• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.09.2013 | 13:03 Uhr

Ried rockt die Ösi-Bundesliga: Jetzt will der "Dorfverein" auch Salzburg die "Flüüügel" stutzen

von Kerstin König

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




"Salzburg spielt einen sehr offensiven Fußball", sagt Thomas Reifeltshammer (Mitte, im Duell mit Maxi Thiel 1. FC Köln in einem Testspiel). Dennoch will der SV Ried die wenigen Schwächen nutzen.  − Foto: dpa

"Salzburg spielt einen sehr offensiven Fußball", sagt Thomas Reifeltshammer (Mitte, im Duell mit Maxi Thiel 1. FC Köln in einem Testspiel). Dennoch will der SV Ried die wenigen Schwächen nutzen.  − Foto: dpa

"Salzburg spielt einen sehr offensiven Fußball", sagt Thomas Reifeltshammer (Mitte, im Duell mit Maxi Thiel 1. FC Köln in einem Testspiel). Dennoch will der SV Ried die wenigen Schwächen nutzen.  − Foto: dpa


Keine 50 Kilometer von Passau entfernt steigt am Sonntag der absolute Knaller in der Fußball-Bundesliga – allerdings in der österreichischen. Und die eigentliche Sensation dabei ist, dass mit Gastgeber SV Josko Ried eine ehemals "graue Maus" in der Kicker-Eliteklasse der Alpenrepublik am 8. Spieltag der tipp3-Bundesliga als punktgleicher Tabellenzweiter den Abonnement-Spitzenreiter und mit zig Brause-Millionen "beflügelten" FC Red Bull Salzburg zum Spitzenduell fordert.

"Wir werden viele Zuschauer im Stadion haben – mehr Motivation braucht man nicht," sagt Rieds Verteidiger Thomas Reifeltshammer. 6000 Tickets sind schon im Vorverkauf weg – 7680 Fans fasst die schmucke "Keine-Sorge-Arena", benannt nach dem Werbespruch eines Mäzens aus der Versicherungsbranche. Nur noch Stehplatzkarten sind vorhanden. Diese Kulisse soll den Innviertlern zum vierten Sieg in Folge in der laufenden Saison verhelfen.

Die Ziele bei Ried (11300 Einwohner) sind klar abgesteckt: Zuhause muss Red Bull Salzburg geschlagen werden, fordert Trainer Michael Angerschmid im Blick auf die tolle Bilanz gegen Red Bull in der Vorsaison. Ein 3:1-Sieg, drei Unentschieden und keine einzige Niederlage stehen da zu Buche. Allerdings haben die Salzburger ihrerseits seit dieser Niederlage gegen Ried im November 2012 nicht mehr verloren. Damit sind sie seit 26 Spielen ungeschlagen.

Aber auch die Rieder müssen sich nicht verstecken. In der Saison 2013/14 sind sie nach sieben Spielen wie Salzburg noch ungeschlagen bei vier "Dreiern" und drei Unentschieden. Zuletzt gingen die Innviertler dreimal in Serie als Sieger vom Platz – in Innsbruck, gegen Sturm Graz und bei Admira Wacker.

 HIER können Sie Karten bestellen.

Mehr dazu lesen Sie im Sportteil der Passauer Neuen Presse, 13. September.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver