• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.11.2017  |  11:57 Uhr

Grafenaus Rote in Passau sorgt für Diskussionen – doch der Schiedsrichter hat alles richtig gemacht

Lesenswert (7) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 7 / 81
  • Pfeil
  • Pfeil




Korrekte Regelauslegung: SR Roland Achatz, der am Samstag den Grafenauer Patrik Denk mit Rot vom Platz schickte. − Foto: Mike Duschl

Korrekte Regelauslegung: SR Roland Achatz, der am Samstag den Grafenauer Patrik Denk mit Rot vom Platz schickte. − Foto: Mike Duschl

Korrekte Regelauslegung: SR Roland Achatz, der am Samstag den Grafenauer Patrik Denk mit Rot vom Platz schickte. − Foto: Mike Duschl


Ähnlich trostlos wie das nasskalte Wetter war am Samstag über weite Strecken die Vorstellung des 1.FC Passau in der Bezirksliga Ost gegen den TSV Grafenau. Dass am Ende ein 4:1-Sieg für den ungewohnt fehlerhaften Tabellenführer zu Buche stand, entsprach den gezeigten Leistungen keineswegs. Entscheidend war die rote Karte gegen Grafenaus Patrik Denk in der 31. Minute beim Stand von 1:1. Und die sorgte im Gäste-Lager für Diskussionen.

Passaus Michael Pillmeier hatte nach Gerlsbergers Kopfball-Auflage aus fünf Metern den auf der Linie stehenden 22-jährigen Abwehrrecken angeschossen. Und zwar an den vor der Brust angelegten Händen. SR Roland Achatz (Arrach) entschied sofort auf Elfmeter und zückte "Rot" für die Vereitelung einer klaren Torchance. Und das war korrekt, auch wenn TSV-Trainer Günther Himpsl hier die Anwendung einer seit dieser Saison geltenden Regeländerung einforderte, wonach der Referee auch Gelb zeigen könnte.

Beim Deutschen Fußball-Bund heißt es aber: Nur in dem Fall, dass das Foul eines Spielers im Strafraum bei dem Versuch begangen wurde, den Ball zu spielen, hat der Schiedsrichter den Ermessensspielraum einer Verwarnung. In allen anderen Situationen – also auch bei Handspiel – ist zwingend "Rot" zu zeigen.

Trotz Sieg wenig zufrieden war hinterher Benedikt Wager: "Das war schon ein dreckiger Sieg", räumte der Coach ein. Dann wurde er noch deutlicher: "Das waren die schlechtesten 60 Minuten in dieser Saison", kritisierte der 33-Jährige. Erst danach hätten seine Mannen das Tempo forciert und sich gute Chancen erspielt. Der Erfolg sei am Ende verdient, aber hart erarbeitet gegen engagierte Grafenauer. Wagner lobte: "Der TSV ist keine Laufkundschaft. Ich bin selbst verwundert, dass die 15 Punkte hinter uns sind."

Mehr zu diesem Spiel lesen Sie in der Montagsausgabe der Heimatzeitung, Heimatsport Passau und Freyung













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
20
59:16
53
2.
Spvgg Osterhofen
18
40:15
44
3.
Spvgg Ruhmannsfelden
20
51:25
40
4.
TSV Seebach
18
35:16
37
5.
TSV Grafenau
19
47:23
35
6.
TV Freyung
20
37:42
27
7.
Spvgg Plattling
19
30:35
26
8.
SV Schalding II
20
36:39
24
9.
SV Perlesreut
19
28:31
23
10.
FC Sturm Hauzenberg II
20
33:39
23
11.
FC Salzweg
20
31:47
21
12.
FC Künzing
19
26:33
20
13.
Spvgg Mariaposching
20
24:47
19
14.
SV Schöfweg
18
22:30
18
15.
FC-DJK Tiefenbach
20
27:45
17
16.
SV Hohenau
18
18:61
4




Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...



In Jägerwirth (Lkr. Passau) wurde gespielt: Am Sonntagvormittag fand das B-Junioren-Spiel der DJK gegen Salzweg statt. − Foto: Gitte Oberpaul

Das Wetter hat vielen für Sonntag geplanten Spielen einen Strich durch die Rechnung gemacht...



David Svalina traf zum 2:0 für Passau. − Foto: Lakota

Ein hartes Stück Arbeit hatte Herbstmeister 1.FC Passau im Stadtderby der Bezirksliga Ost zu...



Vergeblich gestreckt: Tiefenbachs Keeper Markus Fellinger musste gegen Perlesreut gleich zwei Weitschuss-Tore hinnehmen. − Foto: Mike Sigl

Beim letzten regulären Spieltag des Jahres hat der SV Perlesreut in der Bezirksliga Ost seinen...



Tobias Dandl (links) eröffnete den Torreigen für den TSV Karpfham. Jonas Graml eilt als Gratulant vorbei. − Foto: Georg Gerleigner

Mit etwas Glück hat Tabellenführer SSV Eggenfelden in der Kreisliga Passau seine letzte Aufgabe des...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Da "staubt" es: Hutthurm II besiegte daheim die SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel mit 5:2. − Foto: Lakota

Mit einer verdienten, aber überraschenden Niederlage in Nottau ist das Sportjahr für die...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...







Facebook










realisiert von Evolver