• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.11.2012 | 16:09 Uhr

Unsauberes Nachspiel in Schalding: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?"

Lesenswert (8) Lesenswert 27 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding


Da staunten die Verantwortlichen des SV Schalding am Samstag nicht schlecht: Beim obligatorischen Kabinengang nach der Bayernliga-Partie gegen Jahn Regensburg II eröffnete sich den Verantwortlichen ein unsauberes Bild. Flaschen, Dreck, Verbandsmaterialien, blutverschmiertes Waschbecken und und und. "Das einzige was die Herren Jungprofis sauber gelassen haben waren die Mülleimer. Diese waren genau so leer wie vor dem Spiel", heißt es zum bebilderten Artikel auf der Homepage des SV Schalding unter der Überschrift: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?".

"Das hat uns geärgert", sagt Sport-Chef Markus Clemens auf Nachfrage von heimatsport.de, denn so fanden die Schaldinger nach eigenen Angaben noch nie eine Gäste-Kabine nach einer Partie am Reuthinger Weg vor. Auch dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Wagner, der nach den Duellen mit dem Besen für Sauberkeit in der Kabine sorgt, missfiel der Anblick. Für die Schaldinger ist das Thema indes erledigt: "Zusammen mit den Spielern haben wir dann sauber gemacht und aufgeräumt", sagt Sportchef Clemens − Ende aus Amen.

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota


Jahn II-Coach Ilja Dzepina hat dagegen von der unsauberen Gangart seiner Kicker nach der Partie nichts mitbekommen. "Ich war nach dem Spiel nicht in der Kabine und weiß nicht, wie es dort ausgesehen hat." Der Grund: Dzepina war gedanklich ganz woanders, denn in der 7. Minute wurde sein Spieler Marius Müller (22) mit der Trage vom Feld gebracht und mit einer zehn Zentimeter tiefen Fleischwunde am Schienbein-Ansatz später mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht. "Und nach dem Spiel war noch Pressekonferenz und aus dem Krankenhaus hatte ich noch nicht gehört, wie es ihm geht", entschuldigt Dzepina sein emotionales Durcheinander nach den 90 Minuten, "ich war fix und fertig." Fürs ordentliche Verlassen des Spielortes hatte er da keinen Nerv mehr, aber: "Ich werde mit den Jungs nach dem Montag-Training darüber reden."

Auf der anderen Seite kann er die Schaldinger Aufregung nicht so ganz verstehen. Es sei doch wohl Usus, dass nach einem Spiel die Kabinen vom Heimverein wieder geputzt würden, "also was soll das Ganze, wir haben andere Probleme". Eins davon ist sein verletzter Spieler Müller: Zum Glück ist nach Angaben von Dzepina beim Regensburger Spieler nichts gebrochen, "aber wir müssen hoffen, dass die Wunde wieder gut zusammenwächst". Dzepina glaubt, dass Müller vielleicht in drei bis vier Wochen wieder kicken kann, "wenn es gut läuft". Keinen Vorwurf macht der Jahn-Coach in dem Zusammenhang dem Schaldinger Philipp Zacher, der Müller im Zweikampf so unglücklich traf. "Der Schiedsrichter muss rechtzeitig entscheiden, wann er die Spieler schützen muss" − aber der Unparteiische reagierte bei diesem Zweikampf nicht. "Ich will, dass meine Spieler gesund vom Feld gehen", sagt Dzepina. Marius Müller gelang dies am Samstag leider nicht, vielleicht rührte daher die Unsortierheit seines Teams in der Schaldinger Kabine ...  − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Pullach
25
54:22
54
2.
FC Unterföhring
25
43:31
50
3.
TSV Dachau
24
41:39
42
4.
TSV Schwabmünchen
24
40:33
40
5.
FC Pipinsried
23
33:29
39
6.
TSV Rain
23
44:29
38
7.
SV Heimstetten
22
43:31
36
8.
DJK Vilzing
25
29:39
34
9.
SV Kirchanschöring
24
22:23
32
10.
1.FC Sonthofen
24
38:33
31
11.
SSV Jahn Regensburg II
25
49:45
29
12.
FC Ismaning
24
35:39
27
13.
Spvgg Hankofen
23
27:37
24
14.
BCF Wolfratshausen
25
31:49
24
15.
TSV Bogen
22
20:36
23
16.
TSV Landsberg
23
32:41
22
17.
TSV Kottern
23
41:51
22
18.
FC Gundelfingen
24
32:47
22




Er lässt "seine" Spvgg nicht im Stich: Viktor Stern ist neuer Trainer bei seinem Heimatverein in Ruhmannsfelden und folgt damit dem Duo Josef Sigl und Mario Hager nach. − Foto: Bietau

Diesen Geburtstag hat sich Viktor Stern wohl anders vorgestellt: Einen Tag nach seinem 65...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Vertrag verlängert: Stefan Wächter. − Foto: Butzhammer

Nächster Baustein für den Kader der kommenden Spielzeit: Mit Stefan Wächter bleibt ein weiteres...



Man kann mit der Hand durch die Flamme fassen: Der Fanbeauftragte von Brøndby IF, Lasse Bauer, zündet im Stadion von Brøndby Kopenhagen zu Demonstrationszwecken die Testversion von ungefährlicherer Pyrotechnik, die der Verein gerade in Zusammenarbeit mit einem Pyrotechniker und Fans entwickelt. − Foto: Julia Wäschenbach/dpa

Mindestens zweimal im Jahr wird es besonders brenzlig. Dann treffen die Erzrivalen der dänischen...



Der Trainingsplatz des VfB Grubweg soll den Sportlern Ende des Jahres als Kunstrasenplatz das ganze Jahr über zur Verfügung stehen. Vor dem Umbau müssen aber noch eine neue Wasserleitung verlegt werden – und die Stadtarchäologie will wissen, ob unten Reste des Schlossparks Firmiangut schlummern. − Foto: Eckelt

Wer in Passau baut, der kann Überraschungen erleben, die Inn- und Altstädter können ein Lied davon...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



In Bardolino am Gardasee: 17 Spieler der DJK Hinterschmiding um Trainer Josef Seidl (hinten links) sind am Mittwoch gen Süden gefahren und freuen sich über zweistellige Plusgrade sowie perfekte Bedingungen für die Trainingseinheiten und eine morgendliche Fahrradtour. Der Spaß kommt dabei nicht zu kurz.

Angesichts dieser Fotos könnte man ein bisschen neidisch werden: Sonne, Strand, Spaß...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Fast das Schaldinger 1:0: Der Kopfball von Spielertrainer Stefan Köck (4. von links) geht allerdings an die Latte und wird anschließend auf der Torlinie geklärt. − Foto: Andreas Lakota

Was für ein Spiel, was für eine Leistung: Mit einem bärenstarken Auftritt holt der SV Schalding beim...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Auswärtsspiel - House // Disco // Tech

22.03.2017 /// Discothek SCALA Auswärtsspiel /// Regensburg

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag. Und danach Weiterfeiern im Ernstl bis 5 Uhr!
Kurkonzert

23.03.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

23.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Heilstollen /// Berchtesgaden

Paul Freh unplugged.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Musikkabarett mit "Ungschminggd"

24.03.2017 /// 19:30 Uhr /// Spital /// Hengersberg

Passauer Saiten - Carlo Marchione

24.03.2017 /// 19:30 Uhr /// Ev.-Luth. Stadtpfarrkirche St. Matthäus /// Passau

Solistenkonzert.
Kieran Goss & Annie Kinsella

24.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Saal Unterer Wirt /// Haiming

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver