• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.02.2017  |  11:51 Uhr

"Die Gespräche sind geführt": Schalding vor Trainer-Entscheidung – Das sagt Köck

Lesenswert (8) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 60 / 90
  • Pfeil
  • Pfeil




Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota

Fokussiert: Stefan Köck will alles dafür tun, damit der SV Schalding nicht absteigt. Als Spieler oder als Trainer? Das ist noch offen. − Foto: Lakota


6:0 gegen den ambitionierten Landesligisten SV Donaustauf (hier geht’s zum Bericht), viel Zug in den Trainingseinheiten und gute Stimmung in der Mannschaft: Beim Regionalligisten SV Schalding gibt es derzeit keinen Grund zur Sorge. Die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde läuft nach Plan, ein Großteil der Spieler ist gesund und einsatzbereit. "Es passt alles, wir sind im Soll", sagt der Sportliche Leiter Markus Clemens, der allerdings auch vor zu viel Ephorie warnt. "Vor allem die Ergebnisse in den Testspielen darf man keinesfalls überbewerten. Wir haben schon noch viel zu tun und müssen weiter ganz fokussiert arbeiten."

Mit wem die Schaldinger künftig in verantwortlichen Trainerposition arbeiten werden, ist allerdings noch offen. Nach dem Rücktritt von Anton Autengruber hat sich der Verein noch nicht geäußert, ob man mit dem Duo Köck/Zacher weitermacht oder ob ein neuer Mann an den Reuthinger Weg geholt wird. Köck, der nach dem Spiel gegen Donaustauf ein langes Einzelgespräch mit dem Griechen Eralb Sinani führte, wollte dazu ebenfalls noch nichts sagen. "Da bin ich der falsche Ansprechpartner", meinte der 32-Jährige schmunzelnd.

Ob er sich die Aufgabe als Trainer vorstellen könne? "Ich habe ein großes Ziel: Ich will nicht absteigen. Und mit diesem Kader darfst du auch nicht absteigen. Ich werde daher alles dafür tun, dass wir in der Liga bleiben. Am Ende muss der Verein entscheiden: Wo ich am meisten helfen kann, da helfe ich."

Es ist kein Geheimnis, dass Köck dem SVS-Spiel als Defensivorganisator viel Stabilität verleihen kann. Nach seinem zweiten Kreuzbandriss im Jahr 2014 und fast zweijähriger Pause hatte sich der Routinier zurückgekämpft und wollte es unbedingt nochmals als Spieler wissen. "Ich wollte einfach wieder dabei sein, mitten drin im Haufen", sagt er. Nun muss Schalding abwägen, ob Köck auf dem Platz wertvoller ist oder zusammen mit Zacher als Coach an der Linie.

Vorteil einer internen Trainer-Lösung: Köck kennt die Mannschaft, weiß um Stärken und Schwächen. Kommunikation ist ihm sehr wichtig, als Lehrer hat er Erfahrung, wie man mit verschiedenen Charakteren umgeht. Diese Eigenschaften schätzt Schalding sehr, zumal die Zusammenarbeit mit Philipp Zacher sehr gut klappt (hier geht’s zum Artikel über Philipp Zacher). Vor einer Woche sagte Vorstand Wolfgang Wagner: "Das Team wird derzeit sehr gut betreut, die beiden haben unser vollstes Vertrauen."

Am Samstag wollte sich der SVS-Boss noch nicht entlocken lassen, ob das Duo Köck/Zacher weitermacht. "Wir haben zwei gute Trainer", sagte Wagner auf Nachfrage und lachte. Wann eine endgültige Entscheidung fällt? "Wir werden uns noch ein bisschen Zeit lassen, aber in dieser Woche wird es Klarheit geben. Die Gespräche sind jedenfalls schon geführt worden." Das klingt eher nach einer internen Lösung, zumindest bis zum Sommer. Oder der SV Schalding zaubert doch einen neuen Trainer aus dem Hut. Einen Kandidaten konnte am Samstag am Reuthinger Weg unter den vielen Beobachtern allerdings niemand nennen ... − la












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Spvgg Unterhaching
25
69:13
62
2.
TSV 1860 München II
25
33:23
48
3.
FC Memmingen
25
49:29
42
4.
FC Bayern München II
25
36:27
39
5.
SV Wacker Burghausen
25
39:35
39
6.
FV Illertissen
25
30:32
39
7.
FC Augsburg II
25
46:26
38
8.
1.FC Schweinfurt
24
43:37
37
9.
1.FC Nürnberg II
25
53:51
37
10.
Spvgg Bayreuth
25
41:38
36
11.
VfR Garching
24
41:49
33
12.
TSV 1860 Rosenheim
25
30:37
32
13.
FC Ingolstadt 04 II
25
31:44
27
14.
Spvgg Greuther Fürth II
25
29:39
25
15.
TSV Buchbach
25
30:50
25
16.
SV Seligenporten
24
33:57
23
17.
SV Schalding
24
30:43
21
18.
Spvgg Bayern Hof
23
23:56
9




Die Szene vor dem Siegtor: Christian Schwankl wird von Hohenaus Torwart Stefan Fürst und Florian Eiler in die Zange genommen. Schiedsrichter Lennard Salveter pfeift Elfmeter und der Gefoulte verwandelt zum 2:1 für den SV Schöfweg. − Foto: Michael Duschl

Im Kellerduell der Bezirksliga Ost musste der FC Fürstenzell gegen Tittling nach zweimaligem...



Riesen Jubel: Alex Kurz (Mitte) erlöste den SV Schalding mit seinem Freistoßtreffer zum 1:0. − Foto: Lakota

Na also, es geht doch: Der SV Schalding hat bei seinem vierten Anlauf im Frühjahr den ersten...



Mit letzter Kraft: Zwei späte Tore brachten den Favoriten aus Gebenbach beim Gastspiel in Hauzenberg auf die Siegertsraße. − Foto: Sven Kaiser

Nichts zu holen gab es für die Spvgg Osterhofen im Landesliga-Heimspiel gegen Fortuna Regensburg...



Riesen Jubel, herrschte bei Perlesreut, nachdem Simon Kern die Führung erzielt hatte. − Foto: Frank Bietau

Der SV Perlesreut hat in der Kreisliga Bayerwald mit dem 1:0-Triumph in Zwiesel für eine handfeste...



Das war der Ausgleich: Vilshofens Alois Eberle (links) zieht ab und trifft gegen Walchsing zum 1:1. − Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter TSV Gangkofen bleibt in der Kreisliga Passau nach dem 2:1-Erfolg über Falkenberg auf...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten...



Der Dauerregen am Wochenende hat deutliche Auswirkungen auf das regionale Fußball-Programm...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Internationales Gitarrenfestival Deggendorf

24.03.2017 /// Deggendorf /// Deggendorf

Zum Internationalen Gitarrenfestival lädt Deggendorf die Elite der Akustikgitarre aus der ganzen...
Theaterbrettl

26.03.2017 /// 12:00 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

48. Internationale Jazzwoche

26.03.2017 /// 13:00 Uhr /// Am Bichl /// Burghausen

Heli Punzenberger Trio.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit "Tenöre4You"

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Bürgerhaus /// Waldkirchen

KC Rebell - Abstand Tour 2017

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

Yvonne Catterfeld - Tour 2017

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver