• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.02.2017  |  13:38 Uhr

Bayerns Nachwuchs-Chef: Nun soll offenbar der Tiger Hermann Gerland ran

Lesenswert (7) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






So kennt man der Tiger: Hermann Gerland ist bei den Bayern mittlerweile eine Institution im Trainerteam. − Foto: dpa

So kennt man der Tiger: Hermann Gerland ist bei den Bayern mittlerweile eine Institution im Trainerteam. − Foto: dpa

So kennt man der Tiger: Hermann Gerland ist bei den Bayern mittlerweile eine Institution im Trainerteam. − Foto: dpa


Die Suche nach einem Sportlichen Leiter im neuen Nachwuchsleistungszentrum geht beim FC Bayern weiter: Nachdem U23-Trainer Heiko Vogel wohl raus ist aus dem Rennen, macht jetzt ein neuer Name die Runde. Und zwar ein ziemlich bekannter. Laut eines Medienberichts könnte nämlich Hermann Gerland (62) den Posten übernehmen − zumindest interimsmäßig.

Bayerns Kult-Coach als Nachwuchschef? Die Lösung hätte für den Rekordmeister durchaus Charme. Gerland war lange Jahre als Trainer der Amateure tätig und verhalf vielen jungen Spielern zum Durchbruch. Bei den Bossen, allen voran bei Uli Hoeneß, hat sein Wort gewaltiges Gewicht. Der inzwischen 62-Jährige war von 1990 bis 1995 erstmals für die Reserve des Rekordmeisters tätig. Nach Stationen in Nürnberg, Berlin, Bielefeld und Ulm kehrte der Tiger 2001 an die Säbener Straße zurück. Unter ihm schafften Spieler wie Lahm, Schweinsteiger oder Müller den Durchbruch. Im April 2009 rückte Gerland unter Interimscoach Jupp Heynckes als Co-Trainer zu den Profis auf, dort blieb er auch bei den folgenden Bayern-Coaches Louis van Gaal, Pep Guardiola und auch bei Carlo Ancelotti.

Nun soll Gerland offenbar helfen, die großen Pläne der Bayern mit dem neuen Nachwuchsleistungszetrum zu verwirklichen. Wie die Sport Bild am Mittwoch berichtet, zeichnet sich in Sachen Sportliche Leitung der Einrichtung eine Interimslösung ab – und die heißt Gerland. "Bis ein neuer Sportdirektor eine andere Lösung präsentiert", soll der Tiger das Ruder übernehmen. Für die administrative Leitung haben die Bayern wohl Jochen Sauer (44) gewonnen, der bis Ende Januar beim österreichischen Club RB Salzburg als Geschäftsführer tätig war.

Im sportlichen Bereich galt lange Heiko Vogel (41) als Favorit. Der Trainer der Regionalliga-Mannschaft, der derzeit als sportlicher Leiter für die Bereiche Amateure, U19, U17 und U16 verantwortlich ist, soll nach einem Bericht des "Kickers" aber keine Rolle mehr spielen. Wer der neue starke Mann im Nachwuchs wird, hängt wohl eng mit dem künftigen Sportdirektor der Profis zusammen. Dieser dürfte den Posten nach seinen Vorstellungen besetzen. Weil sich für die Bayern nach der Lahm-Absage aber noch keine Lösung abzeichnet, könnte Gerland derweil beim Nachwuchs einspringen. Erfahrung in Sachen Talente hätte der Tiger jedenfalls mehr als genug ... − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Bayern München
16
36:11
38
2.
FC Schalke 04
16
26:19
29
3.
RB Leipzig
16
25:22
28
4.
Bayer 04 Leverkusen
16
30:19
27
5.
TSG Hoffenheim
16
26:20
26
6.
Borussia Dortmund
16
37:23
25
7.
Eintr. Frankfurt
16
18:16
25
8.
Bor. M'gladbach
16
24:27
25
9.
FC Augsburg
16
24:20
23
10.
Hannover 96
16
20:22
22
11.
Hertha BSC
16
23:23
21
12.
VfL Wolfsburg
16
21:20
19
13.
SC Freiburg
16
14:28
18
14.
VfB Stuttgart
16
13:20
17
15.
1. FSV Mainz 05
16
17:26
16
16.
Hamburger SV
16
14:22
15
17.
SV Werder Bremen
16
11:18
14
18.
1. FC Köln
16
9:32
3





Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver