• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.08.2017  |  20:45 Uhr

Viel Lob von Carlo: Bayern im Pokal cool – Party in Regensburg – Unterhaching ohne Chance

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Jubel beim Jahn: Regensburg schaltete Darmstadt aus. − Foto: dpa

Jubel beim Jahn: Regensburg schaltete Darmstadt aus. − Foto: dpa

Jubel beim Jahn: Regensburg schaltete Darmstadt aus. − Foto: dpa


Der FC Bayern München hat seine Erstrunden-Aufgabe im DFB-Pokal beim Chemnitzer FC problemlos gemeistert. Nach kleineren Anlaufschwierigkeiten setzte sich der deutsche Fußball-Meister gestern beim Drittligisten mit 5:0 (1:0) durch. Robert Lewandowski (20./60.), Kingsley Coman (51.), Franck Ribery (79.) und Mats Hummels (89.) sorgten mit ihren Treffern für einen standesgemäßen Erfolg und einen zufriedenen Trainer Carlo Ancelotti. "Ich habe ein sehr gutes Spiel meiner Mannschaft gesehen, die hier mit dem richtigen Spirit und der richtigen Einstellung aufgetreten ist", lobte der Italiener.

Ancelotti war beim Außenseiter kein Risiko eingegangen und hatte sein Team beinahe in Bestbesetzung auflaufen lassen. Nur in der ersten Hälfte hatte sein Star-Ensemble kleinere Probleme. "In der ersten Halbzeit hat es uns der Gegner schwer gemacht, weil er sehr gut in der Abwehr stand", analysierte er. "In der zweiten Halbzeit haben wir mehr Chancen kreiert, aus denen wir die Tore erzielt haben."

Erleichtert war auch Lewandowski – nicht nur wegen seiner beiden Tore. "Es ist immer wichtig, das erste Tor zu schießen und zu versuchen, gut zu spielen. Das ist nicht immer leicht, denn wenn du kein Tor machst, musst du aufpassen", sagte der Pole. "Für uns war am wichtigsten, die nächste Runde zu erreichen." Positiv neben dem Ergebis aus bayern-Sicht: Arjen Robben und David Alaba gaben ihr Comeback, beide wurden nach 63 Minuten eingewechselt.

Neben den Bayern ließen auch die anderen Favoriten nichts anbrennen. Cupverteidiger Borussia Dortmund wurde nach dem Wirbel um Ousmane Dembélé seiner Favoritenrolle beim 4:0 (2:0) gegen den Sechstligisten 1. FC Rielasingen-Arlen gerecht. Und auch die anderen fünf Bundesligisten zogen in die nächste Runde ein.

Keine Chance: Haching unterliegt daheim 0:4

Keine Chance hatte die Spvgg Unterhaching. Gegen Heidenheim unterlag der Drittliga-Aufsteiger 0:4. Angeführt von Kapitän und Standardspezialist Marc Schnatterer meisterte der Zweitligist seine Pokalaufgabe locker und souverän. Die ersten beiden Tore im Hachinger Sportpark erzielte Abwehrspieler Timo Beermann jeweils mit dem Kopf nach präzisen Eckbällen von Schnatterer (44./74. Minute). Die eingewechselten Robert Gratzel (80.) und Kolja Pusch (86.) erhöhten. Die Heidenheimer hatten spätestens nach der Roten Karte von Stefan Schimmer leichtes Spiel (65.). Der Stürmer unterband mit einem groben Foulspiel einen Konter der Gäste über Marnon Busch (65.). In Überzahl legten die Gäste prompt drei Treffer nach.

Riesen Jubel in Regensburg: Jahn wirft Darmstadt raus

Jubel gab es in Regensburg. Der Jahn behielt im Zweitliga-Duell behielt im Zweitligaduell gegen den SV Darmstadt 98 mit 3:1 die Oberhand. Mit zwei späten Toren von Jonas Nietfeld und Kapitän Marco Grüttner sorgte der Aufsteiger für den K.o. des Bundesliga-Absteigers. Erst traf Joker Nietfeld (86. Minute), dann legte Kapitän Grüttner in der Nachspielzeit nach (90.+4). Darmstadt war vor 8919 Zuschauern durch Artur Sobiech in Führung gegangen (40.). Marc Lais konnte für die Gastgeber per Foulelfmeter ausgleichen (45.+3). (avs/red).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
16
36:11
38
2.
FC Schalke 04
16
26:19
29
3.
RB Leipzig
16
25:22
28
4.
Bayer 04 Leverkusen
16
30:19
27
5.
TSG Hoffenheim
16
26:20
26
6.
Borussia Dortmund
16
37:23
25
7.
Eintr. Frankfurt
16
18:16
25
8.
Bor. M'gladbach
16
24:27
25
9.
FC Augsburg
16
24:20
23
10.
Hannover 96
16
20:22
22
11.
Hertha BSC
16
23:23
21
12.
VfL Wolfsburg
16
21:20
19
13.
SC Freiburg
16
14:28
18
14.
VfB Stuttgart
16
13:20
17
15.
1. FSV Mainz 05
16
17:26
16
16.
Hamburger SV
16
14:22
15
17.
SV Werder Bremen
16
11:18
14
18.
1. FC Köln
16
9:32
3





Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



"Die Mannschaft hat sich im Verlauf der Saison toll entwickelt", sagt Bayern-II-Trainer Tim Walter. − Foto: Leifer Archiv

Hochs und Tiefs, Lob und Tadel – das Fußballjahr für den FC Bayern München II ähnelt ein...



Da war es passiert: FCB-Stürmer Robert Lewandowski schießt nach Vorlage von Thomas Müller das "Tor des Tages" aus Sicht der Münchener. − Foto: Peter Kneffel/dpa

Herbstmeister Bayern München hat erst nach langem Anrennen das Abwehrbollwerk des weiterhin...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver