• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.05.2017  |  06:00 Uhr

Nach Konsolidierungs-Phase: FC Passau schaltet um auf Angriff – Trainer Wagner verlängert

von Andreas Lakota

Lesenswert (28) Lesenswert 12 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bleibt Trainer in Passau: Benedikt Wagner. − Foto: Sigl

Bleibt Trainer in Passau: Benedikt Wagner. − Foto: Sigl

Bleibt Trainer in Passau: Benedikt Wagner. − Foto: Sigl


Das Spiel des SV Schalding am Samstag gegen den FC Augsburg II war gerade beendet, da trudelte bei der Heimatzeitung per Mail eine Presseerklärung des 1.FC Passau ein. Eine Meldung mit brisantem Inhalt. Der Traditionsverein machte nämlich das öffentlich, was sich auf den Fußballplätzen der Region längst herumgesprochen hatte – aber bisher offiziell nicht bestätigt wurde. Michael Pillmeier (28), Maxi Huber (26), Benedikt Buchinger (26) und Fabian Wiesmaier werden künftig für den Bezirksligisten spielen, ein Quartett, das bisher für den Stadtrivalen SV Schalding in der Regionalliga Bayern aufgelaufen ist. Keine Frage, dem FC Passau ist mit diesen Verpflichtungen ein echter Coup gelungen. Zudem sendet der FCP damit aber auch ein deutlich Signal: Wir schalten um auf Angriff, wir wollen wieder nach oben.

Aus diesem Ziel macht der 1. Vorsitzende Alexander Wösner auch gar kein Geheimnis. "Wir wollen in der neuen Saison ganz klar den Aufstieg in die Landesliga packen", sagt der FCP-Boss, der sich "natürlich sehr über die vier neuen Spieler freut". Ob weitere Verstärkungen hinzukommen? "Wir sind mit unseren Planungen noch nicht ganz fertig und führen weitere Gespräche", so Wösner. Aus dem aktuellen Kader haben bereits elf Spieler fix zugesagt, bei zwei, drei weiteren Akteuren sei die Zukunft noch offen.

Geklärt ist dagegen die Trainerfrage - Benedikt Wagner hat seinen Vertrag verlängert. "Er wird auch in der neuen Saison als unser Coach an der Linie stehen", bestätigt Wösner auf Nachfrage und beendet damit alle Spekulationen um die Zukunft des 32-Jährigen, die – zumindest offiziell − bis jetzt noch offen war. "Wie im ganzen Verein so ist auch bei mir die Vorfreude auf die neue Saison groß. Es wird eine sehr spannende und reizvolle Aufgabe, die Mannschaft neu zu formen und mit ihr nächsten Schritt zu machen", sagt Benedikt Wagner, der im Sommer bereits in sein drittes Jahr als FCP-Trainer geht.

Zu möglichen personellen Veränderungen im Bereich der weiteren Sportlichen Verantwortlichkeiten beim FC Passau wollte sich Vorstand Wösner nicht äußern. Allerdings habe der Verein in Zukunft einiges vor. "Wir haben die letzten Jahre hinter den Kulissen hart gearbeitet und uns im Verein neu aufgestellt – jetzt kann eine neue Reise beginnen", so der 1. Vorsitzende, unter dessen Regie es auch in Sachen Finanzen eine positive Entwicklung gab – der FC Passau ist mittlerweile schuldenfrei.

Nach einer "Phase der Konsolidierung" blickt man beim Traditionsverein nun wieder hoffnungsvoll in die Zukunft. In dieser Saison konnte der FCP in der Bezirksliga Ost nicht vorne angreifen, die junge Mannschaft steht kurz vor Saisonende nur auf Rang acht. Das soll sich ändern. "Wir freuen uns jetzt dann erst einmal auf die Pause. Aber wir sind sehr guter Dinge, was die neue Spielzeit angeht", sagen Wösner und Wagner unisono.

Trotz der prominenten Verstärkungen – das SVS-Quartett bringt die Erfahrung von rund 400 Regionalligaspielen mit – will der Verein seinen eingeschlagenen Weg, junge Talente in die erste Mannschaft zu integrieren, nicht verlassen. "Solang ich Vorstand bin, wird der 1.FC Passau weiter auf die Jugend bauen", sagt Wösner und kündigt an, dass man auch in der neuen Saison Spieler aus der U19 in die Bezirksligamannschaft integrieren werde. Mehr noch: "Wir werden uns, was die Jugendarbeit betrifft, insgesamt neu aufstellen. Wir werden Trainingskonzepte überarbeiten und es wird den ein oder anderen neuen Jugendtrainer geben."

Auch Coach Wagner, der schon jetzt viele junge Talente in die erste Mannschaft eingebaut hat, will weiter auf den Nachwuchs setzen. "Das ist unser großes Ziel. Wir wollen die zahlreichen jungen Spieler fördern und weiterentwickeln. Ich denke, wir sind hier im ganzen Verein auf einem sehr guten Weg."












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Passau
30
102:28
80
2.
Spvgg Ruhmannsfelden
30
78:35
65
3.
Spvgg Osterhofen
30
63:28
64
4.
TSV Seebach
30
54:28
55
5.
TSV Grafenau
30
62:34
52
6.
Spvgg Plattling
30
48:53
41
7.
FC Künzing
30
48:50
40
8.
FC Salzweg
30
55:66
40
9.
SV Schalding II
30
51:63
37
10.
TV Freyung
30
46:60
36
11.
SV Schöfweg
30
45:46
35
12.
SV Perlesreut
30
38:52
33
13.
FC Sturm Hauzenberg II
30
46:70
32
14.
Spvgg Mariaposching
30
34:68
28
15.
FC-DJK Tiefenbach
30
40:63
25
16.
SV Hohenau
30
31:97
9




Sagt dem SV Hutthurm aufgrund fehlender Perspektive ab: Alexander Schraml wird nicht Trainer beim Landesligisten. − Foto: Sven Kaiser

Das tut weh: Der SV Hutthurm muss sich für die nächste Saison nach einem neuen Trainer umsehen...



Der TSV Waldkirchen um Trainer Anton Autengruber holte in der Landesliga Mitte den Vizetitel und spielt nun Relegation. − Foto: Duschl

Die Entscheidungen in den Ligen sind gefallen, jetzt beginnt die Relegation...



Benedikt Wagner hört als Trainer des 1.FC Passau auf. − Foto: Lakota

Knaller zum Saisonfinale der Bezirksliga Ost! Der 1.FC Passau und Trainer Benedikt Wagner gehen...



Rote Jubeltraube: Waldkirchen feiert den Einzug in die Relegation. − Foto: Mike Duschl

Was für ein Herzschlag-Finale in der Fußball-Landesliga Mitte: Der TSV Waldkirchen hatte gegen den...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...





Doppelpack für Mariaposching: Kapitän Max Kreß traf für die Spvgg zweifach zu einem ganz wichtigen Dreier gegen den 1. FC Passau, Fabian Köglmeier ist schier begeistert. − Fotos: Stefan Ritzinger

Was für ein vorletzter Spieltag in der Ballermann-Liga Bezirksliga Ost: In den acht Spielen fielen...



Wallersdorfs Abteilungsleiter Michael Landauer sagt nach dem Abbruch: "Wir werden das Endergebnis nicht anfechten." − Foto: Nadler/Lakota

Das Kreisklassenspiel FC Ottering gegen den FC Wallersdorf wurde am vergangenen Sonntag zehn Minuten...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



"Wir haben den Spielleiter bereits vor der Saison auf diese Problematik hingewiesen – darauf wurde aber nicht reagiert", sagt Markus Reischl, Sportlicher Leiter des FC Sturm. − Foto: Michael Sigl

Irritationen hat wohl eine Spielansetzung für den Schlussdurchgang der Fußball-Bezirksliga Ost...







Facebook










realisiert von Evolver