• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.11.2016  |  16:20 Uhr

Transferhammer im Winter! Künzing lässt Toptorjäger Seidl nach Schalding ziehen

von Sebastian Lippert und Andreas Lakota

Lesenswert (48) Lesenswert 15 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Freigabe erteilt: Der FC Künzing lässt seinen Toptorschützen Christian Seidl zum SV Schalding-Heining ziehen. − Foto: Mike Sigl

Freigabe erteilt: Der FC Künzing lässt seinen Toptorschützen Christian Seidl zum SV Schalding-Heining ziehen. − Foto: Mike Sigl

Freigabe erteilt: Der FC Künzing lässt seinen Toptorschützen Christian Seidl zum SV Schalding-Heining ziehen. − Foto: Mike Sigl


Es ist der Transfer-Hammer der Saison! Christian Seidl (22) wird seinen FC Künzing verlassen und will es nun doch beim Regionalligisten SV Schalding-Heining versuchen. Und zwar schon im Frühjahr! Dies teilten die Künzinger nach dem 1:0-Sieg am Samstag im Bezirksliga-Spiel gegen Pfarrkirchen gegenüber der Heimatzeitung mit.

"Am Freitag fand zwischen Chris und den Verantwortlichen des SV Schalding-Heining ein letztes Gespräch statt. Chris hat ihnen mündlich zugesagt, bereits in der Winterpause zu ihnen zu wechseln", erläutert der Künzinger Vereinsvorsitzende Reinhard Bauer, dem die Trennung von Seidl, dem ohne Zweifel größten Talent des Vereins, schwer fällt. Sätze wie diese sind Beweis dafür: "Das Siegtor gegen Pfarrkirchen war sozusagen das Abschiedsgeschenk von ihm. Eine Vertragsunterzeichnung fand aber noch nicht statt."

Chris Seidl bestätigte am Sonntagvormittag den Wechsel, sagt: "Ich will es jetzt einfach versuchen, die Liga und die Herausforderung reizen mich." Wichtig für ihn sei gewesen, dass er die Künzinger in einer guten tabellarischen Lage verlassen kann. "Wir sind nach hinten abgesichert. Nach vorne wird es schwierig., Wenn wir ganz oben dabei gewesen wären, dann hätte ich den Schritt wohl eher nicht gemacht." In Schalding will der Stürmer nun Vollgas geben, stellt sich aber auch auf einen harten Konkurrenzkampf ein. "Ich weiß, dass ich mich jetzt erst hinten anstellen muss. Aber ich werde mich voll reinhauen und bin hochmotiviert." Sollte es beim SVS nicht klappen, dann steht für Seidl fest: "Ich werde nirgends anders hingehen als zurück nach Künzing."

Die Schaldinger buhlten schon seit langer Zeit um Seidl, holten sich mehrfach Absagen vom stark in Künzing und dem Verein verwurzelten Fußballer. Mit gerade einmal 17 Jahren hatte Seidl sein erstes Probetraining am Reuthinger Weg absolviert, dem damaligen Trainer Mario Tanzer reichten 30 Minuten, um sich vom Können des Stürmers zu überzeugen; er wollte ihn umgehend verpflichten. Doch daraus wurde nichts – auch wenn noch weitere Trainingseinheiten am Reuthinger Weg folgten.

145 Tore in 118 Spielen

Auch der SV Wacker Burghausen und Drittligist SSV Jahn Regensburg hatten Interesse an Seidl, der in beiden Vereinen mittrainierte, in Regensburg mit Mannschaft II. Beides sagte Seidl nicht zu, also sagte der 22-jährige ab. Nun erhielt der SVS den Zuschlag. Seidl hatte für den FC Künzing im Seniorenbereich 145 Tore in 118 Spielen erzielt. 60 Treffer davon schoss die "7" des FCK in der Bezirksliga Ost, in nur 49 Spielen. Seidl spielte seit der F-Jugend in Künzing. Nun will er einen neue Herausforderung – in der Regionalliga.

Künzing legt Seidl keine Steine in den Weg

"Von Vereinsseite werden wir ihm auf gar keinen Fall Steine in den Weg legen. Einerseits zollen wir ihm Respekt, es jetzt doch in der Regionalliga zu versuchen, andererseits ist es natürlich traurig, einen Spieler wie Chris zu verlieren", sagt Bauer. Für die Zukunft sieht er deshalb aber noch lange nicht schwarz: "Für unseren FC ist dies aber jetzt kein Weltuntergang. Freilich schießt er in der Bezirksliga die meisten Tore und zwangsläufig ist das Spiel auf ihn zugeschnitten, doch dies wäre nicht möglich, wenn nicht die Mannschaft geschlossen hinter ihm stehen würde."

Die Türen bleiben aber, na klar, immer offen: "Wir wünschen ihm von Herzen dass er sich beim SVS durchbeißt. Wenn es nicht klappen sollte, weiß er ja, was er an seinem Heimatverein hat. Ihm sind weiterhin alle Türen offen", sagte Bauer abschließend.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV 1860 München
33
79:23
77
2.
FC Bayern München II
33
77:37
68
3.
1. FC Schweinfurt 05
33
66:46
61
4.
1. FC Nürnberg II
33
67:52
54
5.
FC Ingolstadt II
33
66:49
53
6.
VfR Garching
32
56:57
49
7.
SV Wacker Burghausen
33
48:45
46
8.
VfB Eichstätt
32
49:51
45
9.
SV Schalding-Heining
32
55:67
45
10.
Spvgg Greuther Fürth II
33
40:45
44
11.
FC Augsburg II
33
50:43
43
12.
FV Illertissen
33
45:47
42
13.
TSV 1860 Rosenheim
32
38:46
39
14.
TSV Buchbach
33
43:54
39
15.
FC Pipinsried
31
36:53
39
16.
Spvgg Bayreuth
32
48:71
34
17.
SV Seligenporten
32
37:52
33
18.
FC Memmingen
32
37:53
31
19.
FC Unterföhring
33
30:76
18




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...







Facebook










realisiert von Evolver