• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





29.11.2016  |  08:26 Uhr

Die Bayern-Stars in der Region: Lahm lobt, Müller scherzt – und Vidal zockt auf der Playstation

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Aufgaben eines Sportdirektors? "Keine Ahnung", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm bei seinem Besuch in Kastl. − Foto: Alexander Nöbauer

Die Aufgaben eines Sportdirektors? "Keine Ahnung", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm bei seinem Besuch in Kastl. − Foto: Alexander Nöbauer

Die Aufgaben eines Sportdirektors? "Keine Ahnung", sagte Bayern-Kapitän Philipp Lahm bei seinem Besuch in Kastl. − Foto: Alexander Nöbauer


Kastl/Waging/Neuhausen. Mit teils sehr launigen und lustigen Auftritten haben die Bayern-Stars Philipp Lahm, Thomas Müller und Arturo Vidal bei den traditionellen Adventsbesuchen hunderten FCB-Fans in Südostbayern vergnügliche Stunden und unvergessliche Momente beschert.

Philipp Lahm bei den "rodn Alztalern"Eigentlich pfeifen es die Spatzen in München schon von den Dächern, beim Fanclub-Besuch von Kapitän Philipp Lahm bei den "rodn Alztalern" in Kastl schwieg er aber eisern: "Welche Aufgaben hat ein Sportdirektor beim FC Bayern?" – "Keine Ahnung", meinte der 33-Jährige nur süffisant zu seiner naheliegenden Zukunft in der Führungsriege des deutschen Rekordmeisters (siehe Artikel oben). Und damit war für ihn das Thema auch gegessen. Selbst das Levitenlesen des Nikolaus half da nichts.

Ein Playstation-Duell auf Augenhöhe: "Krieger" Arturo Vidal (29) gegen Leonhard (10). − Foto: Roland Binder

Ein Playstation-Duell auf Augenhöhe: "Krieger" Arturo Vidal (29) gegen Leonhard (10). − Foto: Roland Binder

Ein Playstation-Duell auf Augenhöhe: "Krieger" Arturo Vidal (29) gegen Leonhard (10). − Foto: Roland Binder


Lobende Worte fand Lahm für den scheinbar größten Konkurrenten der Bayern in diesem Jahr, RB Leipzig. "Wenn man am Anfang der Saison da oben steht, dann kann man ja noch von Glück sprechen. Jetzt sind aber schon zwölf Spiele absolviert, das hat nichts mit Glück zu tun." Das Team habe Qualität und sei dazu noch unglaublich jung. "Unsere Aufgabe ist es jetzt, diese Situation so schnell wie möglich wieder zu ändern", zeigte er sich vor den gut 320 Anhängern kämpferisch. Schließlich laufe es auch mit dem neuen Coach Carlo Ancelotti sehr gut. "Es ist ein sehr erfahrener Trainer und ein angenehmer Mensch. Wir kommen gut mit ihm klar."

Noch ist die Treffsicherheit nicht zurückgekehrt: Thomas Müller verbuchte bei sechs Versuchen keinen Torwand-Treffer. Sein umjubeltes Gastspiel beim Fanclub "De Rodn Waginga" machte aber eines deutlich: Der Weltmeister hat seine gute Laune trotz Torflaute nicht verloren. − Foto: Ernst Wukits

Noch ist die Treffsicherheit nicht zurückgekehrt: Thomas Müller verbuchte bei sechs Versuchen keinen Torwand-Treffer. Sein umjubeltes Gastspiel beim Fanclub "De Rodn Waginga" machte aber eines deutlich: Der Weltmeister hat seine gute Laune trotz Torflaute nicht verloren. − Foto: Ernst Wukits

Noch ist die Treffsicherheit nicht zurückgekehrt: Thomas Müller verbuchte bei sechs Versuchen keinen Torwand-Treffer. Sein umjubeltes Gastspiel beim Fanclub "De Rodn Waginga" machte aber eines deutlich: Der Weltmeister hat seine gute Laune trotz Torflaute nicht verloren. − Foto: Ernst Wukits


Falls für Lahm am Ende der Saison Schluss sein sollte, ließen es sich die Kastler jedenfalls nicht nehmen, den Weltmeister für ein Probetraining zum heimischen TSV einzuladen, der gerade als Aufsteiger in der Landesliga für Furore sorgt. Nach einem abschließenden Autogramm-Marathon machte sich Lahm mit einem 1000-Euro-Scheck des Fanclubs für seine Stiftung wieder auf den Heimweg.

Thomas Müller bei "De Rodn Waginga"Wie es sich anfühlt, in der Allianz-Arena ein Tor zu schießen vor so vielen Zuschauern? Das wollte die kleine Lara zum Abschluss der Fragerunde im Kurhaus-Saal in Waging am See wissen. Thomas Müller antwortete gewohnt schlagfertig und selbstironisch. "Das hab’ ich vergessen!" Weil der Weltmeister trotz seiner Bundesliga-Torflaute seine gute Laune nicht verloren hat, war es ein unvergesslicher Nachmittag für die 500 Besucher, die der Instinkt-Fußballer und -Interviewpartner immer wieder zum Lachen brachte – ob es nun um die Golfkünste von Bastian Schweinsteiger ging, "der ja jetzt genügend Zeit zum Handicap-Verbessern hat", oder seinen Tagesablauf als Bundesliga-Profi ("Um 7 Uhr klingelt der Wecker – und dann steht meine Frau auf").

Thomas Müller präsentierte sich so, wie man ihn kennt und liebt: Volksnah, sympathisch und bayerisch. "Vui bessa kamma’s net macha", lobte er das bunte Programm des Fanclubs "De Rodn Waginga". Gemeinsam schwelgte man in Erinnerungen an das "Traumspiel" vor sieben Jahren, als der FC Bayern zum Freundschaftsspiel in der 6500-Einwohner-Gemeinde im Landkreis Traunstein zu Gast war und 11:0 gewann. "Da ist dein Stern aufgegangen", erinnerte Fanclub-Präsident Volker Hohenrein den Stargast schmunzelnd an sein Tor zum 1:0. Beim Torwandschießen kehrte Thomas Müllers Treffsicherheit zwar noch nicht wieder zurück, dafür bewies der 27-Jährige beim Golfbälle-Einputten hohe Zielgenauigkeit. Die darf er dann demnächst auch bei den Chiemgauer Wintersport-Assen Tobi Angerer und Andi Birnbacher unter Beweis stellen, die als Fanclub-Ehrenmitglieder Thomas Müller zu einer Langlauf-Biathlon-Runde einluden. Wobei Müller schon auf der Bühne völlig fachfremde Aufgaben meisterte, etwa beim "Stille Nacht"-Singen zusammen mit Moderator Hohenrein.

Bilder vom Müller-Besuch gibt‘s hier

Arturo Vidal bei "Mia san Mia Finsing""Vidal trifft gegen Vidal" – so seltsam sich dieser Satz anhört, bewahrheitete er sich doch am gestrigen Sonntagnachmittag in der mit rund 600 Bayernfans restlos gefüllten Neuhausener Turnhalle (Gemeinde Offenberg, Landkreis Deggendorf). Der zehnjährige Leonhard durfte sich gegen den FCB-Mittelfeldstar Arturo Vidal bei dessen Besuch in Neuhausen auf der Playstation messen. Zuvor hatte der Bayernfanclub "Mia san Mia Finsing" dem 29-jährigen Chilenen einen frenetischen Empfang mit buntem Programm bereitet. Erst vor zwei Jahren gegründet, hatten die Finsinger mit dem "Krieger", wie er von den Fans liebevoll genannt wird, das große Los gezogen. Vor hunderten glücklichen Kindergesichtern gab sich Vidal gelassen und suchte die Nähe zu den Fans. Seinen Irokesenschnitt trage er vor allem deswegen, "um den Gegner Angst zu machen", sagte er in der Fragerunde und lachte. "Froh" sei er auch, dass er nach seiner Verletzung beim 2:1-Sieg der Bayern gegen seinen Ex-Klub Bayer Leverkusen endlich wieder mitwirken konnte. Der kleine Leonhard ließ sich von all dem nicht beeindrucken – und traf eiskalt zur 1:0-Führung. Der virtuelle Torschütze: Arturo Vidal – die Turnhalle tobte. Selbst der echte Vidal, der neben dem Zehnjährigen saß, musste über diesen Zufall lachen. Auch wenn der Chilene noch mit 2:1 gewann, Leonhard dürfte in diesem Moment der glücklichste unter den Bayernfans gewesen sein.

Bilder vom Vidal-Besuch gibt’s hier.

Von den Besuchen der Bayernstars berichten: Alexander Nöbauer, Thomas Thois und Felix Drexler.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Bayern München
34
89:22
82
2.
RasenBallsport Leipzig
34
66:39
67
3.
Borussia Dortmund
34
72:40
64
4.
TSG Hoffenheim
34
64:37
62
5.
1. FC Köln
34
51:42
49
6.
Hertha BSC
34
43:47
49
7.
SC Freiburg
34
42:60
48
8.
Werder Bremen
34
61:64
45
9.
Bor. Mönchengladbach
34
45:49
45
10.
FC Schalke 04
34
45:40
43
11.
Eintracht Frankfurt
34
36:43
42
12.
Bayer Leverkusen
34
53:55
41
13.
FC Augsburg
34
35:51
38
14.
Hamburger SV
34
33:61
38
15.
1. FSV Mainz 05
34
44:55
37
16.
VfL Wolfsburg
34
34:52
37
17.
FC Ingolstadt
34
36:57
32
18.
SV Darmstadt 98
34
28:63
25





Sebastian Loibl bracht den FC Passau in Front. − Foto: Sigl

Auftakt mit Aufreger! Keine sieben Minuten war die neue Saison in der Bezirksliga Ost alt...



Jubel in Schalding: Neuzugang Fabian Schnabel hatte den Ball zum 1:0 im Buchbacher Netz versenkt. − Foto: lakota

Perfekter Auftakt für den SV Schalding. Die neu formierte Mannschaft gewinnt gleich ihr erstes Spiel...



Weiß-blauer Festtag im Grünwalder Stadion: Die Fans feiern die Rückkehr des TSV 1860 München in die Traditionsspielstätte – und einen Sieg gegen den SV Wacker Burghausen. − Fotos: Christian Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat die Münchner Löwen am Freitagabend im ausverkauften Grünwalder ins...



Gekämpft wurde viel, doch spielerisch war das Landkreis-Derby in Zwiesel nicht sonderlich hochklassig. − Fotos: Christian Göstl

Beide Vereine hatten sich richtig auf das Spiel gefreut, am Ende durfte der TSV Regen beim...



Im umkämpften Auftakt-Match trennten sich der TSV Dietfurt (rote Dressen) und die DJK Vornbach 2:2. − Foto: Michael Hausladen

Die Neulinge haben sich beim Auftakt der Kreisliga Passau am Freitag sehr gut eingeführt...





In der Nacht von Freitag auf Samstag kampierten mehrere 1860-Anhänger am Reuthinger Weg in Schalding. Ihr Ziel: Tickets für das Löwen-Spiel in Schalding am 5. August. Nach 20 Minuten waren alle Karten restlos vergriffen. − Foto: https://www.facebook.com/svschalding/

Die große Nachfrage nach Karten für Spiele des TSV 1860 München in der Regionalliga Bayern hält...



Künftig bei Bayern? James Rodriguez. − Foto: dpa

Der FC Bayern hat seine "Granate". Dem deutschen Fußball-Rekordmeister ist mit der Verpflichtung von...



Top-Fußballer der Bezirksliga Ost: (v.l.) Korbinian Tolksdorf (TV Freyung), Wolfgang Weidlich (Spvgg Ruhmannsfelden), Michael Pillmeier (1. FC Passau), Vincenz Heringlehner und Fabian Gastinger (FC Sturm Hauzenberg II). −Bildmontage: Fritz Bircheneder

Anpfiff – für die Jagd auf den 1.FC Passau. Die Mannschaft von Trainer Ben Wagner (33) ist...



Schon beim Auftaktspiel gegen Memmingen wurden die neuen Löwen von vielen, vielen Fans unterstützt. − Foto: dpa

Der Hype um den TSV 1860 München nimmt kein Ende. Trotz des Absturz der Löwen in die Regionalliga...



Johannes Reitberger kommt vom FC Fürstenzell und wird Co-Trainer in Rotthalmünster. − Foto: Mike Sigl

Der TSV Rotthalmünster greift nach dem Abstieg aus der Kreisklasse wieder an...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Ein Münchner im Himmel und in der Hölle

12.07.2017 /// 20:00 Uhr /// Baumburg /// Altenmarkt an der Alz

Die Theaterversion der berühmten Satire von Ludwig Thoma.
Dorffest Pirka am 21./22. Juli 2017

21.07.2017 /// Festzelt beim Gerätehaus der FFW Pirka /// Viechtach

Freitag, 21. Juli
ab 19 Uhr: Musikzug Ruhmannsfelden
Samstag, 22 Juli
ab 15 Uhr: gemütliches...
Country Rock Weekend

21.07.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country Rock Weekend.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Manfred Mann's Earth Band

23.07.2017 /// 18:00 Uhr /// Piazza /// Regensburg

Konzert mit "Tom & Basti"

23.07.2017 /// 18:00 Uhr /// Mittermeier-Hof /// Auerbach

"Böhmwind".
Europäische Wochen - Klavierrezital

23.07.2017 /// 19:00 Uhr /// Rathaus /// Passau

Gerhard Oppitz.
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver