• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



Artikel Panorama

09.11.2012 | 13:18 Uhr

Wie wird Velden die Würmer los? − Expertentipp: Hände weg vom Strom!

von Andreas Lakota

Lesenswert (8) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Heiße Diskussionen an den Fußball-Stammtischen hat die Wurmplage von Velden entfacht. heimatsport.de berichtete. In der Redaktion hat sich nun ein Fischer mit Tipps zur Wurm-Bekämpfung gemeldet. Sein fachlicher Rat an die wurmgeplagten TSV-Kicker: Statt, wie vorgeschlagen, ein chemisches Mittel einzusetzen, das bei den Regenwürmern eine Art Hautausschlag verursachen soll, schlägt er vor, sie mit elektrischem Strom an die Oberfläche zu zwingen. Sprich eine Mistgabel in den Boden gesteckt, das Ganze an eine Autobatterie angeschlossen und ab geht der Wurm. Die Redaktion hat bei Bezirksfischer Anton Hartl in Passau nachgefragt. Er verkauft in seinem Geschäft selbst Würmer − für 25 Cent pro Wurm. Die Methode mit dem Strom kennt er. "Das machen einige Fischer. Über ein Verlängerungskabel und einen Metallstab 220 Volt in den Boden leiten. Von der heimischen Steckdose aus. Da kommen die Würmer in einem Umkreis von etwa einem Meter wie nichts aus der Erde geschossen." Von einer Elektrifizierung des Fußballplatzes rät er allerdings ab. "Mit Strom Würmer sammeln ist verboten. Weil es schon etlichen Anglern das Leben gekostet hat", weiß der langjährige Fischer. Darum sein Vorschlag: Die Würmer bei Nacht zusammenklauben, wenn sie freiwillig an die Oberfläche kommen. "Das wäre am besten. Vor allem, wenn es vorher geregnet hat." Dabei sollte man die Würmer aber nicht direkt anleuchten. "Weil sie sonst ruckzuck wieder in ihrem Loch verschwunden sind." Die Arbeit sei anstrengend, so Anton Hartl, könnte sich aber bei tausenden Würmern und einem Stückpreis von 25 Cent für den TSV Velden durchaus lohnen.  − twr

Wer selber Tipps hat, wie und wann man am besten Würmer fängt oder der Wurmplage auf dem Fußballplatz des TSV Velden Herr werden könnte, kann gerne kommentieren oder sich direkt in der Sportredaktion der PNP melden.

So berichtete heimatsport.de über die Wurmplage von Velden:

Es hört sich an wie ein Witz, doch den Verantwortlichen des TSV Velden ist alles andere als zum Lachen zumute. Der Platz des Bezirksligisten befindet sich in einem derart schlechten Zustand, dass nun sogar das Heimspiel am Samstag gegen Eggenfelden abgesagt bzw. das Heimrecht getauscht werden musste. Der Grund ist jedoch weder witterungsbedingt, auch Überlastung ist nicht das Problem. Nein, auf der Veldener Viehweide, so die offizielle Anschrift, sind vielmehr die Würmer los. Und zwar hunderttausende. Die auf den ersten Blick harmlosen Kriechtiere haben das Spielfeld mittlerweile so sehr in Anspruch genommen, dass an Fußball nicht mehr zu denken ist.

Die Arbeit der Würmer: So ähnlich sieht es auch auf dem Fußballplatz in Velden aus. − Montage: Voggenreiter

Die Arbeit der Würmer: So ähnlich sieht es auch auf dem Fußballplatz in Velden aus. − Montage: Voggenreiter

Die Arbeit der Würmer: So ähnlich sieht es auch auf dem Fußballplatz in Velden aus. − Montage: Voggenreiter


Sportlich läuft’s beim Bezirksliga-Zweiten rund, auf dem Platz ist der Wurm drin − zum Entsetzen der Verantwortlichen. "Das Spiel vor zwei Wochen gegen Gergweis haben wir noch durchgezogen. Aber jetzt geht einfach nichts mehr. Auf dem Platz befindet sich eine lehmähnliche Schicht, tief und weich", berichtet TSV-Trainer Max Klaffl und fügt hinzu. "Das hört sich zwar lustig an, ist aber in Wirklichkeit ein riesen großes Problem, ja ich möchte fast sagen ein Drama. Denn eine Beseitigung der Plage ist mit hohem Aufwand und hohen Kosten verbunden."

Warum sich die Würmer ausgerechnet an der Viehweide in Velden so wohl fühlen, weiß Klaffl nicht so recht, zumal nur der Hauptplatz betroffen ist. Sicher ist nur: "Wir haben den Platz in den letzten Jahren zu wenig gesandet, deshalb ist es zu einer Verhumusung gekommen. Die Würmer finden hier offenbar ideale Bedingungen vor." Bemerkt wurde das Problem vor rund eineinhalb Jahren, "in letzter Zeit ist es dann immer schlimmer geworden", so Klaffl. Nun geht gar nichts mehr, die Würmer haben den Platz zu stark untergraben, zudem hinterlassen sie Kothaufen, stecknadelgroß, aber in der Wirkung wie ein Kuhfladen. "Es ist wirklich krass. Da auch die Verletzungsgefahr unter diesen Bedingungen enorm groß ist, haben wir uns schweren Herzens entschieden, das Heimspiel am Samstag gegen Eggenfelden abzusagen bzw. das Heimrecht zu tauschen", sagt TSV-Abteilungsleiter Helmut Egert. Die Partie findet nun um 14.30 Uhr an der Birkenallee statt − dort sind höchstens ein paar Schwammerl zu finden.

Wie der TSV Velden das Wurm-Problem lösen will und warum der finanzielle Aufwand so groß ist, lesen Sie in der Mittwochsausgabe der Passauer Neuen Presse, Sportteil.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dreisessel
16
51:16
41
2.
JFG Unterer Donauwald
16
69:26
40
3.
SG Jandelsbrunn
16
80:29
34
4.
Untergriesbach
16
58:43
29
5.
SG Prag
16
32:34
19
6.
Wegscheid
16
39:62
17
7.
Waldkirchen II
16
30:58
11
8.
Freyung
16
24:68
9
9.
SG Grainet
16
18:65
8





FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

SpVgg Stephansposching 1928 e.V. SpVgg Stephansposching 1928 e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Pia Gutsmiedl (16)
geb. 24.06.2000
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Pia Gutsmiedl

Hannah Kubis (11)
geb. 13.11.2004
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Hannah Kubis

Sarah Wimmer (19)
geb. 03.01.1997
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Sarah Wimmer






Fester Stand, weiter Wurf: Patrick Wiegers weiß, was er kann. Das will er den Dynamo-Fans auch in der 2. Bundesliga beweisen – als Stammkeeper. − Fotos: imago

Eines hat der Deggendorfer Patrick Wiegers über die Jahre gelernt: Im Profifußball geht’s...



Im April 2015 war für Stephan Hain die Fußballwelt noch in Ordnung. Da schoss er für den TSV 1860 München den 2:1-Siegtreffer gegen den VfL Bochum. − Foto: dpa

Eigentlich ist es wie immer: Trainingslager Ende Juni, erste Testspiele und viel Training...



Viel Arbeit wartet auf Coach Alfred Pröll (Mitte), Co-Kapitän Klaus Brunnbauer (Nr. 6) und den FCU. Der langjährige Topscorer Günther Weinmann (im Hintergrund) legt dagegen eine Pause ein. − Foto: Bietau

Er ist die personifizierte Torgarantie des FC Untermitterdorf und lässt seit Jahren die...



Die erste Qualifikationsrunde zum BFV-Pokal hat es für die regionalen Landesligisten in sich...



"Sturm-Tank" Josef Sigl (rechts), Neuzugang vom FC Tittling, konnte seine Torjägerqualitäten gehen Hohenau nicht unter Beweis stellen.

Das war alles andere als locker: Zwar bezwang Landesligist FC Sturm Hauzenberg am Mittwochabend den...





Da werden die Fans der Black Hawks jubeln: Die Passauer steigen als Vizemeister der Landesliga Nord nun doch noch in die Bayernliga auf. − Foto: stock4press

Riesen Jubel herrschte am Samstagabend bei den Black Hawks als durchsickerte...



Ondrej Bublik (r.) wechselt vom FC Salzweg zur Spvgg Grün-Weiß Deggendorf. - Foto: Sigl - M. Sigl

So sieht also die neue Deggendorfer Mannschaft aus. Deren sportlicher Leiter Andreas Schäfer hat die...



Bittere Tage für die DJK Schaibing: Wie der 2. Vorsitzende Thomas Plankenauer bereits im Vorhinein...



Wenig Begeisterung findet der Spielplan bei Hauzenbergs Coach Alex Geiger: Er hätte nach dem Auftakt gerne mehr als nur drei Tage Pause. − Foto: Kaiser

Beim FC Sturm Hauzenberg läuft ab Freitag die Vorbereitungsphase auf die zweite Saison in der...



Ein Pfiff, viele Kommentatoren: Binnen Zehntelsekunden muss ein Schiedsrichter entscheiden, Foul oder nicht, Abseits oder nicht, Elfmeter oder nicht. Oft haben die Spieler eine andere Meinung und beschweren sich. Dagegen ist nichts einzuwenden, sofern der Umgang wie in dieser Szene beim Relegationsspiel DJK Eberhardsberg gegen die SG Sonnen/Hauzenberg iIII fair bleibt. − Fotos: Duschl

Das Thema ist nicht neu, den BFV-Funktionären aber wichtiger denn je. "Die Gewalt gegenüber...





So bejubelte Lisa-Maria Hanny vom TSV Kastl im schweizerischen Nottwil ihre neue Einrad-Weltbestleistung im Weitsprung. − Foto: Max Hanny

Auf hohem Niveau standen die Deutschen Einrad-Meisterschaften im nordrhein-westfälischen Bottrop...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

01.07.2016 /// 10:00 Uhr /// Kleines Kurhaus (kleiner Kursaal) /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Kurkonzert

01.07.2016 /// 15:00 Uhr /// Kursaal (kl. Saal) /// Bad Griesbach

Das "Salonorchester Bad Griesbach" unter der Leitung von Jochen Jauernig spielt beliebte Melodien...
Volksfest

01.07.2016 /// 15:00 Uhr /// Volksfestplatz /// Grafenau

Eröffnung des Volksfestes durch den Bürgermeister der Stadt Grafenau. Es spielt die...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Dornröschen" (Ballett)

02.07.2016 /// 14:00 Uhr /// Theater an der Rott /// Eggenfelden

Das weltbekannte Märchen der Brüder Grimm.
Europäische Wochen - Peter Baumgardt, Ond?ej ?erný & Alexander Frey

02.07.2016 /// 14:00 Uhr /// Kirche St. Nikolaus /// Rozmberk nad Vltavou

"Radar der Sommernächte II".
Lake Explosion 2016

02.07.2016 /// 17:00 Uhr /// Baggersee /// Pocking

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Eine junge Auftragskillerin im China des 9. Jahrhundert sieht sich im Martial-Arts-Epos "The...
Im fünften Teil der "Ice Age"-Saga muss der Weltuntergang durch den Einschlag eines riesigen...
Im hochkarätig besetzten Drama "Väter und Töchter" erkunden Russell Crowe und Amanda Seyfried...
High-Rise präsentiert eine Hochhaus-Dystopie und wagt damit einen bizarren Blick auf eine Welt ohne...
mehr











realisiert von Evolver