• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



26.01.2013  |  16:34 Uhr

Waldkirchen bejubelt Vize-Titel - Wettberg behält Hallenkrone

von Michael Duschl

Lesenswert (25) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird.

Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird. | Foto: Michael Duschl

Jubel über die Vizemeisterschaft, die mit 1000 Euro Siegprämie belohnt wird. - Foto: Michael Duschl


Der TSV Waldkirchen hat am Samstag bei der Bayerischen Hallenfußballmeisterschaft in Vilsbiburg den zweiten Platz erreicht. Die Mannschaft um Hallenspielertrainer Martin Krieg musste sich vor 800 Zuschauern nur Regionalligist und Titelverteidiger SV Seligenporten geschlagen geben. Der Bezirksmeister Niederbayerns sicherte sich damit 1000 Euro Prämie.

Ohne Zweifel: Andreas Huber und Co. haben an diesem Nachmittag in der Ballsporthalle in Vilsbiburg das Maximum erreicht. In der Vorrunde ließ der Landesligist mit Alemannia Haibach und dem SV Memmelsdorf zwei Bayernligisten hinter sich. Ins Endspiel schossen den TSV  Dominik Schmöller und Marco Wundsam mit zwei herrlichen Treffern im Halbfinale gegen den TuS Raubling (Bezirksligst aus Oberbayern). Dort hatte man beim 1:4 gegen den großen Favoriten keine Chance.



Information


Fabian Bauer, Waldkirchens Sportlicher Leiter: "Seligenporten hat ausgerechnet im Endspiel sein bestes Spiel gezeigt. Aber wir können stolz auf diese Mannschaft sein. Sie hat tollen Fußball gezeigt und den Verein prima repräsentiert."

Seligenporten ist ein verdienter Meister. Und Trainer-Legende Karsten Wettberg kann einmal mehr jubeln, unter anderem über 1500 Euro Siegprämie: zum 31. Mal wurde dieses Turnier, an dem insgesamt 2000 Mannschaften teilnahmen, durchgeführt, zum zweiten Mal - erstmals seit 1989 (Schwaben Augsburg) - konnte ein Verein den Titel verteidigen. Bester Torschütze wurde Seligenportens Dominik Stolz (fünf Treffer), zum besten Torwart kürte die Jury des BFV Bernhard Sasjadvolk (TuS Raubling).

Finale
Waldkirchen - Seligenporten 1:4: Eine klare Sache für den Regionalligisten. Waldkirchen war gegen die abgezockten Mittelfranken chancenlos. Die Wettberg-Truppe zauberte sich zum Titel. Zu keiner Sekunde dieses Endspiels war Waldkirchen ernsthaft dran, die Sensation zu schaffen. Tore: 0:1 Christoph Schaab (4.), 0:2 Dominik Räder (8.), 0:3 Schaab (15.), 1:3 Andreas Huber (18.), 1:4 Dominik  Pöllet.

Halbfinale
Raubling − Waldkirchen 1:2: Ein umkämpftes Duell zwischen dem Bezirks- und dem Landesligisten. Erstmals an diesem Tag hatte der TSV Waldkirchen die Favoritenrolle inne - und der wurden die Niederbayern in der ersten Halbzeit (Spielzeit: zehn Minuten) gerecht. Dominik Schmöller hämmerte den Ball regelrecht in die Maschen und schoss seine Farben zur 1:0-Pausenführung. Danach verlor Waldkirchen, u.a. nach einer Zeitstrafe gegen Andreas Huber, etwas die Ordnung, Raubling kam stärker auf. Die große Torgefahr versprühten die Oberbayern in diesem Halbfinale nie. Marco Wundsam erhöhte schließlich auf 2:0. Eng wurde es nur nochmal, weil Waldkirchen erneut eine Zeitstrafe (gegen Eglhofer) und einen Siebenmeter kassierte. Tore: 0:1 Dominik Schmöller, 0:2 Marco Wundsam, 1:2 Florian Kellerer.

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten.

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten. | Foto: Michael Duschl

1:1 gegen den Titelverteidiger und späteren Turniersieger: Mit vereinten Kräften verteidigen die Waldkirchener um v.l. Dominik Schmöller, Florian Krottenthaler, Sebastian Krieg und Thomas Eglhofer in der Vorrunde das Remis gegen Regionalligist Seligenporten. - Foto: Michael Duschl


Seligenporten − Thalmassing 5:3 - Der SVS preschte mit zwei Toren schnell davon. Spätestens nach dem 4:1 war dieser Käse eigentlich gegessen, aber der tapfere Bezirksligist kam nochmal heran. Mehr aber auch nicht. Tore: 1:0/2:0 Dominik Stolz, 2:1 Johannes Herl, 3:1 Marco Wiedmann, 4:1 Dominik Räder, 4:2 Johannes Gerl, 4:3 Daniel Dirschl, 5:3/6:3 Dominik Pöllet.

Gruppe A: Das war eine kräftige Überraschung. Augsburg II, Regionaligist, musste nach der Vorrunde die Segel streichen. Die Bezirksligisten Raubling und Thalmassing schafften den Sprung unter die letzten Vier.
Vilsbiburg − Raubling 0:2 (Schöffel, Kellerer)
Augsburg II − Thalmassing 2:3 (Nebihi 2 - Dirnfelder, Wohlmann 2)
Augsburg II − Vilsbiburg 4:0 (Müller, Nebihi 2, Thiede)
Thalmassing − Raubling 1:1 (Grundler - Kellerer)
Vilsbiburg − Thalmassing 5:3 (Huber, Worschech 2, Schiller, Gerndt - Grundler, Dirschl, Hofmeister)
Raubling − Augsburg II 4:2 (Kellerer, M. Kolb, Buchner, Reisner - Müller, Eigentor)
Endstand:
1. TuS Raubling 7:3 7
2. FC Thalmassing 7:8 4
3. FC Augsburg II 8:7 3
4. TSV Vilsbiburg 5:9 3

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.

Das 2:0 gegen Haibach: Benjamin Tolksdorf schiebt den Ball an Torwart Christos Patsiouras vorbei ins Netz.


Gruppe B: Wie erwartet erreichte Titelverteidiger und Regionalligist Seligenporten das Halbfinale als Gruppensieger. Überraschend luchste der TSV Waldkirchen dem Favoriten im Auftaktspiel ein Remis ab und war somit stark ins Turnier gestartet. Die positive Stimmung dieses Ergebnisses nahmen die Waldkirchener mit ins weitere Turnier - und qualifizierten sich so als Gruppenzweiter für das Semifinale, ließ zwei Bayernligisten hinter sich.
Waldkirchen − Seligenporten 1:1 (Schäffner - Stolz)
Haibach − Memmelsdorf 1:0 (Trapp)
Haibach − Waldkirchen 2:3 (März, Trapp - Huber, Tolksdorf, M. Krieg)
Memmelsdorf − Seligenporten 1:2 (Herl - Schaab, Wiedmann)
Waldkirchen − Memmelsdorf 3:3 (Wundsam 2, Schmöller - Ruß, Müller, Saal)
Seligenporten − Haibach 3:0 (Stolz 2, Pöllet)
Endstand:
1. SV Seligenporten 6:2 7
2. TSV Waldkirchen 7:6 5
3. SV Alemannia Haibach 4:7 3
4. SV Memmelsdorf 5:7 1

Nachfolgend der Live-Ticker zum 31. Bayerischen Hallenmeisterschaft aus Vilsbiburg

 













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









SpVgg Stephansposching 1928 e.V. SpVgg Stephansposching 1928 e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 550

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Cristina Kiermaier (13)
geb. 05.07.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Cristina Kiermaier

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber

Marcel Taboga
ASCK Simbach/Inn
Marcel Taboga






Sportlich war der Klassenerhalt das absolute Highlight für die Schaldinger. Was rundherum passiert und passierte, erklären Mario Tanzer und Markus Clemens im heimatsport.de-Interview. − Foto: Witte

Feld, Bauernhof, Feld, Bauernhof: So beschreibt Markus Clemens (40) die Heimat des SV...



Tiefes Geläuf am Reuthinger Weg – gerade nach starkem Regen steht auf der Spielfläche des Regionalligisten SV Schalding gerne das Wasser länger, SVS-Kapitän Josef Eibl musste da schon so manche Regen-Schlacht schlagen. − Foto: Lakota

Acker, Bolzplatz, Wiese: Das Grün am Reuthinger Weg hat schon seit längerem kein Regionalliga-Niveau...



Wird in naher Zukunft nicht mehr an der Seitenlinie stehen: Matthias Höllmüller. − Foto: Lakota

Matthias Höllmüller macht nach der Saison Schluss beim Landesligisten TSV Waldkirchen...



Jüngster Bezirksliga-Trainer der letzten Jahre: Mario Enzesberger (l.) coacht mit 22 Jahren die DJK Neßlbach. − Foto: Sigl

"So wie ich trainiere, spiele ich." Das ist Mario Enzesbergers (22) Motto, das will der...



Kein Tor in 20 Spielen: Von Radim Divis (r.) haben sie sich in Deggendorf deutlich mehr erhofft. − F.: Helmut Müller

Nicht nur einen neuen Trainer braucht die Spvgg GW Deggendorf nach der Entlassung von Darius...





Darius Farahmand ist nicht mehr Trainer in Deggendorf. − Foto: Müller

Ein aus ihrer Sicht zweifellos chaotisches Jahr beendet die Spvgg GW Deggendorf mit einem...



Bald nicht mehr im Vereinsbesitz: Die Stadt Dingolfing kauft dem FC Dingolfing das Vereinsheim ab – damit kann der Klub seine Steuerschulden zahlen. − Foto: Birgmann

Vorweihnachtliche Bescherung für den FC Dingolfing: Das Überleben des Traditionsvereins ist nach...



Tiefes Geläuf am Reuthinger Weg – gerade nach starkem Regen steht auf der Spielfläche des Regionalligisten SV Schalding gerne das Wasser länger, SVS-Kapitän Josef Eibl musste da schon so manche Regen-Schlacht schlagen. − Foto: Lakota

Acker, Bolzplatz, Wiese: Das Grün am Reuthinger Weg hat schon seit längerem kein Regionalliga-Niveau...



Da geht’s lang: Christian Baier (52) ist bald fünf Jahre für den FC Alkofen tätig. Im Winter folgen die nächsten Gespräche. − Foto: Sigl

Alkofen und Patrick Drofa (23), das passt. Doch was, wenns nicht so wäre? Was wäre...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
2. Großer Waldkraiburger Weihnachtscircus

20.12.2014 /// Volksfestplatz /// Waldkraiburg

Der 2. Waldkraiburger Weihnachscircus kommt von 20.12.14 bis 7.1.15 nach Waldkraiburg in die...
Traditionelle Märchenfahrt zur Aufführung "MOMO"

20.12.2014 /// 12:30 Uhr /// Brauhaus /// Pfarrkirchen

Wie alle Jahre, besuchen wir in der Adventszeit ein Märchen für Kinder und Erwachsene im Theater a...
Klassisches und Modernes auf der Panflöte

20.12.2014 /// 14:00 Uhr /// Freikirchen der Siebenten-Tags-Adventisten /// Deggendorf

Es spielt Vladislav Panush.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Weihnachtsoratorium von Bach

21.12.2014 /// 16:00 Uhr /// St. Severin /// Passau

Es spielt der Passauer Konzertverein zusammen mit dem "Consoritum musicum". Es werden die Kantaten...
Krimi bei Tisch - Mord im Hotel

21.12.2014 /// 18:00 Uhr /// Columbia Hotel /// Bad Griesbach

ECHOES performing the music of PINKFLOYD

21.12.2014 /// 18:00 Uhr /// Dreiländerhalle /// Passau

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Fast zu diskret, um charmant und aussagekräftig zu sein, begleitet "1001 Gramm" eine attraktive...
Endlich hält auch "Der kleine Drache Kokosnuss" sozusagen "Einflug" in die Kinos, um den Kindern...
Nicht zu unterschätzen: In Olivier Assayas' Drama "Die Wolken von Sils Maria" zeigt Kristen...
Wie lebte es sich damals im Wilden Westen? Tommy Lee Jones inszeniert eine Anti-Pioniergeschichte...
mehr











realisiert von Evolver