• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Champions League  |  17.04.2017  |  08:17 Uhr

FC Bayern wohl ohne echten Innenverteidiger in Madrid – Hoffnung ruht auf Lewandowski

Lesenswert (0) Lesenswert 7 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Wird am Dienstag in der Innenverteidigung erwartet: David Alaba (rechts). − Foto: Marius Becker/dpa

Wird am Dienstag in der Innenverteidigung erwartet: David Alaba (rechts). − Foto: Marius Becker/dpa

Wird am Dienstag in der Innenverteidigung erwartet: David Alaba (rechts). − Foto: Marius Becker/dpa


Auf geht’s! Der FC Bayern will mit einer sensationellen Aufholjagd in Madrid doch noch in das Halbfinale der Champions League einziehen. Hoffnung macht die Rückkehr von Torjäger Lewandowski. Um die Abwehr müssen sich die Münchner dagegen sorgen: Die verletzten Weltmeister Jérôme Boateng und Mats Hummels bestiegen zwar den Sonderflieger, doch über ihren Einsatz wird am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) erst vor Ort entschieden.

Der FC Bayern ist bereit für eine magische Nacht. Mit einer

Aufholjagd bei Real Madrid will das Star-Ensemble um Hoffnungsträger Robert Lewandowski nach dem schmerzhaften 1:2 im Hinspiel trotz höchster Abwehr-Not doch noch ins Halbfinale der Champions League stürmen. Lewandowski verkörpert mit seiner Rückkehr die ganze Entschlossenheit der Münchner, die allerdings schon vor dem Rückspiel auf ein kleines Wunder hoffen müssen. Die verletzten Weltmeister Jérôme Boateng und Mats Hummels bestiegen zwar am Montag den Sonderflieger, den überdimensionale Porträts von Lewandowski und Boateng zierten. Doch über ihren Einsatz am Dienstag (20.45 Uhr/Sky) wird erst vor Ort entschieden.

"Bayern München ist ein bisschen berühmt-berüchtigt dafür, dass man in solche Spiele mit einem außergewöhnlich großen Willen reingeht", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge. "Ich hoffe, dass alle in bester Verfassung auf dem Platz stehen können."

Beim Showdown gegen Cristiano Ronaldo & Co. muss als Notabwehr vielleicht ein Miniriegel ohne gelernten Innenverteidiger herhalten. "Egal, wer spielt, er wird sich voll reinknallen", sagte Präsident Uli Hoeneß. "Es wird ein großes Spiel", prophezeite Trainer Carlo Ancelotti vor seiner Rückkehr ins sommerliche Madrid. "Carlo hat eine Magie, er kennt den Gegner gut, aber der Gegner kennt uns auch gut", sagte Rummenigge.

"Wir sind jetzt ganz klar Außenseiter, aber wir haben in der Vergangenheit gezeigt, dass wir auswärts in der Champions League gewinnen können", erklärte Kapitän Philipp Lahm vor seiner vielleicht letzten Europapokal-Reise. Dabei ist die Krönung des Anführers der Wembley-Helden am 3. Juni im Finale in Cardiff das Ziel.

So groß die Hoffnung in Super-Torjäger Lewandowski auch ist: Hinten muss wohl die Notabwehr aus vier Männern ohne Verteidiger-Gardemaß halten. Philipp Lahm (1,70 Meter), Joshua Kimmich (1,76), David Alaba (1,80) und Juan Bernat (1,70) mussten schonmal in einem Gigantenduell ran: Im Februar 2016 beim 2:2 in Turin, als sich in der Schlussphase die Defensivprobleme offenbarten. "Wir brauchen Mut und den Glauben an uns selbst", sagte Alaba. Javi Martínez fehlt gesperrt. − dpa












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
17
37:11
41
2.
FC Schalke 04
17
28:21
30
3.
Borussia Dortmund
17
39:24
28
4.
Bayer 04 Leverkusen
17
34:23
28
5.
RB Leipzig
17
27:25
28
6.
Bor. M'gladbach
17
27:28
28
7.
TSG Hoffenheim
17
27:22
26
8.
Eintr. Frankfurt
17
20:18
26
9.
FC Augsburg
17
27:23
24
10.
Hertha BSC
17
26:25
24
11.
Hannover 96
17
24:26
23
12.
VfL Wolfsburg
17
21:21
19
13.
SC Freiburg
17
17:31
19
14.
VfB Stuttgart
17
13:21
17
15.
1. FSV Mainz 05
17
19:28
17
16.
SV Werder Bremen
17
13:20
15
17.
Hamburger SV
17
15:25
15
18.
1. FC Köln
17
10:32
6





Der Ball ist sein bester Freund: Ronaldinho. − Foto: dpa

Samba-Fußball, Surfergruß und immer eine Show. Damit verbindet die Fußball-Welt den Namen Ronaldinho...



Mit Anlauf in die Zwischenrunde: die Passau Black Hawks treffen am Freitag um 20 Uhr in der Passauer EisArena auf den HC Landsberg. − Fotos: stock4press/Benjamin Czapko

Auf den letzten Drücker haben die Passau Black Hawks am vergangenen Sonntag ihr Minimalziel...



Seit 2015 trainiert Oliver Aigner den SV Perlesreut. Nach der laufenden Spielzeit ist Schluss. − Foto: Sven Kaiser

Oliver Aigner bleibt seiner Linie treu: Nach zwei, spätestens drei Jahren als Trainer eines Vereins...



Bleibt in Chicago: Bastian Schweinsteiger, hier auf einem Facebook-Bild mit seiner Frau Ana. − Foto: Screenshot/Facebook

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...







Facebook










realisiert von Evolver