• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.02.2017  |  11:11 Uhr

Wacker muss sich gegen Wels mit einem 3:3 begnügen – Personell sieht es besser aus – Am Samstag in Hoffenheim

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Wacker-Spieler machten gegen Wels einen 1:3-Rückstand wett. − Foto: Zucker

Die Wacker-Spieler machten gegen Wels einen 1:3-Rückstand wett. − Foto: Zucker

Die Wacker-Spieler machten gegen Wels einen 1:3-Rückstand wett. − Foto: Zucker


Im vierten Testspiel ist der SV Wacker Burghausen nicht über ein Unentschieden hinausgekommen. Beim österreichischen Viertligisten FC Wels stand am Ende ein 3:3. Die Tore für die Oberbayern erzielten Juvhel Tsoumou, Izudin Delic und Christoph Bann.

Nachdem der für Dienstag geplante Test gegen Union Hallein ausfallen musste, hatte Wacker-Coach Uwe Wolf gegen Wels wieder personelle Alternativen. Bis auf Miha Tetickovic kehrten die zuletzt wegen einer Grippe fehlenden Spieler in den Kader zurück. Nicht mit dabei waren die angeschlagenen Kevin Hingerl, Benjamin Kindsvater, Moritz Moser und Christoph Popp.

In einem abwechslungsreichen Spiel glich Juvhel Tsoumou die Führung von FC-Torjäger Manuel Schmidl aus. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber binnen fünf Minuten durch Louis Foy Attegha und erneut Schmidl auf 3:1. Burghausen blieb aber das spielbestimmende Team und kam durch Izudin Delic und Christoph Bann zum verdienten Ausgleich. Coach Wolf verhalf wieder fünf U19-Spielern zu einem Einsatz. "Wir haben zwei Tore nach Kontern bekommen, das hat mir nicht gefallen, ansonsten war es aber ein ordentlicher Test auf einem super Platz", so der Trainer.

Weiter geht es für Wacker nun mit einem Testspiel in Hoffenheim. Am Samstag um 12 Uhr spielt der Regionalligist gegen die Zweite Mannschaft des Erstligisten, der in der Regionalliga Südwest auf Rang 5 rangiert. "Wir werden mit 18 Mann nach Hoffenheim reisen", so Wolf, der auch die beiden U19-Spieler Maxi Pichler und Samuel Schwarz mitnehmen wird: "Die Beiden haben im Training gut gearbeitet, deswegen haben sie es sich verdient."

Auf Einladung der Hoffenheimer übernachten die Burghauser in der Sportschule Schöneck. Wolf: "Das ist eine schöne Unterbrechung des Trainingsalltages. Deswegen reisen ja auch viele Mannschaften ins Trainingslager. Es ist einfach etwas anderes, wenn man auch mal eine Nacht gemeinsam unter einem Dach verbringt", sagt Wolf. − MB/red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
36
87:27
83
2.
FC Bayern München II
36
84:41
74
3.
1. FC Schweinfurt 05
36
79:52
68
4.
VfR Garching
36
67:67
56
5.
1. FC Nürnberg II
36
70:61
55
6.
FC Ingolstadt II
36
68:57
53
7.
VfB Eichstätt
36
55:56
52
8.
FC Augsburg II
36
55:44
50
9.
SV Wacker Burghausen
36
53:49
50
10.
FV Illertissen
36
50:50
49
11.
SV Schalding-Heining
36
59:72
49
12.
TSV Buchbach
36
50:56
46
13.
Spvgg Greuther Fürth II
36
44:51
46
14.
FC Pipinsried
36
43:62
44
15.
TSV 1860 Rosenheim
36
43:55
41
16.
FC Memmingen
36
47:58
39
17.
Spvgg Bayreuth
36
53:79
38
18.
SV Seligenporten
36
39:58
36
19.
FC Unterföhring
36
36:87
20




Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver