• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



22.09.2016  |  18:07 Uhr

Sturm kann nur eine Stunde im Stadion trainieren – "dann wird’s nämlich finster unterm Staffelberg"

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eigentlich als "Sechser" vor der Abwehr aktiv, sorgt Hauzenbergs Mario Enzesberger (24) auch immer wieder für Torgefahr. Der vormalige Neßlbacher Spielertrainer erzielte beim 3:1 gegen Kareth seinen ersten Saisontreffer. − Foto: Kaiser

Eigentlich als "Sechser" vor der Abwehr aktiv, sorgt Hauzenbergs Mario Enzesberger (24) auch immer wieder für Torgefahr. Der vormalige Neßlbacher Spielertrainer erzielte beim 3:1 gegen Kareth seinen ersten Saisontreffer. − Foto: Kaiser

Eigentlich als "Sechser" vor der Abwehr aktiv, sorgt Hauzenbergs Mario Enzesberger (24) auch immer wieder für Torgefahr. Der vormalige Neßlbacher Spielertrainer erzielte beim 3:1 gegen Kareth seinen ersten Saisontreffer. − Foto: Kaiser


Nicht von allen Landesliga-Vereinen gibt’s derzeit gute Kunde. Besonders pikant ist eine Nachricht aus Hauzenberg, dort kann die Geiger-Elf derzeit nur eingeschränkt trainieren. Warum – alle Infos gibt’s in der Landesliga-Vorschau.

Kareth – Hutthurm: Schlechte Nachrichten gab es beim Nachholspiel der Landesliga Mitte am Mittwoch für den SV Hutthurm: Der TSV Kareth hat überraschend in Bad Kötzting mit 3:1 gewonnen und die Schwarz-Elf damit in der Tabelle überholt. Am Freitag sind die punktgleichen Regensburger Vorstädter nun Gastgeber für den SVH, der nach nun drei Niederlagen in Folge nur noch einen Zähler Vorsprung auf den ersten Relegationsplatz hat. "Willkommen im Abstiegskampf" heißt es also für die personell im Moment arg gebeutelten Grün-Schwarzen. Das will Dominik Schwarz aber nicht als Alibi gelten lassen. "Jetzt bekommen andere die Chance, sich zu bewähren", betont der 33-Jährige. Vor einer Woche deckte Spitzenreiter DJK Gebenbach beim 4:1-Erfolg die Hutthurmer Schwächen gnadenlos auf. Mit dem TSV Kareth bekommt man es nun mit einer ganz jungen Mannschaft zu tun, die nach dem Coup in Bad Kötzting voller Euphorie in diese Heimpartie geht. Bei Hutthurm ist das Mitwirken von Christoph Bartl fraglich, dafür kehrt Christoph Schätzl nach verbüßter Rotsperre ebenso wie Urlauber Christoph Damberger zurück.

Etzenricht – Osterhofen: Das wird eine ganz harte Nuss: Die Spvgg Osterhofen muss am Samstag (16 Uhr) beim SV Etzenricht ran. Die Oberpfälzer haben sich nach einem Katastrophenstart mittlerweile gefangen – und sind im Aufwind. Aber auch die Herzogstädter brauchen sich angesichts des jüngsten 0:2-Erfolges beim Spitzenteam aus Cham nicht verstecken. Die Devise im Spvgg-Lager ist vor dieser richtungsweisenden Hürde klar definiert: Verlieren verboten! Und das wird gar nicht so einfach: Zwei Siege und zwei Remis konnte Etzenricht zuletzt verbuchen, darunter auch ein beachtliches 1:1 am letzten Wochenende beim TSV Seebach. Der 13. der Landesliga Mitte blieb also im Rhythmus, musste nicht wie Osterhofen witterungsbedingt die Partie gegen Bad Abbach zuletzt ausfallen lassen. "Uns steht ein sehr wichtiges Spiel bevor. Etzenricht hat in den vergangenen Partien gute Leistungen gezeigt und auch gepunktet, weshalb sie sich von ganz hinten etwas lösen konnten", betont Andreas Kölbl. Der Spielertrainer erwartet daher "ein hart umkämpftes Spiel, welches wir nicht verlieren dürfen". Vieles wird auch davon abhängen, ob es Osterhofen gelingt, den Schwung aus dem Spiel gegen Cham mit in diese Partie zu nehmen. Kölbl zuversichtlich: "Das Selbstvertrauen ist jedenfalls wieder zurück." Schon mehr Kopfzerbrechen bereitet ihm dagegen der aktuelle Kader, aus dem Stefan Mandl, Johannes Wittenzellner, Mehmet Filiz, Fabian Scholz (alle verletzt) sowie Christopher Helldobler (beruflich verhindert) fehlen.

Hauzenberg – Ettmannsdorf: Fünf Spiele ohne Niederlage (elf Punkte), vor zwei Wochen 3:0-Sieger in Donaustauf: Der FC Sturm Hauzenberg ist drauf und dran, sich Richtung obere Tabellenhälfte zu orientieren. Die regenbedingte Absage zuletzt gegen Neukirchen b.Hl. Blut kam daher recht ungelegen. "Wir hätten natürlich gerne gespielt und versucht, den Schwung beizubehalten. Immerhin hatten aber einige Spieler die Möglichkeit, ihre kleinen Wehwehchen auszukurieren", gewinnt Spielertrainer Alexander Geiger der Pause Positives ab. Am Samstag (16 Uhr) geht es daheim gegen den SC Ettmannsdorf, der im Moment das Tabellenende ziert. Ein trügerisches Bild, wie Geiger warnt: "Die haben eine ganz starke Truppe mit viel Qualität in der Offensive. Im Vorjahr war die Ausgangslage ähnlich. Die hatten einen schlechten Lauf und haben uns mit 3:1 geschlagen. Danach haben sie fünf Mal in Serie gewonnen. Das sollte uns nach Möglichkeit nicht mehr passieren", erinnert der Coach. Bis auf Geiger selbst ist der Kader komplett, auch Daniel Ranzinger ist ins Training eingestiegen. Apropos Training: Die Granitstädter können derzeit nur jeweils Einheiten von knapp einer Stunde im Stadion abhalten. "Dann wird’s nämlich finster unterm Staffelberg", lacht Geiger, der mit seinen Jungs im Anschluss kleinere Laufeinheiten im Dunkeln durchzieht. Verständlich, dass man die Fertigstellung des Kunstrasens mit neuem Flutlicht herbei sehnt. "Ich hoffe, dass das bis Mitte Oktober klappt", sagt Geiger, der mit seiner Truppe ab nächster Woche wieder auf die Anlage des Partnervereins DJK Sonnen ausweichen wird.

Cham – Waldkirchen: Die gute Nachricht vorweg: Waldkirchens nächster Gegner, der ASV Cham, ist in der Landesliga Mitte seit sechs Spielen ohne Sieg und als Meisterschafts-Mitfavorit mittlerweile auf Platz acht abgerutscht. Die schlechte Nachricht: In jüngster Vergangenheit haben die Waldkirchner in Cham nichts geholt, 0:2 bzw. 0:3 verloren. "Es wird also Zeit", sagt Teammanager Fabian Bauer vor dem Samstags-Auswärtsspiel (14 Uhr). Mit einem Auswärtssieg oder zumindest einem Unentschieden könnten die Waldkirchner einen weiteren Beweis antreten, dass es ihnen heuer tatsächlich gelingt, erst gar nicht in den Abstiegskampf zu triften. "Wir wissen aber, dass Cham die Qualität hat, um ganz vorne mitzuspielen", warnt Fabian Bauer.


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK Gebenbach
21
44:17
48
2.
SV Donaustauf
21
36:22
37
3.
1.FC Bad Kötzting
21
37:17
36
4.
ASV Burglengenfeld
21
38:17
35
5.
ASV Cham
21
39:32
35
6.
TSV Bad Abbach
20
36:26
34
7.
FC Sturm Hauzenberg
21
33:27
34
8.
TSV Kareth-Lappersdorf
22
30:37
31
9.
Fortuna Regensburg
21
42:44
29
10.
TSV Waldkirchen
22
33:34
28
11.
TSV Seebach
22
32:34
28
12.
SV Neukirchen b.Hl. Blut
21
38:42
26
13.
SV Etzenricht
21
36:40
25
14.
Spvgg Osterhofen
21
24:34
24
15.
SV Hutthurm
22
32:47
23
16.
SC Ettmannsdorf
21
23:32
22
17.
Spvgg Ruhmannsfelden
22
24:40
18
18.
SV Sorghof
21
16:51
14





SpVgg Stephansposching e.V. SpVgg Stephansposching e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Tobias Dietmannsberger (23)
geb. 09.07.1993
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Tobias Dietmannsberger

Teresa Rastorfer (12)
geb. 15.06.2004
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Teresa Rastorfer

Elias Schiebelsberger (15)
geb. 19.03.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Elias Schiebelsberger






Außenrum eine "weiße Wand", aber der Platz schon grün – die Hauzenberger um Spielertrainer Alex Geiger (2. von rechts) und Sebastian Raml (am Boden) auf dem geräumten neuen Kunstrasenfeld. − Foto: Sven Kaiser

Die ersten Fußball-Landesligisten haben das Training bereits wieder aufgenommen und bereiten sich...



Passaus Trainer Benedikt Wagner kann im Frühjahr auch wieder mit Stephan Ziegler (r.) planen. − Foto: Lakota

Es war ein langes, kräftezehrendes und mit der Aufstiegs-Relegation auch ziemlich aufregendes Jahr...



So jubelt der Sieger: Die Zeugen Yeboah’s haben sich nach 2014 zum zweiten Mal den Titel beim Charly-Abelein-Cup gesichert. − Foto: Lakota

Die Zeugen Yeboah’s haben sich den Titel beim traditionellen Charly-Abelein-Cup gesichert...



Ungewohntes Bild beim ersten Wacker-Training 2017: Im Mannschaftskreis, wo sonst der Trainer das Wort führt, sprach am Samstag auf dem Lindacher Kunstrasen der stellvertretende Vereinsvorsitzende Dr.Thomas Frey (mit blauer Jacke) zu den Spielern. − Foto: Zucker

Nach fast siebenwöchiger Pause sind die Regionalliga-Fußballer des SV Wacker am Samstag wieder ins...



TSV Rotthalmünster heißt der Sieger beim 20. Hacklberger/Eurosport-Cup. − Foto: Sigl

Einen furiosen Auftritt hat Fußball-Kreisklassist TSV Rotthalmünster beim 20...





Das grüne Trikot hätte gepasst – aber Sascha Kirschstein wird nicht zum SV Schalding wechseln, der Torwart kehrt zu Rot-Weiss Ahlen zurück. − Foto: dpa

In der Gerüchteküche brodelte es heftig, doch jetzt hat sich das Thema erledigt: Sascha Kirschstein...



Bitter: Passaus Coach Ivank Horak und sein Team sind wieder von Platz acht verdrängt worden. − Foto: stock4press

Der Kampf um Platz 8 in der Eishockey Bayernliga nimmt kuriose Züge an. Nachdem das Spiel zwischen...



Jubelnde Landsberger, frustrierte Black Hawks: So wie in dieser Szene aus dem Hinspiel in der EisArena (2:4) war es auch gestern Abend bei der Revanche. Die Passauer zogen mit 3:5 den Kürzeren und müssen in die Abstiegsrunde. − Foto: stock4press

Aus der Traum: Die Passau Black Hawks haben in der Eishockey-Bayernliga die Playoffs verpasst...



Er hatte die Pläne von Fifa-Präsident Gianni Infantino (links) unterstützt: Fußball-Legende Diego Maradona. − Foto: Patrick Seeger/dpa

Die Mega-WM kommt. Das FIFA-Council hat die Erhöhung der Teilnehmerzahl von 32 auf 48 Teams von 2026...



Stefan Köck gab nach seinem Kreuzbandriss beim Vorbereitungs-Start vor einem Jahr sein Comeback. Nun kehrt der Abwehrchef nach einer Schulterverletzung ins Team zurück. − Foto: Lakota

Sein Hallenprogramm hat der SV Schalding erfolgreich gemeistert. Sowohl bei der Passauer...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

23.01.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

23.01.2017 /// 20:00 Uhr /// NUTS - Kulturfabrik /// Traunstein

Quadro Nuevo spielen ihr Programm: Tango.
The Head and the Heart

23.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Technikum Kultfabrik /// München

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
EMP Persistence Tour 2017

25.01.2017 /// 18:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

Martina Schwarzmann

25.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

"Chinesischer Nationalcircus"

25.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Dreiländerhalle /// Passau

Mit dem neuen Programm "The Grand Hongkong Hotel".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver