• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.04.2017  |  13:39 Uhr

FC Gergweis auf Trainersuche: Hartmann gibt Posten ab, Rixinger verlässt den Verein

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl

Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl

Er bleibt: Felix Hartmann (links) verteidigt weiter das Gergweiser Tor, allerdings nicht mehr als Spielertrainer. − Fotos: Mike Sigl


Nach nur einem Jahr unter dem Spielertrainer-Duo Felix Hartmann / Andreas Rixinger muss sich West-Bezirksligist FC Gergweis wieder um einen neuen Trainer bemühen. Der soll, bestenfalls, wieder ein Spielertrainer sein.

"Ich verändere mich beruflich und kann daher nicht seriös einschätzen, inwieweit ich abends immer verfügbar bin", sagt Felix Hartmann. Der 28-Jährige gibt seinen Trainerposten zum Ende der Saison daher ab; allerdings bleibt er dem Vereins als Innenverteidiger weiter erhalten. Anders sein Kollege, der am Kreuzband verletzte Torhüter Andreas Rixinger (30): Er verlässt den Verein wieder.

Trotz der offenen Trainerposition habe der Großteil der Mannschaft bereits seine Zusage gegeben, Liga-unabhängig, so Hartmann, der ergänzt: "Wir haben nur noch wenige Wackelkandidaten." In der Bezirksliga West kämpft der FC Gergweis aktuell um den Klassenerhalt. Mit 22 Punkten sind die Dackeldorfer aktuell Vorletzter, knapp vor dem ASV Steinach (20). Der ist stark ins Frühjahr gestartet, und auch die vor Gergweis Platzierten wie Schierling (24, ein Spiel weniger) oder Plattling (24) sammeln derzeit fleißig Punkte.

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller

Er geht: Spielertrainer Andreas Rixinger (rechts) verlässt den Verein. − Foto: Helmut Müller


"Wir sind nicht schlecht aus der Winterpause gekommen", sagt Hartmann. Nicht zu Unrecht: Gergweis verlor von sieben Spielen nurmehr zwei, hatte teils Pech bei vier Unentschieden und belohnte sich am Wochenende mit dem 1:0 gegen Steinach. "Da hatten wir endlich das Glück, das uns zuvor so lange gefehlt hat", so Hartmann.

Mit dem neuen Selbstvertrauen will Gergweis die restlichen fünf Spiele bestreiten – und das Minimalziel "Relegationsplatz" erreichen. Allerdings: Mit Straubing und Aufstiegsanwärter TV Geiselhöring warten noch zwei ganz harte Brocken, hinzu kommt das direkte Duell mit Schierling. Am Wochenende wartet der TSV Abensberg. − sliDas Restprogramm: Abensberg (Auswärts, Hinspiel 1:3), Langquaid (Heim, 3:1), Schierling (A, 1:4), Straubing (H, 2:3), Geiselhöring (A, 1:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
ASCK Simbach/Inn
30
64:32
59
2.
VfB Straubing
30
60:42
59
3.
TV Geiselhöring
30
66:46
49
4.
FC Dingolfing
30
55:45
46
5.
FC Ergolding
30
41:31
45
6.
TSV Vilsbiburg
30
50:47
41
7.
ASV Degernbach
30
41:44
40
8.
TSV Langquaid
30
50:52
40
9.
TSV Abensberg
30
47:65
38
10.
SV Neufraunhofen
30
35:45
38
11.
ATSV Kelheim
30
32:38
37
12.
TSV Velden
30
46:58
36
13.
DJK-SV Altdorf
30
43:53
35
14.
SV Hebertsfelden
30
38:48
34
15.
TSV Gangkofen
30
43:54
34
16.
SC Kirchroth
30
38:49
32




Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver