• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.04.2017  |  13:39 Uhr

FC Gergweis auf Trainersuche: Hartmann gibt Posten ab, Rixinger verlässt den Verein

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl

Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl

Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl


Nach nur einem Jahr unter dem Spielertrainer-Duo Felix Hartmann / Andreas Rixinger muss sich West-Bezirksligist FC Gergweis wieder um einen neuen Trainer bemühen. Der soll, bestenfalls, wieder ein Spielertrainer sein.

"Ich verändere mich beruflich und kann daher nicht seriös einschätzen, inwieweit ich abends immer verfügbar bin", sagt Felix Hartmann. Der 28-Jährige gibt seinen Trainerposten zum Ende der Saison daher ab; allerdings bleibt er dem Vereins als Innenverteidiger weiter erhalten. Anders sein Kollege, der am Kreuzband verletzte Torhüter Andreas Rixinger (30): Er verlässt den Verein wieder.

Trotz der offenen Trainerposition habe der Großteil der Mannschaft bereits seine Zusage gegeben, Liga-unabhängig, so Hartmann, der ergänzt: "Wir haben nur noch wenige Wackelkandidaten." In der Bezirksliga West kämpft der FC Gergweis aktuell um den Klassenerhalt. Mit 22 Punkten sind die Dackeldorfer aktuell Vorletzter, knapp vor dem ASV Steinach (20). Der ist stark ins Frühjahr gestartet, und auch die vor Gergweis Platzierten wie Schierling (24, ein Spiel weniger) oder Plattling (24) sammeln derzeit fleißig Punkte.

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller


"Wir sind nicht schlecht aus der Winterpause gekommen", sagt Hartmann. Nicht zu Unrecht: Gergweis verlor von sieben Spielen nurmehr zwei, hatte teils Pech bei vier Unentschieden und belohnte sich am Wochenende mit dem 1:0 gegen Steinach. "Da hatten wir endlich das Glück, das uns zuvor so lange gefehlt hat", so Hartmann.

Mit dem neuen Selbstvertrauen will Gergweis die restlichen fünf Spiele bestreiten – und das Minimalziel "Relegationsplatz" erreichen. Allerdings: Mit Straubing und Aufstiegsanwärter TV Geiselhöring warten noch zwei ganz harte Brocken, hinzu kommt das direkte Duell mit Schierling. Am Wochenende wartet der TSV Abensberg. − sliDas Restprogramm: Abensberg (Auswärts, Hinspiel 1:3), Langquaid (Heim, 3:1), Schierling (A, 1:4), Straubing (H, 2:3), Geiselhöring (A, 1:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
VfB Straubing
20
37:23
40
2.
TV Geiselhöring
20
44:27
35
3.
ASCK Simbach/Inn
20
39:26
34
4.
FC Dingolfing
20
37:28
32
5.
ATSV Kelheim
20
26:22
32
6.
TSV Velden
20
35:32
30
7.
SV Hebertsfelden
19
30:27
28
8.
FC Ergolding
19
26:23
26
9.
TSV Langquaid
20
31:34
25
10.
DJK-SV Altdorf
18
27:29
24
11.
SV Neufraunhofen
18
18:24
23
12.
SC Kirchroth
19
25:32
22
13.
TSV Vilsbiburg
20
28:39
22
14.
ASV Degernbach
19
18:27
20
15.
TSV Abensberg
20
28:44
20
16.
TSV Gangkofen
20
25:37
17




Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver