• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





06.11.2012 | 16:09 Uhr

Unsauberes Nachspiel in Schalding: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?"

Lesenswert (8) Lesenswert 27 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding

Hinterlassenschaften einer Bayernliga-Truppe − so verließ Jahn Regensburg II am Samstag den Reuthinger Weg.  − Foto: SV Schalding


Da staunten die Verantwortlichen des SV Schalding am Samstag nicht schlecht: Beim obligatorischen Kabinengang nach der Bayernliga-Partie gegen Jahn Regensburg II eröffnete sich den Verantwortlichen ein unsauberes Bild. Flaschen, Dreck, Verbandsmaterialien, blutverschmiertes Waschbecken und und und. "Das einzige was die Herren Jungprofis sauber gelassen haben waren die Mülleimer. Diese waren genau so leer wie vor dem Spiel", heißt es zum bebilderten Artikel auf der Homepage des SV Schalding unter der Überschrift: "Hat da etwa eine Bombe eingeschlagen....?".

"Das hat uns geärgert", sagt Sport-Chef Markus Clemens auf Nachfrage von heimatsport.de, denn so fanden die Schaldinger nach eigenen Angaben noch nie eine Gäste-Kabine nach einer Partie am Reuthinger Weg vor. Auch dem 1. Vorsitzenden Wolfgang Wagner, der nach den Duellen mit dem Besen für Sauberkeit in der Kabine sorgt, missfiel der Anblick. Für die Schaldinger ist das Thema indes erledigt: "Zusammen mit den Spielern haben wir dann sauber gemacht und aufgeräumt", sagt Sportchef Clemens − Ende aus Amen.

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota

Emotional aufgewühlt: Jahn II-Coach Ilja Dzepina beim Spiel in Schalding.  − Foto: Lakota


Jahn II-Coach Ilja Dzepina hat dagegen von der unsauberen Gangart seiner Kicker nach der Partie nichts mitbekommen. "Ich war nach dem Spiel nicht in der Kabine und weiß nicht, wie es dort ausgesehen hat." Der Grund: Dzepina war gedanklich ganz woanders, denn in der 7. Minute wurde sein Spieler Marius Müller (22) mit der Trage vom Feld gebracht und mit einer zehn Zentimeter tiefen Fleischwunde am Schienbein-Ansatz später mit dem Sanka ins Krankenhaus gebracht. "Und nach dem Spiel war noch Pressekonferenz und aus dem Krankenhaus hatte ich noch nicht gehört, wie es ihm geht", entschuldigt Dzepina sein emotionales Durcheinander nach den 90 Minuten, "ich war fix und fertig." Fürs ordentliche Verlassen des Spielortes hatte er da keinen Nerv mehr, aber: "Ich werde mit den Jungs nach dem Montag-Training darüber reden."

Auf der anderen Seite kann er die Schaldinger Aufregung nicht so ganz verstehen. Es sei doch wohl Usus, dass nach einem Spiel die Kabinen vom Heimverein wieder geputzt würden, "also was soll das Ganze, wir haben andere Probleme". Eins davon ist sein verletzter Spieler Müller: Zum Glück ist nach Angaben von Dzepina beim Regensburger Spieler nichts gebrochen, "aber wir müssen hoffen, dass die Wunde wieder gut zusammenwächst". Dzepina glaubt, dass Müller vielleicht in drei bis vier Wochen wieder kicken kann, "wenn es gut läuft". Keinen Vorwurf macht der Jahn-Coach in dem Zusammenhang dem Schaldinger Philipp Zacher, der Müller im Zweikampf so unglücklich traf. "Der Schiedsrichter muss rechtzeitig entscheiden, wann er die Spieler schützen muss" − aber der Unparteiische reagierte bei diesem Zweikampf nicht. "Ich will, dass meine Spieler gesund vom Feld gehen", sagt Dzepina. Marius Müller gelang dies am Samstag leider nicht, vielleicht rührte daher die Unsortierheit seines Teams in der Schaldinger Kabine ...  − mis












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Heimstetten
33
84:45
66
2.
TSV Rain/Lech
33
66:41
58
3.
SV Pullach
31
63:41
55
4.
TSV Kottern
32
53:40
54
5.
TSV Schwabmünchen
32
48:43
50
6.
DJK Vilzing
33
60:47
49
7.
TSV Schwaben Augsburg
32
55:42
49
8.
TSV Dachau
32
59:42
46
9.
ASV Neumarkt
32
44:44
43
10.
TuS Holzkirchen
31
51:59
42
11.
1.FC Sonthofen
31
49:44
41
12.
TSV 1860 München II
32
43:42
39
13.
FC Ismaning
31
59:62
39
14.
Spvgg Hankofen-Hailing
31
46:57
37
15.
SV Kirchanschöring
33
42:49
34
16.
BCF Wolfratshausen
32
52:80
33
17.
SB Chiemgau Traunstein
32
37:59
32
18.
TSV Landsberg
32
44:67
30
19.
TSV Kornburg
31
32:83
28




Stürmt künftig für den Deggendorfer SC: Christoph Gawlik (links), hier noch im Outfit der Krefeld Pinguine. − Foto: Burghard Schreyer/imago

Der Deggendorfer SC bastelt weiter an der Zweitliga-Zukunft: Von den Krefeld Pinguinen wechselt...



Im Abstiegskampf strecken müssen sich unter anderem noch die Bad Kötztinger um Tormann Jakub Dvorak. − Foto: Frank Bietau

Es geht richtig rund beim Wettlauf um den Verbleib in der Landesliga Mitte. Am Mittwoch haben mit...



Salzwegs Spielertrainer Tobias Grabl weiß um die Auswärtsstärke der Perlesreuter, sagt aber auch: "Jede Serie endet irgendwann." − Foto: Michael Sigl

Vier Spieltage vor Schluss drängt sich in der Bezirksliga Ost vor allem eine Frage auf: Wer holt...



Müssen in Neudorf siegen: Die Kreisklassen-Fußballer des TSV Schönberg um (von rechts) Benjamin Klose, Matthias Biebl, Manuel Klose (verdeckt), Marcel Greil und Matthias Killinger. − Foto: Alexander Escher

Fünf Nachholspiele läuten am Freitagabend ein langes Fußball-Wochenende im Kreis Bayerwald ein...



"Ich sehe Lewandowski in diesen Spielen einfach zu wenig", sagte Fußball-Experte Oliver Kahn nach der 1:2-Pleite der Bayern gegen Real Madrid. − Foto: Maja Hitij/dpa

Harsche Worte vom Ex-Titan! Ex-Bayern-Keeper Oliver Kahn (48) hat nach der 1:2-Pleite der Bayern...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Die Anlage der DJK Patriching soll um einen Kunstrasenplatz erweitert werden – er soll auf dem vorhandenen Sandplatz (hinten links) entstehen. − Foto: Verein

An der Vereinssportanlage der DJK Eintracht Patriching soll ein Kunstrasenplatz errichtet werden...







Facebook










realisiert von Evolver