• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.04.2017  |  14:11 Uhr

FC-Bayern-Einkaufstour nach Viertelfinal-Aus? Hoeneß will lieber im eigenen Nachwuchs nach neuen Stars suchen

Lesenswert (2) Lesenswert 8 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






− Foto: Andreas Gebert/dpa

− Foto: Andreas Gebert/dpa

− Foto: Andreas Gebert/dpa


Nach dem Champions-League-Frust bemüht sich der FC Bayern um die Double-Lust. Noch gezeichnet vom K.o. in Madrid will sich der Rekordmeister im Saisonfinale ohne internationalen Glanz zumindest mit zwei heimischen Titeln trösten.

"Im Fußball geht es immer weiter, immer nach vorne", mahnte Nationalspieler Thomas Müller genervt vom Aus in der Königsklasse, aber bemüht, mit den Partien in der - praktisch entschiedenen - Bundesliga und im DFB-Pokal die Saison noch zu retten. Spätestens nach dem anvisierten Pokal-Finale sind dann die Clubchefs bei der Planung für das nächste Jahr am Zug.

Bevor aber ein neuer Angriff auf Europas Fußball-Thron gestartet wird, soll das zwölfte nationale Double her. "Wir müssen Meister werden und den Pokal gewinnen", stellte Flügel-Star Arjen Robben klar, nicht ohne enttäuscht nachzuschieben: "Mehr ist nicht drin." Vor allem mit dem Pokal-Halbfinale am 26. April daheim gegen Borussia Dortmund wollen sich die Münchner von der dramatischen Nacht gegen Real ablenken. Einen "richtigen Kracher" nannte Mats Hummels das Duell gegen seinen früheren Verein, "das nächste Highlight".

An glitzernde Champions-League-Abende reicht das Duell der beiden Europacup-Enttäuschten nicht heran. Für die Bewertung der Saison ist das Kräftemessen aber entscheidend: Verliert nämlich Bayern wie schon 2015 beim kuriosen Null-Tore-Elfmeterschießen erneut daheim gegen den BVB, dann war das erste Jahr von Trainer Carlo Ancelotti in München nicht gut genug. Da hilft dem Abo-Meister auch der 27. Titel in der Bundesliga nicht, den die Münchner "am besten in den nächsten zwei Spielen unter Dach und Fach bringen" wollen, wie Hummels forderte.

Fitnesszustand von Boateng und Hummels noch unklar

Wie fit der Abwehrchef und sein ebenso lädierter Weltmeister-Kollege Jérôme Boateng nach dem aufopferungsvollen, aber letztlich verlorenen Kampf im Bernabeu-Stadion sind, ist offen. Definitiv fehlen wird im Saisonfinale Torhüter Manuel Neuer, der sich bei der 2:4-Niederlage nach Verlängerung den Fuß brach. Ersatzmann Sven Ulreich bekommt daher die Chance, sind nicht nur in verhältnismäßig unbedeutenden Partien, sondern im Halbfinale und einem möglichen Pokal-Endspiel zu zeigen.

Das DFB-Pokal-Finale im Berliner Olympiastadion am 27. Mai soll für Philipp Lahm und Xabi Alonso ein würdiger Abschluss zweier langer und dekorierter Karrieren sein. "Hoffentlich wird das das letzte Spiel", sagte der spanische Mittelfeldspieler und forderte im Ausblick auf die restliche Saison ein letztes Aufbäumen: "Es muss weitergehen." Das Motto gilt auch für die Kaderplaner um den Technischen Direktor Michael Reschke, die Ersatz finden müssen für Lahm und Alonso und dafür jüngst eigentlich an Joshua Kimmich und Renato Sanches dachten.

Ob sich Bayern nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League aber mit internen Lösungen zufrieden gibt, bleibt abzuwarten. Präsident Uli Hoeneß mahnte zuletzt in der "Sport Bild", den eigenen Nachwuchs nicht zu vernachlässigen. "Der FC Bayern wird selbstverständlich weiterhin in Stars investieren, wenn wir auf einer Position Bedarf sehen", sagte er. "Doch vorher müssen wir schauen, ob wir dafür nicht in den eigenen Reihen jemanden haben." Und Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge sprach beim Thema Umbruch von Erfahrung und Geduld.

Aber vor allem das Hinspiel gegen Real hat gezeigt, dass der Ausfall eines Stars wie Robert Lewandowski mit dem Kader nicht aufzufangen ist. Ähnliche Torgaranten wie den Polen gibt es kaum, und wenn, dann kosten sie Ablösesummen nahe des dreistelligen Millionenbereichs. "Diese Super-Transfers passen nicht zu unserer Philosophie", sagte Kaderplaner Reschke der spanischen Zeitung "El Paìs" vor dem Duell gegen Real um die Multi-Millionen-Asse Cristiano Ronaldo und Gareth Bale. Nur spielen diese im Mai erneut um den Champions-League-Titel. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
17
37:11
41
2.
FC Schalke 04
17
28:21
30
3.
Borussia Dortmund
17
39:24
28
4.
Bayer 04 Leverkusen
17
34:23
28
5.
RB Leipzig
17
27:25
28
6.
Bor. M'gladbach
17
27:28
28
7.
TSG Hoffenheim
17
27:22
26
8.
Eintr. Frankfurt
17
20:18
26
9.
FC Augsburg
17
27:23
24
10.
Hertha BSC
17
26:25
24
11.
Hannover 96
17
24:26
23
12.
VfL Wolfsburg
17
21:21
19
13.
SC Freiburg
17
17:31
19
14.
VfB Stuttgart
17
13:21
17
15.
1. FSV Mainz 05
17
19:28
17
16.
SV Werder Bremen
17
13:20
15
17.
Hamburger SV
17
15:25
15
18.
1. FC Köln
17
10:32
6





Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver