• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





28.11.2016  |  14:10 Uhr

"Nicht akzeptabel": Wacker entschuldigt sich bei Schalding für Wolf-Sticheleien

Lesenswert (25) Lesenswert 13 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Uwe Wolf bedankt sich nach dem Derbysieg am Samstag bei den Wacker-Fans. Im Vorfeld hatte sich der Trainer kritisch über die Bedingungen in Schalding geäußert. − Foto: Butzhammer

Uwe Wolf bedankt sich nach dem Derbysieg am Samstag bei den Wacker-Fans. Im Vorfeld hatte sich der Trainer kritisch über die Bedingungen in Schalding geäußert. − Foto: Butzhammer

Uwe Wolf bedankt sich nach dem Derbysieg am Samstag bei den Wacker-Fans. Im Vorfeld hatte sich der Trainer kritisch über die Bedingungen in Schalding geäußert. − Foto: Butzhammer


Das Regionalliga-Derby zwischen Wacker Burghausen und dem SV Schalding ist für diese Saison bereits Geschichte – doch eine Sache steht noch im Raum. Und diese will der SV Wacker klären. Dringend. Darum meldete sich zwei Tage nach dem 2:1-Sieg der Oberbayern Dr. Thomas Frey, stellvertretender Vorsitzender des Gesamtvereins, telefonisch bei der Redaktion der Heimatzeitung. Er möchte sich im Namen des Clubs entschuldigen für die Aussagen von Trainer Uwe Wolf. Dieser hatte sich vor dem Derby zum wiederholten Mal kritisch über die Bedingungen bei den Passauer Vorstädtern geäußert. "Das war völlig unangemessen und entspricht in keinster Weise der Sichtweise des SV Wacker Burghausen", sagt Frey.

Was war passiert? Wolf hatte sich im Vorfeld des Duells über den Regionalliga-Standort Schalding beklagt und die Bedingungen ("Dorfspielplatz") kritisiert (hier geht’s zum Bericht). Es war nicht das erste Mal. Schon nach dem Hinspiel (1:1) in Schalding hatte Wolf bei der Pressekonferenz gegen den SVS gestichelt und sich beklagt, dass am Reuthinger Weg keine größeren Fahnen zugelassen seien (hier geht’s zum Bericht).

"Es steht niemandem von uns zu, sich in dieser Art und Weise über unsere Konkurrenten in der Liga zu äußern. Wir bedauern die Aussagen von Herrn Wolf sehr und haben uns am Samstag im Rahmen des Spiels auch schon persönlich bei Herrn Clemens dafür entschuldigt", sagt Frey. "Keiner, der bei uns im Verein Verantwortung trägt, hat verstanden, was die Aussagen von Herrn Wolf sollten. Wir halten sie für deplatziert und wollen uns daher auch öffentlich entschuldigen." Frey, der sich als stellvertretender Vorsitzender bei Wacker um die Bereiche Fußball, Ringen, Tennis und Basketball kümmert, betont zudem, dass "auch bei uns im Verein viele, viele Ehrenamtliche arbeiten" und man daher durchaus um die in Schalding erbrachte Leistung wisse.

Mit Wolf selbst habe man bereits gesprochen. Und werde dies auch nochmals tun. "Sicher, Uwe Wolf wollte mit seinen Aussagen wahrscheinlich nicht den SV Schalding treffen, sondern eher die Regionalliga-Auflagen des Bayerischen Fußball-Verbands kritisieren. Dennoch sind solche Äußerungen nicht akzeptabel und völlig unangemessen."

Der SV Schalding, der sich im Vorfeld nicht zu den Aussagen von Uwe Wolf geäußert hatte, freut sich über die Entschuldigung. "Wir hatten und haben in keinster Weise ein Problem mit Wacker Burghausen. Wir sind froh, mit diesem Verein in einer Liga spielen zu dürfen. Für uns ist das Thema erledigt und wir hoffen auf weiterhin gute Zusammenarbeit", sagt der Sportliche Leiter Markus Clemens. − la












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Spvgg Unterhaching
34
95:23
83
2.
TSV 1860 München II
34
45:35
63
3.
FC Bayern München II
34
62:40
58
4.
FC Augsburg II
34
71:36
57
5.
FC Memmingen
34
62:48
52
6.
FV Illertissen
34
46:46
51
7.
1.FC Nürnberg II
34
72:67
49
8.
FC Ingolstadt 04 II
34
59:51
48
9.
1.FC Schweinfurt
34
57:61
48
10.
TSV 1860 Rosenheim
34
47:51
48
11.
SV Wacker Burghausen
34
46:54
47
12.
VfR Garching
34
56:64
46
13.
Spvgg Bayreuth
34
49:59
42
14.
TSV Buchbach
34
43:62
41
15.
SV Schalding
34
57:64
40
16.
Spvgg Greuther Fürth II
34
39:58
31
17.
SV Seligenporten
34
41:76
29
18.
Spvgg Bayern Hof
34
35:87
12




Schuften am Platz – und für die Trainer-Lizenz: SVS-Coach Stefan Köck. − Foto: Lakota

Nach einem dreitägigen Kurztrainingslager am Wochenende in Bad Füssing steht für den SV Schaldingam...



Doppelpacker Patrick Rott (rechts) klatscht mit Robert Zillner ab. Links Johannes Gastinger. − Foto: Sven Kaiser

Der FC Sturm Hauzenberg und der TSV Waldkirchen haben drei Tage vor dem direkten Duell in der...



Wirft der Vereinsführung vor, ihn durch eine Insolvenz aus dem Club drängen zu wollen: 1860-Investor Hasan Ismaik. − Foto: dpa

Investor Hasan Ismaik hat der Vereinsführung des TSV 1860 München erneut vorgeworfen...



"Ich brauch’ nicht jemanden, der jeden Tag herkommt und mir irgendwas erzählt", sagte Bierofka der nach eigener Aussage nur zu Fauser aus der Führungsebene Kontakt hat

Die ungeklärte finanzielle Zukunft des TSV 1860 München beunruhigt Trainer Daniel Bierofka zunehmend...



Zwei dürfen, zwei andere nicht: Die Hauzenberger Neuzugänge Patrick Rott (links) und Robert Zillner (3.v.l.) sind beim Pokalspiel gegen den TSV Waldkirchen am 30. Juni nicht spielberechtigt. Für Trainer Alexander Geiger (rechts) aber "kein Thema". Auf Daniel Ranzinger (2.v.l.) kann Geiger hingegen zurückgreifen. − Foto: Kaiser

So schnell geht’s: Gerade noch freuten sich die Brüder Robert (31) und Maximilian Zillner...





Der eine kommt, der andere ist schon weg: Onur Alagöz (links) zieht erneut das Trikot des SV Schalding-Heining über. Patrick Rott (verdeckt) wechselte zum Landesligisten FC Sturm Hauzenberg. − Foto: Andreas Lakota

Aus Aachen erneut an die Donau: Regionalligist SV Schalding-Heining hat Onur Alagöz zum zweiten Mal...



2. Vorsitzender Horst Lux (l.) und Sportlicher Leiter Roland Lindinger nehmen die neue Nummer 10, Sebastian Angerer, in die Mitte. − Foto: Gunther Rankl

Neuzugang Nummer 5 für den FC-DJK Tiefenbach: Sebastian Angerer (29) wechselt vom FC Vilshofen zum...



Würde in Hauzenberg mit offenen Armen empfangen werden: Weltfußballer Cristiano Ronaldo. − Foto: dpa

Mit einem offenen Brief wendet sich der FC Sturm Hauzenberg, der sich gerade mitten in der...



Aus der Kreisklasse Unterer Wald vorerst verabschiedet haben sich die Fußballer der DJK Hinterschmiding (weiße) Trikots, die in der kommenden Saison in der Kreisklasse Mittlerer Wald antreten. − Foto: Michael Duschl

Der Kreis-Ausschuss des Fußballkreises Bayerwald hat in seiner Sitzung vom Mittwochabend die...



Gustav Kagerbauer gibt auch in der kommenden Saison als Trainer beim SC Zwiesel die Richtung vor. Zudem verstärkt sich der Sport-Club mit zwei weiteren tschechischen Spielern. − F.: Frank Bietau

Kreisligist SC Zwiesel hat die Weichen für die anstehende Saison gestellt und kann dabei auf der...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Woche der Nachbarn

28.06.2017 /// 10:00 Uhr /// Localbahnmuseum /// Bayerisch Eisenstein

https://www.facebook.com/events/1751629211816288
Tollwood Festival: M.Giesinger -Glas.....

28.06.2017 /// 18:00 Uhr /// Olympiapark Süd /// München

Bluetone - Söhne Mannheims

28.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Festplatz am Hagen /// Straubing

In Originalbesetzung.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Circus Krone: Evolution Tour 2017

29.06.2017 /// 15:30 Uhr /// Festplatz an der Ackerloh /// Deggendorf

Auf "Evolution"-Tour.
Bluetone - Sarah Connor

29.06.2017 /// 19:00 Uhr /// Festplatz am Hagen /// Straubing

"Muttersprache".
Tollwood Festival: Herbert Pixner

29.06.2017 /// 19:30 Uhr /// Olympiapark Süd /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver