• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





07.09.2014 | 21:06 Uhr

Natternberg und Künzing machen’s im halben Dutzend – Dingolfinger Derbysieg vor 700 Fans

Lesenswert (6) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Über die Klinge springen ließen Christian Seidl (r.) und Co. die Landkreisrivalen vom FC Oberpöring. Der Künzinger Torjäger ließ sich mal wieder nicht langte bitten und steuerte drei Treffer zum 6:1-Sieg bei. − F.: Ritzinger

Über die Klinge springen ließen Christian Seidl (r.) und Co. die Landkreisrivalen vom FC Oberpöring. Der Künzinger Torjäger ließ sich mal wieder nicht langte bitten und steuerte drei Treffer zum 6:1-Sieg bei. − F.: Ritzinger

Über die Klinge springen ließen Christian Seidl (r.) und Co. die Landkreisrivalen vom FC Oberpöring. Der Künzinger Torjäger ließ sich mal wieder nicht langte bitten und steuerte drei Treffer zum 6:1-Sieg bei. − F.: Ritzinger


Souverän präsentierte sich Kreisliga-Tabellenführer ASV Degernbach beim 2:0-Erfolg über den SV Haidlfing. Mit einem 6:0-Kantererfolg gegen Haberskirchen ließ der TSV Natternberg aufhorchen. Bereits zur Halbzeit war das Derby zwischen dem FC Künzing und dem FC Oberpöring entschieden, das schließlich mit 6:1 endete.

ASV Steinach – VfB Straubing 2:2. SR Thomas Huber (DJK Dornwang) – 200 Zuschauer. Beide Mannschaften neutralisierten sich zunächst. Einen von Torwart Huber verursachten Foulelfmeter verwandelte Philipp Bosl sicher zum 1:0 (42.). Nach Wiederanpfiff drängte zunächst Straubing auf den Ausgleich, musste aber in der 62. Minute einen Rückschlag hinnehmen, als Bosl nach einem verunglückten Abwehrversuch allein auf Torwart Huber zuging und von diesem wiederum gefoult wurde. Huber erhielt Gelb-Rot, den Elfmeter verwandelte Bosl im Nachschuss. Trotz Unterzahl drängte der VfB weiter und wurde in der 82. Minute mit dem Anschluss belohnt, Steinach versäumte es, das 3:1 zu machen, zog sich eine rote Karte für Aschenbrenner zu (88.) und wurde in der 89. Minute mit dem Ausgleich bestraft. Tore: 1:0, 2:0 Philipp Bosl (42. FE/62. FE), 2:1, 2:2 Filiz Kadir (82./89.).

FC Aiterhofen – SC Aufhausen 2:3. SR Simon Enggruber (DJK-SV Brombach-Hirschbach) – 200 Zuschauer. In einer hart umkämpften Partie musste der FCA im Kellerduell eine bittere Niederlage hinnehmen. Beide Mannschaften spielten weitgehend auf Augenhöhe. Tore: 0:1 Florian Hödl (3.), 1:1 David Denk (9.), 2:1 David Denk (12.), 2:2 Kevin Heißenhuber (28.), 2:3 Sebastian Glück (79.). Reserve 1:0 (Tor: Tobias Gruber).

ASV Degernbach – SV Haidlfing 2:0. SR Stefan Berchthold (SV Essenbach) – 150 Zuschauer. Der SV Haidlfing hat dem Spitzenreiter aus Degernbach alles abverlangt. Der ASV tat sich sehr schwer gegen die kompakte Defensive der Gäste. Mit dem ersten gelungenen Spielzug ging der ASV im Stile einer Spitzenmannschaft durch Kapitän Max Gerl in Front. Im Anschluss agierte die Hausherren mit viel Ballbesitz. Einen kurz ausgeführten Freistoß auf Christoph Fisch, der nach innen flankte, verwertete Billy Bonakis per Kopf mutterseelenallein am Fünfmeterraum (53.). Haidlfing kam danach immer besser ins Spiel, war aber nicht zwingend genug. Tore: 1:0 Max Gerl (19.), 2:0 Billy Bonakis (53.). Reserve 0:2 (Tore: Kevin Gegenfurtner, Andreas Loibl).

TSV Natternberg – Spvgg Haberskirchen 6:0. SR Staudinger (SV Irlbach) – 80 Zuschauer. Nach dem 1:0 durch Rothkopf war es ein ausgeglichenes Spiel. Dem 2:0 und 3:0 gingen jeweils Freistöße aus dem Mittelfeld voraus, gefolgt von Stellungs- beziehungsweise Torwartfehlern. Natternberg war nun sicher im Spielaufbau und in der Defensive. Tore: 1:0 Rothkopf (6.), 2:0 Schröter (20.), 3:0 Mühlbauer (44.), 4:0 Imhofer (50.), 5:0 Mühlbauer (75.), 6:0 Keckeis (80.). Res. 2:2 (Tore: Lippl 2 – Krautner 2).

FC Künzing – FC Oberpöring 6:1. SR Thomas Ecker (SV Perlesreut) – 450 Zuschauer. Die Oberpöringer bekamen von Anfang an keinen Fuß auf den Künzinger Boden. Sie waren in allen Belangen der Heimelf unterlegen. Konzentriert auf allen Positionen zogen die "Römer" ihr Spiel auf. Der Halbzeitstand von 4:0 hätte noch höher ausfallen können, ein Elfmeter für Künzing wurde vom Torhüter pariert. Tore: 1:0 Christian Seidl (3.), 2:0 Alexander Winnerl (8.), 3:0 Christian Seidl (20.), 4:0 Alexander Winnerl (38.), 5:0 Seidl (75.), 5:1 Daniel Heigl (83.), 6:1 Florian Sommersberger (90.).

FC Wallersdorf – SV Motzing 3:0. SR Markus Erndl (FC Künzing) – 100 Zuschauer. Ein verdienter und wichtiger Heimsieg. Der FCW übte von Beginn an Druck auf den Gegner aus. In der zweiten Hälfte hatten die Motzinger zwar mehr Spielanteile, doch klare Möglichkeiten blieben aus. Tore: 1:0, 2:0 Petr Vobornik (11., 20.), 3:0 Eigentor (29.).

SV Bernried – SG Post Kagers 2:2. SR Sebastian Herbe (FC Gottfrieding) – 200 Zuschauer. In einer spannenden Partie war der SV Bernried über weite Strecken die überlegene Mannschaft, konnte aber die vielen Großchancen nicht nutzen. Die Gäste konnten per Elfmeter den 1:1-Ausgleich erzielen und gingen im Anschluss in Führung, erst in der 92. Minute gelang den Gastgebern das erlösende Tor zum 2:2. Tore: 1:0 Proscozyl (26.), 1:1 Groß (54. FE), 1:2 Opitz (80.), 2:2 Sipos (90.). Reserve 3:0 (Tore: Koller, Schwindl, Zaglmann).

FC Teisbach – FC Dingolfing 0:4. SR Tobias Baumann (TSV Seebach) – 700 Zuschauer. Vor einer imposanten Kulisse kamen die favorisierten BMW-Städter zu einem verdienten, wenn auch um zwei Tore zu hoch ausgefallenen Erfolg. Nach anfänglichem Abtasten waren sie mit ihrer ersten nennenswerten Aktion im Anschluss an eine Ecke gleich erfolgreich. Eine feine Einzelleistung von Teisbachs Sturmführer Geislinger konnte kurz darauf in letzter Sekunde noch von der Torlinie gekratzt werden. Als fast im Gegenzug Dingolfings Kapitän auf 0:2 erhöhen konnte, war dann aber schon eine kleine Vorentscheidung gefallen. Zu Beginn der zweiten Hälfte versuchte es die Nagorny-Truppe noch einmal und hatte auch die eine oder andere Gelegenheit. Letztendlich blieben sie insgesamt aber zu harmlos. Tore: 0:1 Dalibor Buric (19.), 0:2 Florian Bücher (26.), 0:3, 0:4 Benjamin Sußbauer (66./68.).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Teisbach
18
56:18
37
2.
SV Türk Gücü Straubing
17
37:25
34
3.
Spvgg GW Deggendorf
18
34:19
33
4.
FSV Landau
17
37:24
32
5.
ASV Steinach
18
31:20
28
6.
SV Frauenbiburg
18
30:25
28
7.
SV Auerbach
18
47:27
27
8.
SV Schwarzach
18
28:37
26
9.
Spvgg Haberskirchen
16
27:28
23
10.
Spvgg Niederalteich
15
28:25
22
11.
SG Post/Kagers
18
28:35
22
12.
SV Perkam
17
35:41
21
13.
TSV Natternberg
18
27:38
19
14.
FC Gergweis
18
23:48
13
15.
FC Oberpöring
18
12:70
3




Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver