• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





01.02.2013 | 10:35 Uhr

Winter-Transfers: Bundesliga-Clubs gehen shoppen − nur der FC Bayern knausert

Lesenswert (0) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wie einst Philipp Lahm? Mitchell Weiser, ein Top-Talent der Münchner Bayern, soll beim 1. FC Kaiserslauetrn in der 2. Liga Spielpraxis sammeln.  − Foto: imago

Wie einst Philipp Lahm? Mitchell Weiser, ein Top-Talent der Münchner Bayern, soll beim 1. FC Kaiserslauetrn in der 2. Liga Spielpraxis sammeln.  − Foto: imago

Wie einst Philipp Lahm? Mitchell Weiser, ein Top-Talent der Münchner Bayern, soll beim 1. FC Kaiserslauetrn in der 2. Liga Spielpraxis sammeln.  − Foto: imago


Kurz vor dem Ende der Transferperiode ist die Ausleihe bei den meisten Vereinen die bevorzugte Option. In Dortmund kommt der verlorene Sohn Nuri Sahin zurück. Wolfsburg reduziert den Kader weiter. Bei Schalke geht Lewis Holtby und kommt Bastos. Düsseldorf setzt seine im Sommer begonnene Einkaufstour fort, auch Fürth und Hoffenheim holen etliche Neue.

Alle Transfers im Überblick

FC BAYERN MÜNCHEN: Der deutsche Rekordmeister verzichtet ganz auf Neuzugänge. Einzige Veränderung: Talent Weiser wurde an den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern ausgeliehen.

BAYER LEVERKUSEN: Die Werkself verstärkte ihren Sturm mit dem 18-jährigen Milik, der für 2,8 Millionen Euro aus Polen kam. Durch den Verkauf von Augusto (3,5) und Pamic (230 000) steht auf der Haben-Seite ein Plus.

BORUSSIA DORTMUND: In der Verpflichtung von Nuri Sahin gelang dem Meister der wohl größte Transfer-Coup des Winters. Der relativ günstigen Ausleihe stehen stattliche 8 Millionen Euro Einnahmen aus dem Verkauf von Perisic und Löwe gegenüber.

EINTRACHT FRANKFURT: Viel Bewegung im Sturm: Lakic kam aus Wolfsburg. Hoffer, Friend und Kouemaha gingen. Zerschlagen haben sich die Wechsel von Kacar (HSV) und Livaja (Inter Mailand).

FSV MAINZ 05: Der spektakulärste Abgang ist noch da - Kirchhoff wechselt erst im Sommer zum FC Bayern. Zimling kam vom FC Brügge fürs defensive Mittelfeld, dafür ging Polanski nach Hoffenheim.

FC SCHALKE 04: Rege Betriebsamkeit herrschte beim anderen Revierclub. Für 1,75 Millionen Euro wurde Lewis Holtby vorzeitig nach Tottenham verkauft. Die Brasilianer Bastos und Raffael sollen ihn ersetzen.

BORUSSIA MÖNCHENGLADBACH: Michel wurde aus der 4. Liga von den Sportfreunden Siegen verpflichtet und soll zunächst die zweite Mannschaft verstärken. Zimmermann, Kachunga und de Camargo wurden bis zum Saisonende verliehen.

SC FREIBURG: Die Breisgauer verpflichten kurz vor Schluss Mittelfeldspieler Zuck aus Kaiserslautern.

HAMBURGER SV: Nur Abgänge bei den Norddeutschen: Innenverteidiger Scharner wurde an seinen Ex-Verein Wigan Athletic ausgeliehen. Tesche ging auf Leihbasis zu Fortuna Düsseldorf und Reserve-Torhüter Mikkel ablösefrei zu SpVgg Greuther Fürth.

HANNOVER 96: Der zweimalige Europa-League-Teilnehmer hat den Kader mit dem Quartett Djourou, Pocognoli, Hoffmann und Franca vergrößert.

VFB STUTTGART: In Lopes (VfL Wolfsburg), Macheda (Manchester United) und Maxim (Pandurii Targu Jiu) schlug der VfB im Januar nochmals zu. Kuzmanovic wechselt zu Inter Mailand.

WERDER BREMEN: Trotz Personalnot holte Werder in der Winterpause nur den Kroaten Pavlovic. Auch zwei Niederlagen zum Start der Rückrunde lösten bis zum letzten Tag keine weiteren Transferaktivitäten aus.

VFL WOLFSBURG: Manager Allofs setzt als Ausleihmeister andere Akzente als Vorgänger Magath. Der Pole Klich wurde an Zwolle ausgeliehen. Er verlässt als achter Spieler den VfL. Einziger Zugang ist Perisic.

FORTUNA DÜSSELDORF: Bei keinem Westclub war mehr los als beim Aufsteiger. In Omae, Bolly, Tesche, Latka und Ramírez kamen gleich fünf Neue. Furuholm, Fomitschow, Al-Huthayfi und Hazaimeh haben den Verein verlassen.

1. FC NÜRNBERG: Die größte Änderung bei den Franken gab es auf der Trainerbank. Nach dem Abgang von Dieter Hecking agiert nun das Duo Michael Wiesinger/Armin Reutershahn. Neu im Team sind der Japaner Mu Kanazaki, Abwehrspieler Dabanli und Mittelfeldspieler Ildiz.

FC AUGSBURG: Ausgezahlt hat sich bereits die Verpflichtung des Südkoreaners Don-Wong Ji. Der vom FC Sunderland ausgeliehene Mittelfeldmann überzeugte bei seinen ersten beiden Auftritten. Enttäuscht hatte bisher der von Wolfsburg ausgeliehene Sio, er wechselt nach Sochaux.

1899 HOFFENHEIM: Die Großeinkäufer der Liga gaben etwa 10 Milionen Euro aus. Für den kriselnden Ex-Nationaltorwart Tim Wiese kam auf den letzten Drücker Heurelho Gomes aus Tottenham als sechster Neuzugang.

SPVGG GREUTHER FÜRTH: Gleich vier neue Profis holte das Schlusslicht. Dabei ruhen die Hoffnungen vor allem auf Stürmer Djurdjic, der endlich die Abschlussschwäche der Franken beheben soll. Auch Varga (Debreceni VSC) und Trinks (Werder Bremen) kommen. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
16
36:11
38
2.
FC Schalke 04
16
26:19
29
3.
RB Leipzig
16
25:22
28
4.
Bor. M'gladbach
17
27:28
28
5.
Bayer 04 Leverkusen
16
30:19
27
6.
TSG Hoffenheim
16
26:20
26
7.
Borussia Dortmund
16
37:23
25
8.
Eintr. Frankfurt
16
18:16
25
9.
FC Augsburg
16
24:20
23
10.
Hannover 96
16
20:22
22
11.
Hertha BSC
16
23:23
21
12.
VfL Wolfsburg
16
21:20
19
13.
SC Freiburg
16
14:28
18
14.
VfB Stuttgart
16
13:20
17
15.
1. FSV Mainz 05
16
17:26
16
16.
Hamburger SV
17
15:25
15
17.
SV Werder Bremen
16
11:18
14
18.
1. FC Köln
16
9:32
3





Christoph Popp. − Foto: Butzhammer

Christoph Popp hat seinen bis 30. Juni 2018 laufenden Vertrag beim SV Wacker aus beruflichen Gründen...



Unter Druck gesetzt hat der TSV Karpfham um Kapitän Stefan Demuth (2. von links) in der Vorrunde den Bezirksliga-Spitzenreiter 1.FC Passau. Der Kreisligist ertrotzte ein 1:1 und will nun beim Landkreis-Endturnier zumindest ins Halbfinale. − Foto: Georg Gerleigner

Aus einem bunt gemischten Achter-Feld wird am Sonntag ab 14 Uhr in der Vilshofener Dreifachturnhalle...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...



Keinen Grund finster dreinzublicken hat eigentlich Ruhmannsfelden-Coach Viktor Stern. Sein Team steht in der Bezirksliga glänzend da. − Foto: Helmut Müller

Wenn am Wochenende die Fußball-Hallenmeisterschaften angepfiffen werden, sind alle Augen auf die...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Mit Feldspieler Michael Huber im Tor (2. von links) zog die Spvgg Plattling ins Finale ein. − Fotos: Stefran Ritzinger

Die Endrunde des Arcobräu-Cups um die Hallenkreismeisterschaft im Fußballkreis Straubing ist...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver