• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.04.2017 | 13:57 Uhr

Schwarzach kann großen Schritt gehen – Prekäres Spiel für Neßlbach beim Spitzenreiter – Kagers in Landau gefordert

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Weiter gesperrt: Josef Aziabu wird der DJK Neßlbach auch beim Gastspiel in Dingolfing noch fehlen, Spielertrainer Stefan Kurz ist wenig begeistert. − Foto: Helmut Müller

Weiter gesperrt: Josef Aziabu wird der DJK Neßlbach auch beim Gastspiel in Dingolfing noch fehlen, Spielertrainer Stefan Kurz ist wenig begeistert. − Foto: Helmut Müller

Weiter gesperrt: Josef Aziabu wird der DJK Neßlbach auch beim Gastspiel in Dingolfing noch fehlen, Spielertrainer Stefan Kurz ist wenig begeistert. − Foto: Helmut Müller


Der Kreisliga-Spieltag 22 wird bereits am Samstag mit der Partie Dingolfing gegen Neßlbach eröffnet. Der Spitzenreiter möchte die Tabellenführung sichern und hofft darauf, dass Verfolger SG Post/Kagers dann in Landau Punkte liegen lässt. Verfolger Degernbach ist gewarnt vor dem FC Handlab. Der SV Haidlfing empfängt den FC Teisbach.

Dingolfing – Neßlbach: Der FCD ist wieder ganz oben. Durch die unerwartete Heimniederlage von Post/Kagers gegen Handlab und dem eigenen Auswärtsdreier bei den Straubinger Türken brachten sich die BMW-Städter an die Spitze der Liga. Diese will die Götz/Corintan-Truppe gegen die DJK Neßlbach festigen. In der aktuellen Form beider Teams kommt eigentlich nur ein Heimsieg in Frage.

Landau – Post Kagers Straubing: Es wird interessant zu sehen, ob die Landauer dem Nachbarn aus Dingolfing Schützenhilfe im Aufstiegskampf leisten. Spieltechnisch sind die Landauer eine absolute Bereicherung für die Kreisliga und können den Straubingern da sicher Paroli bieten. Allerdings möchte sich Coach Gerry Huber mit dem Bezirksligaaufstieg von seinen langjährigen Weggefährten verabschieden und wird alles daran setzen, die schmerzliche Heimniederlage gegen Handlab vergessen zu machen – ein hochinteressantes Spiel zweier Top-Teams.

Haidlfing – Teisbach: Der SV Haidlfing hat sich im Nachbarderby in Landau achtbar aus der Affäre gezogen. Die letzten 5 Spiele in der Kreisliga wird der Verein nutzen, um sich ordentlich aus der Liga zu verabschieden und den von der Vorstandschaft klar signalisierten Neuaufbau zu forcieren. Begrüßenswert vor allen Dingen ist, dass man sich auf alte Tugenden besinnt und mit eigenen Nachwuchskräften versuchen wird, sportlich wieder auf Kurs zu kommen. Die Gäste aus Teisbach können unbeschwert aufspielen.

Degernbach – Handlab: Sensationell, was der ASV bis dato spielt. Sogar der Bezirksligaaufstieg ist denkbar. Man spielt noch gegen Post Kagers und Dingolfing und könnte sich selber nach vorn bringen. Allerdings wartet mit dem FC Handlab nun ein Gegner, der durch den nicht für möglich gehaltenen Auswärtssieg bei Post Kagers für großes Aufsehen gesorgt hat. Das Hinspiel endete 1:1.

Auerbach – Türk Gücü Straubing: In Auerbach hat man nach dem Punkt in Oberpöring die Trümpfe fest in der Hand, die Liga vorzeitig zu sichern. Man hat sieben Punkte Abstand und ein Spiel weniger zum Relegationsplatz, den der SV Mengkofen aktuell inne hat. Ein Heimdreier gegen den bis dato eine schnörkellose Saison spielenden Aufsteiger aus der Kreisklasse Straubing käme da gerade recht.

Schwarzach – Oberpöring: Mindestens Platz 10 soll fest in Schwarzacher Hand bleiben. Man ist noch nicht gesichert, hat aber im Wettbewerb mit Mengkofen und Neßlbach die wesentlich besseren Karten. Mit einem Heimsieg könnte man sich weiter absetzen und sogar noch einen einstelligen Tabellenplatz erreichen. Die Gäste wollen mindestens einen Punkt.

Mengkofen – Frauenbiburg: Dem Heimteam scheint die Luft im Abstiegskampf etwas auszugehen. Den Relegationsplatz hat man zwar, aber der direkte Konkurrent aus Neßlbach hat ein Spiel weniger. Nur ein Sieg gegen Frauenbiburg hilft weiter, um das Minimalziel Relegationsplatz zu festigen. − kb Anstoßzeiten22. Spieltag / Samstag, 15 Uhr: Dingolfing – Neßlbach (Hinspiel 0:0); Sonntag, 15 Uhr: Landau – Post/Kagers (3:3), Haidlfing – Teisbach (0:11), Degernbach – Handlab (1:1), Auerbach – TG Straubing (0:1), Schwarzach – Oberpöring (2:1), Mengkofen – Frauenbiburg (0:4).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Teisbach
18
56:18
37
2.
SV Türk Gücü Straubing
17
37:25
34
3.
Spvgg GW Deggendorf
18
34:19
33
4.
FSV Landau
17
37:24
32
5.
ASV Steinach
18
31:20
28
6.
SV Frauenbiburg
18
30:25
28
7.
SV Auerbach
18
47:27
27
8.
SV Schwarzach
18
28:37
26
9.
Spvgg Haberskirchen
16
27:28
23
10.
Spvgg Niederalteich
15
28:25
22
11.
SG Post/Kagers
18
28:35
22
12.
SV Perkam
17
35:41
21
13.
TSV Natternberg
18
27:38
19
14.
FC Gergweis
18
23:48
13
15.
FC Oberpöring
18
12:70
3




Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver