• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



27.09.2012  |  21:00 Uhr

Hörgl will Traunsteiner Fußball auf Vordermann bringen

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer

Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer

Auch in Burghausen ein bekanntes Gesicht: Beim Zweitliga-Gastspiel als Chefcoach des FC Augsburg wurde Rainer Hörgl (rechts) im April 2007 vom Wacker-Manager Kurt Gaugler begrüßt. Hörgl trainierte den SVW in der Regionalliga-Saison 2000/01. Nach nur 13 Spieltagen wurde er wegen Erfolglosigkeit entlassen, Rudi Bommer löste ihn ab.  − Foto: Butzhammer


Wenige Tage nach der Verpflichtung des Winhöringers Gerhard Balk als Coach für das Bezirksliga-Team hat der SB Chiemgau Traunstein eine große Überraschung parat: Rainer Hörgl bekleidet ab sofort das Amt des Sportkoordinators. Der Fußballlehrer, der unter anderem zu Regionalliga-Zeiten des SV Wacker ein kurzes Trainer-Gastspiel in Burghausen gab, betrachtet die Aufgabe beim Fusionsklub als "langfristige Herausforderung".

35 Jahre lang war Hörgl in verschiedenen Funktionen im bezahlten Fußball tätig. Unter anderem stand er als Coach bei zwei österreichischen Erstligisten und vier deutschen Drittligisten unter Vertrag. Eher unglücklich verlief sein Engagement bei Wacker. Im Sommer 2000 als Nachfolger von Kurt Niedermayer gekommen, musste er bereits nach 13 Spieltagen seinen Hut nehmen (die Mannschaft war damals auf dem vorletzten Tabellenplatz). Den FC Augsburg führte er vor gar nicht allzu langer Zeit (2006) in die 2. Bundesliga und schloss dort die Premierensaison auf Rang 7 ab.

Jetzt ist Hörgl also wieder in die Heimat zurückgekehrt − und zwar fest. Sein aktuell einziger Wohnsitz ist Neukirchen am Teisenberg im Berchtesgadener Land. Als Sportkoordinator geht es ihm aber nicht nur darum, die erste Mannschaft des SBC Traunstein auf Vordermann zu bringen (derzeit drittletzter Platz in der Bezirksliga Ost). Ein mindestens genauso großes Augenmerk soll der Jugend geschenkt werden. "Wir werden ein Nachwuchs-Leistungszentrum für den gesamten südostoberbayerischen Raum entstehen lassen", betont Hörgl, "unser neues Sportzentrum (Eröffnung für August 2013 geplant, Anm. d. Red.) ist dafür prädestiniert."

Im Zuge dieses Leistungszentrums soll es dann auch möglich sein, "die erste Mannschaft die eine oder andere Klasse nach oben zu bringen", redet Hörgl Klartext. Dass ihm die aktuelle Platzierung nicht ins Konzept passt, ist logisch. Deshalb drückt er auch aufs Tempo: "Ich möchte nicht nur dazu beitragen, dass wir langfristig etwas entwickeln, sondern werde sicher auch Möglichkeiten finden, um kurzfristige Verbesserungen zu erwirken", erklärt der 55-Jährige.

Manfred Wudy, der Sportliche Leiter des SBC, hat den Deal mit Hörgl kürzlich perfekt gemacht und freut sich riesig, "dass wir auf einen Mann mit diesem Netzwerk und Knowhow setzen können. Rainer wird übrigens ehrenamtlich tätig sein." Hörgl bestätigte auf Nachfrage, dass er kein Geld für diese Tätigkeit beim SBC bekommt: "Das ist tatsächlich so. Mein Herz hängt am Traunsteiner Fußball, ich habe seit vielen Jahren einen engen Bezug zu den handelnden Personen und bin von diesem Projekt hundertprozentig überzeugt."

Man darf gespannt sein, was der neue starke Mann des SB Chiemgau in Traunstein alles bewegen kann. Bei vielen seiner bisherigen Stationen hat er ja erfolgreiche Arbeit geleistet. Siehe seine Zeit in Augsburg, wo er von 2004 bis September 2007 auf der FCA-Bank saß. Außerdem war Hörgl Trainer und "Geschäftsführer Sport" beim Drittligisten Rot-Weiß Erfurt sowie Coach der beiden früheren österreichischen Erstligisten Grazer AK und SW Bregenz. In der Alpenrepublik war der Neukirchner auch in seiner aktiven Laufbahn als Mittelfeldspieler sehr erfolgreich: Mit Wacker Innsbruck stieg er 1981 in die Bundesliga auf, vorher war er zwei Spielzeiten bei Austria Salzburg im Oberhaus am Ball. Seine aktive Laufbahn ließ Hörgl beim seinerzeit drittklassigen TSV Ampfing in der Bayernliga ausklingen.

Schöne Zeiten erlebte er auch als Nachwuchstrainer von Bayern München (1992 bis 96), machte sich zudem einen sehr guten Namen als Scout. Und nicht zuletzt hat Rainer Hörgl bewiesen, dass er auch den Traunsteiner Fußball nach oben bringen kann: Mit dem 1. FC schaffte er 1991 den Aufstieg in die Bezirksoberliga.  − cs/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Erfolge verbinden – und das ist nicht die A-Jugend: Das aktuelle Künzinger Kreisliga-Team spielt seit Jahren zusammen, die Fußballer entspringen der Nachwuchsarbeit des Clubs. Und diese Beharrlichkeit zahlt sich jetzt aus, die Mannschaft von Trainer Alois Seidl um (v.l.) Christian Seidl (19), Tobias Rothmeier (20), Daniel Seidl (22), Michael Friedenberger (22), Florian Sommersberger (17) und Ramon Santacreu (27) steht als Aufsteiger unangefochten auf Platz 1. − Foto: Helmut Müller

Der FC Künzing bestimmt derzeit die Schlagzeilen in der Kreisliga Straubing und schlägt mit seinen...



Petr Kulhanek (v.l.) trifft zum 2:1 gegen die Alkofener TM Marcel Fischer, Patrick Fischl und Ulrich Salatmeier. Nach dem 4:3-Sieg will Salzweg in Tiefenbach nachlegen. − Foto: Sigl

Nach elf Siegen am Stück hat es vor Wochenfrist den FC Hauzenberg erstmals erwischt...



Feiertag ist gleich Fußballtag: Wenn am Freitag in Deutschland die Arbeit ruht...



Die Rote Karte zeigt "Goriwirt" Christian Redenböck aus Chieming dem Bezahlsender Sky – der Bildschirm bleibt schwarz für die Fußballfans. − Foto: rse

Stell’ Dir vor, die Königsklasse der weltbesten Kicker spielt – und keiner...



Zwei gegen einen – ein symbolisches Bild vom Nachbarduell in der vorigen Saison: So wie hier Mischa Weißbrodt (Mitte) im Luftkampf gegen Christoph Drobner (links) und den damaligen TuS-Spielertrainer Lukas Lechner verlor Hebertsfelden gegen Pfarrkirchen mit 1:2. − Foto: Geiring

Im letzten Jahr hat jeweils die Auswärtsmannschaft gewonnen. Der SV Hebertsfelden siegte bei der TuS...





Alex Starkl trifft per Elfmeter zum 2:1 für Hauzenberg – aus Tittlinger Sicht war es allerdings kein berechtigter Strafstoß. − Foto: Kaiser

Die Spvgg Osterhofen hat ihre erste Saisonniederlage gut verdaut. Nach dem 1:2 zuletzt in Hauzenberg...



Angefressen: Philipp Lahm und Thomas Müller übten nach dem HSV-Spiel Kritik. − Foto: dpa

Die Offensive des FC Bayern hat den Stress-Test in dieser Saison noch nicht bestanden...



Trikot weg – und ab: Michael Pillmeier jubelt über sein Tor zum 3:3. − Foto: Lakota

Was wäre der SV Schalding ohne Michael Pillmeier? Mit einem Last-Minute-Treffer des Torjägers in der...



Nicht mehr Trainer in Salzweg: Walter Mautner. − Foto: Lakota

Wieder ein Trainerwechsel in der Bezirksliga Ost. Erst der TV Freyung, jetzt der FC Salzweg...



Jaaaa! Patrick Slodarz jubelt über sein Tor zum 2:0. − Foto: Lakota

Klare Ansage der Spvgg Osterhofen! Mit 4:0 hat der Zweite der Bezirksliga Ost den Verfolger aus...





Einen 3:0-Sieg an der Säbener Straße feiert man nicht alle Tage: Die B-Junioren des 1. FC Passau und ihre Trainer Tobias Bracht (links) und Wolfgang Matschunas zeigen es an. − Foto: P. Exner

Sensationell mit 3:0 haben die Mädels des 1. FC Passau ihr zweiten Saisonspiel der B-Juniorinnen-...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockabilly Convention

02.10.2014 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

An diesem Wochenende wird es wieder lebendig – das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre.
Bad Füssinger Kulturfestival

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Evang. Christuskirche /// Bad Füssing

Symphoniekonzert der Münchner Symphoniker.
Kabarett mit Lizzy Aumeier

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Stadthotel /// Deggendorf

Mit ihrem Programm "Sex & Macht".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Der große deutsche Volksmusik Wettbewerb

03.10.2014 /// 15:00 Uhr /// Atrium /// Vilshofen an der Donau

Stephan Bauer

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Burggasthof (Kleinkunstbühne) /// Rattenberg

Axel & Torsten Zwingenberger

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Die "Boogie Woogie Brothers".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Rami Hamze sammelt in "Der große Demokrator" 10.000 Euro im Kölner Stadtteil Kalk...
Für echte Kerle bleibt in dieser von Frauen im Shoppingwahn dominierten Welt kein Platz...
Ein wackerer Jüngling will Farbe ins schwarz-weiße Leben der Zukunft bringen: "Hüter der Erinnerung...
Der italienische Film erzählt eine etwas andere Geschichte übers Erwachsenwerden in einer nicht...
mehr