• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.03.2013  |  14:29 Uhr

"Sechser im Lotto": Viktor Stern wird Beyers Nachfolger

Lesenswert (4) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Geisler/rogerimages.de

 − Foto: Geisler/rogerimages.de

 − Foto: Geisler/rogerimages.de


Der 5:1-Sieg im Testspiel am Samstag gegen Hohenau war am Wochenende nicht das beherrschende Thema im Lager der Freyunger Fußballer. Um einiges bedeutsamer war die Nachricht, dass die Nachfolge des zu Saisonende scheidenden Spielertrainers Tom Beyer geklärt ist: Viktor Stern (60) ist es, der zum neuen Spieljahr die Verantwortung bei den Kreisstädtern übernehmen wird; er kommt vom SV Prackenbach. "Es gab einige Kandidaten", sagte TV-Sportleiter Ferdinand Pauli, der allerdings durchblicken ließ, dass Stern schon so etwas wie der Wunschkandidat gewesen sei. Dass es gelang den 60-Jährigen zu verpflichten, ist aus Paulis Sicht fast eine Art "Sechser im Lotto".

Einen Namen gemacht hat er sich unter anderem als Trainer der Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag, der Spvgg Ruhmannsfelden und des SV Bischofsmais. "Unser künftiger Coach weiß, dass wir hier beste Trainingsbedingungen bieten können", so Ferdinand Pauli nicht zuletzt unter Hinweis auf den Kunstrasenplatz am Oberfeld.

Was reizt den in Ruhmannsfelden beheimateten Viktor Stern eigentlich an der Aufgabe in Freyung? Zunächst einmal stellt er heraus, dass sich nicht zuletzt Ferdinand Pauli aber auch etwa Spartenleiter Walter Kern sehr bemüht hätten, ihm ein Engagement am Oberfeld schmackhaft zu machen. "Irgendwie habe ich das Gefühl bekommen, dass hinter diesem Verein wirklich etwas steht", sagt der künftige TV-Coach. Auch die äußeren Bedingungen − nicht zuletzt aufgrund des vorhandenen Kunstrasens − sieht Stern als einen Pluspunkt, den halt nicht jeder Club zu bieten habe.

Aber auch der "vernünftige Kader" hat es Viktor Stern offenbar angetan. Weil er die Freyunger als Verantwortlicher der jeweiligen gegnerischen Mannschaften schon wiederholt studiert hatte, traut er sich dieses Urteil sehr wohl zu. Und er deutet an, dass er bei der Gelegenheit zumindest stückweise auch Stärken und Schwächen seiner künftigen Schützlinge ausfindig gemacht hat. Hinzu kommt, dass er Spielertrainer Tom Beyer, aber auch Dani König und Simon Philipp schon aus gemeinsamen Kirchdorfer Zeiten gut kennt. Speziell der seither offenbar nie abgerissene gute Draht zu Beyer soll einen absolut reibungslosen Übergang auf der sportlichen Freyunger Kommandobrücke garantieren.

Gereizt hat den Oberwaldler an Freyung daneben die aus seiner Sicht im Unteren Wald vorherrschende "doch etwas andere Fußball-Philosophie". In einem Punkt will er seine persönliche Philosophie jedoch auf keinen Fall umstoßen: Wenn es nach ihm geht, sollen beim TV auch unter seiner sportlichen Führung talentierte Nachwuchsleute ihre Chance bekommen. Viktor Stern sieht gerade von dieser Warte aus die Kreisstädter auf einem guten Weg. Sollte es der TV heuer noch nicht schaffen, müsse zumindest mittelfristig das Ziel sein, in die Landesliga aufzusteigen. Angehen will der künftige Trainer dieses Vorhaben allerdings "ohne teure Neuzugänge, die nicht in die Mannschaft passen".

Sicher auch zu Sterns "Ja" beigetragen haben könnte der offenkundige Trainingsfleiß der Kreisstadt-Kicker. Seit der Winterpause haben ständig zwischen 25 bis 30 Aktive die Übungseinheiten absolviert. Dazu passt, dass sich für das Trainingslager vom kommenden Donnerstag bis Sonntag im Burgenland nicht weniger als 34(!) Spieler angemeldet haben.  − kl












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
16
45:9
41
2.
Spvgg Osterhofen
16
34:13
38
3.
TSV Seebach
16
29:12
33
4.
TSV Grafenau
16
41:16
32
5.
Spvgg Ruhmannsfelden
16
31:22
28
6.
Spvgg Plattling
16
25:29
23
7.
FC Sturm Hauzenberg II
16
26:29
20
8.
TV Freyung
16
29:33
20
9.
FC Salzweg
16
28:33
20
10.
SV Schalding II
16
26:30
19
11.
FC Künzing
16
20:23
17
12.
FC-DJK Tiefenbach
16
22:33
17
13.
SV Perlesreut
16
18:26
16
14.
Spvgg Mariaposching
16
17:38
15
15.
SV Schöfweg
16
19:28
14
16.
SV Hohenau
16
15:51
4




Dreimal musste Schiedsrichter Alfons Wenninger im Spiel Ruhmannsfelden gegen Plattling einen Platzverweis aussprechen. − Foto: Alexander Bloch

Es war der Tag der Aufholjagden am ersten Rückrundenspieltag der Bezirksliga Ost...



Aufreger: Josef Krieg (vorne) liegt, von Jürgen Knödlseder gelegt, am Boden und die Waldkirchner (weiße Trikots) Manuel Karlsdorfer und Simon Schauberger fordern Elfmeter, den sie bekommen, aber Martin Krieg an den Pfosten setzt. − Foto: Michael Duschl

1150 Fans wollten sich das Landesliga-Derby zwischen dem TSV Waldkirchen und dem FC Sturm Hauzenberg...



Der TSV Regen (in weiß) verlor Spiel und Tabellenführung. − Foto: Helmut Weiderer

Führungswechsel in der Kreisliga Bayerwald: Weil der TSV Regen glatt mit 0:3 gegen...



−Symbolbild: Andreas Lakota

Wie bereits in den vergangenen Wochen kann auch an diesem Wochenende im Fußballkreis Bayerwald nicht...



So weit vors Tor wie in diesem Spiel kamen die Karpfhamer (in Grün) beim 0:3 zuhause gegen den TSV Kößlarn erst gar nicht.

Den Ausgleich kurz vor Schluss hat der FC Oberpolling beim Kreisliga-Passau-Gastspiel in Ruderting...





Nicht mehr Trainer in Vornbach: Marco Kurz. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach muss sich einen neuen Coach suchen: Spielertrainer Marco Kurz (27) erklärte beim...



Fassungslos reagieren die Münchner Jungprofis Marco Friedl und Derrick Köhn auf das 0:2, während Torschütze Chris Seidl jubelnd abdreht. − Foto: Leifer

Was für eine Sensation! Der SV Schalding schlägt den FC Bayern München II, ein Dorfverein blamiert...



Aufreger: Josef Krieg (vorne) liegt, von Jürgen Knödlseder gelegt, am Boden und die Waldkirchner (weiße Trikots) Manuel Karlsdorfer und Simon Schauberger fordern Elfmeter, den sie bekommen, aber Martin Krieg an den Pfosten setzt. − Foto: Michael Duschl

1150 Fans wollten sich das Landesliga-Derby zwischen dem TSV Waldkirchen und dem FC Sturm Hauzenberg...



Stets engagiert auf und neben dem Platz: Reinhold Traxinger übernahm die Verantwortung für die schlechte Serie der SG Thyrnau/Kellberg und trat als Spielertrainer zurück. − Foto: Lakota

Die SG Thyrnau/Kellberg, Tabellenvorletzter der Kreisklasse Passau, muss sich einen neuen Trainer...



Im Stadion selbst blieb es – abgesehen von ein paar Provokationen und Pyro-Einsatz ruhig. − Foto: Stefan Ritzinger

Nach einem Fußball-Viertligaspiel ermittelt die Augsburger Polizei wegen rund 50 Straftaten gegen...





Gibt im Frühjahr die Richtung in Allersdorf vor: Christian Schiller. – Foto: Gierl

Der Ex-Trainer des Kreisligisten 1. FC Viechtach, Christian Schiller, wird neuer Trainer bei der...



Matthias Sammer. − Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer traut Jupp Heynckes bei seinem vierten...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit Flötenquatetten

22.10.2017 /// 17:00 Uhr /// Alte Kirche Pleinting /// Vilshofen

Mitwirkende sind Mitglieder des Niederbayerischen Ärzteorchesters.
"Lady Windermeres Fächer"

22.10.2017 /// 18:30 Uhr /// Theater an der Rott /// Eggenfelden

Komödie von Oscar Wilde.
"Wählen Sie Franz Krakauer"

22.10.2017 /// 18:30 Uhr /// Gasthof zur Mühle /// Bayerbach

Theateraufführung des "Trachtenvereins D’Rottaler Bayerbach".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Gerhard Polt und die Well-Brüder

23.10.2017 /// 19:30 Uhr /// republic /// Salzburg

Zentralamerika - Kuba

25.10.2017 /// 20:00 Uhr /// k1 Saal /// Traunreut

Swing Theory

26.10.2017 /// 19:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver