumänische Ex-Zweitliga-Profi Alexandru Bostina (26). − Foto: satumaresport.ro

Gleich mit drei neuen Spielern hat sich der Tabellensiebte des SV Türk Gücü Straubing in der...





Die Dortmunder Südtribüne beim Spiel gegen Leipzig − nun bleibt sie für ein Spiel leer. − Foto: dpa

Borussia Dortmund muss nach den massiven Beleidigungen gegen RB Leipzig seine Südtribüne für eine...



Chancenlos waren am Freitagabend die Waldkirchner "Crocodiles" um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl beim Duell mit dem EHC Klostersee. - Foto: Michael Duschl

Den erwarteten bzw. befürchteten Verlauf hat am Freitagabend das erste Playoff-Viertelfinale des ESV...



Kämpfen bis zum Ende – das müssen die Black Hawks, erst am letzten Spieltag der Abstiegsrunde fällt eine Entscheidung. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben am Sonntagabend ein ganz wichtiges Spiel regelrecht hergeschenkt und...



Neu bei den Black Hawks: Mentalcoach Michael Ott. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben es versäumt, einen Schritt Richtung Bayernligaerhalt zu machen –...



Frantisek Mrazek erzielte das entscheidende Tor. − Foto: stock4press

Wichtiger Sieg für die Passau Black Hawks: In der Abstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga rang die...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Plattlinger Feierabendmusik

21.02.2017 /// 19:00 Uhr /// Bürgerspital /// Plattling

Nach nur 6 Wochen Unterricht an der Berufsfachschule für Musik in Plattling präsentieren sich neue...
Konzert

21.02.2017 /// 19:30 Uhr /// Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

Kammerkonzert - Cello & Klavier.
"Azzurro"

21.02.2017 /// 19:30 Uhr /// Theater am Hagen /// Straubing

Italo-Pop-Revue von Stefan Tilch und I Dolci Signori.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit den "New York Gospel Stars"

22.02.2017 /// 20:00 Uhr /// Magnobonus Markmiller Saal /// Straubing

Klassische Gospellieder, ruhige Balladen und Songs, die von den Stühlen reißen.
Alex Diehl

22.02.2017 /// 21:00 Uhr /// Backstage Club /// München

Sonata Arctica

23.02.2017 /// 19:30 Uhr /// Backstage /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver