• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.03.2016  |  10:47 Uhr

Abstiegsangst: Tiefenbach und Tittling unter Druck – Hat Seebach das Siegen verlernt?

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verlieren verboten heißt es für den FC-DJK Tiefenbach um Hans-Christian Zwerger. Zu Gast ist Abstiegsrivale Tittling. − Foto: Lakota

Verlieren verboten heißt es für den FC-DJK Tiefenbach um Hans-Christian Zwerger. Zu Gast ist Abstiegsrivale Tittling. − Foto: Lakota

Verlieren verboten heißt es für den FC-DJK Tiefenbach um Hans-Christian Zwerger. Zu Gast ist Abstiegsrivale Tittling. − Foto: Lakota


Acht Spiele am Samstag, vier weitere am Montag – nach dem Osterwochenende wird die Tabelle in der Bezirksliga Ost endgültig korrigiert. Und bei einigen Vereinen wird sich zeigen, wohin der Weg künftig führt. Vor allem im Abstiegskampf stehen richtungsweisende Partien auf dem Programm ...

Deggendorf – Salzweg: Geht da noch was für den FC Salzweg? Zwei Siege zum Start ins Frühjahr haben jedenfalls die Hoffnung am Leben erhalten, nochmals ins Rennen um Platz 2 eingreifen zu können. "Wenn die Teams vor uns patzen, wollen wir zur Stelle sein", sagt Coach Wolfgang Schiller. Natürlich weiß der Trainer, dass seine Elf nur eine Chance hat, wenn sie weiter siegt. Deggendorf, Gergweis und Tittling heißen die kommenden Gegner – "da haben wir es selbst in der Hand", sagt Schiller, der so lange wie möglich die Spannung hochhalten will. Verzichten muss der Trainer in den nächsten Wochen auf Johannes Stockbauer, der 19-Jährige zog sich beim 2:1 gegen Hohenau einen Haarriss in der Wade zu. Auf unbestimmte Zeit steht außerdem Manuel Grillhösl (30) nicht zu Verfügung. Der Stürmer hat mit Knieproblemen zu kämpfen. Beim Gegner in Deggendorf gibt’s derweil nur ein Ziel: Die Klasse halten, egal wie. Nach dem Sieg gegen Tiefenbach will Trainer Marco Dellnitz nachlegen, der mit der jüngsten Mannschaft der Liga (Altersschnitt 20,8 Jahren) spielt – und hofft, dass seine Elf durch den Sieg im Straubinger Totopokal-Viertelfinale am Dienstag gegen Auerbach (3:2) weiter Selbstvertrauen getankt hat.

Die Jungs vom SV Schalding II wollen den Lauf der Grafenauer stoppen. − Foto: Lakota

Die Jungs vom SV Schalding II wollen den Lauf der Grafenauer stoppen. − Foto: Lakota

Die Jungs vom SV Schalding II wollen den Lauf der Grafenauer stoppen. − Foto: Lakota


Schalding II – Grafenau: So schnell kann’s gehen. Vor Beginn der Frühjahrsrunde lag Grafenau noch einen Punkt hinter dem SVS II – nun hat man fünf Zähler Vorsprung auf die Regionalliga-Reserve. Durch die beiden völlig überraschenden Auftaktsiege gegen Seebach und Künzing hat der TSV einen riesen Schritt zum Klassenerhalt gemacht – und könnte mit weiteren Punkten beim Doppeleinsatz schon fast für ein weiteres Jahr in der Bezirksliga planen. Die Chancen auf den Sieg-Hattrick (oder sogar mehr) stehen nicht schlecht, wenn Spielertrainer Alex Adam und seine Jungs eine ähnlich engagierte Vorstellung an den Tag legen wie zuletzt. Nachlassen dürfen die Grafenauer jedenfalls nicht, denn Schalding II weiß natürlich um die Bedeutung der Partie. Und: Der SVS präsentierte sich im ersten Spiel nach dem Winter in guter Verfassung, verlor nur äußerst unglücklich beim Zweiten in Freyung. Eine weitere Niederlage – und die Seewald-Truppe steckt wieder ganz tief drin im Abstiegssumpf.

Daniel Wolf war zuletzt in Topform. Mit einer schweren Knieverletzung ist die Saison für ihn aber beendet. − Foto: Bietau

Daniel Wolf war zuletzt in Topform. Mit einer schweren Knieverletzung ist die Saison für ihn aber beendet. − Foto: Bietau

Daniel Wolf war zuletzt in Topform. Mit einer schweren Knieverletzung ist die Saison für ihn aber beendet. − Foto: Bietau


Regen – Freyung: Zwei Spiele, sechs Punkte: Besser hätte der Frühjahrsauftakt in der Bezirksliga Ost für den TSV Regen nicht laufen können. Mit 28 Punkten hat sich das Team von Trainer Viktor Stern auf Platz 8 vorgearbeitet. Großen Anteil daran hat Youngster Tobias Artmann (19). Gegner Freyung wird Artmann bestimmt auf der Rechnung haben. TSV-Coach Viktor Stern weiß, dass seine Elf gegen den wiedererstarkten Tabellenzweiten ein anderes Spiel erwartet, als zuletzt in Tittling. "Sie sind komplett und haben ein höheres Niveau als wir", so der Ex-Freyung-Coach. Von "komplett" kann Stern nur träumen, denn von seiner gegen Tittling siegreichen Elf werden drei Spieler nicht dabei sein. Routinier Thomas Kißlinger (30) und Lucas Paukner (20) müssen studienbedingt passen. Ganz bitter dagegen ist das Aus von Mittelfeldspieler Daniel Wolf. Der 21-Jährige hat sich beim Gastspiel in Tittling ohne Fremdeinwirkung schwer am Knie verletzt, wird laut Stern in dieser Saison nicht mehr auflaufen können. Wie es aussieht ist wohl das Kreuzband gerissen.

Gergweis – Hohenau: Die Gergweiser haben während der Wochen die Weichen für die neue Saison gestellt: Andreas Rixinger (29), der bei der Spvgg Osterhofen nicht mehr glücklich war und den Landesligisten deshalb verließ, und Kapitän Felix Hartmann (27) werden zur neuen Saison als gleichberechtigtes Spielertrainer-Duo fungieren. Wie bereits bekannt, wird das derzeit aktive Team aus Tobias Gschwendtner (nach Bernried) und Norbert Stadler (Auszeit) zum Saisonende gehen. In welcher Liga das neue Trainerduo arbeiten wird, ist noch offen. Mit Hohenau, Passau, Salzweg und Seebach erwarten die abstiegsbedrohten Gergweiser (Rang 13, 19 Punkte) demnächst schwere Kaliber. Doch Vorstand Christian Rixinger, Bruder des künftigen Trainers Andreas, ist optimistisch: "Wenn wir an die Mannschaftsleistung vom 4:3 gegen Prackenbach anknüpfen, gehe ich fest davon aus, dass wir aus diesen Spielen einige Punkte holen können!" Der Gast aus Hohenau ist über Ostern ebenfalls doppelt im Einsatz. Und hat die große Chance, gegen zwei Hinterbänkler wichtige Sicherungspunkte einzufahren. Zuletzt beim 1:2 in Salzweg hätte sich der SVH durchaus einen Punkt verdient gehabt – weil man sich nach nervösem Beginn zum Ende hin deutlich steigern konnte ...

Seebach – Prackenbach: Der Spitzenreiter hat einen Stottert-Start ins Frühjahr hingelegt. Dem 1:3 in Grafenau folgte ein 1:1 in Passau – trotz langer Überzahl konnte der Tabellenführer nicht gewinnen. Noch freilich ist nichts passiert für die Elf von Coach Thomas Prebeck – gegen Schlusslicht Prackenbach sollte aber jetzt doch der erste Dreier überhaupt im Jahr 2016 her. Nimmt man die Vorbereitungspartien hinzu, so wartet der Erste nun seit sieben Partien auf ein Erfolgserlebnis. Sollte dies gegen Prackenbach gelingen, könnte man zwei Tage später mit einem weiteren Heimsieg gegen Fürstenzell schone alle Rest-Zweifel am Titel beseitigen. Der Gast aus Prackenbach geht nach dem bitteren 3:4 zuletzt in Gergweis schweren Zeiten entgegen. Sollten nach dem Doppeleinsatz am Osterwochenende keine Punkte im Nest liegen, wird es schwer mit dem Klassenerhalt ...


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TuS 1860 Pfarrkirchen
19
45:13
41
2.
ASCK Simbach a. Inn
18
37:16
40
3.
TV Freyung
20
49:22
37
4.
FC Künzing
19
48:31
36
5.
1. FC Passau
20
39:23
36
6.
SV Schöfweg
19
37:26
33
7.
FC Salzweg
20
37:33
31
8.
SV Schalding-Heining II
20
35:38
24
9.
SV Hohenau
20
25:41
24
10.
TSV Grafenau
20
38:42
23
11.
FC-DJK Tiefenbach
19
25:27
21
12.
SV Hebertsfelden
18
27:26
20
13.
TSV Regen
19
24:44
18
14.
FC Fürstenzell
19
21:35
15
15.
TSV Karpfham
18
16:56
12
16.
FC Tittling
18
20:50
9




Die Schaldinger um v.l. Patrick Rott, Robert Zillner und Albert Krenn hatten den Gast aus Ammerthal klar im Griff. − Foto: Lakota

Der SV Schalding hat wie erwartet auch sein letztes Testspiel gewonnen. Gegen den Bayernligisten DJK...



Ruhmannsfelden setzte sich knapp mit 1:0 gegen Regen durch. − Foto: Bloch

Generalprobe für die einen, munteres Testen bei den anderen. Am letzten Wochenende für Beginn der...



Salzwegs Michael Weisheitinger auf dem Weg zum 3:0. − Foto: Lakota

Klare Angelegenheit für den Bezirksligisten: Im Totopokal des Fußballkreises Passau hat der FC...



Ein bisher unbekannter Täter hat den Fußballplatz des SC Gollersbach als Rennstrecke missbraucht. − Fotos: hl

Immer wieder meldet die Polizei in der Region Fälle von Vandalismus auf Sport- oder Fußballplätzen...



Gute gelaunt: Die Wacker-Spieler konnten am Freitag einen klaren Sieg feiern. − Foto: Zucker

Der SV Wacker Burghausen scheint bereit für den Start in die Frühjahrsrunde der...





24 Stunden, 7 Tage die Woche – der FC Bayern versorgt seine Kundschaft mit dem dem eigenen TV-Sender rund um die Uhr. − Foto: Screenshot: Witte

Jetzt macht der FC Bayern sogar noch sein eigenes Fernsehen: Am Montag, 27. Februar...



Die Dortmunder Südtribüne beim Spiel gegen Leipzig − nun bleibt sie für ein Spiel leer. − Foto: dpa

Borussia Dortmund muss nach den massiven Beleidigungen gegen RB Leipzig seine Südtribüne für eine...



Kämpfen bis zum Ende – das müssen die Black Hawks, erst am letzten Spieltag der Abstiegsrunde fällt eine Entscheidung. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben am Sonntagabend ein ganz wichtiges Spiel regelrecht hergeschenkt und...



Neu bei den Black Hawks: Mentalcoach Michael Ott. − Foto: stock4press

Die Passau Black Hawks haben es versäumt, einen Schritt Richtung Bayernligaerhalt zu machen –...



Völlige Frustration: Die Hawks-Spieler um Dominik König (r.) und Andreas Popp nach der bitteren Pleite am Sonntag gegen Germering. − Foto: stock4press

Was für ein Spiel, was für ein Drama: Mit 3:1 führen die Passau Black Hawks am Sonntag im Heimspiel...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

26.02.2017 /// 10:30 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Faschingsmatinee

26.02.2017 /// 10:30 Uhr /// Artrium (Saal Pankratius) /// Bad Birnbach

Für die entsprechende Volksmusik sorgen der "Rottaler Zwoagsang", die "Dirndln" von der...
After Faschingszug Party

26.02.2017 /// 12:00 Uhr /// Club Bogaloo /// Pfarrkirchen

Ab 16 Uhr legt Dj "Goose" auf und es gibt Gitarrenklänge von "Olli Kay" sowie "Twoisaparty" zu...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Musikkabarett mit den "drei Haxn"

27.02.2017 /// 20:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

"Mehr Fleisch!".
Gentel Roof Top Band

28.02.2017 /// 20:00 Uhr /// Jazzkeller im Mautnerschloss /// Burghausen

Helge Schneider: Radio Pollepopp

01.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Philharmonie /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver