• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





03.03.2013  |  14:29 Uhr

"Sechser im Lotto": Viktor Stern wird Beyers Nachfolger

Lesenswert (4) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






 − Foto: Geisler/rogerimages.de

 − Foto: Geisler/rogerimages.de

 − Foto: Geisler/rogerimages.de


Der 5:1-Sieg im Testspiel am Samstag gegen Hohenau war am Wochenende nicht das beherrschende Thema im Lager der Freyunger Fußballer. Um einiges bedeutsamer war die Nachricht, dass die Nachfolge des zu Saisonende scheidenden Spielertrainers Tom Beyer geklärt ist: Viktor Stern (60) ist es, der zum neuen Spieljahr die Verantwortung bei den Kreisstädtern übernehmen wird; er kommt vom SV Prackenbach. "Es gab einige Kandidaten", sagte TV-Sportleiter Ferdinand Pauli, der allerdings durchblicken ließ, dass Stern schon so etwas wie der Wunschkandidat gewesen sei. Dass es gelang den 60-Jährigen zu verpflichten, ist aus Paulis Sicht fast eine Art "Sechser im Lotto".

Einen Namen gemacht hat er sich unter anderem als Trainer der Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag, der Spvgg Ruhmannsfelden und des SV Bischofsmais. "Unser künftiger Coach weiß, dass wir hier beste Trainingsbedingungen bieten können", so Ferdinand Pauli nicht zuletzt unter Hinweis auf den Kunstrasenplatz am Oberfeld.

Was reizt den in Ruhmannsfelden beheimateten Viktor Stern eigentlich an der Aufgabe in Freyung? Zunächst einmal stellt er heraus, dass sich nicht zuletzt Ferdinand Pauli aber auch etwa Spartenleiter Walter Kern sehr bemüht hätten, ihm ein Engagement am Oberfeld schmackhaft zu machen. "Irgendwie habe ich das Gefühl bekommen, dass hinter diesem Verein wirklich etwas steht", sagt der künftige TV-Coach. Auch die äußeren Bedingungen − nicht zuletzt aufgrund des vorhandenen Kunstrasens − sieht Stern als einen Pluspunkt, den halt nicht jeder Club zu bieten habe.

Aber auch der "vernünftige Kader" hat es Viktor Stern offenbar angetan. Weil er die Freyunger als Verantwortlicher der jeweiligen gegnerischen Mannschaften schon wiederholt studiert hatte, traut er sich dieses Urteil sehr wohl zu. Und er deutet an, dass er bei der Gelegenheit zumindest stückweise auch Stärken und Schwächen seiner künftigen Schützlinge ausfindig gemacht hat. Hinzu kommt, dass er Spielertrainer Tom Beyer, aber auch Dani König und Simon Philipp schon aus gemeinsamen Kirchdorfer Zeiten gut kennt. Speziell der seither offenbar nie abgerissene gute Draht zu Beyer soll einen absolut reibungslosen Übergang auf der sportlichen Freyunger Kommandobrücke garantieren.

Gereizt hat den Oberwaldler an Freyung daneben die aus seiner Sicht im Unteren Wald vorherrschende "doch etwas andere Fußball-Philosophie". In einem Punkt will er seine persönliche Philosophie jedoch auf keinen Fall umstoßen: Wenn es nach ihm geht, sollen beim TV auch unter seiner sportlichen Führung talentierte Nachwuchsleute ihre Chance bekommen. Viktor Stern sieht gerade von dieser Warte aus die Kreisstädter auf einem guten Weg. Sollte es der TV heuer noch nicht schaffen, müsse zumindest mittelfristig das Ziel sein, in die Landesliga aufzusteigen. Angehen will der künftige Trainer dieses Vorhaben allerdings "ohne teure Neuzugänge, die nicht in die Mannschaft passen".

Sicher auch zu Sterns "Ja" beigetragen haben könnte der offenkundige Trainingsfleiß der Kreisstadt-Kicker. Seit der Winterpause haben ständig zwischen 25 bis 30 Aktive die Übungseinheiten absolviert. Dazu passt, dass sich für das Trainingslager vom kommenden Donnerstag bis Sonntag im Burgenland nicht weniger als 34(!) Spieler angemeldet haben.  − kl












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TuS 1860 Pfarrkirchen
30
73:19
68
2.
TV Freyung
30
82:25
67
3.
ASCK Simbach a. Inn
30
63:28
65
4.
FC Künzing
30
64:45
51
5.
FC Salzweg
30
67:48
50
6.
SV Schöfweg
30
52:45
48
7.
1. FC Passau
30
50:39
47
8.
SV Schalding-Heining II
30
57:46
45
9.
TSV Grafenau
30
61:55
45
10.
SV Hebertsfelden
30
45:43
39
11.
SV Hohenau
30
44:61
35
12.
FC-DJK Tiefenbach
30
36:50
28
13.
TSV Regen
30
32:71
23
14.
FC Fürstenzell
30
25:56
20
15.
TSV Karpfham
30
25:82
18
16.
FC Tittling
30
25:88
11




Landesliga-Traum geplatzt: Tormann Martin Knödlseder und seine Freyunger müssen auch nächste Saison in der Bezirksliga spielen. In der Relegation scheiterten die Kreisstädter an der Spvgg Lam. − Foto: Frank Bietau

Schwarzer Sonntag für den niederbayerischen Fußball: Alle vier in der Relegation zur Landesliga...



Gesenkte Köpfte gab es am Freitagabend bei den Regenern um Tobias Artmann. Nach mehr als 20 Jahren auf Bezirksebene muss der TSV den Abstieg in die Kreisliga verkraften. − Foto: Alexander Escher

Sie haben sich geschüttelt, doch die Enttäuschung hängt den Verantwortlichen des TSV Regen noch...



Drazen Svalina. − Foto: fcp

Mit der Verpflichtung von Drazen Svalina untermauert der 1. FC Passau seine Ambitionen im...



"Wir werden eine schlagkräftige Mannschaft in der Bezirksliga haben – und der Trainer wird Thomas Prebeck heißen." − Fotos: Helmut Müller

Voller Einsatz, null Ertrag: Nach dem 2:0 gegen den SV Raigering muss Landesliga-Aufsteiger TSV...



Die "gelbe Wand" trieb die Perlesreuter Spieler am Sonntag zu einer Spitzenleistung, die mit dem Aufstieg in die Bezirksliga belohnt wird. − Foto: Alexander Escher

Es ist geschafft! Der SV Perlesreut spielt in der neuen Saison in der Bezirksliga...





Am Boden – die Spvgg GW Deggendorf steigt in die Kreisliga ab. − Foto: Helmut Müller

Früher Bayernliga, jetzt Kreisliga: Nach der 1:3-Niederlage gegen den ASV Degernbach steigt die...



Völlig frustriert waren die Schaldinger, als nach 97 Minuten die Nachricht aus Rosenheim eintraf. − Foto: Witte

Es gibt Dinge im Fußball, die kann man nicht beschreiben. Wahnsinn, verrückt...



Landesliga-Traum geplatzt: Tormann Martin Knödlseder und seine Freyunger müssen auch nächste Saison in der Bezirksliga spielen. In der Relegation scheiterten die Kreisstädter an der Spvgg Lam. − Foto: Frank Bietau

Schwarzer Sonntag für den niederbayerischen Fußball: Alle vier in der Relegation zur Landesliga...



Das verschlägt auch einem Ex-Profi die Sprache: Die Spvgg Osterhofen, im Bild Trainer Martin Oslislo, unterliegt im Relegations-Hinspiel in Forstinning 0:5. − Foto: Mike Sigl

Das wird verdammt schwierig, wenn nicht sogar unmöglich: Für die Spvgg Osterhofen und den TSV...



Jubel hier, Fassungslosigkeit dort: Florian Neuhaus dreht nach seinem Treffer zum 1:1 jubelnd ab. − Foto: Timm Schamberger/dpa

Die Münchner Löwen dürfen dank einer starken Schlussphase weiter auf die Rettung in der 2...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Frühjahrskonzert

29.05.2017 /// 18:30 Uhr /// Bürgerspital /// Plattling

Von der Städtischen Musikschule Plattling.
"Cello-Clubbing"

29.05.2017 /// 19:00 Uhr /// Konzerthaus Blaibach /// Blaibach

LiveMusik

29.05.2017 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

immer Montags, Eintritt frei
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Petzenhauser & Wählt

30.05.2017 /// 20:00 Uhr /// Gasthaus zum Bräu /// Garching an der Alz

Tischtennis WM 2017 - Tag 3

31.05.2017 /// 10:00 Uhr /// Messe Düsseldorf /// Düsseldorf

Little Mix - The Glory Days Tour 2017

31.05.2017 /// 19:30 Uhr /// Olympiahalle (Eingang Ost) /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver