• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.08.2017  |  19:50 Uhr

"Edi" Ighagbon schockt Erlbach doppelt: FC Töging nach 2:1-Sieg im Landesliga-Derby jetzt schon Zweiter

von Manfred Grabmeier

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 49 / 66
  • Pfeil
  • Pfeil




Fünf Minuten vor Schluss die Entscheidung: So überwand Endurance Ighagbon (rechts) SVE-Torwart Klaus Malec am Samstagabend zum 1:2-Endstand. − Foto: Butzhammer

Fünf Minuten vor Schluss die Entscheidung: So überwand Endurance Ighagbon (rechts) SVE-Torwart Klaus Malec am Samstagabend zum 1:2-Endstand. − Foto: Butzhammer

Fünf Minuten vor Schluss die Entscheidung: So überwand Endurance Ighagbon (rechts) SVE-Torwart Klaus Malec am Samstagabend zum 1:2-Endstand. − Foto: Butzhammer


Der FC Töging hat im Landkreis-Derby der Fußball-Landesliga Südost mit einem 2:1 beim SV Erlbach etwas glücklich, aber nicht unverdient drei Punkte aus dem Holzland entführt. Damit wurden beide Serien fortgesetzt: Während der SVE auch im dritten Heimspiel sieglos blieb, gingen die Töginger auswärts zum dritten Mal als Gewinner vom Platz.

Nur keinen Fehler machen – das schien am Samstagabend vor 500 Zuschauern im Erlbacher Raiffeisen-Sportpark erstmal die Marschroute auf beiden Seiten zu sein. Dies änderte sich aber schlagartig in der 9. Minute: Über mehrere Töginger Stationen kam das Leder nach rechts außen zu Sergej Volkov. Dieser brachte eine gefährliche Flanke nach innen Richtung Elfmeterpunkt, wo sich der heimische Abwehrverbund und Torwart Klaus Malec nicht einig waren – Endurance Ighagbon war der lachende Dritte und bedankte sich per Kopfball aus 14 m zum 0:1.

In der Folge hatte Erlbach zwar mehr Ballbesitz, viel gefährlicher aber waren die Gäste. In Hälfte1 war keine einzige Torchance auf Seiten des SVE zu verbuchen, ganz anders auf der Gegenseite, wo allein zweimal Aluminium für die Holzland-Kicker rettete. Einmal schnibbelte Hannes Ganghofer den Ball ans lange Rechteck-Gebälk, einmal wuchtete "Edi" Ighagbon das Spielgerät per Kopf an die Latte. Der SVE war mit dem 0:1 zur Pause gut bedient.

In der zweiten Halbzeit dann ein komplett anderes Bild. Ähnlich wie im Heimspiel zuvor gegen Pfarrkirchen sahen die Zuschauer Einbahnstraßen-Fußball in Richtung Gäste-Gehäuse. So auch in der 51. Minute: Sebastian Hager überspielte am Strafraumeck Volkov, dieser leistete sich ein unglückliches Foul und Schiedsrichter Thomas Berg deutete auf den ominösen Punkt. Der sonst sichere Schütze Marc Bruche scheiterte aber an Debütant Stefan Leipholz, der den privat verhinderten Stammkeeper Sandro Volz blendend vertrat. Erlbach machte weiter das Spiel, Töging war bei Kontern brandgefährlich. So auch in der 65. Minute, als Thomas Hamberger auf Ighabon durchsteckte, dieser aber an Malec scheiterte.

In der 67. Minute hatte Timm Schwedes den Ausgleich auf dem Schädel, allerdings zielte der Ex-Töginger zu platziert und so strich sein Kopfball um Haaresbreite am FC-Tor vorbei. Dann der verdiente Ausgleich in der 70. Minute: Über die linke Seite von SVE-Eigengewächs Yannick Brath, der seine Sache hervorragend machte, kam die Kugel vor das Tor. Den ersten Versuch konnte Christopher Scott noch klären, das Leder landete aber auf dem Schlappen von Sebastian Hager und der 18-Jährige krönte seine starke Leistung mit einem satten Volleyschuss aus 20 m unter die Latte – 1:1.

In den restlichen 20 Minuten war es ein Spiel auf Messers Schneide, Erlbach zwar optisch dem Siegtreffer näher, die Töginger aber weiterhin bei Kontern extrem gefährlich. Die 85. Minute brachte schließlich die Entscheidung: Erlbach wollte bei einem Angriff unbedingt den Siegtreffer, löste die Deckung leichtfertig und taktisch äußerst ungeschickt auf. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Hälfte erkannte Markus Mayer die Lücke blitzschnell. Mit einem Steilpass wurde Ighagbon auf die Reise geschickt und der Töginger Goalgetter ließ Malec keine Chance zum umjubelten 2:1-Siegtreffer des FC.

In der restlichen Spielzeit brachten die Mannen vom Wasserschloss das Ergebnis geschickt und routiniert über die Zeit. FC-Trainer Andreas Bichlmaier: "Wir haben gegen Erlbach nicht unser bestes Spiel gezeigt, doch wenn man einen Lauf hat, gewinnt man auch solche Spiele." Sein Gegenüber Manuel Kagerer haderte nach der zweiten Derbypleite in einer Woche mit der aktuellen Situation: "Momentan haben wir einfach nicht das Glück vor dem Tor, um so ein Spiel zu gewinnen. Wir müssen jetzt schleunigst punkten damit wir nicht hinten reinrutschen."

Während die auf Rang 12 zurückgefallenen Erlbacher am kommenden Freitag (18.30 Uhr) gegen SE Freising den nächsten Versuch auf drei Heimpunkte starten, fiebert man beim neuen Tabellenzweiten Töging schon jetzt dem absoluten Gipfeltreffen entgegen: Am Samstag um 14.30Uhr ist Spitzenreiter Türkgücü-Ataspor München zu Gast.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SE Freising
15
42:13
37
2.
FC Töging
15
28:18
34
3.
SV Türkgügü-Ataspor München
15
47:24
32
4.
ASV Dachau
15
37:25
27
5.
Spvgg Landshut
15
25:17
27
6.
VfB Hallbergmoos
16
35:30
27
7.
TuS Geretsried
15
31:24
25
8.
FC Deisenhofen
15
26:19
24
9.
TSV Moosach/Grafing
16
25:44
19
10.
SB-DJK Rosenheim
15
18:20
18
11.
TSV Grünwald
16
23:33
17
12.
TSV Kastl
15
21:26
17
13.
SV Erlbach
16
20:23
16
14.
TuS Pfarrkirchen
15
16:27
15
15.
ESV Freilassing
15
35:40
15
16.
SV Manching
15
12:30
15
17.
TV Aiglsbach
15
24:38
12
18.
TSV Neuried
15
20:34
11




Sein Freund, der Ball: Über 1000 Spiele hat Jürgen "Jimmy" Semsch für den SV Kirchberg v. Wald absolviert. "Ohne Spaß geht es nicht", sagt er. − Foto: Andreas Lakota/Archiv

Als er das erste Mal Ende der 70er gegen einen Ball tritt, ist Helmut Schmidt Bundeskanzler und die...



"Mittelfristig müssen wir in die 2. Liga. Momentan befassen wir uns aber mit dem Thema Aufstieg nicht", sagt Unterhachings Präsident Manfred Schwabl. − Foto: Sven Leifer

22 Punkte nach zwölf Spielen – und Platz 5. Für die Spielvereinigung Unterhaching läuft es...



Die Liga im Griff: Sascha Mölders und die Münchner Löwen erwarten am Sonntag die Bayern. − Fotos: Sven Leifer

Für Daniel Bierofka geht es um die Münchner Stadtmeisterschaft. Der Trainer des TSV 1860 München...



Gegenüberstellung: Die Waldkirchner (weiße Trikots) wollen heute Nachmittag ihren Vorsprung auf den FC Hauzenberg (rot) im direkten Duell verteidigen und den Rivalen vom Staffelberg bei mindestens fünf Punkten Rückstand "halten". − Foto: Michael Duschl

Die Vereine mögen sich nicht besonders. Sie respektieren sich mittlerweile aber...



In der Verfolgerrolle gefiel sich der FC Teisbach um Christian Winzinger (von links) und Stefan Ruder bislang recht gut. Ob es auch als neuer Tabellenführer der Kreisliga Straubing so gut läuft? − Foto: Roland Binder

Aufsteiger TSV Natternberg erwartet zum Rückrundenauftakt der Kreisliga Straubing mit einem neuen...





Nicht mehr Trainer in Vornbach: Marco Kurz. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach muss sich einen neuen Coach suchen: Spielertrainer Marco Kurz (27) erklärte beim...



Torschütze zum 3:0 Neukirchen v. Wald: David Siglmüller. − Foto: Escher

Führungswechsel in der A-Klasse Passau: Die DJK Patriching musste nach einem bitteren 0:4 in...



Fassungslos reagieren die Münchner Jungprofis Marco Friedl und Derrick Köhn auf das 0:2, während Torschütze Chris Seidl jubelnd abdreht. − Foto: Leifer

Was für eine Sensation! Der SV Schalding schlägt den FC Bayern München II, ein Dorfverein blamiert...



Stets engagiert auf und neben dem Platz: Reinhold Traxinger übernahm die Verantwortung für die schlechte Serie der SG Thyrnau/Kellberg und trat als Spielertrainer zurück. − Foto: Lakota

Die SG Thyrnau/Kellberg, Tabellenvorletzter der Kreisklasse Passau, muss sich einen neuen Trainer...



Im Stadion selbst blieb es – abgesehen von ein paar Provokationen und Pyro-Einsatz ruhig. − Foto: Stefan Ritzinger

Nach einem Fußball-Viertligaspiel ermittelt die Augsburger Polizei wegen rund 50 Straftaten gegen...





Gibt im Frühjahr die Richtung in Allersdorf vor: Christian Schiller. – Foto: Gierl

Der Ex-Trainer des Kreisligisten 1. FC Viechtach, Christian Schiller, wird neuer Trainer bei der...



Matthias Sammer. − Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer traut Jupp Heynckes bei seinem vierten...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Pullman Music Festival

20.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country-, Country Rock- und Rockabilly-Musik.
Konzert

21.10.2017 /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Das Ruperti-Orchester bringt das Konzert für Querflöte und Orchester von W. A. Mozart zur...
50 Jahr-Feier

21.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Bürgerzentrum (Vorplatz) /// Burgkirchen an der Alz

des Jugendrotkreuz im Kreisverband Altötting.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Cirque du Soleil OVO

22.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Salzburgarena /// Salzburg

Lindenthaler: Hurra Zwillinge!

22.10.2017 /// 13:30 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

Santa Maria - PS2 - Insel wie aus ......

22.10.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver