• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.07.2017  |  16:34 Uhr

Welder-Verletzung trübt Freude über Kastls 2:0 in Neuried: Torwart muss mit Verdacht auf Faserriss raus

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Für den Kastls brasilianischen Torwart Welder de Souza Lima (rechts, mit Andreas Lahner), Neuzugang vom FC Töging, war im Auftaktspiel nach 66 Minuten Schluss. − Foto: Archiv/Zucker

Für den Kastls brasilianischen Torwart Welder de Souza Lima (rechts, mit Andreas Lahner), Neuzugang vom FC Töging, war im Auftaktspiel nach 66 Minuten Schluss. − Foto: Archiv/Zucker

Für den Kastls brasilianischen Torwart Welder de Souza Lima (rechts, mit Andreas Lahner), Neuzugang vom FC Töging, war im Auftaktspiel nach 66 Minuten Schluss. − Foto: Archiv/Zucker


Gelungener Start in die zweite Landesliga-Saison für den TSV Kastl: 2:0 gewannen die Kicker von Sven Vetter in der Südost-Gruppe bei Aufsteiger TSV Neuried. "Das war absolut verdient, aber wir hätten es nicht so spannend machen müssen", bemängelte der Coach. Das erlösende zweite Tor fiel erst in der Nachspielzeit.

Vor nur 100 Zuschauern, ein großer Teil davon aus Kastl, entwickelt sich am Samstag ein munteres Spielchen, bei dem man beiden Mannschaften aber noch die Nervosität anmerkt. Die Gäste kommen gleich nach drei Minuten zur ersten guten Möglichkeit: Sebastian Spinner geht über links an die Grundlinie, legt zurück zu Tobias Urban, doch dessen Schuss im Sechzehner wird in allerhöchster Not von Maximilian Reid abgeblockt. Die beste Chance im ersten Durchgang hat Spinner, der sich die Kugel schnappt, ein, zwei Abwehrspieler stehen lässt und draufhält. Neurieds Keeper Valentin Grabmaier bringt die Fäuste hoch und wehrt ab (39.).

Der Aufsteiger aus dem Münchner Südwesten gefährdet den Kastler Kasten nur ein Mal, unter Mithilfe des neuen TSV-Keepers Welder de Souza Lima, der die Situation scheinbar ein wenig unterschätzt: Ein Distanzschuss von Fabian Kaltenecker senkt sich gefährlich aufs Tor und klatscht – ohne große Reaktion des Brasilianers – an die Latte (45.).

In der zweiten Hälfte nach einer knappen Viertelstunde plötzlich große Aufregung: Nach einem Neurieder Freistoß liegen de Souza Lima und Innenverteidiger Andreas Lahner am Boden, die Hausherren jubeln, weil sie den Ball hinter der Linie gesehen haben wollen. Doch der umsichtige Schiedsrichter Maximilian Riedel stoppt dies jäh – kein Tor, sehr zum Unmut der Hausherren, die auf den Unparteiischen einstürmen (57.).

Nicht mit dem Schiedsrichter, sondern mit dem eigenen Pech hadert De Souza Lima neun Minuten später: In seinem ersten Pflichtspiel für den neuen Verein verletzt sich der Ex-Töginger am rechten Oberschenkel – wohl ein Muskelfaserriss – und muss verletzt raus. Anton Schreiner, bereits im Winter aus Töging gekommen, geht für ihn in den Kasten (66.).

Im Blickpunkt steht aber zunächst einmal der Kastler Angriff, denn nach 69 Minuten gelingt dem Gästeteam das überfällige Führungstor: Eine eigentlich missglückte Flanke kann die Neurieder Hintermannschaft nicht klären, der Ball gelangt zu Alois Straßer, der außerhalb des Sechzehners einfach mal draufhält. Die Kugel wird von einem heimischen Abwehrbein noch abgefälscht, sodass Grabmaier keine Chance hat (69.).

Die Gäste erspielen sich noch eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die beste vergibt Marcell Arnold, der frei vorm Tor angeschossen wird. Der Ball bleibt vor seinen Füßen liegen, aber er setzt ihn aus 10 m neben die Kiste (81.). So bleibt es Dominik Grothe überlassen, den späten Schlusspunkt zu setzen. Nach einer schönen Flanke von Sebastian Pietsch hämmert Spinner das Leder an die Unterkante der Latte, Grothe schaltet am schnellsten, hält den Schädel hin und drückt das Spielgerät über die Linie – 2:0 (90.+3).

Die Leistung gilt es am kommenden Samstag um 16 Uhr im ersten Heimspiel gegen den FC Deisenhofen zu bestätigen. − Alexander NöbauerMehr im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Montagsausgabe)












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SE Freising
20
53:19
49
2.
SV Türkgügü-Ataspor München
21
63:30
45
3.
FC Töging
21
34:30
39
4.
Spvgg Landshut
21
34:27
36
5.
FC Deisenhofen
21
36:26
34
6.
ASV Dachau
20
44:34
31
7.
TuS Geretsried
21
39:39
31
8.
VfB Hallbergmoos
21
41:39
30
9.
TSV Kastl
21
32:33
30
10.
SB-DJK Rosenheim
21
24:27
26
11.
ESV Freilassing
21
51:51
26
12.
TSV Grünwald
21
33:41
25
13.
TV Aiglsbach
20
37:43
22
14.
SV Erlbach
20
28:29
22
15.
TSV Moosach/Grafing
21
30:57
22
16.
TuS Pfarrkirchen
21
22:34
21
17.
SV Manching
20
18:39
21
18.
TSV Neuried
20
25:46
15




Ein Facebook-Post und seine Reaktionen – "Opfer" Sascha Mölders bewies viel Humor. − Foto: Screenshot Facebook

Das ist mal eine richtig coole Reaktion: Stürmer Sascha Mölders vom Regionalligisten 1860 München...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Deggendorfer Fans wurden beim Derby von Anhängern aus Landshut attackiert. − Foto: Ritzinger

Hässliche Szenen haben sich nach dem Eishockey-Derby zwischen dem Deggendorfer SC und dem EV...



Der neue oberbayerische Skiheld Thomas Dreßen: Thomas Dreßen auf Garmisch-Partenkirchen. − Foto: dpa

Der deutsche Ski-Sport hat einen neuen Star: Thomas Dreßen zeigte am Samstag auf der berüchtigten...



Ab Sommer geht es wieder los: Georg Süß, hier noch als Trainer des SV Hintereben, übernimmt im Sommer den SV Perlesreut. Die Vorfreude auf die neue Tätigkeit ist im Gespräch mit dem 59-Jährigen bereits unüberhörbar. − Foto: Andreas Lakota

Mit dieser Verpflichtung dürfte der SV Perlesreut viele Fußball-Fans in der Region verblüffen: Georg...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Nationalspieler und künftig auch beim FC Bayern: Leon Goretzka. − Foto: dpa

Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...





Mit einem ordentlichen Satz auf 11,69 Meter war Kristina Fister der süddeutsche Titel im Dreisprung nicht zu nehmen. − Foto: Ludwig Stuffer

Einen glänzenden Einstieg in die anstehenden Hallenmeisterschaften erwischten die Athleten des 1...







Facebook










realisiert von Evolver