• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.08.2017 | 20:36 Uhr

Deggendorf löst Niederalteich an der Spitze ab – Hin und Her in Gergweis – Haberskirchen stark

Lesenswert (2) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Auch wenn Dennis Sperl (rechts) vom ASV Steinach im nächsten Moment fallen und Elfmeter fordern wird: Landaus Spielertrainer Matthias Reichl hat ihn ganz eindeutig nicht erwischt. − Foto: Stefan Ritzinger

Auch wenn Dennis Sperl (rechts) vom ASV Steinach im nächsten Moment fallen und Elfmeter fordern wird: Landaus Spielertrainer Matthias Reichl hat ihn ganz eindeutig nicht erwischt. − Foto: Stefan Ritzinger

Auch wenn Dennis Sperl (rechts) vom ASV Steinach im nächsten Moment fallen und Elfmeter fordern wird: Landaus Spielertrainer Matthias Reichl hat ihn ganz eindeutig nicht erwischt. − Foto: Stefan Ritzinger


Die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf ist neuer Tabellenführer der Kreisliga Straubing: Die spielfreien Niederalteicher wurden mit einem 2:0-Sieg gegen Oberpöring eingeholt. Der FSV Landau vermieste dem ASV Steinach den Besuch auf dem Straubinger Gäubodenfest mit dem 3:0-Auswärtssieg, der FC Teisbach gewann ebenso in dieser Höhe bei der SG Post/Kagers. Gergweis ging gegen Natternberg dreimal in Führung, musste aber jeweils den Ausgleich hinnehmen. Der SV Schwarzach brachte Auerbach die nächste 3:0-Niederlage bei und Aufsteiger Spvgg Haberskirchen steht nun mit drei Siegen aus vier Spielen bestens da.

Steinach – Landau 0:3/ Steinach war spielerisch nicht schlechter als die Gäste, doch konnten sie ihre Chancen nicht verwerten. Nach dem frühen Führungstreffer der Gäste spielte der Gastgeber offensiv und kam auch zu mehreren sehr guten Chancen, die aber zum wiederholten Mal nicht verwertet werden konnten. Ein schneller Konter brachte vor der Halbzeit noch das 0:2. Auch nach Wiederanpfiff verbuchte die Heimmannschaft ein deutliches Chancenplus, doch wieder fehlte der Vollstrecker. Ein weiterer Konter brachte die endgültige Entscheidung zugunsten der Gäste. Tore: 0:1 Thomas Schrettenbrunner (9.), 0:2/0:3 Anton Metzner (39./74.). SR Florian Steininger (Deggenau); 120 Zuschauer.

Post/Kagers – Teisbach 0:3/ Den ersten Saisonsieg feierte der FC Teisbach, während die Hausherren weiter auf den ersten Dreier warten müssen. Die Partie war beim Stande von 3:0 für die Gäste bereits in der ersten Halbzeit entschieden. Zudem schwächten sich die Gäste durch den Platzverweis von Florinel Strungariu in der 36. Minute. Tore: 0:1 Papa Kone (14.); 0:2 Franz Gruber (31./Foulelfmeter); 0:3 Franz Gruber (43.); Rote Karte: Florinel Strungariu (T/36.). SR Tobias Glashauser, 150.

Die Kugel bleibt hier: Deggendorfs Johannes Sammer (Mitte) behauptet den Ball gegen Thomas Sailer (links, FC Oberpöring). Teamollege Maxi Ramet schaut zu und lernt vom Spielertrainer. − Foto: Stefan Ritzinger

Die Kugel bleibt hier: Deggendorfs Johannes Sammer (Mitte) behauptet den Ball gegen Thomas Sailer (links, FC Oberpöring). Teamollege Maxi Ramet schaut zu und lernt vom Spielertrainer. − Foto: Stefan Ritzinger

Die Kugel bleibt hier: Deggendorfs Johannes Sammer (Mitte) behauptet den Ball gegen Thomas Sailer (links, FC Oberpöring). Teamollege Maxi Ramet schaut zu und lernt vom Spielertrainer. − Foto: Stefan Ritzinger


Schwarzach – Auerbach 3:0/ Der nächste Dämpfer für den SV Auerbach: Mit 0:3 ging das Spiel in Schwarzach verloren. Die Heimelf steht nach vier Spielen damit bei zufrieden stellenden sieben Punkten. Stefan Reiser erzielte einen Doppelpack, die Tore zum 1:0 (23.) und per Elfmeter zum 3:0-Endstand (90.+2). Die Führung auf 2:0 ausgebaut hatte zwischenzeitlich Martin Six (59.). SR Andreas Biereder (Neukirchen v.W.); 150.

Deggendorf – Oberpöring 2:0/ Die Gäste kämpften um jeden Quadratmeter Boden und zogen sich nach jedem Vortasten sofort wieder mit allen Spielern in die eigene Hälfte zurück. Sprich: Deggendorf hatte es schwer gegen den Tabellenletzten. Erst in Spielminute 60 brach Matej Paprciak den Bann mit seinem 1:0 nach schönem Pass von Matthias Schäfer. Die Kräfte der Gäste ließen im weiteren Verlauf nach, die Anzahl der Fouls erhöhte sich. Die Folge waren zwei gelb-rote Karten für Oberpöring: Erst musste Andreas Weber vom Platz (87.), dann trat der eingewechselte Patrick Maier (89.) den selben Gang in die Kabine an. Trotzdem hielten die Gäste das Spiel spannend. Alle Zweifel wurden mit dem 2:0 in der Nachspielzeit (90.+3) beseitigt: Nach einem blitzsauberen Konter über Paprciak, nahm der mitlaufende Kurek den Querpass auf und netzte ein. Tore: 1:0 Paprciak (61.), 2:0 Kurek (90.+3). SR Sebastian Busch (Ergoldsbach); Gelb-Rot: Weber (O/87.) und Maier (O/89.); 120.

Gergweis – Natternberg 3:3/ Die Einheimischen hatten sich viel vorgenommen, und gingen auch bereits in der 18. Spielminute durch einen von Thomas Strasser verwandelten Foulelfmeter in Führung. Doch schon in der 23. Minute konnte Florian Grantner nach einem Konter ausgleichen. Das 2:1 für Gergweis erzielte Franz Stadler nach schöner Vorarbeit von Norbert Stadler in der 40. Minute. Kurz vor der Pause konnten die Gäste erneut ausgleichen, wieder führte ein Konter zum Erfolg, diesmal abgeschlossen durch Nico Stelzl. Dass Neuzugang Oliver Bogenschneider die Gergweiser erneut in Führung brachte, half nicht: Die Gäste steckten nie auf und kamen durch Thomas Köckeis in Minute 78 zum erneuten, verdienten Ausgleich. Tore: 1:0 Thomas Straßer (16./Elfm.), 1:1 Florian Grantner (24.), 2:1 Franz Stadler (38.), 2:2 Marco Thurnherr (43.), 3:2 Oliver Bogenschneider (60.), 3:3 Thomas Keckeis (78.). Gelb-Rot: Norbert Stadler (G/90.). SR Matthias Fröhlich (Sossau); 105. Res: 0:3 (Tore: Staudinger, Unholzer, Penn).

Perkam – Haberskirchen 0:2/ Im Duell der Aufsteiger entführten die Gäste aus Haberskirchen aufgrund der zweiten Halbzeit die Punkte aus Perkam. Die Renner-Elf war zu Beginn die bessere Mannschaft und hatte in den ersten 25 Minuten zwei gute Möglichkeiten, die jedoch ungenutzt blieben. Die Gäste waren sehr aggressiv in den Zweikämpfen und wollten so das Spiel der Hausherren unterbinden. In der 38. Minute fast die Führung für Perkam, jedoch konnte ein Gästespieler den Ball noch vor der Linie abwehren. Erst in der 43. Minute die erste Chance für Haberskirchen, die jedoch von Leitel vergeben wurde. In der zweiten Hälfte wurden die Gäste besser und hatten auch die besseren Möglichkeiten, doch die beste hatte Tobias Bauer für Perkam in der 63. Minute, als er nach einer Ecke an der Querlatte scheiterte. In der 73. Minute dann die Führung für die Gäste: Florian Zellmeier traf per Kopfball. Perkam warf nun alles nach vorn, war aber nicht konsequent genug im Aufbauspiel um noch den Ausgleich zu erzielen. Die Entscheidung fiel in der 92. Minute, als alle Perkamer aufgerückt waren und Marcus Bauer von der Mittelinie abzog und zum 2:0 für die Gäste vollendete. Tore: 0:1 Florian Zeilmeier (75.). 0:2 Marcus Bauer (90.+2). SR Toni Kuster (Zwiesel); 160. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Teisbach
18
56:18
37
2.
SV Türk Gücü Straubing
17
37:25
34
3.
Spvgg GW Deggendorf
18
34:19
33
4.
FSV Landau
17
37:24
32
5.
ASV Steinach
18
31:20
28
6.
SV Frauenbiburg
18
30:25
28
7.
SV Auerbach
18
47:27
27
8.
SV Schwarzach
18
28:37
26
9.
Spvgg Haberskirchen
16
27:28
23
10.
Spvgg Niederalteich
15
28:25
22
11.
SG Post/Kagers
18
28:35
22
12.
SV Perkam
17
35:41
21
13.
TSV Natternberg
18
27:38
19
14.
FC Gergweis
18
23:48
13
15.
FC Oberpöring
18
12:70
3




Bitter: Gleich fünfmal ließ es Landshut im Deggendorfer Kasten klingeln. − Foto: Rappel

Schmerzhafte Niederlage vor ausverkauftem Haus: Der Deggendorfer SC verliert ein hart geführtes...



Neuer Landkreismeisiter: Der TSV Karpfham. − Foto: Sigl

Riesen-Überraschung bei der Passauer Landkreismeisterschaft im Hallenfußball: Am Ende eines...



Das Trikot des SV Mehring wird Christoph Popp (Mitte) künftig wieder überstreifen. Das freut auch die Fußball-Abteilungsleiter Stefan Neumeier (links) und Richard Nömaier. − Foto: Zucker

Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, jetzt ist es offiziell: Angreifer Christoph...



Trainer Alex Geiger (3 v.l.) kann in der kommenden Saison auf viele Spieler des jetzigen Kaders bauen. − Foto: Lakota

Vorweihnachtliche Freude beim FC Sturm Hauzenberg. Der Landesligist hat einige wichtige...



War mächtig angefressen: Uli Hoeneß. − Foto: dpa

Das war mal wieder, der alte Uli Hoeneß: Dem Bayern-Präsident ist bei einer Befragung von...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver