• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.11.2016 | 13:08 Uhr

Korruption & Plünderung & Lügen: Ismaik sieht 1860 von dunklen Interessen bedroht

Lesenswert (10) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Erneuter Rundumschlag: Löwen-Investor Hasan Ismaik. − Foto: dpa

Erneuter Rundumschlag: Löwen-Investor Hasan Ismaik. − Foto: dpa

Erneuter Rundumschlag: Löwen-Investor Hasan Ismaik. − Foto: dpa


Neuer Wirbel um 1860 München: Wenige Tage nach der Entlassung von Trainer Kosta Runjaic und der Entmachtung der Geschäftsführung meldete sich Investor Hasan Ismaik erneut zu Wort – und gibt, wie soll es anders sein, mal wieder Vollgas.

Auf seiner privaten Facebook-Seite, über die sich Ismaik mittels einer Agentur regelmäßig an die Öffentlichkeit wendet, greift der 40-Jährige Medien sowie Personen innerhalb des Clubs heftig an. "Es gibt Leute im Verein, die Korruption und Plünderung unterstützen", heißt es. Und weiter: "Es gibt gute Gründe, dass unser Verein seit mehr als einem Jahrzehnt große finanzielle Schwierigkeiten hat. Das liegt nicht allein an der Allianz Arena, sondern an vielen anderen Dingen. Ich habe in meinen ersten Jahren nicht daran geglaubt, dass dies bei einem großen deutschen Fußballklub wie 1860 möglich ist. Aber jeder Tag bringt mich näher an die Wahrheit."

Apropos Wahrheit. Ismaik schießt auch scharf gegen Journalisten bzw. deren "despektierliche, unverschämte und verlogene Berichterstattung in den regionalen und überregionalen Medien". Es gebe eine "Lügenkampagne, die sich gegen ihn und den Klub" richte. "Der TSV 1860 ist zum Spielball von dunklen Interessen geworden", so der Jordanier, der im Mai 2011 bei den Löwen eingestiegen war. Der Investor bezieht seine Kritik vor allem auf die erhobenen Vorwürfe, er missachte die 50+1-Regel, die es Kapitalanleger verbietet, die Stimmenmehrheit bei einem Klub zu übernehmen.

Des Weiteren bekräftige Ismaik, dass er von seinem Engagement bei den Löwen nicht abrücken werde. "Ich kämpfe für ein besseres 1860, weil ich inzwischen kein Investor mehr bin, sondern ein großer Löwen-Fan." Und weiter: "Ich werde bis zu meinem letzten Atemzug für den TSV 1860 kämpfen, um alle Machenschaften in diesem großartigen Verein aufzudecken." Schon auf der Pressekonferenz nach der Entlassung von Trainer Runjaic hatte Ismaik betont, er habe ein Verkaufsangebot über 40 Millionen Euro ausgeschlagen. "Auch wenn ich vier Milliarden bekommen würde – der Verein steht nicht zum Verkauf", tönte Ismaik. Nun legte er nach: Er sei überzeugt davon, dass "Ehrlichkeit und Aufrichtigkeit" am Ende siegen werden. Dann schickte er noch hinterher: "Der Spott der Medien ist mein Antrieb."

Für seine wiederholt heftige Wortwahl wurde Ismaik am Mittwoch übrigens vom Bayerischen Journalistenverband öffentlich gerügt. "Wir appellieren an Hasan Ismaik, und die Verantwortlichen des TSV 1860 München, ihre Medienkritik doch bitte sachlich zu äußern", teilte der BJV über seinen über seinen Twitter-Kanal mit.

Am Abend reagierte dann 1860 München – und verkündete einen Presse-Boykott: "Sämtliche Repräsentanten der Löwen sowie die 1860-Lizenzmannschaft stehen bis auf Weiteres nicht für Interviews und Gesprächsanfragen aller Medien zur Verfügung." Den vertraglichen Verpflichtungen der Liga, etwa bei Spieltags-Pressekonferenzen, komme 1860 weiter nach. − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
1. FC Union Berlin
25
40:24
50
2.
VfB Stuttgart
25
41:26
49
3.
Eintracht Braunschweig
25
40:27
47
4.
Hannover 96
25
40:29
46
5.
Dynamo Dresden
25
39:29
41
6.
SpVgg Greuther Fürth
25
27:32
36
7.
1. FC Heidenheim
25
36:27
35
8.
Fortuna Düsseldorf
25
27:26
33
9.
SV Sandhausen
25
32:28
32
10.
1. FC Nürnberg
25
36:39
32
11.
VfL Bochum
25
33:38
31
12.
Würzburger Kickers
25
26:28
29
13.
1860 München
25
30:35
28
14.
1. FC Kaiserslautern
25
20:25
28
15.
FC St. Pauli
25
24:30
25
16.
Arminia Bielefeld
25
31:43
23
17.
Erzgebirge Aue
25
25:43
23
18.
Karlsruher SC
25
19:37
21





Tor zum Sieg: Bastian Parzer traf zum 1:0 gegen Cham. − Foto: Kaiser

Was für ein Erfolg für den SV Hutthurm: Durch einen knappen aber nicht unverdienten Last-Minute-Sieg...



Um Ordnerkosten einzusparen, öffnete der Jahn in den vergangenen Wochen Teile der Continental Arena nicht für Fans – nur eine von zahlreichen Sparmaßnahmen. − Foto: Armin Weigel/dpa

Das Träumen geht weiter: Nach zwei Punktverlusten gelang dem SSV Jahn Regensburg mit dem Sieg gegen...



Spielleiter Markus Geißinger. − Foto: Duschl

Bei den Wintertagungen haben sich die Vereinsvertreter im Fußballkreis Bayerwald für eine "Flexible...



Fester Bestandteil des Teams: Adrian Gahabka (22) stand in allen drei Partien des Frühjahrsjeweils 90 Minuten auf dem Platz. − Foto: Lakota

Gahabka is back: Nach seinem Auslandsstudium in den USA schließt Adrian Gahabka (22) wieder die...



Wacker Burghausen wehrte sich beim Gastspiel in Illertissen kräftig, doch am Ende verlor die Mannschaft von Stanley König unglücklich mit 0:1. − Foto: Christian Butzhammer

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden hat es den SV Wacker Burghausen am Freitagabend erwischt:...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Fast das Schaldinger 1:0: Der Kopfball von Spielertrainer Stefan Köck (4. von links) geht allerdings an die Latte und wird anschließend auf der Torlinie geklärt. − Foto: Andreas Lakota

Was für ein Spiel, was für eine Leistung: Mit einem bärenstarken Auftritt holt der SV Schalding beim...



Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Internationales Gitarrenfestival Deggendorf

24.03.2017 /// Deggendorf /// Deggendorf

Zum Internationalen Gitarrenfestival lädt Deggendorf die Elite der Akustikgitarre aus der ganzen...
Jazz: The <Original> Blues Brothers Band

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

48. Internationale Jazzwoche

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

The "Original" Blues Brother Band.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Apassionata - Der Traum

26.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Showpalast /// München

THE ADDAMS FAMILY

26.03.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

Jazz: Next Generation Day

26.03.2017 /// 16:00 Uhr /// Stadtsaal /// Burghausen

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver