• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





04.01.2018  |  13:28 Uhr

Heimsieg trotz Sorgen: FC Salzweg holt Beutlhauser-Cup – Kulhanek und Dersch verletzt

von Severin Schötz

Lesenswert (9) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 13 / 23
  • Pfeil
  • Pfeil




Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Beutlhauser-Cupsieger 2018: Der FC Salzweg mit (hinten v.l.) Bürgermeister Josef Putz, Teammanager Andreas Rohmann, Spielertrainer tobias Grabl, Stefan Holzmaier, Dennis Atteneder, Tobias Dersch, Alex Beutlhauser; vorne v.l. Denis Altendorfer, Marco Kurz, Benedikt Heindl, Daniel Brummer und Michal Kulhanek. − Foto: Karl-Heinz Hönl


Nach sechs Stunden Bandenkick war es entschieden – zum ersten Mal seit vier Jahren bleibt der Beutlhauser-Cup wieder in Salzweg beim gastgebenden FC. Im Finale setzten sich die Kicker um Spielertrainer Tobias Grabl mit 3:0 gegen die während des gesamten Turniers stark aufspielenden Hallencracks der SG Altreichenau/Bischofsreut durch und sicherten sich die Siegprämie in Höhe von 500 Euro. Für die Platzierten blieben 300, 200 bzw. 50 Euro.

In zwei Gruppen mit je fünf Mannschaften war das Turnier gestartet und schon in der Gruppenphase war Spannung pur geboten. In Gruppe A sicherte sich Salzweg I souverän den Gruppensieg (Gruppe A, 10 Punkte, 7:3 Tore), obwohl mit Petr Kulhanek (Gehirnerschütterung nach Zusammenprall) und Keeper Tobias Dersch (Verdacht auf Bänderriss) zwei wichtige Akteure ausfielen. Dahinter wurde es spannend und erst das letzte Gruppenspiel brachte die Entscheidung, dem FC Büchlberg reichte hier ein 1:1 gegen die DJK Vornbach, um mit zwei Punkten Vorsprung ins Halbfinale einzuziehen.

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl

Den Rang abgelaufen haben die Salzweger um Denis Altendorfer (rechts) im Endspiel der starken SG Altreichenau. − Foto: Karl-Heinz Hönl


In Gruppe B das gleiche Bild: Die SG Altreichenau/Bischofsreut, angeführt vom besten Spieler und Torschützenkönig des Turniers, Dominic Obergroßberger, marschierte unaufhaltsam voran und meldete mit der perfekten Bilanz von vier Siegen und 11:2 Toren deutliche Ansprüche auf den Turniersieg an. Dahinter kämpften Mitfavorit FC DJK Tiefenbach, Titelverteidiger Lockis Taxis Guests und Salzweg II um den letzten Platz im Halbfinale, nur die DJK Eberhardsberg musste Federn lassen. Doch im letzten Spiel verabschiedeten sie sich erhobenen Hauptes und verlangten den Tiefenbachern beim 3:4 alles ab. Durch diesen Sieg sicherte sich die Dichtl-Truppe auch endgültig den 2. Platz. Zum besten Keeper wurde der Büchlberger Manuel Lorenz gewählt. Schiedsrichter: Anton Gerstner, Philipp Denk und Andreas Biereder (alle Neukirchen v.W.).

VorrundeGruppe A: Vornbach – Oberpolling 1:1, Salzweg I –Büchlberg 1:0, Vornbach – Straßkirchen 5:1, Oberpolling – Salzweg I 1:1, Büchlberg – Straßkirchen 2:1, Salzweg I – Vornbach 2:1, Straßkirchen – Oberpolling 2:1, Oberpolling – Büchlberg 1:3, Straßkirchen – Salzweg I 1:3, Büchlberg – Vornbach 1:1. – Endstand: 1. FC Salzweg, 2. FC Büchlberg, 3. Vornbach, 4. Straßkirchen, 5. Oberpolling.

Gruppe B: Tiefenbach – Lockis Taxi 1:1, Salzweg II – Eberhardsberg 3:3, Tiefenbach – SG Altreichenau/Bischofsreut 1:3, Lockis Taxi – Salzweg II 0:1, Eberhardsberg – SG Altreichenau/Bischofsreut 0:3, Salzweg II – Tiefenbach 1:4, SG Altreichenau/Bischofreut – Lockis Taxi 3:0, Lockis Taxi – Eberhardsberg 6:1, SG Altreichenau/Bischofsreut – Salzweg II 2:1, Eberhardsberg – Tiefenbach II 3:4. – Endstand: 1. SG Altreichenau/Bischofreut, 2. Tiefenbach, 3. Salzweg II, 4. Lockis Taxi Guests, 5. Eberhardsberg.

Platzierungsrunde/Um Rang 7: Straßkirchen – Lockis Taxi 6:7 n.S.; um Rang 5: Salzweg II – Vornbach 4:5 n.S.

HalbfinaleBüchlberg – SG Altreichenau/Bischofsreut 1:3: Ein souveräner Auftritt des Kreisligisten, der jedoch bis zur "Halbzeit" warten musste, um durch den überragenden Dominic Obergroßberger (6. Minute) in Führung zu gehen. Die SG spielte weiter konzentriert und konnte die Partie durch einen Doppelschlag von Nicolai Kandlbinder (10.) und wieder Obergroßberger (11.) entscheiden. Kurz vor Schluss erzielte Gerald Moritz (11.) noch den Ehrentreffer für den FCB.

Salzweg I – Tiefenbach 4:3: Das beste Spiel des Turniers. Von Anfang an war viel Tempo im Spiel, Ersatztorwart Benedikt Heindl, der für den verletzten Dersch eingesprungen war, musste bereits in der 1. Minute einen Schuss von Zwerger aus dem Eck kratzen. Die Führung erzielte dann jedoch der Mann des Spiel Dennis Atteneder (6.) für die Hausherren, die Michael Öller (7.) Sekunden später ausgleichen konnte. Jetzt entwickelte sich ein munteres Scheibenschießen, bei dem Salzweg eine Minute vor Schluss beim Stand von 3:1 (2x Atteneder 10., 11.) schon wie der sichere Sieger aussah. In dieser Minute wurde es aber hektisch: Zunächst konnte Dominik Öller verkürzen, ehe Zwerger nach einem Schubser eine Zwei-Minuten-Strafe erhielt. Den daraus resultierenden Freistoß nutzte wieder Attenender nach Vorlage von Grabl zum 4:2, Christian Spannbauer erzielte jedoch postwendend das 4:3 mit 30 Sekunden auf der Uhr, in denen die Salzweger ihre knappe Führung aber nicht mehr hergaben.

Um Platz 3Büchlberg – Tiefenbach 0:0/ 3:4 n.S.: In der regulären Spielzeit fielen keine Tore, im 7-Meter-Schießen trafen alle Tiefenbacher, bei Büchlberg verschossen Wagner und Traxinger.

EndspielSalzweg I – SG Altreichenau/ Bischofsreut 3:0: Anfangs tasteten sich die beiden Teams ab und wollten kein unnötiges Risiko eingehen. Das 1:0 für den Gastgeber resultierte dann aus einem Abstimmungsfehler der Bayerwaldler, in Folge dessen Salzweg-Neuzugang Marco Kurz von einem Verteidiger angeschossen wurde und der Ball ins leere Tor trudelte. Danach kontrollierte Salzweg die Partie, die SG AB erspielte sich dennoch immer wieder Möglichkeiten, konnte jedoch keine einzige davon nutzen. So schraubten Daniel Brummer nach schöner Vorarbeit von Atteneder und wieder Kurz durch einen Freistoßhammer das Ergebnis am Ende noch auf 3:0.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Harter Kampf: Der 1.FC Passau um Maxi Huber, der hier gegen Alexandros Dimespyra zu Boden geht, musste sich Bad Abbach mit 0:2 beugen. (Foto: Mike Sigl)

Generalprobe verpatzt: Der TSV Waldkirchen hat sein letztes Testspiel vor dem Landesligastart...



Nur bedingt zufrieden: 1860-Coach Daniel Bierofka. − Foto: dpa

2:0 geführt – aber am Ende musste man froh sein über einen Punkt: Der Pflichtspielauftakt des...



Patrick Drofa unterschrieb bis 2020 in Buchbach. (Foto: Lakota)

Der TSV Buchbach plant für die nächsten Jahre und hat die Verträge von vier Stammspielern...



Der neue Kreisspielleiter Wolfgang Heyne informierte in Alkofen umfassend über die künftigen Modalitäten im Kreis Ost in Sachen Relegation, Toto-Pokal und Hallen-Spielbetrieb. − Foto: Mike Sigl

Die Kreisreform im niederbayerischen Fußball und ihre konkreten Auswirkungen auf den künftigen...



Ja, wo ist denn der Keeper? Der Ball fliegt in Richtung Duisburger Tor, MSV-Torwart Mark Flekken kriegt davon aber nichts mit – er hatte einen Schluck aus seiner Trinkflasche genommen und sich vom Spielfeld weggedreht. − Foto: screenshot Sky/Lakota

Höchststrafe für einen durstigen Torwart: MSV-Schlussmann Mark Flekken kassierte beim 2:1...





Geht da noch was? Roman Nemecek und die Passau Black Hawks könnten die Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd doch noch erreichen – am Grünen Tisch. Der Spieler indes hat seinen Vertrag verlängert. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Sportlich haben sie (fast) alles richtig gemacht, die Black Hawks vom EHF Passau: Der...



Die Fans feiern die Black Hawks trotz der Entscheidung, die Passauer nicht nachträglich zu den Playoffs zuzulassen. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nun ist es amtlich: Die Passau Black Hawks dürfen nicht an den Playoffs zur Oberliga Süd teilnehmen...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Verlassen den TV Freyung im Sommer gemeinsam: Daniel König und Christian Weber (im Trikot) zieht es zurück zur DJK Karlsbach, wo sie beide das Fußball spielen lernten. Auch der bisherige Trainer Johannes Reidl hat um eine weitere Saison verlängert. Die Vorsitzenden Christoph Mauritz (l.) und Max Petzi (r.) sind darüber hocherfreut. − Fotos: Sven Kaiser, M. Duschl

Ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt hat die DJK Karlsbach. Der Fußball-A-Klassist verpflichtet mit...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...





600 Bergläufer wollen am 22. September den König des Bayerwaldes bezwingen. −Archivfoto: Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Würden Sie freiwillig 64 Kilometer lang am Großen Arber rauf und runter laufen (wollen)...







Facebook










realisiert von Evolver