• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.12.2017  |  17:00 Uhr

Der SV Perlesreut und eine grausame Häufigkeit an schweren Verletzungen

von Michael Duschl

Lesenswert (17) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 2 / 74
  • Pfeil
  • Pfeil




"Halten die Augen und Ohren offen", sagt Abteilungsleiter Andreas Spitzenberger im Hinblick auf Neuzugänge und ergänzt: "Im Winter ist es aber schwierig. − Foto: Michael Duschl

"Halten die Augen und Ohren offen", sagt Abteilungsleiter Andreas Spitzenberger im Hinblick auf Neuzugänge und ergänzt: "Im Winter ist es aber schwierig. − Foto: Michael Duschl

"Halten die Augen und Ohren offen", sagt Abteilungsleiter Andreas Spitzenberger im Hinblick auf Neuzugänge und ergänzt: "Im Winter ist es aber schwierig. − Foto: Michael Duschl


Auf den ersten Blick ist das Jahr 2017 des SV Perlesreut eine Erfolgsgeschichte. Vizemeisterschaft in der Kreisliga, feucht-fröhliche Aufstiegsfeiern im Sommer und ein Leistungssprung in der neuen Spielklasse, der Bezirksliga Ost, im Herbst. Als Tabellenzehnter überwintern die Perlesreuter, sind somit im Soll. Es wäre alles gut, wäre da nicht diese grausame Häufigkeit an schweren Verletzungen: Fünf Stammspieler erlitten heuer heftige Beinverletzungen, für drei davon ist die Saison sogar bereits beendet.

Trainer Oliver Aigner (45) hat 2017 viel erreicht mit seiner Mannschaft, die sich von Knochenbrüchen und Bänderrissen nicht aus der Bahn werfen hat lassen. Zuletzt erwischte es Felix Bachl (26) beim letzten Pflichtspiel des Jahres gegen Schöfweg (24. November), als der SVP die höchste Niederlage des gesamten Kalenderjahres kassiert (0:5). Der 26-Jährige verdreht sich ohne Fremdeinwirkung das rechte Knie. Der Arzt diagnostiziert einen Riss des vorderen Kreuzbandes. Er operierte Bachl bereits gestern Nachmittag. Der Perlesreuter Fußball-Chef Andreas Spitzenberger bedauert den Ausfall Bachls zutiefst: "Er war so super in Form", sagt der 32-Jährige. Neben Bachl wurden heuer vier weitere Perlesreuter Spieler für einen längeren Zeitraum außer Gefecht gesetzt:

Stefan Peterhansl: Beim Testspiel gegen Ruderting im März beginnt die Verletzungsmisere, als Stefan Peterhansl mit einem Mitspieler zusammenprallt und sich dabei Wadenbein und Sprunggelenk bricht. Der 27-jährige Mittelfeldspieler bestritt 2017 kein einziges Pflichtspiel, auf dem Fußballplatz war er lange Zeit nur mit Krücken zu sehen. Mittlerweile aber steht der Comeback-Plan, wie Abteilungsleiter Spitzenberger mitteilt. Peterhansl wurde erneut operiert, dabei wurden ihm die eingesetzte Platten wieder entfernt. Der 27-Jährige soll nun individuell trainieren und beim Trainingslager am Faaker See Anfang März ins Mannschaftstraining zurückkehren. Im Optimalfall kann Trainer Aigner also im Frühjahr auf Peterhansl bauen.

Julian Thoma: 14 Mal stand Julian Thoma (19) in der laufenden Saison für den SV Perlesreut in Bezirksliga Ost und A-Klasse Freyung auf dem Spielfeld, erzielte dabei insgesamt neun Treffer. Anfang Oktober wurde der junge Thoma, bis dahin bester Torschütze seines Vereins in der Bezirksliga Ost, ausgebremst. Im Heimspiel gegen Seebach blieb der 19-Jährige im Rasen hängen. Die niederschmetternde Diagnose: Wadenbeinbruch und Syndesmoseband-Anriss. Seither wurde Thoma zwei Mal operiert. Vorerst ist eine Rückkehr nicht absehbar und in dieser Saison unwahrscheinlich.

Manuel Rückert: 14 Tage nach Thoma der nächste personelle Nackenschlag beim Auswärtsspiel in Osterhofen (21. Oktober). In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sinkt Manuel Rückert plötzlich zu Boden und an der Seitenlinie schlagen sie vor Schreck die Hände über dem Kopf zusammen, weil die Perlesreuter es ahnen: Kreuzbandriss. Der 30-Jährige wird voraussichtlich im kompletten Jahr 2018 nicht auflaufen können, eine Operation steht bevor (Januar).

Torsten Bauer: Über den 4:1-Sieg in Tiefenbach (18. November) konnte sich kaum einer freuen, denn mit Torsten Bauer verletzte sich früh in diesem Spiel (25. Minute) ein wichtiger Defensivspieler der Aigner-Truppe. Bereits drei Tage später lag Bauer im OP-Saal, um den Meniskusschaden reparieren zu lassen. In Perlesreut hoffen sie, dass die Genesung ebenso schnell vonstatten geht und Bauer im Frühjahr wieder eingreifen kann.

Aller personeller Rückschläge zum Trotz, sie wollen sich nicht entmutigen lassen beim SV Perlesreut. "Ich hoffe, dass wir einfach noch enger zusammenrücken", betont Spartenchef Andreas Spitzenberger.

Mehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 8. Dezember, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
20
59:16
53
2.
Spvgg Osterhofen
18
40:15
44
3.
Spvgg Ruhmannsfelden
20
51:25
40
4.
TSV Seebach
18
35:16
37
5.
TSV Grafenau
19
47:23
35
6.
TV Freyung
20
37:42
27
7.
Spvgg Plattling
19
30:35
26
8.
SV Schalding II
20
36:39
24
9.
FC Sturm Hauzenberg II
20
33:39
23
10.
SV Perlesreut
20
28:36
23
11.
SV Schöfweg
19
27:30
21
12.
FC Salzweg
20
31:47
21
13.
FC Künzing
19
26:33
20
14.
Spvgg Mariaposching
20
24:47
19
15.
FC-DJK Tiefenbach
20
27:45
17
16.
SV Hohenau
18
18:61
4




Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver