• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.07.2017  |  13:18 Uhr

Sturm-Coach Geiger enttäuscht: "Wir hatten gehofft, mehr Erfahrung bekommen zu haben"

Lesenswert (9) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 65
  • Pfeil
  • Pfeil




Das hatte er sich anders vorgestellt: Sturm-Coach Alexander Geiger war mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Auftakt nicht zufrieden. − Foto: Michael Duschl

Das hatte er sich anders vorgestellt: Sturm-Coach Alexander Geiger war mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Auftakt nicht zufrieden. − Foto: Michael Duschl

Das hatte er sich anders vorgestellt: Sturm-Coach Alexander Geiger war mit dem Auftritt seiner Mannschaft beim Auftakt nicht zufrieden. − Foto: Michael Duschl


Jubel in Waldkirchen, Frust in Hauzenberg: Der heimische TSV gewann am Samstag das Landesliga-Derby mit 2:0, was – nicht zuletzt nach dem deutlichen 3:1-Pokalsieg des FC Sturm – durchaus als Überraschung bezeichnet werden kann. Nach prominenten Neuverpflichtungen und guten Ergebnissen in der Vorbereitung hatten viele mit forschen Hauzenberger gerechnet. Doch die Mannschaft von Spielertrainer Alex Geiger enttäuschte – und der Coach war hinterher bedient.

Vor allem von den Neuzugängen – drei davon spielten von Beginn an – hätte sich der Trainer mehr erwartet. "Wir hatten gehofft, mehr Erfahrung bekommen zu haben", sagte Geiger hinterher. Und fügte frustriert an: "Sobald ein bissl Druck kam, haben wir die Bälle irgendwo hingeklopft." Ex-Profi Robert Zillner wurde bei seiner Rückkehr an die frühere Wirkungsstätte nach 49 Minuten ausgewechselt. Zu diesem Zeitpunkt hatte Geiger das Spiel wohl schon abgehakt: "Er war nicht angeschlagen, aber bei 0:2 brauchen wir auch nix riskieren." Robert Zillner beklagte nämlich zuletzt Knieprobleme und konnte deshalb nicht immer trainieren.

Robert Zillner musste an alter Wirkungsstätte schon nach 49 Minuten raus. − Foto: Michael Duschl

Robert Zillner musste an alter Wirkungsstätte schon nach 49 Minuten raus. − Foto: Michael Duschl

Robert Zillner musste an alter Wirkungsstätte schon nach 49 Minuten raus. − Foto: Michael Duschl


Insgesamt war der Auftritt zu wenig für die Ansprüche des FC Sturm. "Waldkirchen wollte es mehr, deshalb müssen wir den Sieg neidlos anerkennen. Wir sind überhaupt nicht ins Spiel gekommen", resümierte Geiger. Und weiter: "In der Vorbereitung haben wir oft gehört, dass unser Spiel traumhaft sei, diese Leichtigkeit ist uns verloren gegangen. Gott sei Dank geht es in drei Tagen schon weiter." Bereits am Mittwoch bietet sich für den Sturm die Chance zur Wiedergutmachung. Daheim geht’s um 19 Uhr gegen Burglengenfeld, am Sonntag muss Hauzenberg dann bei Neukirchen Hl.Blut ran. (17 Uhr). "Wir werden ein anderes Gesicht zeigen", kündigt Geiger entschlossen an.

Die Waldkirchner dagegen reisen am Mittwoch mit dem Selbstbewusstsein aus dem Derbysieg nach Bad Abbach (19 Uhr). Am Samstag kommt Lieblingsgegner ASV Burglengenfeld (17 Uhr). "Gallig, gierig, entschlossen, egal gegen welchen Gegner", lautet die Forderung von Neu-Trainer Anton Autengruber, der das Derby wiefolgt zusammenfasst: "Wir hatten Respekt vor Hauzenberg, aber wir wussten, wenn wir als Mannschaft dagegenhalten, haben wir gute Chancen. Wir haben aber nicht nur kompakt die Zweikämpfe bestritten, sondern in der ersten Halbzeit auch versucht, Fußball zu spielen – das zweite Tor war wunderbar herausgespielt. Defensiv haben wir wenig bis gar nichts zugelassen." − mid/red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Kareth-Lappersdorf
3
7:1
9
2.
SV Etzenricht
3
7:2
9
3.
TSV Waldkirchen
3
4:0
9
4.
ASV Cham
3
6:2
7
5.
SV Hutthurm
3
7:3
6
6.
SSV Jahn Regensburg II
2
5:1
6
7.
SV Donaustauf
3
5:3
4
8.
FC Sturm Hauzenberg
3
4:5
4
9.
SV Fortuna Regensburg
2
5:2
3
10.
SV Raigering
2
2:1
3
11.
TSV Bad Abbach
3
4:6
3
11.
1. FC Bad Kötzting
3
4:6
3
13.
FC Tegernheim
3
5:8
3
14.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
3
2:8
1
15.
ASV Burglengenfeld
2
1:3
0
16.
TSV Bogen
1
0:2
0
17.
SC Ettmannsdorf
3
1:8
0
18.
1. FC Schwarzenfeld
3
2:10
0




Der erst 18-Jährige Christian Hugger traf für den SV Schalding II gegen Freyung doppelt. − Foto: Mike Sigl

Nach dem aufregenden Auftakt am Freitag – hier geht’s zum Bericht – hat die...



"Ich fühle mich zur Zeit richtig gut", sagt Christian Brückl. − Foto: Lakota

Er war lange weg. Jetzt ist er zurück. Und wie! Christian Brückl greift nach einem Jahr...



Entscheidung in Niederalteich: Michael Messert trifft zum 2:1 gegen Gergweis; FC-Keeper Andreas Meier schimpft... − Fotos: Stefan Ritzinger

Das erinnerte fast schon an die magische Fußballnacht im WM-Halbfinale vor drei Jahren: Mit 7:0...



Am Mittwoch in letzter Minute besiegt – am Samstag in letzter Sekunde gewonnen...



Erster Platzverweis der neuen Saison: Manfred Mader musste nach einer vermeintlichen Notbremse vom Platz. − Foto: Kaiser

28 Tore in sieben Spielen sind am 1. Spieltag der Kreisklasse Unterer Wald gefallen...





In der Nacht von Freitag auf Samstag kampierten mehrere 1860-Anhänger am Reuthinger Weg in Schalding. Ihr Ziel: Tickets für das Löwen-Spiel in Schalding am 5. August. Nach 20 Minuten waren alle Karten restlos vergriffen. − Foto: https://www.facebook.com/svschalding/

Die große Nachfrage nach Karten für Spiele des TSV 1860 München in der Regionalliga Bayern hält...



Top-Fußballer der Bezirksliga Ost: (v.l.) Korbinian Tolksdorf (TV Freyung), Wolfgang Weidlich (Spvgg Ruhmannsfelden), Michael Pillmeier (1. FC Passau), Vincenz Heringlehner und Fabian Gastinger (FC Sturm Hauzenberg II). −Bildmontage: Fritz Bircheneder

Anpfiff – für die Jagd auf den 1.FC Passau. Die Mannschaft von Trainer Ben Wagner (33) ist...



Künftig bei Bayern? James Rodriguez. − Foto: dpa

Der FC Bayern hat seine "Granate". Dem deutschen Fußball-Rekordmeister ist mit der Verpflichtung von...



Schon beim Auftaktspiel gegen Memmingen wurden die neuen Löwen von vielen, vielen Fans unterstützt. − Foto: dpa

Der Hype um den TSV 1860 München nimmt kein Ende. Trotz des Absturz der Löwen in die Regionalliga...



Johannes Reitberger kommt vom FC Fürstenzell und wird Co-Trainer in Rotthalmünster. − Foto: Mike Sigl

Der TSV Rotthalmünster greift nach dem Abstieg aus der Kreisklasse wieder an...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

24.07.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

24.07.2017 /// 18:00 Uhr /// Fußgängerzone /// Berchtesgaden

"Montag auf d´Nacht werd Musi g´macht". Live-Musik an 3 Standorten: AlpenCongress...
LiveMusik

24.07.2017 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

immer Montags, Eintritt frei
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Eulenspiegel - "Poetry Slam"

26.07.2017 /// 20:00 Uhr /// Ortspitze /// Passau

"Vol. 3".
Die Mühldorfer Hex

27.07.2017 /// 19:30 Uhr /// Haberkasten /// Mühldorf am Inn

Anfang 1749 wurde die 16-jährige Maria Pauer aus Neumarkt-St. Veit in Mühldorf der Hexerei...
Ringlstetter & Band

27.07.2017 /// 20:00 Uhr /// KULTUR+KONGRESS FORUM (Raiffeisen-Saal) /// Altötting

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver