• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.11.2012 | 21:11 Uhr

Haberskirchen cool − Drei Ecken, drei Punkte: Perkams kurioser Sieg in Schöllnach − 3:1 im Abstiegsderby: Dornwang jubelt erstmals

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Kein Glück in Motzing hatte der SV Auerbach um Stefan Seeböck (2.v.l.). Der Ex-Bezirksligist verlor beim Tabellenvierten mit 1:3.  − Foto: Ritzinger

Kein Glück in Motzing hatte der SV Auerbach um Stefan Seeböck (2.v.l.). Der Ex-Bezirksligist verlor beim Tabellenvierten mit 1:3.  − Foto: Ritzinger

Kein Glück in Motzing hatte der SV Auerbach um Stefan Seeböck (2.v.l.). Der Ex-Bezirksligist verlor beim Tabellenvierten mit 1:3.  − Foto: Ritzinger


 Vor dem spielfreien Wochenende konnte Haberskirchen mit einem klaren Erfolg über Teisbach nochmal die Tabellenspitze in der Kreisliga Straubing verteidigen. Das Glück des Tüchtigen buchte Seebach bei seinem Sieg gegen Mariaposching für sich. Als Ecken-Verwerter präsentierten sich die Perkamer in Schöllnach und holten sich mit drei Eckball-Toren drei Punkte. Motzing zeigte sich gegen Auerbach abschlusssicher und fuhr ebenfalls drei Punkte ein. Im Abstiegsderby holte sich Dornwang den ersten Saisonsieg gegen Gottfrieding genau zum richtigen Zeitpunkt und kann weiter hoffen. Edenstetten spielte clever in Neukirchen und nahm sich dann auch alle Punkte mit. Spielfrei war Aiterhofen. Torjäger der Liga: Fabian Köglmeier (20), Markus Leitl (15).

SV Schöllnach − SV Perkam 2:3. SR Faden (Gottfrieding), 90. In einer schnellen und kampfbetonten Partie ging durch seine ersten zwei Ecken mit 0:2 in Führung. Ab jetzt drückten die Schöllnacher und wurden für ihren Einsatz mit dem 2:2 belohnt. Weitere Großchancen der Hausherren konnten nicht verwertet werden. Wiederum mit einem Eckball nutzte Perkam die Abwehrschwäche des SVS und stellte auf 2:3. Die Hausherren waren die bessere Mannschaft, so dass Perkam als glücklicher Sieger nach Hause fuhr. Tore: 0:1 Uli Achatz (8.), 0:2 Martin Faltermeier (18.), 1:2, 2:2 Michal Vachovec (40. FE, 55.), 2:3 Ulrich Blümel (72.).

SV Neukirchen − SV Edenstetten 2:4. SR Hahn (Dietfurt), 160. Gedanklich waren die Gäste dem Gegner immer einen Tick voraus, was sich in einer Flut von gelben Karten auswirkte. Die Leistung der Hausherren insgesamt entsprach keineswegs Kreisliganiveau. Dabei begann das Spiel nach Wunsch. Als alle schon auf den Halbzeitpfiff warteten, nutzte Exner eine Lücke der Gästeabwehr und verwandelte eine Maßflanke von Schmid per Kopf zur Führung. Doch die Gäste drehten schnell das Spiel. Zwei gelb-rote Karten schwächten Neukirchen. Tore: 1:0 Grüneisl (5.), 1:1 Orbay (12.), 2:1 Exner (45.), 2:2 A. Peschl (46.), 2:3 Artmeier (65.), 2:4 A. Peschl (90.). Reserven: 2:2; F. Kell, J. Blasini − M. Peschl, S. Wallner.

 TSV Seebach − Spvgg Mariaposching 2:1. SR Hielscher (March), 150. Der TSV Seebach war die ersten 20 Minuten die bessere Mannschaft und führte. Nach 20 Minuten übernahm der Gast das Spiel. Mariaposching gewann die Zweikämpfe im Mittelfeld und spielte trotz tiefen Bodens flüssig nach vorne. Kurz nach Wiederanpfiff konnte der starke Fabian Köglmeier den verdienten Ausgleich besorgen. Die überraschende Führung für die Heimelf erzielte Seebachs Torjäger Vit Polacek. Danach spielte wiederum nur der Gast, der den glücklichen Sieg der Hausherren nicht mehr verhindern konnte. Tore: 1:0 Roman Geiß (10.), 1:1 Fabian Köglmeier (48.), 2:1 Vit Polacek (63.). Reserven: ausgefallen.

DJK Dornwang − FC Gottfrieding 3:1. SR Biller (Winzer), 200. Der DJK gelang der erste Saisonsieg, der zudem verdient war. In diesem kampfbetonten "Kellerderby" zeigten die Hausherren eine kämpferische Leistung. Als die Gäste bereits nach sieben Minuten in Führung gingen, ahnten die Anhänger von Dornwang nichts Gutes. Doch die Mannschaft fing sich schnell und konnte noch vor der Pause den Ausgleich erzielen. In der zweiten Halbzeit war die Plötz-Elf dann leicht feldüberlegen, obwohl Gottfrieding dagegenhielt. Als Stefan Vogl in der 56. Minute einen Handelfmeter verwandelte, zeichnete sich der erste Sieg ab. Zwei Gästeakteure (69./77.) und ein Hausherrenspieler (88.) sahen Gelb-Rot. Tore: 0:1 Vitaly Kolesnichenko (7.), 1:1 Robert Bruckmoser (32.), 2:1 Stefan Vogl (HE, 56.), 3:1 Robert Bruckmoser (90.).

 FC Dornach − SC Kirchroth. Die Partie musste wegen Unbespielbarkeit des Platzes abgesagt werden und wird 2013 nachgeholt.

 SV Motzing − SV Auerbach 3:1. SR Ewens (Aufhausen) − 130. Auf schwer bespielbaren Rasen entwickelte sich eine kampfbetonte Partie. Bereits in der zweiten Minute konnte Billy Bonakis eine Freistoßflanke von Hans Lang per Kopf zum 1:0 verwerten. Keine drei Minuten später hatte Stefan Seeböck nach einer Unachtsamkeit der Hausherrenabwehr den Ausgleich auf dem Fuß, doch Torwart Strasser reagierte glänzend. Ab diesem Zeitpunkt dominierte Auerbach das Spielgeschehen, ohne sich jedoch zwingende Torchancen zu erarbeiten. Die Heimelf war in der ersten Halbzeit nur noch durch einen Konter gefährlich, in dem Billy Bonakis in der 17. Minute am Gästekeeper scheiterte. Im zweiten Durchgang kam die Spanner-Elf etwas druckvoller aus der Kabine und wurde in der 62. Minute belohnt: Eine schöne Kombination über Bartosz Konarski und Billy Bonakis schloss Simon Sötz überlegt zum 2:0 ab. Nachdem Konarski in der 67. Minute noch am überragenden Florian Schmid scheiterte, sorgte er in der 85. Minute für die Entscheidung, als er eine mustergültig getretene Ecke von Hans Lang zum 3:0 einköpfte. Die unermüdlichen Gäste kamen durch einen Freistoß von Tobias Wittenzellner noch zum Anschlusstreffer. Durch diesen Sieg hält Motzing Kontakt zum Spitzentrio. Tore: 1:0 Bonakis (2.), 2:0 Sötz (62.), 3:0 Konarski (85.),3:1 Wittenzellner(88.). Reserven: 7:0; T. Dunst, A. Penzkofer, K. Schneider, N. Langenberger, M. Lohr, M. Heigl, M. Stegbauer.

Spvgg Haberskirchen − FC Teisbach 3:1. SR Zacher (Niederalteich), 150. In dieser zerfahrenen Partie mit viel Kampf kamen die Hausherren zu einem verdienten Sieg. Schon nach zehn Minuten stellte Thomas Stuckenberger mit seinem ersten Tor die Weichen auf Sieg. Die Gäste gaben zwar nie auf, hatten aber keinen Vollstrecker in ihren Reihen. Bei beidem Teams musste je ein Aktiver mit Gelb-Rot vom Platz, bei den Gästen auch noch Tobias Schlecht (23. Minute) mit Rot. Am Ende war auch das Ergebnis in der Höhe verdient. Tore: 1:0, 2:0 Thomas Stuckenberger (10. FE, 56.), 3:0 Markus Leitl (68.), 3:1 Michael Geislinger (89.). Reserven: 1:3; Hubert Fisch – Heinisch, Winzinger, Bauer. − ec












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Türk Gücü Straubing
24
58:21
60
2.
FC Teisbach
24
86:19
58
3.
FSV Landau
24
52:29
45
4.
ASV Steinach
23
42:19
40
5.
SV Auerbach
24
52:35
35
6.
Spvgg GW Deggendorf
23
41:32
35
7.
SV Frauenbiburg
23
36:35
32
8.
SV Schwarzach
23
33:46
32
9.
Spvgg Niederalteich
24
46:42
32
10.
Spvgg Haberskirchen
23
33:38
31
11.
SG Post/Kagers
23
41:49
27
12.
TSV Natternberg
23
31:51
22
13.
SV Perkam
23
42:65
20
14.
FC Gergweis
23
19:66
10
15.
FC Oberpöring
23
19:84
9




Starten optimistisch ins zweite Bezirksliga-Jahr: Der SV Perlesreut mit den beiden Abteilungsleitern Andreas Spitzenberger (hintere Reihe von links), Maximilian Göttl sowie den Neuzugängen Dominic Obergroßberger, Fabian Stadler, Dominik Stadler, Sebastian Absmeier, Co-Trainer Matthias Url und Neu-Coach Georg Süß. Vordere Reihe von links: Damian Fruth, Sebastian Gruber, Manuel Lawall, Lukas Fuchs, Simon Ilg. − Foto: SV Perlesreut

Mit einem neuen Trainer-Duo ist Bezirksligist SV Perlesreut in dieser Woche in die Vorbereitung zur...



Frische Kräfte können die Verantwortlichen des FC Sturm Hauzenberg um Vorstand Toni Pötzl (rechts), Abteilungsleiter Markus Reischl, Trainer Heinz Bretl und Teammanager Stefan Wandl (v.l.) präsentieren. Vorne v.l. Moritz Gerhartinger, Raphael Schmucker, Timo Stadler und Benedikt Fürst; es fehlt Maximilian Kalhamer. − Foto: Müller

Am Mittwoch hat der FC Sturm Hauzenberg II die Vorbereitung auf seine zweite Bezirksliga-Saison...



Traditionell hoch her geht es in der Endphase des Totopokals. Die ersten Runden dienen vielen Vereinen vor allem als Vorbereitung auf die neue Saison. Das Bild stammt vom Vorjahresfinale im alten Fußballkreis Passau zwischen dem 1.FC Passau und dem ASCK Simbach am Inn. Das Spiel endete mit 3:0 für Maxi Hubers 1.FC. Der Trost für Kevin Grobauer (links) und seine Simbacher: Auch sie schafften den Landesliga-Aufstieg. − Foto: Mike Sigl

Vieles hat sich verändert in Fußball-Niederbayern, aber eines nicht: Der Toto-Pokal ist weiterhin...



Flugshow: Passaus neuer Keeper Patrick Negele streckt sich vergeblich nach einem Ball, Burghausen gewann das Testspiel mit 6:0. Dieses Mal trifft der FCP auf 1860 München II. − Foto: Sigl

Die höherklassigen Teams der Region befinden sich zum Teil schon in der zweiten Vorbereitungswoche...



Spaß sieht anders aus: Nationalspieler (von links) Thomas Müller, Joshua Kimmich und Toni Kroos beim Training gestern in Sotschi. Assistenzcoach Thomas Schneider (links) gibt Anweisungen. − Foto: Christian Charisius/dpa

Wenn die Anführer schwächeln, wird es kompliziert. Genau das erlebt die Fußball-Nationalmannschaft...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...







Facebook










realisiert von Evolver