• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2017  |  16:55 Uhr

Pillmeier, Weber, Wiesmaier: Passau weiter top – Seebach verzweifelt an Heinz – Sturm II schockt Freyung

Lesenswert (15) Lesenswert 5 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 66 / 78
  • Pfeil
  • Pfeil




Viertes Spiel, vierter Sieg für den 1. FC Passau mit Kapitän Maxi Huber (am Ball). Die Grafenauer um Torwart Maxi Schmierl hatten vor 300 Zuschauern zwar drei gute Möglichkeiten, mehr als der Ehrentreffer gelang den "Stodbärn" nicht. − Foto: M. Duschl

Viertes Spiel, vierter Sieg für den 1. FC Passau mit Kapitän Maxi Huber (am Ball). Die Grafenauer um Torwart Maxi Schmierl hatten vor 300 Zuschauern zwar drei gute Möglichkeiten, mehr als der Ehrentreffer gelang den "Stodbärn" nicht. − Foto: M. Duschl

Viertes Spiel, vierter Sieg für den 1. FC Passau mit Kapitän Maxi Huber (am Ball). Die Grafenauer um Torwart Maxi Schmierl hatten vor 300 Zuschauern zwar drei gute Möglichkeiten, mehr als der Ehrentreffer gelang den "Stodbärn" nicht. − Foto: M. Duschl


Auch der TSV Grafenau hat den 1. FC Passau nicht stoppen können. Der Titelfavorit siegte am Samstag mit 3:1 und thront jetzt allein an der Spitze, weil Salzweg in Seebach überraschend ein 1:1 holte und Plattling beim 0:0 in Mariaposching seinen ersten Punkt ergatterte. Einen Heimsieg durfte Osterhofen bejubeln. Schalding II gewann mit 3:2 in Tiefenbach – überschattet wurde das Spiel von einer schweren Verletzung von Schaldings Felix Paßberger, der mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Für eine weitere Überraschung sorgte am Abend der FC Sturm Hauzenberg II, der in Freyung 3:2 gewann. Schöfweg feierte einen knappen Derbysieg gegen Perlesreut.

Freyung – Hauzenberg 2:3 / Tore: 1:0 Christian Weber (11.); 1:1 Manuel Euler (18.); 2:1 Korbinian Tolksdorf (65.); 2:2 Fabian Gastinger (65.); 2:3 Maximilian Anetzberger (74.). Gelb-rot: Fabian Hirz (86./H.). SR Jochen Gschwendtner (Wurmannsquick); 150.

Schöfweg – Perlesreut 1:0: Die Gastgeber waren in der zweiten Halbzeit deutlich aktiver und verdienten sich damit die drei Punkte. Das Tor des Tages erzielte Dominik Wildfeuer mit einem wunderschönen Freistoß, den er aus 25 Minuten unhaltbar für Torwart Patrick Billinger ins Tor zirkelte (63.). Der Aufsteiger aus Perlesreut war in einem umkämpften Derby nicht schlechter, aber im Angriff erneut zu harmlos, obwohl der kroatische Neuzugang Josip Celcic erstmals zu einem Kurzeinsatz kam. Tor: 1:0 Dominik Wildfeuer (73./Freistoß). SR Thomas Huber (Dornwang); 220 Zuschauer.

Nach einem herrlichen Freistoß von Dominik Wildfeuer (vorne) darf der SV Schöfweg einen Derbysieg über Perlesreut bejubeln. − Foto: M. Duschl

Nach einem herrlichen Freistoß von Dominik Wildfeuer (vorne) darf der SV Schöfweg einen Derbysieg über Perlesreut bejubeln. − Foto: M. Duschl

Nach einem herrlichen Freistoß von Dominik Wildfeuer (vorne) darf der SV Schöfweg einen Derbysieg über Perlesreut bejubeln. − Foto: M. Duschl


Grafenau – Passau 1:3: Den "Stodbärn" fehlte vor 300 Zuschauern ohne Michael Aringer, Kapitän Leo Molleker und Simon Euler die Power, um den Titelfavoriten zu ärgern. Die Wagner-Elf kontrollierte über die gesamte Spieldauer Ball und Gegner und feierte hochverdient den vierten Saisonsieg. Trotzdem hatte Tomas Vnuk nach dem frühen Führungstreffer der Gäste (5., Michael Pillmeier im Nachschuss) die Chance zum sofortigen Ausgleich, aber sein Heber flog am leeren Tor vorbei (7.). So besorgte Patrik Weber mit einem ins Torwarteck verwandelten Freistoß aus 18 Metern kurz vor der Pause die frühe Vorentscheidung (39.). Unmittelbar nach Wiederanpfiff ließen Sebastian Loibl und Fabian Wiesmaier mit einem sehenswerten Doppelpass die Grafenauer Defensive stehen, Wiesmaier, der seine Rotsperre abgesessen hat, versenkte zum 0:3 (47.). Danach konnte der FCP ein wenig Kräfte sparen für das Dienstags-Derby gegen Schalding II und den Gastgebern war der Ehrentreffer, das erste Gegentor für Passau, gestattet. Beim Stand von 0:1 scheiterte Pillmeier mit einem herrlichem Kopfball am Lattenkreuz (36.), ein weiteres Mal Glück hatten die Grafenauer, als der Ball nach einem Eckball aus dem Gewühl heraus an den Pfosten prallte (71.). In den Schlussminuten handelten sich die Grafenauer zwei gelb-rote Karten ein. Tore: 0:1 Michael Pillmeier (5./Nachschuss); 0:2 Patrik Weber (39./Freistoß); 0:3 Fabian Wiesmaier (47.); 1:3 Joachim Manzenberger (66.). Gelb-Rot: Tomas Vnuk (88.), Marco Fernandes de Lima (beide G., 90.). SR Simon Leebmann (Bad Griesbach); 300 Zuschauer.

Tiefenbach – Schalding 2:3: Schalding war in der ersten Halbzeit das klar bessere Team, agierte ballsicherer und führte verdient, wobei Manuel Mörtlbauer mit einem Pfostentreffer noch Pech hatte. Zur Pause ragierte Tiefenbach-Coach Axel Dichtl und brachte gleich drei frische Kräfte. Tatsächlich gelang den nun engagierteren Gastgebern der Anschlusstreffer, doch am Ende reichte es nicht. Schalding, das zum Teil recht gefällig spielte, hatte noch einige gute Chancen, FCT-Keeper Markus Fellinger parierte jedoch stark. Bitter für die Regionalliga-Reserve: Felix Paßberger verletzte sich schwer am Knie (Kniescheibe herausgesprungen) und musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden (Tiefenbach übermittelte beste Genesungswünsche). Nach der Unterbrechung wurden zehn Minuten nachgespielt. Tiefenbach bemühte sich um den Ausgleich, der aber nicht mehr gelang. Tore: 0:1 Sebastian Schweitzer (22.); 0:2 Manuel Mörtlbauer (29.); 1:2 Christian Spannbauer (59.); 1:3 Schweitzer (88.9, 2:3 Matthias Witte (89.). SR Daniel Weiderer (Rinchnach); 150.

Mariaposching – Plattling 0:0: In einem intensiven und kampfbetonten Derby gab es keinen Sieger. Die erste Hälfte ging an die Gäste, die sehr viel Druck ausübten und einer Führung deutlich näher waren als die Hausherren. Den zweiten Abschnitt konnte Mariaposching ausgeglichener gestalten und hatten durch zwei Konter auch die große Gelegenheit, das Spiel für sich zu entscheiden. Unterm Strich aber trennten sich beide Team leistungsgerecht. Gelb-Rot: Stefan Meier (P./90.). SR Roland Achatz (Arrach-Haibühl); 240.

Seebach – Salzweg 1:1: Die Heimelf hatte bereits in den ersten zehn Minuten drei Großchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Der Führungstreffer war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Durch eine Unstimmigkeit in der TSV-Abwehr kam der Gast zum Ausgleich. Die Hausherren erhöhten den Druck, vergab aber weitere gute Einschussmöglichkeiten. Auch nach Wiederbeginn war der TSV dominant, doch die Gästeabwehr stand sicher. Garant für den Punktgewinn war FCS-Goalie Maximilian Heinz, der mit seinen Paraden das Unentschieden sicherte Tore: 1:0 Thomas Lösl (13.); 1:1 Sebastian Lippert (21.). SR Thomas Pidhorianski (Oberglaim); 150 Zuschauer.

Osterhofen – Hohenau 2:0: Ein ungefährdeter Heimsieg der Spvgg Osterhofen gegen über weite Strecken erschreckend harmlose Hohenauer. Mit einem satten Schuss brachte Osterhofens Dreh- und Angelpunkt, Markus Huber, den Gastgeber früh in Führung. In der Folge kontrollierte Osterhofen das Spiel und ließ bis auf eine Aktion so gut wie nichts zu. In dieser einen Szene hätte jedoch Tobias Fellner den Ausgleich markieren müssen, als er freistehend am leeren Tor vorbei schob. Kurz darauf passierte Osterhofen Tobias Eckl das gleiche Missgeschick, als er auf der Torlinie stehend den Ball übers Tor bugsierte. Im zweiten Durchgang machte Osterhofen permanent Druck und Spielertrainer Josef Holler besorgte in der 60. Minute den zweiten Treffer. Hohenau konnte keinen Druck aufbauen und die Heimelf ließ noch etliche Chancen liegen. Tore: 1:0 Markus Huber (9.); 2:0 Josef Holler (60.). SR Simon Schreiner (Reichenberg); 125 Zuschauer.

Ruhmannsfelden – Künzing 2:0hier geht’s zum Bericht und den Bildern













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
16
45:9
41
2.
Spvgg Osterhofen
16
34:13
38
3.
TSV Seebach
16
29:12
33
4.
TSV Grafenau
16
41:16
32
5.
Spvgg Ruhmannsfelden
16
31:22
28
6.
Spvgg Plattling
16
25:29
23
7.
FC Sturm Hauzenberg II
16
26:29
20
8.
TV Freyung
16
29:33
20
9.
FC Salzweg
16
28:33
20
10.
SV Schalding II
16
26:30
19
11.
FC Künzing
16
20:23
17
12.
FC-DJK Tiefenbach
16
22:33
17
13.
SV Perlesreut
16
18:26
16
14.
Spvgg Mariaposching
16
17:38
15
15.
SV Schöfweg
16
19:28
14
16.
SV Hohenau
16
15:51
4




Dreimal musste Schiedsrichter Alfons Wenninger im Spiel Ruhmannsfelden gegen Plattling einen Platzverweis aussprechen. − Foto: Alexander Bloch

Es war der Tag der Aufholjagden am ersten Rückrundenspieltag der Bezirksliga Ost...



Aufreger: Josef Krieg (vorne) liegt, von Jürgen Knödlseder gelegt, am Boden und die Waldkirchner (weiße Trikots) Manuel Karlsdorfer und Simon Schauberger fordern Elfmeter, den sie bekommen, aber Martin Krieg an den Pfosten setzt. − Foto: Michael Duschl

1150 Fans wollten sich das Landesliga-Derby zwischen dem TSV Waldkirchen und dem FC Sturm Hauzenberg...



Der TSV Regen (in weiß) verlor Spiel und Tabellenführung. − Foto: Helmut Weiderer

Führungswechsel in der Kreisliga Bayerwald: Weil der TSV Regen glatt mit 0:3 gegen...



−Symbolbild: Andreas Lakota

Wie bereits in den vergangenen Wochen kann auch an diesem Wochenende im Fußballkreis Bayerwald nicht...



So weit vors Tor wie in diesem Spiel kamen die Karpfhamer (in Grün) beim 0:3 zuhause gegen den TSV Kößlarn erst gar nicht.

Den Ausgleich kurz vor Schluss hat der FC Oberpolling beim Kreisliga-Passau-Gastspiel in Ruderting...





Nicht mehr Trainer in Vornbach: Marco Kurz. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach muss sich einen neuen Coach suchen: Spielertrainer Marco Kurz (27) erklärte beim...



Fassungslos reagieren die Münchner Jungprofis Marco Friedl und Derrick Köhn auf das 0:2, während Torschütze Chris Seidl jubelnd abdreht. − Foto: Leifer

Was für eine Sensation! Der SV Schalding schlägt den FC Bayern München II, ein Dorfverein blamiert...



Aufreger: Josef Krieg (vorne) liegt, von Jürgen Knödlseder gelegt, am Boden und die Waldkirchner (weiße Trikots) Manuel Karlsdorfer und Simon Schauberger fordern Elfmeter, den sie bekommen, aber Martin Krieg an den Pfosten setzt. − Foto: Michael Duschl

1150 Fans wollten sich das Landesliga-Derby zwischen dem TSV Waldkirchen und dem FC Sturm Hauzenberg...



Stets engagiert auf und neben dem Platz: Reinhold Traxinger übernahm die Verantwortung für die schlechte Serie der SG Thyrnau/Kellberg und trat als Spielertrainer zurück. − Foto: Lakota

Die SG Thyrnau/Kellberg, Tabellenvorletzter der Kreisklasse Passau, muss sich einen neuen Trainer...



Im Stadion selbst blieb es – abgesehen von ein paar Provokationen und Pyro-Einsatz ruhig. − Foto: Stefan Ritzinger

Nach einem Fußball-Viertligaspiel ermittelt die Augsburger Polizei wegen rund 50 Straftaten gegen...





Gibt im Frühjahr die Richtung in Allersdorf vor: Christian Schiller. – Foto: Gierl

Der Ex-Trainer des Kreisligisten 1. FC Viechtach, Christian Schiller, wird neuer Trainer bei der...



Matthias Sammer. − Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer traut Jupp Heynckes bei seinem vierten...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit Flötenquatetten

22.10.2017 /// 17:00 Uhr /// Alte Kirche Pleinting /// Vilshofen

Mitwirkende sind Mitglieder des Niederbayerischen Ärzteorchesters.
"Lady Windermeres Fächer"

22.10.2017 /// 18:30 Uhr /// Theater an der Rott /// Eggenfelden

Komödie von Oscar Wilde.
"Wählen Sie Franz Krakauer"

22.10.2017 /// 18:30 Uhr /// Gasthof zur Mühle /// Bayerbach

Theateraufführung des "Trachtenvereins D’Rottaler Bayerbach".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Gerhard Polt und die Well-Brüder

23.10.2017 /// 19:30 Uhr /// republic /// Salzburg

Zentralamerika - Kuba

25.10.2017 /// 20:00 Uhr /// k1 Saal /// Traunreut

Swing Theory

26.10.2017 /// 19:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver