• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.03.2017  |  06:00 Uhr

Waldkirchen: Bis auf zwei Spieler haben alle wieder zugesagt – Keeper Lippert sagt Servus

Lesenswert (11) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






In welche Richtung es für ihn? Torwart Matthias Lippert verlässt nach der Saison den TSV Waldkirchen. Für einen neuen Verein hat er sich noch nicht entschieden. − Foto: Michael Duschl

In welche Richtung es für ihn? Torwart Matthias Lippert verlässt nach der Saison den TSV Waldkirchen. Für einen neuen Verein hat er sich noch nicht entschieden. − Foto: Michael Duschl

In welche Richtung es für ihn? Torwart Matthias Lippert verlässt nach der Saison den TSV Waldkirchen. Für einen neuen Verein hat er sich noch nicht entschieden. − Foto: Michael Duschl


Nach dem wichtigen achten Saisonsieg am Samstag (1:0 gegen Burglengenfeld) hat der TSV Waldkirchen weitere Details des Kaders für die kommende Saison bekannt gegeben. "Bis auf Andi Huber und Matthias Lippert, die leider nicht mehr das Trikot des TSV tragen werden, haben alle Spieler bereits ihre Zusage gegeben", berichtet Teammanager Fabian Bauer. Genauso wie ein Neuzugang.

Der Wechsel von Huber zur SG Preming war ohnehin bereits bekannt und die Verantwortlichen des TSV wussten auch seit einigen Wochen, dass sie künftig nicht mehr mit Torwart Matthias Lippert planen können. Aus beruflichen Gründen, wie der 27-Jährige selbst erklärt. Er hatte dem Verein seine Entscheidung bereits mitgeteilt, noch bevor ihn Trainer Stefan Binder als Nummer 2 hinter Simon Boxleitner auf die Bank setzte. Die Zukunft von "Chip", der seit 2012 das Trikot der Waldkirchner trägt ist noch offen, verrät der gebürtige Rudertinger, der schon in Diensten von des Schalding-Heining und 1.FC Passau stand.

Wer der Neuzugang unter dem neuen alten Trainer Anton Autengruber sein wird, darf Fabian Bauer nach eigenen Worten noch nicht verraten. "Auf Wunsch des Spielers wird der Name erst nach der Saison bekannt gegeben." Ansonsten wollen alle bisherigen Akteure die Weiterentwicklung der Landesliga-Mannschaft des TSV weg vom Abstiegskampf mitgestalten. Vom "Dauerbrenner" Dominik Schmöller bis hin zum "positiv verrückten" Ersatztorwart Nico Pfaff, wie Bauer erklärt. Die Zusaen freuen Teammanager Bauer sehr, wie er mitteilt: "Wir sind sehr stolz, dass wir alle Spieler überzeugen konnten, dass sie den Weg des TSV mitgehen und unsere sportliche Zukunft weiter mitgestalten wollen."

Über die einzelnen Zusagen schreibt Bauer in einer Pressemitteilung: "Josef Krieg und Christoph Neuwirth, zwei sehr wichtige Spieler für unsere Innenverteidigung, sowie Ingo Pfeil verlängern. Dass somit zwei Routiniers und ein junger Spieler in der Defensive weiterhin das rot-weiße Trikot tragen werden ist ein wichtiger Schritt. Auch Mario Strahberger, der als großes Sturmtalent gilt will sich weiterhin bei uns entwickeln. Wir sind der Meinung, dass er in der Zukunft immer wichtiger werden kann. Mit Tobias Krenn und Jonas Moser haben zwei Spieler ihre Zusage gegeben, die in der Offensive variabel einsetzbar sind. Genau das benötigen wir in der Zukunft. Mit Dominik Schmöller bleibt uns ein Dauerbrenner erhalten. "Schmölle" ist ebenfalls auf mehreren Positionen einsetzbar, was ihn für unsere Mannschaft auch so wertvoll macht.

Aus dem Bereich der Feldspieler können wir die Verlängerung von Matthias Karlsdorfer mitteilen. Welch wichtiger Spieler "Matze" für den TSV Waldkirchen ist, zeigen seine 15 Saisontore in der letzten Saison, sowie seine 7 Tore in der laufenden Saison als Mittelfeldspieler. Und zu guter Letzt freuen sich die Verantwortlichen, dass Simon Boxleitner und Nico Pfaff auch zur neuen Saison das Tor des TSV Waldkirchen hüten werden und versuchen es so oft wie möglich sauber zu halten. Simon hat sich bereits in seiner ersten Saison im Herrenbereich durchsetzen können und er wird auch aktuell die Rückrunde als Nummer eins bestreiten. Ein positiv Verrückter ist Nico Pfaff. Nico geht bereits in seine sechste Saison bei uns. Dass man sich auf ihn zu jeder Zeit verlassen kann, hat er immer wieder bewiesen." − redEinen ausführlichen Bericht über das Samstagsspiel des TSV Waldkirchen lesen Sie am Montag, 20. März, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SSV Jahn Regensburg II
22
59:17
55
2.
TSV Waldkirchen
22
43:16
49
3.
FC Sturm Hauzenberg
22
53:25
43
4.
ASV Cham
22
43:24
40
5.
ASV Burglengenfeld
21
32:22
37
6.
SV Fortuna Regensburg
20
47:39
35
7.
SV Donaustauf
21
43:32
30
8.
SV Hutthurm
22
34:39
29
9.
TSV Kareth-Lappersdorf
22
26:23
28
10.
SV Etzenricht
22
32:44
28
11.
TSV Bogen
21
22:31
27
12.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
21
33:37
26
13.
FC Tegernheim
21
29:35
26
14.
1. FC Bad Kötzting
22
44:48
25
15.
TSV Bad Abbach
22
26:33
24
16.
SC Ettmannsdorf
21
20:37
17
17.
1. FC Schwarzenfeld
21
25:67
12
18.
SV Raigering
21
16:58
12




Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver