• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



06.11.2012 | 16:09 Uhr

Unsauberes Nachspiel in Schalding: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?"

Lesenswert (8) Lesenswert 27 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding


Da staunten die Verantwortlichen des SV Schalding am Samstag nicht schlecht: Beim obligatorischen Kabinengang nach der Bayernliga-Partie gegen Jahn Regensburg II eröffnete sich den Verantwortlichen ein unsauberes Bild. Flaschen, Dreck, Verbandsmaterialien, blutverschmiertes Waschbecken und und und. "Das einzige was die Herren Jungprofis sauber gelassen haben waren die Mülleimer. Diese waren genau so leer wie vor dem Spiel", heißt es zum bebilderten Artikel auf der Homepage des SV Schalding unter der Überschrift: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?".

"Das hat uns geärgert", sagt Sport-Chef Markus Clemens auf Nachfrage von heimatsport.de, denn so fanden die Schaldinger nach eigenen Angaben noch nie eine Gäste-Kabine nach einer Partie am Reuthinger Weg vor. Auch dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Wagner, der nach den Duellen mit dem Besen für Sauberkeit in der Kabine sorgt, missfiel der Anblick. Für die Schaldinger ist das Thema indes erledigt: "Zusammen mit den Spielern haben wir dann sauber gemacht und aufgeräumt", sagt Sportchef Clemens − Ende aus Amen.

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota


Jahn II-Coach Ilja Dzepina hat dagegen von der unsauberen Gangart seiner Kicker nach der Partie nichts mitbekommen. "Ich war nach dem Spiel nicht in der Kabine und weiß nicht, wie es dort ausgesehen hat." Der Grund: Dzepina war gedanklich ganz woanders, denn in der 7. Minute wurde sein Spieler Marius Müller (22) mit der Trage vom Feld gebracht und mit einer zehn Zentimeter tiefen Fleischwunde am Schienbein-Ansatz später mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht. "Und nach dem Spiel war noch Pressekonferenz und aus dem Krankenhaus hatte ich noch nicht gehört, wie es ihm geht", entschuldigt Dzepina sein emotionales Durcheinander nach den 90 Minuten, "ich war fix und fertig." Fürs ordentliche Verlassen des Spielortes hatte er da keinen Nerv mehr, aber: "Ich werde mit den Jungs nach dem Montag-Training darüber reden."

Auf der anderen Seite kann er die Schaldinger Aufregung nicht so ganz verstehen. Es sei doch wohl Usus, dass nach einem Spiel die Kabinen vom Heimverein wieder geputzt würden, "also was soll das Ganze, wir haben andere Probleme". Eins davon ist sein verletzter Spieler Müller: Zum Glück ist nach Angaben von Dzepina beim Regensburger Spieler nichts gebrochen, "aber wir müssen hoffen, dass die Wunde wieder gut zusammenwächst". Dzepina glaubt, dass Müller vielleicht in drei bis vier Wochen wieder kicken kann, "wenn es gut läuft". Keinen Vorwurf macht der Jahn-Coach in dem Zusammenhang dem Schaldinger Philipp Zacher, der Müller im Zweikampf so unglücklich traf. "Der Schiedsrichter muss rechtzeitig entscheiden, wann er die Spieler schützen muss" − aber der Unparteiische reagierte bei diesem Zweikampf nicht. "Ich will, dass meine Spieler gesund vom Feld gehen", sagt Dzepina. Marius Müller gelang dies am Samstag leider nicht, vielleicht rührte daher die Unsortierheit seines Teams in der Schaldinger Kabine ...  − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2015
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Rain/Lech
36
100:29
83
2.
SV Pullach
36
72:33
75
3.
FC Pipinsried
36
81:43
72
4.
TSV Bogen
36
43:35
57
5.
DJK Vilzing
36
49:55
53
6.
BCF Wolfratshausen
36
60:57
52
7.
SpVgg Hankofen-Hailing
36
49:51
52
8.
FC Unterföhring
36
68:41
51
9.
TSV Landsberg
36
66:56
51
10.
1.FC Sonthofen
36
47:46
48
11.
TSV 1860 Rosenheim
36
47:60
48
12.
VfB Eichstätt
36
47:50
45
13.
TSV Dachau
36
55:62
45
14.
TSV Schwabmünchen
36
43:51
44
15.
1.FC Bad Kötzting
36
48:65
43
16.
SpVgg Landshut
36
49:69
40
17.
SV Raisting
36
41:61
36
18.
SB DJK Rosenheim
36
56:79
35
19.
SpVgg Unterhaching II
36
41:119
17





Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Cristina Kiermaier (13)
geb. 05.07.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Cristina Kiermaier

Udo Laxhuber
ASCK Simbach/Inn
Udo Laxhuber

Marcel Taboga
ASCK Simbach/Inn
Marcel Taboga






Große Show: Prackenbachs Lukas Jartschik traf dreimal und zeigte einen Jubel-Salto. − Foto: Sigl

Bitteres Ende einer ganz unglücklich verlaufenen Saison: Bezirksliga-Relegant FC Alkofen muss nach...



Die Schaldinger Spieler feiern ihren erst 20 Jahre alten Spielertrainer Thomas Hidringer. − Foto: Lakota

Der FC Schalding ist am Ziel seiner Saison-Träume. Die Elf des erst 20 Jahre alten Spielertrainers...



Riesen Jubel herrschte bei den Walburgskirchenern um den dreifachen Torschützen Mario Traunspurger. − Foto: Geiring

Die TuS Walburgskirchen hat den Sprung in die Kreisklasse geschafft. Vor 900 Zuschauern besiegte der...



Entschlossener Abschluss: Zwiesels Markus Schubert zieht gegen zwei Ulberinger Abwehrspieler ab – in der 59. Minute gelingt Schubert das "goldene" Tor gegen die Rottaler. − Foto: Helmut Müller

Der SC Zwiesel hat seine Chance auf den Erhalt der Bezirksliga gewahrt. Vor 350 Zuschauern in...



Ein packendes Duell lieferten sich Hauzenberg um Roland Hackl und Hebertsfelden (r. Tobias Bachmaier). − Foto: Lakota (

Kein Sieger im Staffelberg-Stadion: Dank Daniel Ranzinger hat der Sturm vor rund 1000 Zuschauer im...





Sah sein Team verlieren und am Ende "Rot": Sturm-Spielertrainer Alex Geiger (vorn, Mitte) war nach der 2:3-Niederlage gegen den SV Schalding II Zuhause bedient. Der Schiedsrichter Tobias Wittmann (Wendelskirchen) hatte ihn nach einer Tätlichkeit des Platzes verwiesen. Zuvor war Geiger brutal von den Beinen geholt worden, wofür der Unparteiische Michael Perl lediglich Gelb zeigte. − Foto: Kaiser

Lange hat’s gedauert, doch nach einer irren Schlussphase ist der Titelkampf in der...



Am Boden: Alkofen um Keeper Dominik Dippl muss in die Relegation. − Foto: Escher

Dramatisches Saisonfinale in der Bezirksliga Ost. Vor allem für den FC Alkofen...



Ein packendes Duell lieferten sich Hauzenberg um Roland Hackl und Hebertsfelden (r. Tobias Bachmaier). − Foto: Lakota (

Kein Sieger im Staffelberg-Stadion: Dank Daniel Ranzinger hat der Sturm vor rund 1000 Zuschauer im...



Am Boden: Unterhaching muss absteigen. − Foto: Spvgg Unterhaching

Die Spvgg Unterhaching steigt aus der 3. Fußball-Liga ab. Die Rand-Münchner haben am Samstag bei...



Jan Benda (r.) wird für Deggendorf ebenso nicht mehr auflaufen wie Daniel Möhle und Fabian Calovi. − Foto: Archiv Rappel

Drei Abgänge beim DSC Deggendorf: Keine weitere Rolle in den Planungen des sportlichen Leiters...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Birkenwaldfest

29.05.2015 /// Rehberg /// Grainet

Zeltfest

29.05.2015 /// Festplatz /// Sonnen

TOP-Party-Stimmung mit "Voigas" und "Highlife"
DER RING - Grüne Hölle Rock 2015

29.05.2015 /// 13:00 Uhr /// Nürburgring /// Nürburg

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockavaria

31.05.2015 /// Olympiastadion /// München

Ticket für Sonntag
Gisbert zu Knyphausen & Kid Kopphausen B

31.05.2015 /// 20:30 Uhr /// Ampere - Muffatwerk /// München

Kabarett mit Sigi Zimmerschied

02.06.2015 /// 20:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

"Tendenz steigend".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Paul Feigs "Spy - Susan Cooper Undercover" persifliert das von Machos regierte Genre des...
Denunzieren, deportieren, exekutieren: "Kind 44" legt schonungslos das Gewaltregime des Stalinismus...
Raubkunst und Restitution: Helen Mirren und Ryan Reynolds kämpfen in dem bemerkenswerten Film "Die...
Tanzen gehen und Rumknutschen? Das wollen auch Senioren, wie die Dokumentation "Parcours d'Amour"...
mehr











realisiert von Evolver