• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...










Die Lage ist ernst, aber Deggendorfs Sportchef Bernhard Robl glaubt an die Mannschaft und den Trainer.  − Foto: Lakota

Die Lage ist ernst, aber Deggendorfs Sportchef Bernhard Robl glaubt an die Mannschaft und den Trainer.  − Foto: Lakota

Die Lage ist ernst, aber Deggendorfs Sportchef Bernhard Robl glaubt an die Mannschaft und den Trainer.  − Foto: Lakota


Die Spvgg GW Deggendorf sitzt im Keller der Bayernliga fest. Immer wieder sind kritische Stimmen zu hören, auch gegenüber Trainer Barbaros Yalcin. Vor dem wichtigen Heimspiel am Samstag gegen Unterhaching II (14 Uhr) hat heimatsport.de mit Sportchef Bernhard Robl über die Situation in Deggendorf, über Kritik, Angst und Druck sowie mögliche Veränderungen gesprochen.

Herr Robl, wie geht’s Ihnen?

Bernhard Robl: Mir geht´s gut.

Sie haben vor der Partie in Aindling gesagt, dass wird ein ganz schweres Spiel. Die Spvgg hat 0:2 verloren, zwei Spieler mussten mit Rot vom Feld – warum wurde dieses Spiel so schwer?

Robl: Erfahrungsgemäß weiß man, dass man beim Tabellenletzten meistens nicht gut aussieht. Der TSV Aindling mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge vor erstaunlich fanatischem Heimpublikum zeigte einen grenzenlosen Siegeswillen; der unsere war dagegen begrenzt. Die Aindlinger legten ein aggressives und geschicktes Zweikampfverhalten an den Tag und schafften es auch, den SR zu ihren Gunsten zu beeinflussen, was legitim ist, aber nicht nachahmenswert.

Bernhard Robl ist nahe dran an der Mannschaft.  − Foto: Lakota

Bernhard Robl ist nahe dran an der Mannschaft.  − Foto: Lakota

Bernhard Robl ist nahe dran an der Mannschaft.  − Foto: Lakota


Nach dieser Niederlage steckt Deggendorf noch tiefer im Abstiegskampf, der Abstand zu den besser platzierten Mannschaften vergrößert sich. Muss man Angst um die Spvgg haben?

Robl: Solange wir keine Angst haben, braucht auch um uns niemand Angst haben. Angst ist übrigens ein schlechter Begleiter im Sport. Wir durchschreiten zur Zeit eine Talsohle, aus der wir auch wieder herauskommen. Ohne nach Ausflüchten zu suchen, aber die Verletzungsmisere macht uns schon arg zu schaffen. Ich richte mich momentan immer wieder an meinem Freund Thomas Fuchs und seinem 1. FC Passau auf: miserabler Start und dann eine tolle Serie, die ihnen niemand zugetraut hatte, wenn auch eine Klasse tiefer.

Abstiegskampf erzeugt Druck, wie groß ist der Druck in Deggendorf? Und wie können die Spieler damit umgehen?

Robl: Bei Erfolglosigkeit wird Druck wird in der Regel von außen erzeugt (Medien, Fans, Sponsoren usw.). Wir, die wir nahe an der Mannschaft sind, versuchen diesen Druck von außen von den Spielern fernzuhalten. Es ist aber auch so, dass ein Spieler stets einen gewissen inneren Druck verspüren sollte, um leistungsfähig und folglich erfolgreich zu sein, unabhängig von der Tabellensituation.

Bei Misserfolgen werden im Umfeld eines Vereins oft Veränderungen gefordert. Ist das bei der Spvgg auch so?

Robl: Wir arbeiten daran, dass die kritischen Stimmen leiser werden. Über Veränderungen sollte man grundsätzlich nachdenken, wenn etwas bei den Verantwortlichen oder Spielern aus dem Ruder läuft. Das ist gegenwärtig nicht der Fall. Wir machen uns aber angesichts der dünnen Personaldecke Gedanken über Neuverpflichtungen in der Winterpause. Ob das realisierbar ist, kann ich im Moment nicht beantworten.

Vor der Saison hat die Spvgg als Ziel den Klassenerhalt in der Bayernliga ausgegeben. Natürlich wollen alle die Liga halten. Aber wäre es wirklich so schlimm, wenn Grün-Weiß absteigt?

Robl: Die 1. Herrenmannschaft der Spvgg GW Deggendorf spielt das erste Mal in der Vereinsgeschichte in der Bayernliga. Natürlich wäre für den Verein − allein aus diesem Blickwinkel − ein Abstieg eine riesige Enttäuschung. Das Adjektiv schlimm bedeutet für mich etwas Schicksalhaftes, davon möchte ich bei einem sportlichen Abstieg nicht sprechen. Mit diesem negativ besetzten Wort "Abstieg" will ich mich nicht zu sehr beschäftigen, denn die Mannschaft verfügt über genügend Qualität, dass sie den Klassenerhalt schaffen kann, notfalls über die Relegation. Im Übrigen ist die Bayernligazugehörigkeit einer unserer Trümpfe für die Verpflichtung von interessanten, talentierten Spielern, weil wir eben nicht über die finanziellen Möglichkeiten wie andere Vereine verfügen.

Interview: Michael Witte












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Unterföhring
30
55:38
62
2.
SV Pullach
30
65:30
61
3.
FC Pipinsried
30
48:31
58
4.
TSV Schwabmünchen
30
46:38
53
5.
TSV Dachau
30
48:46
50
6.
SV Heimstetten
29
53:37
47
7.
DJK Vilzing
30
37:42
44
8.
1.FC Sonthofen
30
50:37
44
9.
TSV Rain
30
54:45
43
10.
SV Kirchanschöring
29
33:31
41
11.
FC Ismaning
30
41:45
35
12.
TSV Kottern
29
54:59
32
13.
TSV Landsberg
30
41:56
31
14.
SSV Jahn Regensburg II
30
50:51
30
15.
BCF Wolfratshausen
30
36:59
28
16.
Spvgg Hankofen
30
32:55
28
17.
FC Gundelfingen
30
37:56
27
18.
TSV Bogen
29
27:51
27




Schauten schon beim neuen Klub in Osterhofen vorbei: Michell Stark (l., kommt aus Fürstenzell) und Ondrej Bublik (aus Deggendorf). − Foto: Helmut Müller

Die Spvgg Osterhofen-Altenmarkt hat für die kommende Saison vier neue Spieler verpflichtet...



Stürmt ab Sommer 2017 im Trikot des 1. FC Bad Kötzting: Adam Vlcek (27). − Foto: 1. FC Bad Kötzting

In der laufenden Saison kämpft der 1. FC Bad Kötzting in der Landesliga Mitte noch um Platz 2...



Jetzt zählt es: Heiko Herrlich will mit dem Jahn in die 2. Bundesliga aufsteigen. −F.: Wünsteneck/dpa

"Wir spielen gegen die derzeit wohl beste Mannschaft. Die haben die stärkste Abwehr der Liga...



Darf der FC Schalding um Sebastian Wagner doch noch jubeln? Weil Patriching im Derby vor zwei Wochen einen Spieler mit falschem Pass eingesetzt haben soll, liegt der Fall nun beim Sportgericht. − Foto: Lakota

Überschwänglich feierte die Patrichinger Eintracht vor zwei Wochen den 3:1-Sieg gegen den...



Christian Schwarzensteiner übernahm das Traineramt bei der Spvgg Hankofen erst im Winter und wurde jetzt wieder entlassen. − Foto: Hofer

Christian Schwarzensteiner ist nicht mehr Trainer der Spvgg Hankofen. Am Mittwoch hat es ihm die...





Arturo Vidal reklamierte schon auf dem Platz heftig gegen Entscheidungen von Schiedsrichter Viktor Kassai. − Foto: Andreas Gebert/dpa

Die Europapokal-Historie des FC Bayern ist um ein Drama reicher. Gegen Real Madrid kämpft das...



Frust pur herrschte bei den Bayern-Profis. − Foto: dpa

Die BVB-Betreuer schleppten spontan zwei Kisten Bier für ihre Pokalfinalisten in die Kabine –...



Darf der FC Schalding um Sebastian Wagner doch noch jubeln? Weil Patriching im Derby vor zwei Wochen einen Spieler mit falschem Pass eingesetzt haben soll, liegt der Fall nun beim Sportgericht. − Foto: Lakota

Überschwänglich feierte die Patrichinger Eintracht vor zwei Wochen den 3:1-Sieg gegen den...



Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter will die Vorfälle beim Spiel des FC Bayern in Madrid nicht auf sich beruhen lassen, sein Sohn wurde dort bei einer Attacke der spanischen Polizei verletzt. − Foto: Thomas Jäger

Als Stadionbesucher vor Ort hat Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter beim Viertelfinal-Rückspiel...



Knapp gewann der SC Zwiesel das Derby gegen Kirchdorf-Eppenschlag 1:0. − Foto: Frank Bietau

Der Aufstiegskampf in der Kreisliga Bayerwald spitzt sich zu: Tabellenführer FC Sturm Hauzenberg II...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Country Weekend

28.04.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country Musik vom Feinsten
Gerner Dult

28.04.2017 /// 14:00 Uhr /// Rottgauhalle /// Eggenfelden - Gern

Unterhaltung mit "Räuber Kneissl und seine Kumpane". Ab 19 Uhr Abend der Betriebe mit den...
Konzertreihe "Orgel.Punkt3"

28.04.2017 /// 15:00 Uhr /// Stadtpfarrkirche St. Paul /// Passau

eine halbe Stunde Orgelmusik, um zur Ruhe zu kommen
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Circus Krone: Evolution

29.04.2017 /// 15:30 Uhr /// Volksfestplatz /// Mühldorf am Inn

Kabarett mit dem "Bairisch Diatonischen Jodelwahnsinn"

29.04.2017 /// 20:00 Uhr /// Bürgerhaus /// Waldkirchen

Wise Guys

29.04.2017 /// 20:00 Uhr /// Salzburg Congress (Europasaal) /// Salzburg

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver