• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.05.2018 | 09:00 Uhr

Pokalschreck Pilsting packt auch Plattling: Hofmann und Strohhammer schießen Bezirksligisten K.o.

Lesenswert (11) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Riesen Jubel herrschte bei Pilsting nach dem Sieg im Finale. − Foto: Wimmer

Riesen Jubel herrschte bei Pilsting nach dem Sieg im Finale. − Foto: Wimmer

Riesen Jubel herrschte bei Pilsting nach dem Sieg im Finale. − Foto: Wimmer


Der Pokalschreck hat wieder zugeschlagen − und für eine dicke Überraschung gesorgt. Vor 350 Zuschauern hat sich der TSV Pilsting am Dienstagabend den Sieg im Straubinger Totopokal gesichert. Im Finale bezwang der Kreisklassist den Bezirksligisten Plattling nach einem hochspannenden Match am Ende verdient mit 2:1. Damit sicherte der TSV neben 700 Euro Prämie einen Platz in der ersten BFV-Hauptrunde des Totopokals 2018/2019, wo Gegner bis hin zur Regionalliga warten könnten. Florian Strohhammer (42.) und Tobias Hofmann schossen die Tore für den Außenseiter, Markus Rainer schaffte für Plattling nur mehr den Anschlusstreffer (73.). Der Triumph dürfte Pilsting auch mächtig Schwung geben im Saisonendspurt, in der KK Dingolfing liegt die Mannschaft von Spielertrainer Daniel Ritt derzeit auf dem Aufstiegsrelegationsrang.

Pilsting spielt zwei Klassen tiefer als die Spvgg Plattling und galt trotz Heimrecht als Außenseiter. Dennoch war die Zuversicht vor dem Spiel groß, schließlich hatte man bereits einen Bezirksligisten und zwei Spitzenmannschaften der Kreisliga ausgeschaltet. "Natürlich bin ich stolz, stolz auf meine Mannschaft," jubelt der Trainer Daniel Ritt, der von einem "verdienten Sieg" spricht.

Die Partie begann für Pilsting gleich in die richtige Richtung. Coach Ritt: "In der ersten Halbzeit waren wir sehr, sehr stark, haben genau das umgesetzt, was wir uns vorgenommen haben. Wir sind hinten gut gestanden und haben immer wieder Nadelstiche nach vorne gesetzt. So war das 1:0 zur Pause fast ein bisschen wenig."

Auch nach der Pause war vom erwarteten Druck des Favoriten erst noch nichts zu sehen. Pilsting blieb im Spiel und erzielte nach 68 Minuten das 2:0. "Wir haben eine kompakte Mannschaftsleistung geboten und natürlich war es gut, dass wir das 2:0 nachlegen konnten. Aber es war schon klar, dass Plattling nochmal kommt und wir haben dann leidenschaftlich verteidigt," berichtet Ritt.

Kurz nach dem 2:0 fiel auch bereits der Anschlusstreffer und es waren noch 20 Minuten zu spielen, so dass die Abwehr um Torwart Jens Schott immer mehr in den Blickpunkt rückte.

"Es war eine gute Zuschauerkulisse und unsere Fans waren genial, die haben uns zusätzlich gepuscht," nahm Ritt auf dem Spielfeld wahr und so kämpfte jeder der 12 Pilstinger Spieler bis zum Abpfiff und dann durfte gefeiert werden.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am





Der neue Künzinger Trainer Thomas Prebeck (li.) mit seinem "Co" Wolfgang Hofer (r.) und den Zugängen aus dem Jugendbereich: Michael Schwarzmeier (v.l.), Tobias Pirkl, Florian Pfaffinger, Andreas Gröll, und Christoph Obernhuber. Auf dem Foto fehlen Levin Koch und Michael Wolf. − Foto: Reinhard Bauer

Eins ist sicher: Die Spieler gehen dem Bezirksligisten FC Künzing in naher Zeit nicht aus...



Mit vielen neuen Gesichtern nimmt der FC Ruderting die Saison 2018/19 in Angriff. Im Bild (hinten v.l.) 2. Vorstand Robert Hackl, Igor Tesic, Johannes Stadler, Herbert Kirchberger, Andreas Lindner, Sepp Gsödl, Abteilungsleiter Charly Höller, 1. Vorstand Kurt Baumgartner; vorne v.l. Nicolas Stadlbauer, Jan Ritzer, Paul Jochmann, Fabian Streifinger, Lukas Bachl und Mario Hödl. − Foto: FCR

Die Depression ist beim FC Ruderting nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga verflogen...



Spielertrainer Florian de Prato, an dessen möglicher Ablösung sich der Zwist in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison entzündet hatte, verkündete seinen Wechsel zum Bezirksliga-Absteiger Spvgg Haidhausen. − Foto: Lakota

Das 0:2 gegen den SB DJK Rosenheim war der vorerst letzte Auftritt des TSV Moosach im überregionalen...



Der jüngste Neuzugang wurde am Mittwochvormittag vorgestellt: Quirin Moll, hier mit dem Sportlichen Leiter Günther Gorenzel, besetzt eine Schlüsselstelle im Mittelfeld der Löwen. − Foto: 1860

Es wird eine harte Saison für Daniel Bierofka. Nicht, weil der TSV 1860 München in der Dritten Liga...



Das Wacker-Trainerteam konnte vor allem in der zweiten Halbzeit "wichtige Erkenntnisse" gewinnen. − Foto: Butzhammer

Erste Testspielniederlage für den SV Wacker Burghausen. Nach dem 6:0-Sieg am Samstagin Passau musste...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...







Facebook










realisiert von Evolver