• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.12.2016  |  08:00 Uhr

Ein Dorf auf Städtetour: Das "kleine Märchen" des SV Schöfweg

von Michael Duschl

Lesenswert (26) Lesenswert 4 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 30 / 33
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit diesem Meister-Shirt feierten die Schöfweger Fußballer und ihre Fans den Aufstieg in die Bezirksliga. Bis auf Freyung und Deggendorf, das in der Bezirksliga West spielt, hat der Aufsteiger auch alle Mannschaften aus anderen Städten besiegt. − Foto: Duschl

Mit diesem Meister-Shirt feierten die Schöfweger Fußballer und ihre Fans den Aufstieg in die Bezirksliga. Bis auf Freyung und Deggendorf, das in der Bezirksliga West spielt, hat der Aufsteiger auch alle Mannschaften aus anderen Städten besiegt. − Foto: Duschl

Mit diesem Meister-Shirt feierten die Schöfweger Fußballer und ihre Fans den Aufstieg in die Bezirksliga. Bis auf Freyung und Deggendorf, das in der Bezirksliga West spielt, hat der Aufsteiger auch alle Mannschaften aus anderen Städten besiegt. − Foto: Duschl


Erst die ersehnte Kreisliga-Meisterschaft, nun ein beeindruckendes erstes Halbjahr in der Bezirksliga Ost: Der SV Schöfweg blickt auf das erfolgreichste Jahr in der 46-jährigen Vereinsgeschichte zurück. "Es ist ein kleines Märchen, für das ganze Dorf ist das etwas außergewöhnliches" erklärt Franz Schmid, der seit knapp zwei Jahrzehnten Abteilungsleiter der Schöfweger Fußballer ist und natürlich überglücklich die Entwicklung der Mannschaft um Spielertrainer Marco Friedl begleitet.

Im Nachholspiel am vergangenen Samstag feierte der SV Schöfweg im 19. Bezirksliga-Spiel den neunten Saisonsieg. Das 4:0 gegen den TSV Regen bestätigte einmal mehr, dass der sympathische Dorfverein um den Vorsitzenden Eduard Schönberger eine absolute Bereicherung für die Bezirksliga ist. Mehr als 300 Zuschauer kamen ans "Penn-Sepp-Sportgelände" und sahen eine eingespielte SVS-Mannschaft, die im zurückliegenden Halbjahr – wie angekündigt – für einige Überraschungen in der Bezirksliga Ost sorgte.

Zwei, die sich schnell auf Bezirksebene einen Namen machen: Simon Wildfeuer (r.) und Simon Schönhofer. − Foto: Duschl

Zwei, die sich schnell auf Bezirksebene einen Namen machen: Simon Wildfeuer (r.) und Simon Schönhofer. − Foto: Duschl

Zwei, die sich schnell auf Bezirksebene einen Namen machen: Simon Wildfeuer (r.) und Simon Schönhofer. − Foto: Duschl


"Wir hatten einen holprigen Start", sagt Franz Schmid rückblickend. Beim ersten Bezirksliga-Derby der Vereinsgeschichte musste der Aufsteiger in Freyung noch Lehrgeld bezahlen (1:6). Aber nach drei Niederlagen in den ersten sieben Spielen hatten sich die Schöfweger akklimatisiert und die Qualität eines Simon Wildfeuer oder eines Christian Schwankl setzte sich zunehmend durch. Die Mannschaft gewann sogar Spiele eher durchwachsenen Leistungen wie zum Beispiel am 15. August beim 1. FC Passau, als Torwart Martin Ellerstorfer die Passauer zur Verzweiflung trieb und den 1:0-Sieg mehrmals grandios festhielt.

Macher im Hintergrund: Franz Schmid (Mitte) ist seit knapp zwei Jahrzehnten Abteilungsleiter beim SV Schöfweg. − Foto: Duschl

Macher im Hintergrund: Franz Schmid (Mitte) ist seit knapp zwei Jahrzehnten Abteilungsleiter beim SV Schöfweg. − Foto: Duschl

Macher im Hintergrund: Franz Schmid (Mitte) ist seit knapp zwei Jahrzehnten Abteilungsleiter beim SV Schöfweg. − Foto: Duschl


Knackpunkt der bislang so erfolgreichen Bezirksliga-Premieres des SV Schöfweg war der 24. September: Der 7:1-Sieg beim FC Tittling markiert einen Wendepunkt. Danach blieb die Friedl-Elf zehn Spiele ungeschlagen, arbeitete sich in der Tabelle bis auf Platz 6 hoch und war sogar sehr nahe dran an einem Derbysieg gegen den TV Freyung (1:1).

Die saisonübergreifende Bilanz dieser Mannschaft ist sowieso nur sehr schwer zu übertreffen: 29 Spiele in Kreis- und Bezirksliga, 19 Siege, sechs Unentschieden und nur vier Niederlagen. Ohne Zweifel, es war mit Abstand das erfolgreichste Sportjahr des SV Schöfweg.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TuS 1860 Pfarrkirchen
19
45:13
41
2.
ASCK Simbach a. Inn
18
37:16
40
3.
TV Freyung
20
49:22
37
4.
FC Künzing
19
48:31
36
5.
1. FC Passau
20
39:23
36
6.
SV Schöfweg
19
37:26
33
7.
FC Salzweg
20
37:33
31
8.
SV Schalding-Heining II
20
35:38
24
9.
SV Hohenau
20
25:41
24
10.
TSV Grafenau
20
38:42
23
11.
FC-DJK Tiefenbach
19
25:27
21
12.
SV Hebertsfelden
18
27:26
20
13.
TSV Regen
19
24:44
18
14.
FC Fürstenzell
19
21:35
15
15.
TSV Karpfham
18
16:56
12
16.
FC Tittling
18
20:50
9




Muss zehn Spiele zusehen: Travis Martell. − Foto: Roland Rappel

Es war in der vergangenen Woche die wohl meistdiskutierte Aktion der Eishockey-Oberliga Süd:...



Läuft in der neuen Saison für den SV Schalding auf: Mario Enzesberger. − Foto: Lakota

Mario Enzesberger will es noch einmal wissen: Der 24-Jährige wird den FC Sturm Hauzenberg nach einem...



Er springt am höchsten: Abdoulaye Ba erzielt in der 16. Minute per Kopf die Führung für den TSV 1860 München. Club-Verteidiger Lukas Mühl und Torhüter Kirschbaum kommen zu spät. − Foto: Andreas Gebert/dpa

Der TSV 1860 München hat in der 2. Fußball-Bundesliga das Derby gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen...



Kickt künftig für den SV Türk Gücü Straubing: der rumänische Ex-Zweitliga-Profi Alexandru Bostina (26). − Foto: satumaresport.ro

Gleich mit drei neuen Spielern hat sich der Tabellensiebte des SV Türk Gücü Straubing in der...



Erfolgreich "erlegt": Club América-Coach Ricardo La Volpe (rechts) und sein "Opfer", Jesús Sanchez von Deportivo Guadalajara. Das Duell gilt in Mexiko als Pendant zum spanischen Classico zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona. −Screenshot: Lakota

Ricardo La Volpe (65) sorgt mal wieder für Aufsehen. Der frühere mexikanische Nationalcoach (2002...





Die Dortmunder Südtribüne beim Spiel gegen Leipzig − nun bleibt sie für ein Spiel leer. − Foto: dpa

Borussia Dortmund muss nach den massiven Beleidigungen gegen RB Leipzig seine Südtribüne für eine...



Chancenlos waren am Freitagabend die Waldkirchner "Crocodiles" um Spielertrainer Markus Schatz-Weinzierl beim Duell mit dem EHC Klostersee. - Foto: Michael Duschl

Den erwarteten bzw. befürchteten Verlauf hat am Freitagabend das erste Playoff-Viertelfinale des ESV...



Neu bei den Black Hawks: Mentalcoach Michael Ott. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben es versäumt, einen Schritt Richtung Bayernligaerhalt zu machen –...



Frantisek Mrazek erzielte das entscheidende Tor. − Foto: stock4press

Wichtiger Sieg für die Passau Black Hawks: In der Abstiegsrunde der Eishockey-Bayernliga rang die...



Er beißt nicht nur auf den Schläger: Florian Müller, der ab Dezember aus beruflichen Gründen kürzer treten musste, stellt sich wieder in den Dienst der Black Hawks und hilft dem abstiegsbedrohten Bayernligisten in der (Verteidiger-)Not aus. − Foto: stock4press/Daniel Fischer

Mentales Loch, Verletzungspech, Scheibenunglück: Zur Halbzeit der Abstiegsrunde in der...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Plattlinger Feierabendmusik

21.02.2017 /// 19:00 Uhr /// Bürgerspital /// Plattling

Nach nur 6 Wochen Unterricht an der Berufsfachschule für Musik in Plattling präsentieren sich neue...
Konzert

21.02.2017 /// 19:30 Uhr /// Konzertrotunde am Königlichen Kurgarten /// Bad Reichenhall

Kammerkonzert - Cello & Klavier.
"Azzurro"

21.02.2017 /// 19:30 Uhr /// Theater am Hagen /// Straubing

Italo-Pop-Revue von Stefan Tilch und I Dolci Signori.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit den "New York Gospel Stars"

22.02.2017 /// 20:00 Uhr /// Magnobonus Markmiller Saal /// Straubing

Klassische Gospellieder, ruhige Balladen und Songs, die von den Stühlen reißen.
Alex Diehl

22.02.2017 /// 21:00 Uhr /// Backstage Club /// München

2. Altöttinger Rudelsingen

23.02.2017 /// 19:30 Uhr /// KULTUR+KONGRESS FORUM (Raiffeisen-Saal) /// Altötting

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver