• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





26.01.2013 | 16:34 Uhr

Waldkirchen bejubelt Vize-Titel - Wettberg behält Hallenkrone

von Michael Duschl

Lesenswert (25) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird.

Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird. | Foto: Michael Duschl

Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird. - Foto: Michael Duschl


Der TSV Waldkirchen hat am Samstag bei der Bayerischen Hallenfußballmeisterschaft in Vilsbiburg den zweiten Platz erreicht. Die Mannschaft um Hallenspielertrainer Martin Krieg musste sich vor 800 Zuschauern nur Regionalligist und Titelverteidiger SV Seligenporten geschlagen geben. Der Bezirksmeister Niederbayerns sicherte sich damit 1000 Euro Prämie.

Ohne Zweifel: Andreas Huber und Co. haben an diesem Nachmittag in der Ballsporthalle in Vilsbiburg das Maximum erreicht. In der Vorrunde ließ der Landesligist mit Alemannia Haibach und dem SV Memmelsdorf zwei Bayernligisten hinter sich. Ins Endspiel schossen den TSV  Dominik Schmöller und Marco Wundsam mit zwei herrlichen Treffern im Halbfinale gegen den TuS Raubling (Bezirksligst aus Oberbayern). Dort hatte man beim 1:4 gegen den großen Favoriten keine Chance.



Information


Fabian Bauer, Waldkirchens Sportlicher Leiter: "Seligenporten hat ausgerechnet im Endspiel sein bestes Spiel gezeigt. Aber wir können stolz auf diese Mannschaft sein. Sie hat tollen Fußball gezeigt und den Verein prima repräsentiert."

Seligenporten ist ein verdienter Meister. Und Trainer-Legende Karsten Wettberg kann einmal mehr jubeln, unter anderem über 1500 Euro Siegprämie: zum 31. Mal wurde dieses Turnier, an dem insgesamt 2000 Mannschaften teilnahmen, durchgeführt, zum zweiten Mal - erstmals seit 1989 (Schwaben Augsburg) - konnte ein Verein den Titel verteidigen. Bester Torschütze wurde Seligenportens Dominik Stolz (fünf Treffer), zum besten Torwart kürte die Jury des BFV Bernhard Sasjadvolk (TuS Raubling).

Finale
Waldkirchen - Seligenporten 1:4: Eine klare Sache für den Regionalligisten. Waldkirchen war gegen die abgezockten Mittelfranken chancenlos. Die Wettberg-Truppe zauberte sich zum Titel. Zu keiner Sekunde dieses Endspiels war Waldkirchen ernsthaft dran, die Sensation zu schaffen. Tore: 0:1 Christoph Schaab (4.), 0:2 Dominik Räder (8.), 0:3 Schaab (15.), 1:3 Andreas Huber (18.), 1:4 Dominik  Pöllet.

Halbfinale
Raubling − Waldkirchen 1:2: Ein umkämpftes Duell zwischen dem Bezirks- und dem Landesligisten. Erstmals an diesem Tag hatte der TSV Waldkirchen die Favoritenrolle inne - und der wurden die Niederbayern in der ersten Halbzeit (Spielzeit: zehn Minuten) gerecht. Dominik Schmöller hämmerte den Ball regelrecht in die Maschen und schoss seine Farben zur 1:0-Pausenführung. Danach verlor Waldkirchen, u.a. nach einer Zeitstrafe gegen Andreas Huber, etwas die Ordnung, Raubling kam stärker auf. Die große Torgefahr versprühten die Oberbayern in diesem Halbfinale nie. Marco Wundsam erhöhte schließlich auf 2:0. Eng wurde es nur nochmal, weil Waldkirchen erneut eine Zeitstrafe (gegen Eglhofer) und einen Siebenmeter kassierte. Tore: 0:1 Dominik Schmöller, 0:2 Marco Wundsam, 1:2 Florian Kellerer.

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten.

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten. | Foto: Michael Duschl

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten. - Foto: Michael Duschl


Seligenporten − Thalmassing 5:3 - Der SVS preschte mit zwei Toren schnell davon. Spätestens nach dem 4:1 war dieser Käse eigentlich gegessen, aber der tapfere Bezirksligist kam nochmal heran. Mehr aber auch nicht. Tore: 1:0/2:0 Dominik Stolz, 2:1 Johannes Herl, 3:1 Marco Wiedmann, 4:1 Dominik Räder, 4:2 Johannes Gerl, 4:3 Daniel Dirschl, 5:3/6:3 Dominik Pöllet.

Gruppe A: Das war eine kräftige Überraschung. Augsburg II, Regionaligist, musste nach der Vorrunde die Segel streichen. Die Bezirksligisten Raubling und Thalmassing schafften den Sprung unter die letzten Vier.
Vilsbiburg − Raubling 0:2 (Schöffel, Kellerer)
Augsburg II − Thalmassing 2:3 (Nebihi 2 - Dirnfelder, Wohlmann 2)
Augsburg II − Vilsbiburg 4:0 (Müller, Nebihi 2, Thiede)
Thalmassing − Raubling 1:1 (Grundler - Kellerer)
Vilsbiburg − Thalmassing 5:3 (Huber, Worschech 2, Schiller, Gerndt - Grundler, Dirschl, Hofmeister)
Raubling − Augsburg II 4:2 (Kellerer, M. Kolb, Buchner, Reisner - Müller, Eigentor)
Endstand:
1. TuS Raubling 7:3 7
2. FC Thalmassing 7:8 4
3. FC Augsburg II 8:7 3
4. TSV Vilsbiburg 5:9 3

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.


Gruppe B: Wie erwartet erreichte Titelverteidiger und Regionalligist Seligenporten das Halbfinale als Gruppensieger. Überraschend luchste der TSV Waldkirchen dem Favoriten im Auftaktspiel ein Remis ab und war somit stark ins Turnier gestartet. Die positive Stimmung dieses Ergebnisses nahmen die Waldkirchener mit ins weitere Turnier - und qualifizierten sich so als Gruppenzweiter für das Semifinale, ließ zwei Bayernligisten hinter sich.
Waldkirchen − Seligenporten 1:1 (Schäffner - Stolz)
Haibach − Memmelsdorf 1:0 (Trapp)
Haibach − Waldkirchen 2:3 (März, Trapp - Huber, Tolksdorf, M. Krieg)
Memmelsdorf − Seligenporten 1:2 (Herl - Schaab, Wiedmann)
Waldkirchen − Memmelsdorf 3:3 (Wundsam 2, Schmöller - Ruß, Müller, Saal)
Seligenporten − Haibach 3:0 (Stolz 2, Pöllet)
Endstand:
1. SV Seligenporten 6:2 7
2. TSV Waldkirchen 7:6 5
3. SV Alemannia Haibach 4:7 3
4. SV Memmelsdorf 5:7 1

Nachfolgend der Live-Ticker zum 31. Bayerischen Hallenmeisterschaft aus Vilsbiburg

 













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Darf der FC Schalding um Sebastian Wagner doch noch jubeln? Weil Patriching im Derby vor zwei Wochen einen Spieler mit falschem Pass eingesetzt haben soll, liegt der Fall nun beim Sportgericht. − Foto: Lakota

Überschwänglich feierte die Patrichinger Eintracht vor zwei Wochen den 3:1-Sieg gegen den...



Viel Spaß macht derzeit der TV Freyung um Matthias Krampfl. Gibt’s auch ein Happy End im Aufstiegsrennen? − Foto: Mike Duschl

509 Minuten war Martin Knödlseder, Torwart des Bezirksligisten TV Freyung, ohne Gegentor...



Augen zu – und durch! Regens Christian Geiger (links) hatte gegen Christian Faschingbauer (2.v.l.) einen schweren Stand . Der Zwiesler Stürmer traf zum 1:0 und 3:0 , flog danach aber nach hartem Einsteigen mit "Rot" vom Platz. − Foto: Bietau

Der SC Zwiesel steht im Totopokal-Finale des Fußballkreises Bayerwald. Mit 6:2 schoss der...



Co-Trainer und Torschütze: Martin Wimber traf jüngst zweimal Bad Kötzting, der Landesligist klopft wieder an die Relegations-Türe an − am Saisonende beendet Wimber indes sein Engagement beim Landesligisten. − Foto: Thomas Gierl

35 Jahre – aber noch lange nicht am Ende: Martin Wimber, spielender Co-Trainer beim 1...



So hart, dass kein Gras mehr wächst, schießt Mittelstürmer Florian Treske (vorn links) nicht. Für bisher neun Regionalliga-Tore für Wormatia Worms reicht es aber. − Foto: Steffen Heumann

Jahrelang dachte Florian Treske nur an seinen Job: sein letztes Tor für die Wormatia...





Arturo Vidal reklamierte schon auf dem Platz heftig gegen Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai. − Foto: Andreas Gebert/dpa

Die Europapokal-Historie des FC Bayern ist um ein Drama reicher. Gegen Real Madrid kämpft das...



Knapp gewann der SC Zwiesel das Derby gegen Kirchdorf-Eppenschlag 1:0. − Foto: Frank Bietau

Der Aufstiegskampf in der Kreisliga Bayerwald spitzt sich zu: Tabellenführer FC Sturm Hauzenberg II...



Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter will die Vorfälle beim Spiel des FC Bayern in Madrid nicht auf sich beruhen lassen, sein Sohn wurde dort bei einer Attacke der spanischen Polizei verletzt. − Foto: Thomas Jäger

Als Stadionbesucher vor Ort hat Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter beim Viertelfinal-Rückspiel...



Wieder nicht aufzuhalten waren die Kirchberger (weiße Dressen) beim 4:0 in Zwieselau. − Foto: Bietau

Das Phänomen SV Kirchberg i.W. geht weiter: Der Spitzenreiter der A-Klasse Freyung feierte mit dem...



− Foto: Andreas Gebert/dpa

Nach dem Champions-League-Frust bemüht sich der FC Bayern um die Double-Lust. Noch gezeichnet vom K...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Auswärtsspiel - House // Disco // Tech

26.04.2017 /// Discothek SCALA Auswärtsspiel /// Regensburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Und danach Weiterfeiern im Ernstl bis 5 Uhr!
Kurkonzert

27.04.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Gerner Dult

27.04.2017 /// 14:00 Uhr /// Rottgauhalle /// Eggenfelden - Gern

Unterhaltung mit "De Odrahtn". Ab 19 Uhr Party mit den "Bamhaggebuam".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Circus Krone: Evolution

28.04.2017 /// 15:30 Uhr /// Volksfestplatz /// Mühldorf am Inn

Krimi & Dinner: Madonna Mia

28.04.2017 /// 19:00 Uhr /// Raitenhaslach-Klostergaststätte /// Burghausen

West Side Story

28.04.2017 /// 19:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver