• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



27.09.2012  |  21:00 Uhr

Hörgl will Traunsteiner Fußball auf Vordermann bringen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer

Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer

Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer


 Wenige Tage nach der Verpflichtung des Winhöringers Gerhard Balk als Coach für das Bezirksliga-Team hat der SB Chiemgau Traunstein eine große Überraschung parat: Rainer Hörgl bekleidet ab sofort das Amt des Sportkoordinators. Der Fußballlehrer, der unter anderem zu Regionalliga-Zeiten des SV Wacker ein kurzes Trainer-Gastspiel in Burghausen gab, betrachtet die Aufgabe beim Fusionsklub als "langfristige Herausforderung".

 35 Jahre lang war Hörgl in verschiedenen Funktionen im bezahlten Fußball tätig. Unter anderem stand er als Coach bei zwei österreichischen Erstligisten und vier deutschen Drittligisten unter Vertrag. Eher unglücklich verlief sein Engagement bei Wacker. Im Sommer 2000 als Nachfolger von Kurt Niedermayer gekommen, musste er bereits nach 13 Spieltagen seinen Hut nehmen (die Mannschaft war damals auf dem vorletzten Tabellenplatz). Den FC Augsburg führte er vor gar nicht allzu langer Zeit (2006) in die 2. Bundesliga und schloss dort die Premierensaison auf Rang 7 ab.

 Jetzt ist Hörgl also wieder in die Heimat zurückgekehrt − und zwar fest. Sein aktuell einziger Wohnsitz ist Neukirchen am Teisenberg im Berchtesgadener Land. Als Sportkoordinator geht es ihm aber nicht nur darum, die erste Mannschaft des SBC Traunstein auf Vordermann zu bringen (derzeit drittletzter Platz in der Bezirksliga Ost). Ein mindestens genauso großes Augenmerk soll der Jugend geschenkt werden. "Wir werden ein Nachwuchs-Leistungszentrum für den gesamten südostoberbayerischen Raum entstehen lassen", betont Hörgl, "unser neues Sportzentrum (Eröffnung für August 2013 geplant, Anm. d. Red.) ist dafür prädestiniert."

 Im Zuge dieses Leistungszentrums soll es dann auch möglich sein, "die erste Mannschaft die eine oder andere Klasse nach oben zu bringen", redet Hörgl Klartext. Dass ihm die aktuelle Platzierung nicht ins Konzept passt, ist logisch. Deshalb drückt er auch aufs Tempo: "Ich möchte nicht nur dazu beitragen, dass wir langfristig etwas entwickeln, sondern werde sicher auch Möglichkeiten finden, um kurzfristige Verbesserungen zu erwirken", erklärt der 55-Jährige.

 Manfred Wudy, der Sportliche Leiter des SBC, hat den Deal mit Hörgl kürzlich perfekt gemacht und freut sich riesig, "dass wir auf einen Mann mit diesem Netzwerk und Knowhow setzen können. Rainer wird übrigens ehrenamtlich tätig sein." Hörgl bestätigte auf Nachfrage, dass er kein Geld für diese Tätigkeit beim SBC bekommt: "Das ist tatsächlich so. Mein Herz hängt am Traunsteiner Fußball, ich habe seit vielen Jahren einen engen Bezug zu den handelnden Personen und bin von diesem Projekt hundertprozentig überzeugt."

 Man darf gespannt sein, was der neue starke Mann des SB Chiemgau in Traunstein alles bewegen kann. Bei vielen seiner bisherigen Stationen hat er ja erfolgreiche Arbeit geleistet. Siehe seine Zeit in Augsburg, wo er von 2004 bis September 2007 auf der FCA-Bank saß. Außerdem war Hörgl Trainer und "Geschäftsführer Sport" beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt sowie Coach der beiden früheren österreichischen Erstligisten Grazer AK und SW Bregenz. In der Alpenrepublik war der Neukirchner auch in seiner aktiven Laufbahn als Mittelfeldspieler sehr erfolgreich: Mit Wacker Innsbruck stieg er 1981 in die Bundesliga auf, vorher war er zwei Spielzeiten bei Austria Salzburg im Oberhaus am Ball. Seine aktive Laufbahn ließ Hörgl beim seinerzeit drittklassigen TSV Ampfing in der Bayernliga ausklingen.

 Schöne Zeiten erlebte er auch als Nachwuchstrainer von Bayern München (1992 bis 96), machte sich zudem einen sehr guten Namen als Scout. Und nicht zuletzt hat Rainer Hörgl bewiesen, dass er auch den Traunsteiner Fußball nach oben bringen kann: Mit dem 1. FC schaffte er 1991 den Aufstieg in die Bezirksoberliga.  − cs/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

SpVgg Stephansposching 1928 e.V. SpVgg Stephansposching 1928 e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Pia Gutsmiedl (16)
geb. 24.06.2000
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Pia Gutsmiedl

Hannah Kubis (11)
geb. 13.11.2004
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Hannah Kubis

Sarah Wimmer (19)
geb. 03.01.1997
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Sarah Wimmer






Nicht mehr Trainer in Tiefenbach: Mario Hager. − Foto: Lakota

Das kommt überraschend: Am Wochenende besiegte der FC-DJK Tiefenbach den Titelmitfavoriten ASCK...



Fällt lange aus: Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Viel wurde gesprochen und überlegt in dieser Woche am Reuthinger Weg. Die 1:3-Pleite vergangenen...



Hinten anfällig und vorne zu umständlich präsentierten sich die Regener um Josef Kölbl (von links), Tobias Artmann und Marco Arbinger zuletzt. Gegen Hohenau und Salzweg soll der Umschwung her. − Foto: Bietau

Doppelspieltag in der Bezirksliga Ost: Ein hochinteressantes und brisantes Wochenende steht bevor...



Mann des Spiels: Michal Strajt (r.) bereitete im Derby zwei Tore vor, zwei – seine Saisontore acht und neun – erzielte er selbst beim 4:1. − Foto: Bietau

Zwei Torvorlagen und zwei Treffer: Michal Štrajt (26) hat am Donnerstagabend den...



Weltmeister Klaus Augenthaler ist mit seinem SV Donaustauf am Freitag zu Gast in Hutthurm.

Die DJK Gebenbach ist drauf und dran, den Verfolgern der Landesliga Mitte davonzuziehen. Vor dem 14...





Mit 14:0 fegten die Geiersthaler B-Mädchen (schwarze Trikots) Mariakirchen vom Feld. Trainer Roland Geiger (kl. Bild) hörte nach großem Schiri-Ärger den Schlusspfiff im Auto. − Fotos: Archiv Gierl

Roland Geiger ist auch zwei Tage danach noch aufgebracht: "So etwas habe ich wirklich noch nie in...



Mit 5:2 fertigte der SV Schalding III den Gast aus Sandbach ab. − Foto: Lakota

Die Bürde des Tabellenführers war für den FC Schalding keine zu große Belastung...



Zwei ehemalige Waldkirchener in Schaldings Schaltzentrale: Nach seiner Einwechslung spielte Robert Zillner neben Josef Eibl im defensiven Mittelfeld. (Foto: Lakota)

Es gibt bessere Tage für ein Debüt. Könnte man zumindest meinen. Dauerregen, aufgeweichter Rasen...



Thomas Hidringer, hier noch im Trikot seines Ex-Vereins FC Schalding, verlässt den SV Rathsmannsdorf vorzeitig – der junge Spielertrainer und der Verein trennen sich nach nur acht Saisonspielen. − Foto: Sigl

Zweite Trainer-Station, zweiter vorzeitiger Abgang: Wie A-Klassist SV Rathsmannsdorf am...



Seine Saisontore sechs und sieben erzielte Waldkirchens Nachwuchsstürmer Mario Strahberger, hier im Zweikampf mit Daniel Schröder. − Foto: Duschl

Ein selbstloser Torjäger und ein gnadenlos effektiver 18-Jähriger haben dem TSV Waldkirchen am...





Er ministriert zwar nicht, spielt aber Fußball für den SBC Traunstein. Issa Ndiaye ist für seinen Verein ein Glücksfall. − Foto: btz

"Unnötig", "unverschämt", "niederträchtig" – so bewerten die Fußballer des Sportbund Chiemgau...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockabilly Convention

30.09.2016 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Cadillacs, Pomadenfrisuren und jede Menge Rock 'n' Roll. Es spielen unter anderem "Petty Fours",...
Konzert

30.09.2016 /// 16:00 Uhr /// Heilstollen /// Berchtesgaden

Berchtesgadener Stub'n-Musi mit Häusler Hias und Tochter Elisabeth.
Orgelkonzert

30.09.2016 /// 17:00 Uhr /// Evang. Stadtpfarrkirche /// Bad Reichenhall

"Orgel um Fünf".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Zauber der Operette"

01.10.2016 /// 15:30 Uhr /// Kurhaus /// Freyung

Krimi und Dinner: Madonna Mia

01.10.2016 /// 19:00 Uhr /// Wasserschlößl /// Mühldorf am Inn

FANTASY

01.10.2016 /// 19:30 Uhr /// Eskara Sport- und Kulturarena /// Essenbach

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Ein Nachbarschaftsstreit führt in den seltensten Fällen zu einem Happy End. In Frankreich tickt man...
Ballern geht auch ohne Alkohol: "Hangover"-Regisseur Todd Philips lässt Miles Teller und Jonah Hill...
Schon wieder Drogen: "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston will als Undercover-Agent das Drogenkartell...
Zwischen 1939 und 1944 wurden in deutschen Nervenkliniken rund 200.000 Menschen ermordet, weil sie...
mehr











realisiert von Evolver