• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



25.11.2012  |  19:01 Uhr

Turbulentes Finale: Haberskirchen der große Gewinner − dank Markus Leitl − Für Dornwang und Dornach wird’s dunkel

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Kein Sieger im Schlager: Seebach musste sich daheim gegen Perkam mit einem 0:0 begnügen.  − Foto: Müller

Kein Sieger im Schlager: Seebach musste sich daheim gegen Perkam mit einem 0:0 begnügen.  − Foto: Müller

Kein Sieger im Schlager: Seebach musste sich daheim gegen Perkam mit einem 0:0 begnügen.  − Foto: Müller


Das war ein heißes Finale in der Kreisliga Straubing. Zum Jahresende gab es zwei Spitzenspiele und der große Sieger ist die Spvgg Haberskirchen. Mit einem 1:0 in Motzing holte sich Haberskirchen sogar die Tabellenspitze zurück. Diese muss man sich allerdings teilen mit dem punktgleichen TSV Seebach, das im Heimspiel gegen den SV Perkam nicht über ein 0:0 hinauskam. Im Tabellenkeller sieht es ganz düster für die DJK Dornwang und den FC Dornach aus. Während die Dornacher das Landkreisduell gegen den FC Teisbach 0:2 verloren, unterlagen die Dornwanger dem SV Edenstetten. Beide haben schon einen gehörigen Rückstand auf den Relegationsplatz. Weiter geht‘s in der Kreisliga nächstes Jahr am 17. März.

TSV Seebach - SV Perkam 0:0. SR Prost (Oberdietfurt), 220. Das Spitzenspiel hielt, was es versprach, auch wenn die Tore fehlten. Die Partie wurde über die gesamte Spielzeit schnell und intensiv geführt. Der TSV Seebach hatte zu Beginn einige gute Aktionen, Perkam vor der Halbzeit. Alles in allem war es am Ende eine gerechte Punkteteilung, so dass der Kampf um die vorderen Plätze nach der Winterpause spannend bleibt. Res. 2:2; Dominik Thurnherr, Philip Kroiss – Michael Vilsmeier (2).

Die Dornacher mit Kemal Kukuljcic (Mitte) und Spielertrainer Thomas Ratzenböck (rechts) versuchten gegen den FC Teisbach viel, um mit einem Sieg in die Winterpause gehen zu können. Es half nichts, der FC Dornach muss mit einer erneuten Niederlage auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Die Dornacher mit Kemal Kukuljcic (Mitte) und Spielertrainer Thomas Ratzenböck (rechts) versuchten gegen den FC Teisbach viel, um mit einem Sieg in die Winterpause gehen zu können. Es half nichts, der FC Dornach muss mit einer erneuten Niederlage auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Die Dornacher mit Kemal Kukuljcic (Mitte) und Spielertrainer Thomas Ratzenböck (rechts) versuchten gegen den FC Teisbach viel, um mit einem Sieg in die Winterpause gehen zu können. Es half nichts, der FC Dornach muss mit einer erneuten Niederlage auf einem Abstiegsplatz überwintern.


DJK Dornwang - SV Edenstetten 1:3. SR Gastinger (Hutthurm), 120. In einer durchwegs ausgeglichenen Partie war der Gast am Ende der verdiente Sieger, weil dessen Angriffe gefährlicher waren. Trotzdem wäre ein Unentschieden für die Hausherren möglich gewesen, die nicht konzentriert genug zur Sache gingen. Neben dem Führungstor der Gäste gab es bis zur Halbzeit für beide Mannschaften noch Chancen. Nach der Pause hatten die DJKler leichte Feldvorteile. Als die Gäste nach einer Stunde auf 0:2 erhöhten, schien das Spiel entschieden. In der 42. Minute sah der Gästespieler Florian Bühler Rot. Es kam wieder Hoffnung auf, als ein Eigentor der Gäste zum 1:2 verkürzte. Kurz vor Ende mussten Michael Peschl (Edenstetten) und Harald Raaber (Dornwang) ebenfalls mit Rot vom Platz. In der Nachspielzeit hatte Markus Geiger den Ausgleich auf dem Fuß, scheiterte aber aus wenigen Metern. Fast mit dem Schlusspfiff kamen die Gästen nach einem Konter zum alles entscheidenden 1:3. Tore: 0:1 Markus Kandler (24.), 0:2 Christoph Artmeier (60.), 1:2 Eigentor (70.), 1:3 Andreas Vaitl (93.). Reserven: 3:1; Thomas Wiesbeck, Dominik Röhrl, Philipp Kramlich - Yasche.

FC Aiterhofen - SpVgg Mariaposching 1:2. SR Altuntas (Vilsbiburg), 130. In einer relativ ausgeglichenen Partie musste der FCA im letzten Spiel des Jahres erneute eine knappe Niederlage hinnehmen. Nach nur wenigen Minuten hatte Manuel Zacher die erste Chance für die Gäste, verzog aber freistehend vor dem Tor. In der elften Minute wurde Simon Vielreicher im Strafraum der Gäste zu Fall gebracht und Florian Fischer verwandelte den Foulelfmeter sicher zur Führung. Danach war der Gast spielbestimmend, konnte sich aber bis zur Halbzeit gegen die gut organisierte Abwehr des FCA kaum in Szene setzen. Die Windisch-Elf ihrerseits hatte in der 39. Minute noch einmal eine Großchance: Patrick Biendl brachte den Ball aber freistehend vor dem Tor mit dem Kopf nicht unter. Nach dem Wechsel drängte der Gast auf den Ausgleich, während der FCA kaum mehr für Entlastung sorgen konnte. Nach einem Freistoß konnte Eugen Schander den Ball über die Linie drücken. Bezeichnend für die Situation der Heimelf war dann, dass dem Gastgeber in der 76. Minute ein Eigentor unterlief, mit dem sich Mariaposching den Sieg sichern konnte. Da die letzten Angriffsbemühungen der Gastgeber nicht mehr zwingend genug waren, stand die nächste Heimniederlage fest. Tore: 1:0 Florian Fischer (11., FE), 1:1 Eugen Schander (57.), 1:2 Eigentor (76.). Reserven: ausgefallen.

SV Motzing - SpVgg Haberskirchen 0:1. SR Eglseder (Wallersdorf), 200. Im hart umkämpften Spitzenspiel fügte Haberskirchen dem SVM die erste Heimniederlage zu. Das Tor des Tages erzielte Markus Leitl per Kopf nach einer Ecke bereits in der zehnten Minute. Die größte Chance zum Ausgleich vergab in der ersten Halbzeit Bartosz Konarski ebenfalls per Kopf. Auch im zweiten Durchgang fand die Heimelf kein Mittel gegen die gut organisierte Abwehr der Huber-Elf. Fabian Hildebrand hätte in der 70. Minute die Vorentscheidung erzielen können, doch nach seinem Alleingang scheiterte er am glänzend reagierenden Schlussmann Tom Strasser. Die Spanner-Elf hatte nur durch Standardsituationen Möglichkeiten. In der 75. Minute traf Hans Lang nach Freistoß nur den Pfosten und fünf Minuten später köpfte derselbe Spieler nach einer Gold-Flanke nur denkbar knapp am Tor vorbei. So blieb es beim keineswegs unverdienten Gästesieg gegen die Motzinger, die das Spiel nach Gelb-Rot zu zehnt beendeten. Tor: 0:1 Markus Leitl (10.). Reserven: 5:0; Matthias Lohr (2), Jürgen Uttendorfer, Johannes Stadler, Tom Dunst.

FC Dornach - FC Teisbach 0:2. SR Mißlbeck (Ittling), 100. Die Gäste waren cleverer und entführten die Punkte aus dem Vilstal. Der beste Gästespieler - Michael Geislinger - zirkelte in der 25. Minute einen Freistoß aus 18 Metern exakt ins Tordreieck zum 0:1 über die Mauer. Die Gäste waren in der ersten Spielhälfte besser und der FC Dornach spielte gegen nun defensiv stehende Teisbacher zu verhalten. Dornach schwächte sich in der 56. Minute, denn nach Foulspiel bekam Sepp Vogl die gelb-rote Karte. Dennoch spielte nun die Heimelf in Unterzahl besser nach vorne. Andi Merl und Tom Kienle verpassten nur knapp den Ausgleich. Das 0:2 nach einem Konter erzielte erneut Michael Geislinger: Er zielte die Kugel flach ins Eck und ließ dem gut haltenden Dornacher Torhüter Thomas Salzberger keine Chance. Kurz vor Spielende hatte der Dornacher Tormann bei einem Pfostenschuss das Glück auf seiner Seite. Tore: 0:1, 0:2 Michael Geislinger (25., 83.). Reserven: 5:0; Bernhard Kantner (2), Florian Damböck, Stefan Schreckengast, Andre Baumgartner.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Künzing
10
31:12
26
2.
ASV Degernbach
10
25:10
21
3.
FC Dingolfing
10
25:11
19
4.
SV Motzing
10
14:11
18
5.
VfB Straubing
10
20:15
15
6.
TSV Natternberg
10
19:17
15
7.
FC Oberpöring
10
20:19
14
8.
FC Teisbach
10
17:20
13
9.
SG-Post-Kagers
10
16:20
13
10.
SV Haidlfing
10
14:18
12
11.
SC Aufhausen
10
12:22
12
12.
FC Wallersdorf
10
13:18
11
13.
ASV Steinach
10
17:18
10
14.
Spvgg Haberskirchen
10
12:25
9
15.
SV Bernried
10
20:26
8
16.
FC Aiterhofen
10
16:29
7





TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Nein, der Ball geht nicht ins Tor: Passaus Keeper Daniel Meindl streckt sich nach einem Freistoß des Tiefenbachers Tobias Ortmeier zwar vergeblich, doch die Kugel trifft genau das Lattenkreuz. Keine 60 Sekunden später visiert Ortmeier erneut den Balken an. − Foto: Sigl

Wenn der Papa mit dem Sohn kickt: Das gab’s an diesem Wochenende in Kirchberg (A-Klasse...



Wieder beim FC Salzweg: Michael Kolarsch, der beim Bezirksligisten die Nachfolge von Walter Mautner antritt. − Foto: Binder

Fußball-Bezirksligist FC Salzweg hat die Nachfolge für den zurückgetretenen Trainer Walter Mautner...



Wieder im Trikot: Norbert Stadler. − Foto: Müller

Nach der bislang mageren Auswärtsausbeute von nur einem Punkt (2:2 in Tiefenbach) gelang der...



Bedient: Neßlbachs Coach Mario Enzesberger kritisiert die Einstellung einer Mitspieler. − Foto: Sigl

Die Wut saß tief in Spielertrainer Mario Enzesberger. Seine Elf, die DJK Neßlbach...



Vergebelich gestreckt hat sich Büchlberg im Duell mit Oberdiendorf – am Ende siegten Niemczyk und Kollegen mit 7:1. − Foto: Lakota

Mit einem 5:1-Erfolg gegen den TSV Bodenmais hat der SV Prackenbach die Tabellenführung in der...





Alex Starkl trifft per Elfmeter zum 2:1 für Hauzenberg – aus Tittlinger Sicht war es allerdings kein berechtigter Strafstoß. − Foto: Kaiser

Die Spvgg Osterhofen hat ihre erste Saisonniederlage gut verdaut. Nach dem 1:2 zuletzt in Hauzenberg...



Angefressen: Philipp Lahm und Thomas Müller übten nach dem HSV-Spiel Kritik. − Foto: dpa

Die Offensive des FC Bayern hat den Stress-Test in dieser Saison noch nicht bestanden...



Trikot weg – und ab: Michael Pillmeier jubelt über sein Tor zum 3:3. − Foto: Lakota

Was wäre der SV Schalding ohne Michael Pillmeier? Mit einem Last-Minute-Treffer des Torjägers in der...



Nicht mehr Trainer in Salzweg: Walter Mautner. − Foto: Lakota

Wieder ein Trainerwechsel in der Bezirksliga Ost. Erst der TV Freyung, jetzt der FC Salzweg...



Auf den Kunstrasenplatz am Döbldobl mussten die B-Juniorinnen des FC Passau beim Spiel gegen Regensburg ausweichen. Eltern und Betreuer des Gegners waren teilweise entsetzt über den Zustand des Platzes. − Foto: Sigl

"Rasenplatz gesperrt" – Fußballspieler hassen dieses Schild, doch es hilft nichts: Bei...





Einen 3:0-Sieg an der Säbener Straße feiert man nicht alle Tage: Die B-Junioren des 1. FC Passau und ihre Trainer Tobias Bracht (links) und Wolfgang Matschunas zeigen es an. − Foto: P. Exner

Sensationell mit 3:0 haben die Mädels des 1. FC Passau ihr zweiten Saisonspiel der B-Juniorinnen-...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Altöttinger Kirta

01.10.2014 /// 12:30 Uhr /// Dultplatz /// Altötting

Kindernachmittag.
Oktoberfest

01.10.2014 /// 13:30 Uhr /// Pfarrheim /// Perlesreut

"Klingendes Denkmal" - Richard Strauss

01.10.2014 /// 19:00 Uhr /// Schloss Obernzell (Rittersaal) /// Obernzell

Zum 150. Geburtsjahr von Richard Strauss. Es musizieren Jung-Profis und Förderklassenschüler aus...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Music Austria

02.10.2014 /// 10:00 Uhr /// Messegelände /// Ried im Innkreis

Die größte Musikmesse in Österreich und im süddeutschen Raum
Steko's Fight Night

02.10.2014 /// 17:45 Uhr /// Circus-Krone-Bau /// München

Krimi & Dinner - Die schwarze Lady

02.10.2014 /// 19:00 Uhr /// Gaißingers Gasthaus Schloßbräu /// Tiefenbach

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Rami Hamze sammelt in "Der große Demokrator" 10.000 Euro im Kölner Stadtteil Kalk...
In Finchers provozierendem Kinofilm "Gone Girl" geht es wieder einmal um Kontrollverlust...
Ist das noch "unser" Dracula? Luke Evans spielt die menschliche Vorgeschichte des Vampirfürsten,...
Für echte Kerle bleibt in dieser von Frauen im Shoppingwahn dominierten Welt kein Platz...
mehr