• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.05.2018  |  10:06 Uhr

Nach Druck von Vereinen: Spiel der Sturm-Reserve auf Samstag verlegt – 17-Uhr-Spieltag nicht möglich

Lesenswert (6) Lesenswert 21 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 9 / 72
  • Pfeil
  • Pfeil




Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv


Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg II gegen Grafenau am Freitagabend hat nach einem Bericht von heimatsport.de für reichlich Wirbel gesorgt. Da die gesamte Konkurrenz erst tags darauf um 14 Uhr aufläuft, sprachen viele selbst in den Abstiegskampf verstrickte Vereine von Wettbewerbsverzerrung und machten Druck auf den Verband. Dieser hat nun reagiert, die Partie wurde von Bezirksliga-Spielleiter Richard Sedlmeier auf Samstag um 12 Uhr angesetzt.

Hintergrund der ganzen Sache: Hauzenbergs Erste spielt in der Landesliga noch um den Aufstiegsrelegationsrang, die Partie gegen Raigering findet um 14 Uhr im Staffelbergstadion statt. Zeitgleich müsste die Sturm-Reserve in der Bezirksliga gegen Grafenau ran. "Die Regularien besagen, dass die höherklassige Mannschaft eines Vereins hier vorzuziehen ist, wenn es sich beiderseits um kein sogenanntes leeres Spiel handelt, es also um nichts mehr geht", erklärt Bezirksliga-Spielleiter Richard Sedlmaier – das Spiel der Hauzenberger Zweiten wurde für Freitagabend angesetzt.

Darüber hatten sich die anderen Vereine, die wie der kleine Sturm noch in den Abstiegskampf der Bezirksliga verstrickt sind, massiv beklagt. Denn: Sollte Hauzenberg II verlieren oder unentschieden spielen, ist für bestimmte Mannschaften vor dem Spiel klar, dass sie gesichert sind, was sich wiederum auf den Einsatz im eigenen Spiel auswirken könnte. Diese Proteste waren nun zumindest soweit erfolgreich, dass die Partie nicht schon am Freitagabend stattfinden wird. Die Mutmaßung der Hauzenberger Konkurrenz, "dass am Freitagabend wohl spielberechtigte Akteure aus dem Landesligakader eingesetzt werden würden, wäre damit vom Tisch", sagt Spielleiter Sedlmaier.

"Am Sonntagabend hat uns der Spielleiter dann informiert, dass die Partie auf Samstag um 12 Uhr verlegt wird", berichtet Hauzenbergs Sportlicher Leiter Markus Reischl, der nochmals ausdrücklich betont: "Wir haben bereits auf der Sommertagung der Landesliga auf diese Problematik hingewiesen – darauf wurde aber nicht reagiert. Wir können den Einwand der anderen Vereine voll verstehen und richten uns ganz nach den Vorgaben des Verbandes. Wir spielen dann, wenn wir spielen sollen."

Laut Reischl habe ihn ein Vertreter eines anderen Clubs kontaktiert und den Vorschlag gemacht, dass alle Bezirksliga-Spiele am Samstag um 17 Uhr stattfinden sollen. "Damit hätten wir auch kein Problem. Wie gesagt: Uns ist es ganz egal, wann wir spielen", so der Sportchef weiter. Der Vorschlag kann laut Spielleiter Sedlmeier allerdings nicht umgesetzt werden. Grund: "Der Verbandsspielausschuss muss am Samstag um 16 Uhr wissen, wer in die Relegation geht. Es ist eine enorme Arbeit, die Gruppen für die Relegation zusammenzustellen und dann auch noch mit den Vereinen abstimmen. Am Sonntagvormittag findet ja schon die Auslosung statt. Daher sind in Bayern alle Landes- und Bezirksliga-Spiele auf 14 Uhr terminiert", erklärt Sedlmeier.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
30
102:28
80
2.
Spvgg Ruhmannsfelden
30
78:35
65
3.
Spvgg Osterhofen
30
63:28
64
4.
TSV Seebach
30
54:28
55
5.
TSV Grafenau
30
62:34
52
6.
Spvgg Plattling
30
48:53
41
7.
FC Künzing
30
48:50
40
8.
FC Salzweg
30
55:66
40
9.
SV Schalding II
30
51:63
37
10.
TV Freyung
30
46:60
36
11.
SV Schöfweg
30
45:46
35
12.
SV Perlesreut
30
38:52
33
13.
FC Sturm Hauzenberg II
30
46:70
32
14.
Spvgg Mariaposching
30
34:68
28
15.
FC-DJK Tiefenbach
30
40:63
25
16.
SV Hohenau
30
31:97
9




Schwer zu fassen: Der SV Hebertsfelden mit Tobias Bachmaier muss in die Kreisliga. − Foto: Walter Geiring

Nach den bitteren Pleiten am Freitagabend standen sich am Sonntagnachmittag in Osterhofen...



Ausgelassen feierten die Spieler der DJK Straßkirchen ihren Sieg gegen Oberdiendorf. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach und die DJK Straßkirchen bestreiten in "Passauer Gruppe" der Ost-Relegation das...



Nach drei Fehlschüssen im Elfmeterschießen ist der Abstieg der DJK Fürsteneck um Sebastian Feucht (rechts) besiegelt. − Foto: Sven Kaiser

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...



Kreisliga, wir kommen! Die DJK Thanndorf hat den Sprung nach oben gegen den FC Julbach-Kirchdorf geschafft. − Foto: Geiring

Am Donnerstag hatte die DJK Thanndorf das erste Relegationsspiel zur Fußball-Kreisliga in Gerzen...



Der SV Aunkirchen feierte den Einzug in Runde 2. − Foto: Helmut Müller

Die Mammut-Relegation im Kreis Ost zur Kreisklasse hat begonnen. In Gruppe 4/Region Passau stand am...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver