• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.05.2017  |  15:42 Uhr

Ein 3:3 gegen den Meister – Tim Bauernschuster rettet Töging per Elfmeter das Remis gegen Holzkirchen

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Grund zur Freude hatten Tögings Trainer Andreas Bichlmaier (links) und Tim Bauernschuster, der beim 3:3 gegen den Landesliga-Meister Holzkirchen seine Karriere als Torschütze beendete. − Foto: Zucker

Grund zur Freude hatten Tögings Trainer Andreas Bichlmaier (links) und Tim Bauernschuster, der beim 3:3 gegen den Landesliga-Meister Holzkirchen seine Karriere als Torschütze beendete. − Foto: Zucker

Grund zur Freude hatten Tögings Trainer Andreas Bichlmaier (links) und Tim Bauernschuster, der beim 3:3 gegen den Landesliga-Meister Holzkirchen seine Karriere als Torschütze beendete. − Foto: Zucker


Der FC Töging hat die Saison der Fußball-Landesliga Südost auf dem 12. Platz beendet, punktgleich mit dem Landkreis-Rivalen SV Erlbach. Zum Abschluss gab es am Samstag noch ein respektables 3:3 gegen den TuS Holzkirchen, der aber bereits als Meister feststand. Den Ausgleich für die Einheimischen erzielte Tim Bauernschuster, der mit dieser Partie seine Karriere beendete, per Handelfmeter in der 85. Minute.

Die erste Chance vor 275 Zuschauern notierte Töging in der 22. Minute durch Endurance "Edi" Ighagbon, der sich durch die gegnerische Abwehr dribbelte, aber weit drüber schoss. Auf der Gegenseite zog Julian Allgeier in den Strafraum und traf das Außennetz (33.). In der 37. Minute fiel das 1:0: Vitaly Blinov schlug einen herrlichen weiten Ball in den Lauf von Benedikt Baßlsperger, der frei vor TuS-Torhüter Benedikt Zeisel sicher verwandelte. Die Antwort von Holzkirchen folgte bereits vier Minuten später, als der ungedeckte Florian Voit eine Flanke von Allgeier einköpfte.

In der Halbzeit wechselte der Gast den Keeper. Der neue Mann Fabio Di Palma musste gleich hinter sich greifen. Ighagbon passte in die Mitte und wollte für Bauernschuster auflegen, der traf aber das Leder nicht. Dafür kam Johannes Schreiber an die Kugel und verwandelte mit der Hacke (46.). Wiederum schlug der Titelträger zurück (53.): Nach einer Ecke konnten die Schützlinge von FC-Trainer Andreas Bichlmaier nicht klären. Der Ball fiel Stefan Lechner vor die Füße, der ihn in die Maschen beförderte.

Eine Minute nach dem 2:2 traf Samet Bahar aus 20m die Latte des Holzkirchner Kastens. Dann wollte Allgeier im Strafraum querlegen, aber Andreas Kronburger parierte klasse (63.). In der 67. Minute war Tögings Schlussmann zum dritten Mal geschlagen, als ein abgefälschter Fernschuss von Benedict Gulielmo einschlug.

Für den Schlusspunkt sorgte Bauernschuster. Seine Kollegen ließen ihm bei einem Handelfmeter den Vortritt und der 34-Jährige, der diesmal die Kapitänsbinde tragen durfte, verwandelte sicher (85.). In der 89. Minute ging Bauernschuster dann vom Feld, seine Mitspieler standen Spalier und spendeten Applaus. Auch von der Tribüne gab es Standing Ovations. Die Nachspielzeit beendeten die Töginger folgerichtig mit zehn Mann. − ch/red

Mehr zu diesem Thema lesen Sie am 22.5. im Alt-Neuöttinger und Burghauser Anzeiger!












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SE Freising
20
53:19
49
2.
SV Türkgügü-Ataspor München
21
63:30
45
3.
FC Töging
21
34:30
39
4.
Spvgg Landshut
21
34:27
36
5.
FC Deisenhofen
21
36:26
34
6.
ASV Dachau
20
44:34
31
7.
TuS Geretsried
21
39:39
31
8.
VfB Hallbergmoos
21
41:39
30
9.
TSV Kastl
21
32:33
30
10.
SB-DJK Rosenheim
21
24:27
26
11.
ESV Freilassing
21
51:51
26
12.
TSV Grünwald
21
33:41
25
13.
TV Aiglsbach
20
37:43
22
14.
SV Erlbach
20
28:29
22
15.
TSV Moosach/Grafing
21
30:57
22
16.
TuS Pfarrkirchen
21
22:34
21
17.
SV Manching
20
18:39
21
18.
TSV Neuried
20
25:46
15




Angeführt von Josef Krieg (am Ball) kam der TSV Waldkirchen bei Bezirksligist Spvgg Ruhmannsfelden zu einem 2:1-Testspielsieg. − Foto: Alexander Bloch

Bei kühlen Temperaturen geht es am Samstag heiß her: die niederbayerischen Amateurfußballer...



Dreifachtorschütze auf Seiten des SV Schalding: Markus Gallmaier erzielte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick. − Foto: Michael Sigl

Sie haben nicht nur den Gegner dominiert, sondern auch den eigenen Körper besiegt: Trotz der...



Niemand auf der Hans-Jakob-Tribüne stand still beim Ligastart, obwohl der Jahn 0:2 zurücklag. Am Ende stand es 3:2. − Fotos: Scheuerer

Christian Keller durchtritt die Lounge, geht hinaus auf den Balkon. Er stemmt die Arme auf die...



Ein Team: Papa Kone alias "Mike" (r.) holt sich von den Kollegen Christian Winzinger (von links), Christoph Leimer und Franz Gruber Glückwünsche für die Vorlage ab. − Fotos: Roland Binder 2/Stefan Ritzinger/Bernhard Nadler

Ein 21-Jähriger, der nicht nur Tore wie am Fließband schießt, sondern nebenbei noch dritter Vorstand...



So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...





Der SV Hutthurm muss sich einen neuen Trainer suchen. Dominik Schwarz (35) macht beim Landesligisten...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...



Auf den Tribünen verlieren sich ein paar Dutzend Zuschauer beim Slopestyle im Phoenix Snow Park von Pyeongchang. Athleten und Betreuer empfinden den mangelnden Zuspruch zum Teil als Olympia-unwürdig. − Foto: kyodo/dpa

Als er auf die dürftige Stimmung im Biathlon-Stadion von Pyeongchang angesprochen wurde...



Suchender Blick: Alex Gahbauer (2. von links), der 1. Vorstand des SV Hutthurm, muss zusammen mit seinen Kollegen aus der Klubführung einen Nachfolger für Trainer Dominik Schwarz finden. − Foto: Lakota

Der Trainer geht im Sommer, viele Spieler haben bereits im Winter Servus gesagt: Beim SV Hutthurm...







Facebook










realisiert von Evolver